ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Der grosse --Es ruckt ganz fürchterlich auf der Autobahn-- Thread

Der grosse --Es ruckt ganz fürchterlich auf der Autobahn-- Thread

Themenstarteram 9. Oktober 2007 um 12:46

Es gibt schon einiges Posts dazu , es sollen sich aber hier nochmal alle Leute zusammensetzen die betroffen sind.

Es muss einfach eine Lösung geben.

Bitte postet in der Reihenfolge.

 

1.Symptome:

Starkes Rucken vornehmlich auf Autobahn bei gleichmässiger Fahrt.

Der Drehzahlmesser rauscht gegen Null, es ruckt, die Fahrt geht aber sofort weiter als wär nichts

geschehen.Irgendwer im Auto gibt offensichtlich dem Motorsteuergerät den Befehl --Eh du

mach mal kurz aus hier-- Dauer: Bruchteil einer Sekunde.

Der Fehler tritt sporadisch auf, es sind keine Konstanten zu erkennen. Bei mir so etwa

1 Mal pro Woche.Der Fehler ist unabhängig von der Motorisierung.

Es wird kein Fehler im Fehlerspeicher abgelegt !

Der Fehler muss im elektrischen Bereich liegen , aber wieso reagieren Drehzahlmesser und Motor so gleichzeitig, der Motor dreht ja weiter, die Ansaugproblematik schliessen Michael.lees und ich

auf Grund der immensen Wirkung auf den Drehzahlmesser aus.

2. Mein Fahrzeug: MJ: 99 MKB:AKQ 1.4 16v

3. Gewechselt: Beide AGR Ventile, Unterdruckschlauch, Impulsgeber, Zündspule, Zündkabel,

Schlauch Kurbelgehäuseentlüftung, Kupplung !

Können die Drehzahlfühler an den Vorderrädern so ein Durcheinander verursachen ?

Oder die ABS Sensoren ?

Ähnliche Themen
24 Antworten

Bei mir am Auto gibt es noch ein weiteres kleines Problem!

Vielleicht gibt es ja einen Zusammenhang und vielleicht

hat das auch einer von Euch?

Wenn ich meinen Wagen über Nacht stehen hab und ihn

morgens starten will, startet er beim ersten Mal nicht.

Ich kann den Motor so lange durchdrehen lassen wie ich will,

er startet nicht. Ich muß den Startvorgang abbrechen, Zündung

ausschalten und dann direkt nochmal starten. Beim zweiten Startvorgang

startet der Motor sofort, so wie es sein sollte.

Das passiert eigentlich nur morgens und nur beim ersten Starten, ob kalt oder warm,

feucht oder trocken! Selten kommt es vor, das er dann doch beim ersten Mal startet.

Seltsam oder?

Ich habe schon alle Schüssel ausprobiert und auch gewartet bis die

Anzeige der WFS verschwindet. Ich habe auch schon folgendes ausprobiert,

erst die Zündung einzuschaltet, einen Moment gewartet und die

Zündung wieder ausgeschaltet, der Fehler trat aber beim Startvorgang danach

trotzdem auf!

 

Gruß - Micha

Hallo

Ich hab jetzt grad aus Zeitgründen nicht den ganzen Thread durchgelesen und weiß deswegen nicht ob Folgendes schon genannt wurde... sorry falls es so sein sollte, denke aber dass ich trotzdem einigen helfen kann.

Ich hatte genau das im ersten Post beschriebene Problem: Motor ging (in allen möglichen Fahrsituationen) einfach kurz aus. manchmal dann sogar so, dass ich neu starten musste.

Bei mir war es der Geber für Motordrehzahl, in der VW-Werkstatt (war da um den Fehlerspeicher auslesen lassen) wurde mir dann gesagt dass dieses Teil bei alles Golf IV Motoren irgendwann den Geist aufgibt. Soll also sehr verbreitet sein. Der gleiche Mitarbeiter hat mir auch empfohlen den Wechsel selber zu machen, hah ich dann auch so gemacht. Danach waren alle Probleme sofort weg.

mfg Ludwig

Wo ist dieser Geber verbaut? Ist es schwer oder kompliziert da ran zu kommen?

Ich kann dir nur sagen wo der bei meinem Motor (AZD) verbaut ist aber ich denke mal, dass der bei allen Motoren ca in der gleichen Ecke verbaut ist...

Wenn du vor dem Motorraum stehst Blickrichtung nach hinten, dann ist der Geber auf der Hinterseite des Motors eingebaut. Er liegt senkrecht zur Fahrrichtung, Richtung Fahrerseite. Einfacher gesagt, vom Motor aus Richtung Getriebe. Man kann ihn nicht direkt sehen weil er hinter einer Gummiabdeckung sitzt. Sieht aus als würde ein Kabel im Block verschwinden.

Die Arbeit an sich ist nicht schwer: Gummiabd. abnehmen, eine Schraube rausdrehen, Geber rausziehen, neuen rein, die Schraube wieder reindrehen und am Ende noch die Abdeckung wieder drauf. ABER es ist eine dumme Fummelarbeit, weil man nicht wirklich hinsehen kann. Ohne die Hilfe von 2 Freunden hätt ichs nicht, oder nicht so schnell hinbekommen, weil ich einfach zu grobmotorisch für sowas bin :D

Aber dazu muss ich noch sagen, dass scheinbar etwas am Geber geändert wurde, denn der neue hat eine etwas andere Form und die mitgelieferte Schraube passt nicht. (Hab das Teil bei VW mit Fahrgestellnummer bestellt, sollte also eigentlich das richtige gekommen sein).

Hab dann die alte Schraube verwendet.

Seit dem Wechsel sind (wie oben schon gesagt) alle Probleme behoben.

mfg Ludwig

EDIT: Hab ganz vergessen zu sagen, dass man einfacher hinkommt wenn man die große Motorabdeckung abnimmt.

Achso, hört sich einfach an. Wäre also für nen Handwerker ne Sache. Vielen Dank!!

Ich hab befürchtet, es liegt an meinem Golf an der nachträglich eingebauten GRA, demnach doch nicht. Da gibt es also einen neuen Geber, der das prob. beheben sollte.

MFG

Themenstarteram 13. Oktober 2007 um 16:53

@michael 1. Hast du mal probiert den Impulsgeber zu wechseln ?

2. Würde ich mal gucken nach Zündkabel. ich hab mir angewöhnt, zwischen Zündkerzenkopf, und Zündkabel, dort wo Metall auf Metall sitzt,einen Viertel Stecknadelkopf Polfett aufzutragen, sonst gibts dort immer irgendwann Kontaktschwierigkeiten.Beim SEAT Ibiza ist es extrem beim Golf weniger.

Läuft deine Benzinpumpe vor ?Könnte auch hieran liegen.

@kill88 Der Wechsel des Gebers hat das Problem bei mir nicht behoben.

Zitat:

Original geschrieben von rollade

@michael 1. Hast du mal probiert den Impulsgeber zu wechseln ?

2. Würde ich mal gucken nach Zündkabel. ich hab mir angewöhnt, zwischen Zündkerzenkopf, und Zündkabel, dort wo Metall auf Metall sitzt,einen Viertel Stecknadelkopf Polfett aufzutragen, sonst gibts dort immer irgendwann Kontaktschwierigkeiten.Beim SEAT Ibiza ist es extrem beim Golf weniger.

Läuft deine Benzinpumpe vor ?Könnte auch hieran liegen.

@kill88 Der Wechsel des Gebers hat das Problem bei mir nicht behoben.

1. Den Impulsgeber habe ich noch nicht gewechselt. Ich habe heute nur

mal am Kabel gewackelt. Richtig gut kommt man von oben aber nicht

nicht so daran. Oder?

2. Wenn ich die Zündung einschalte höre ich die Benzinpumpe auf jeden

Fall Summen. Weiß nicht ob sich da irgendwo Fehler einschleichen können.

Vielleicht kann es ja auch am Benzinfilter liegen! Keine Ahnung!

Mit dem Polfett könnte ich mal ausprobieren! Weiß nur nicht, ob ich das mit dem

viertel Stecknadelkopf hin kriege! ;)

Ein wenig mehr schadet doch bestimmt auch nicht, oder?

Grüße - Micha

Zitat:

Original geschrieben von chrisugebauer

Achso, hört sich einfach an. Wäre also für nen Handwerker ne Sache. Vielen Dank!!

Ich hab befürchtet, es liegt an meinem Golf an der nachträglich eingebauten GRA, demnach doch nicht. Da gibt es also einen neuen Geber, der das prob. beheben sollte.

MFG

Die gleiche Vermutung hatte ich auch zuerst, hab die GRA (original VW) nachgerüstet, und kurz danach haben die Probleme begonnen. Aber lag ja dann zum Glück doch nicht daran.

mfg Ludwig

Themenstarteram 2. November 2007 um 12:23

Ja ich fasse mal zusammen:

1.Habe den neuen , bereits vor ca. einem Jahr gewechselten Impulsgeber ausgebaut, da fiel der runter.

Gereinigt, kabel nochmal nachgesehen, eingebaut.

2.Dann ist vorn rechts beim AKQ son Kabel , das geht in 21.er Mutter über zum Motor. Abgedreht, es kamen

so 3 Schnapsgläser voll sehr dunkles ÖL raus. Es ist wahrscheinlich der Öltemperatursensor oder sowas.Scheint

kein Ölaustausch so richtig stattzufinden. Auf jeden Fall wieder reingeschraubt und nun Daumendrück ---

seid 2500 km ist Ruhe, und das nachdem ich den Mist über 1 Jahr hatte. So nun bete ich mal das das so bleibt.

Bin letzte 2 Wochen viel Autobahn gefahren--- Nichts.

Hallo zusammen!

Ich bin vor einiger Zeit auf diesen Thread hier gestoßen, weil ich genau das gleiche Problem habe: In unregelmäßigen Abständen ruckt der Wagen während der Fahrt heftig (ganz so, als wenn schlagartig das Gas weggenommen wird), das Kombiinstrument fällt dabei aus, die Motordrehzahl rauscht gegen Null. Das ganze dauert den Bruchteil einer Sekunde, dann kommt die Drehzahl wieder, das Kombiinstrument funktioniert und der Wagen fährt weiter, als wenn nie etwas gewesen wäre.

Wenn dieser Fehler im Stand vorkommt, dann geht der Wagen aus, läßt sich aber problemlos wieder starten und fährt sich ganz normal weiter. In den meisten Fällen schreibt sich dann auch kein Fehler in den Fehlerspeicher.

In seltenen Fällen kommt es vor, daß nach dem oben beschriebenen Fehler der Motor zwar wiederkommt, ganz normal läuft, jedoch im Kombiinstrument die Motorwarnlampe angeht und auf der MFA "STOP!" steht. Ich halte dann an, mache den Motor aus und starte dann neu. Auf der MFA steht dann zwar "Abgas! Werkstatt!", aber der Wagen läuft ganz normal. Im Fehlerspeicher steht dann der Fehler 16706 P0322 035 "Geber für Motordrehzahl, kein Signal, sporadisch".

Ich habe daraufhin mal den Geber wechseln lassen - ohne Erfolg. Auch ein Stück der Signalleitung samt Stecker zum Geber wurde ausgetauscht, da man einen Kabelbruch vermutete. das brachte allerdings auch keinen Erfolg. Der Fehler tritt immer noch auf.

Ich habe so ein bißchen die nachgerüstete GRA im Verdacht. Zwar kann ich persönlich nicht beurteilen, ob der Fehler erst nach der GRA-Nachrüstung auftrat, da ich die GRA unmittelbar nach Kauf habe einbauen lassen, aber zumindest der Vorbesitzer berichtete mir, daß er das beschriebene Rucken nie hatte. (Nein: Verkäufer und Vorbesitzer sind nicht die gleiche Person ;))

Mir ist vor einiger Zeit einmal aufgefallen, daß gleichzeitig zu diesem Fehler ein Klacken aus dem Bereich der Relaisplatte unter der Lenksäule zu hören ist. Kann es sein, daß dort ein Relais defekt ist und sporadisch den Schaltzustand verliert? Eventuell ein Relais für die Spannungsversorgung der Motorsteuerung? Daß allerdings der Fehler immer nur den Bruchteil einer Sekunde dauert und der Motor direkt wiederkommt, läßt mich eigentlich nicht an einen Relaisfehler glauben.

Hat jemand von Euch noch eine Idee, woran es liegen könnte? Der VW-Vertragshändler ist mittlerweile auch ziemlich ratlos. Er kann mir mittlerweile nur noch anbieten, die ganze Wagenelektronik komplett durchzuchecken und ein neues Motorsteuergerät zu verbauen - allerdings mit immensen Kosten und ohne feste Garantie, daß der Fehler danach behoben ist.

Hier meine Fahrzeugdaten: Golf IV (1J1 0E4), Baujahr 2003, BCB, ERT

Viele Grüße!

JL

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Der grosse --Es ruckt ganz fürchterlich auf der Autobahn-- Thread