ForumAudi Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. der neue Sprit nicht nur für unsere AUDIs Gift?!

der neue Sprit nicht nur für unsere AUDIs Gift?!

Themenstarteram 2. Febuar 2008 um 21:13

Hallo AUDI Gemeinde!

No GO for "Bioethanol"

Müssen wir unsere Audis bald Notverkaufen nach Osten?

Meine Meinung zum neuen Biobeimischungssprit:

Auf der einen Seite Weniger Erdöl (gut) auf der anderen Seite riesige Plantagen anbauen, für die Bioanteile im Sprit, wo sogar große teile des Regenwaldes weichen müssen! Wo ist da noch der Sinn von Umweltschutz!!!!!!!!!! Ganz im Ernst !

Umwelt- Audit- Verfahren hätten die mal machen müssen, dann hätten die bei der Analyse festgestellt, das somit ein größeres Umweltproblem entsteht als die Kfzs mit Bio Fahren zu lassen!

Treu nachdem Motto >der Strom kommt bei mir aus der Steckdose!

 

Hier tun sich bald große Gewitter auf! nicht nur bei dem Klimaschutz sondern auch bei unseren Audis

Ich habe mitbekommen das die Hersteller bis vor ca. 1,5 Wochen noch gesagt haben das die Gebraucht-Fahrzeuge nicht mit dem neuen BenzinBioGemisch fahren sollen (x<1998 BJ)! Vorgestern dann die Mitteilung kein Problem alle Modelle (x<1998 BJ) können mit dem neuen Sprit umgehen.

Wo bekommen wir von unserem Hersteller AUDI die schriftliche Bestätigung, damit ich mir im Falle eines Falles einen neuen Motor von denen (AUDI) sichern kann!

PS: der neue Sprit ist beschlossen und somit wird er kommen!!!!

Ähnliche Themen
14 Antworten
Themenstarteram 2. Febuar 2008 um 21:24

Werde woll bald den Freundlichen mit dem Gas im Blut die Bude einrennen (der wille zum umbau auf Gas wird immer stärker)

Ein Freund von mir hat mal e85 getankt,50% (Halbertank) rest mit Normalen Bezin gestestet , lief sehr gut kaum Leistungsverlust aber deutlicher Mehrverbrauch .

Wollte das jetzt auch mal testen.

Themenstarteram 2. Febuar 2008 um 22:50

es geht ja nicht einfach nur um einen test sondern um Langzeit- Erfahrung und Freigabe vom Hersteller und diese sollten wir uns irgendwie schnellst möglich besorgen!

Wenn mir Audi den Sprit schriftlich Freigibt dann tank ich den auch, wenn mir der motor platt geht weiß ich ja von wem dann der neue ist ;-)

schaut man da auf der Audi Webseite oder die Tankstellen-Seiten?

Wie sieht es mit Wartungs- Intervalen aus?

Bio-Diesel getankte Fahrzeuge müssen auch häufiger kontrolliert werden Leitungen, Filter ….

Themenstarteram 2. Febuar 2008 um 23:07

schaut mal beim ADAC vorbei im Netz und dann in der Suchzeile links "Biosprit" eingeben sehr gute Reportagen!

die Bioanteile im Sprit greifen die Schläuche und Dichtungen an !

Zitat:

Original geschrieben von oleg1984

es geht ja nicht einfach nur um einen test sondern um Langzeit- Erfahrung und Freigabe vom Hersteller und diese sollten wir uns irgendwie schnellst möglich besorgen!

Wenn mir Audi den Sprit schriftlich Freigibt dann tank ich den auch, wenn mir der motor platt geht weiß ich ja von wem dann der neue ist ;-)

Das gleiche Problem hast du strenggenommen auch mit LPG. ;) Da funktioniert es auch problemlos - sowas aber auch. Beim Gasumbau brauchst du übrigens auch noch Benzin im Tank. :D

Ich glaube nicht, dass es bei 1990er-Fahrzeugen und neuer mit E5 oder E10 zu Problemen kommen wird. E85 ist ein anderes Thema (sagt ja schon alleine die Zahl) - nicht umsonst gibt es ja dafür Betriebe die Fahrzeuge auf E85-Tauglichkeit umrüsten.

Btw: Du kannst Beiträge max. 30 Minuten nach Erstellung bearbeitn/abändern. Brauchst in dem Zeitraum als nicht unbedingt einen neuen Beitrag zu erstellen.

du bekommst von audi die freigabe dass du E10 fahren darfst. im moment fährst du ja schon E2,5-E7!!! du bekommst vom hersteller den schaden der entstehn könnte an den gummidichtungen und an gewissen legierungen die damals verwendet wurden und nicht E-fest sind den schaden auch bei "altfahrzeugen" ersetzt wenn du --->LÜCKENLOS<--- belegen kannst es durch den von dir getankten sprit ---> "IN DEN LETZTEN 5JAHREN" <---- die Schuld trägt, dass dieses Teil kaputt gegangen ist. ich glaube nicht dass irgend ein leihe bei einem auto dass vielleicht noch einen wert von 5k€ einen Gutachter holt der das beweisen soll. die Kosten würden den restwert des autos übersteigen.. Fazit die Hersteller müssen nicht zahlen wenn was kaputt geht wegen dem sprit!

und die autos werden E20-E30 noch wegstecken können fragt sich nur wielange. und dann muss man sich ja eine neues Auto kaufen, wer sich dann freut kann man sich denken ;)

zum ethanol selber. das E wird zur zeit in D noch produziert da die mengen noch sehr gering sind. anders würde es bei E85 und E100 bei allen spritarten sein. da könnte man in D den bedarf nichtmeht decken. und müsste das zeugs irgendwo anders herholen. der vorteil die brachflächen in D würden wieder genutzt und die bauern könnten wieder eine zukunftsrolle spielen!

mal im Ernst die ganze Öko-Rumscheißerei geht mir schon länger aufn Senkel und irgendwann platzt mir echt der Kragen! Nur weil irgendwelche Grünen Ars**** keine Ahnung von der Materie haben und irgendeinen Unsinn durchsetzten, der nicht mal was bringt, muss das Volk wieder leiden.

Bei mir kommt demnächst n großer Aufkleber hinten drauf:

"Ich fahre eine Dreckschleuder und bin stolz darauf"

 

Die können aber auch machen was sie wollen. In Deutschland regt man sich auf, aber keiner wehrt sich wirklich dagegen. Egal was für einen Müll unsere Politiker wieder durchsetzen wollen. Das ist in Italien z.B. anders. Da steht das Volk Kopf und nix geht mehr, bis die Politik nachgibt; sowas bräuchten wir hier auch mal!

Ich kann zum Beitrag von Flo.be nur sagen: DITTO!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Der Kerl hat vollkommen recht. Will den Aufkleber auch! Unsere Politiker Furzen rum wegen em bisschen Staub in der Luft und in anderen Länder haben Große Industriekonzere nicht mal einen Flilter aufm "Schornstein" und alles was flüssiger Müll ist kommt in den nächsten Fluß. Entweder alle oder keiner!

vor kurzem hab ich was gelesen, dass ein Radfahrer (ja das sind die komischen Teile ohne Motor) wenn er etwas schneller fährt mehr CO2 Ausstoß hat als ein moderner PKW. Also liebe Politiker, wenn ihr ECHTEN Umweltschutz betreiben wollt, dann solltet ihr die Tour de France verbieten!!!

Vor einiger Zeit ließ selbst unser Umweltminister von sich hören, dass ein Tempolimit nichts zum Umweltschutze betragen würde, aber nachdem die Luft in seinen Bereichen nun eben sehr dünn sein kann, ist er nun auch der festen Überzeugung dass sowas unerlässlich für die Umwelt ist!

Nunja, möchte den Thread hier nicht zum Umweltthread machen.

Außerdem ist der CO2 Ausstoß, zur Produktion des Stromes für meinen PC während ich dies hier schreibe, nicht zu vernachlässigen!!!

Zitat:

Original geschrieben von flo.be

vor kurzem hab ich was gelesen, dass ein Radfahrer (ja das sind die komischen Teile ohne Motor) wenn er etwas schneller fährt mehr CO2 Ausstoß hat als ein moderner PKW. Also liebe Politiker, wenn ihr ECHTEN Umweltschutz betreiben wollt, dann solltet ihr die Tour de France verbieten!!!

man bedenke dass das CO2 das beim einem sportler ausgestoßen wird nicht aus erdöl stammt. es sei denn er ist gedopt ;) bei dem ausstoß wurde aber auch vergessen den verbrauch des autofahres einzubeziehn ;) von demher man kann sich alles zurecht biegen wenn man will.

ausserdem ist die herstellung eines neuen autos viel co2 intensiver als die herstellung eines neuen fahrrades.

das mit dem einsparpotential in 3te weltländern und co stimmt allerdings. würden diese länder mit dem stand der technik der 80iger jahre in D ausgerüstet würde man so gesehn mehr einsparen können als wenn man dies in D probieren würde.

 

achja wem deutschland nicht passt und seine gesetz gebenung kann ja nach china gehn die pfeifen im moment auf umweltschutz und ich glaub auch auf menschenrechte. alles hat vor und nachteile man muss nur abwägen welche vorteile man mehr braucht und muss halt dann mit den nachteilen leben.

ich sag es nicht zum ersten mal mault nicht werdet politiker dann dürft ihr den schrott verzapfen und kommt dafür auch nicht in den knast nur macht das keiner also beschwert euch auch nicht ;)

da hast du schon Recht. Wenn man Politiker werden würde, könnte man sich eher darüber beschweren. Aber andererseits sollen Politiker (auch) die Interessen ihres Volkes vertreten und in meinem Fall sehe ich dies grad nicht bestätigt. Man kann in diesem Land auch soviel verbieten, dass ich sogar fürs Kacken n Antrag stellen muss. Eins meiner Lieblingszitate lautet: "Wer die Freiheit aufgiebt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." Da hats einer kapiert....

Zitat:

Original geschrieben von flo.be

da hast du schon Recht. Wenn man Politiker werden würde, könnte man sich eher darüber beschweren. Aber andererseits sollen Politiker (auch) die Interessen ihres Volkes vertreten und in meinem Fall sehe ich dies grad nicht bestätigt. Man kann in diesem Land auch soviel verbieten, dass ich sogar fürs Kacken n Antrag stellen muss. Eins meiner Lieblingszitate lautet: "Wer die Freiheit aufgiebt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." Da hats einer kapiert....

ist zwar OT: "dann darfst du niemals heiraten! ;)"

naja aber wer hat die unfähigen politiker gewählt. in D ist es ja das Volk anscheinend sind wohl die meisten mit denen zufrieden sonst würden diese politiker ja nicht gewählt. mir ist nicht bekannt dass in D wahlbetrug begangen wird. zumindest regen sich über wahlen in D die internationalen beobachter nicht auf ;)

ich sag es mal so jedes volk verdient seine politiker.

Themenstarteram 6. Febuar 2008 um 9:51

Guten Morgen alle zusammen!

Ich habe gerade bei dem Kundenservice der AUDI AG angerufen und sie nach dem Bioethanol im Kraftstoff gefragt.

[ich]:"Schönen Guten Tag ich fahre einen Audi A6 BJ 96, kann ich auch den Biosprit mit E10 fahren?":confused:

[Kundenberater]:"also aus aktueller Sicht sind Autos von Audi ab BJ 2008 freigegeben." :eek:

[ich]:"ja, aber ich fahre einen von BJ 96?!":(

[Kundenberater]:"das muss erst noch geprüft werden ob Audis vor 2008 tauglich sind für den Spirt mit E10!! Wir werden die Informationen demnächst über unsere Audi-Händeler-Zentren bekannt gegeben, der dortige Kundenservice kann sie dann umfangreich informieren."

[ich]:"wann kann man den mit der entscheidung (Freigabe) der Fahrzeuge vor 2008 rechnen?":confused:

[Kundenberater]:"So Mitte diesen Jahres!!!! Sie haben doch noch zeit bis 2009!" :cool:

Tolle Antworten!! kann ich euch sagen. Der Berater klang am telefon ziemlich rechtschafend. Der hat woll schon viele anfragen gehabt :D

zum schuss noch...

[ich]:"dann muss ich mir ja bald einen neuen Audi kaufen, den die wirtschaftlichen Aufwendungen müssen ja für machen im Vorfeld klar sein!!

[Kundenberater]:"ICH HABE NICHT gesagt, dass sie sich einen neuen AUDI kaufen müssen!!!!!:mad:

[ich]:" ja das stimmt, da man ja ab 2009 weiterhin mit Superlus fahren kann :rolleyes:

Kundenberater:"GENAU":p

Beide verabschieden sich höflich am telefon.....!

Audi-Fahrzeuge ab 1992 nahezu komplett für geplanten E10-Kraftstoff geeignet

 

· Erste Generation der FSI-Motoren ist ausgenommen

 

Ingolstadt, 08. Februar 2008 – Alle Fahrzeuge der Marke Audi ab dem Baujahr 1992 sind, bis auf wenige Ausnahmen, für den Betrieb mit den geplanten E10-Kraftstoffen geeignet. Eine Verwendung dieser neuen Kraftstoffe, die künftig nach gesetzlicher Regelung bis zu 10% Ethanol enthalten können, ist damit für die Kunden von Audi problemlos möglich. Nach Plänen der Bundesregierung sollen diese Kraftstoffsorten ab Januar 2009 an deutschen Tankstellen angeboten werden.

 

Nicht geeignet sind die neuen Kraftstoffsorten Normal E10 und Super E10 für Fahrzeuge mit FSI-Saugmotoren der ersten Generation. Das sind im Detail der A2 1.6 FSI der Modelljahre 2002 bis 2006, der A3 1.6 FSI sowie der A3 und A4 mit dem 2.0 FSI der Modelljahre 2001 bis 2004. Diese Fahrzeuge sind auf Super Plus nach DIN 51626-2 angewiesen. Mit Standheizung ausgerüstete Audi A4 mit Ottomotor der Baujahre 2000 – 2007 sollten in der Betriebsphase der Standheizung gleichfalls mit Super Plus betankt werden.

 

Grund dafür ist, dass Kraftstoff führende Bauteile, insbesondere Kraftstoffhochdruckpumpen und Kraftstoffrails dieser Motoren bei Einsatz der neuen E10-Kraftstoffsorten ausfallen können. Den Kunden entsteht aber kaum ein Nachteil, da die Fahrzeuge in der Regel für den besonders verbrauchsgünstigen Einsatz von Super Plus-Kraftstoffen ausgelegt sind.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. der neue Sprit nicht nur für unsere AUDIs Gift?!