ForumR-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. Dellen in Heckklappe mit Elektroantrieb

Dellen in Heckklappe mit Elektroantrieb

Mercedes R-Klasse W251
Themenstarteram 20. Mai 2011 um 18:33

Hallo zusammen

ich habe einen R. Mit der Zeit beobachtete ich immer grösser werdende Dellen links und rechts neben der Griffliste beim Knick an der Heckklappe. Lange konnte ich mir nicht erklären, wie diese innert 6 Monaten seit Kauf entstanden sind. Als der automatische Antrieb wieder einmal die Klappe nicht zu schliessen vermochte, habe ich unter dem Nummernschild die Klappe zugedrückt und prompt eine Beule verursacht. Ich gehe daher davon aus, dass die Dellen auch durch das manuelle zudrücken entstanden sind. Mir sind dieselben Schäden auch an anderen R-Klasse Fahrzeugen aufgefallen.

Offenbar gibt es dies auch bei anderen Klassen.

Daher die Frage an Euch: ist dies ein allgemeines Problem bei Mercedes mit Heckklappenantrieb?

Beste Grüsse

MB-R

Ähnliche Themen
7 Antworten

Die Versuchung ist groß... Aber niemals zu stark an der Griffleiste drücken um die Türe zu schliessen. Das gibt schnell Links und rechts neben der Griffleiste hässliche Dellen.

Es scheint ein Serienfehler zu sein.

Zum bestimmungsgemäßen Gebrauch gehört nunmal auch eine Türe ggf. Mit etwas Nachdruck in das Schloß zu drücken, z.B. wenn das Gepäck etwas widerspenstig ist.

Bei mir wurde die Delle bei der Rostbehandlung mit rausgedrückt.

Ist in Drucktechnik mittels Smartrepair nicht so schwer, allerdings muss die Verkleidung der Heckklappe innen ab. Da sollte man neue Clipse mit neuen Moosgummischeiben zuvor besorgen und das nicht bei Kälte machen, sonst brechen die Dinger wir Glas.

Gruß

Kappa9

Danke für den Hinweis, erst heute Morgen habe ich auch eine Delle links von der Griffleiste entdeckt und mich gewundert wie die da wohl hinkam!

Wäre ja gut wenn es hier Aufklärung geben würde.

VG Schwabe550

... bei mir auch, links von der Griffleiste. Ich habe die Schuld dafür bislang bei mir gesehen, weil ich mir dachte, dass ich bei irgendeinem Urlaubstripp mit vollem Kofferraum der eKlappe nachhelfen wollte und dabei zuviel Gefühl eingesetzt habe. Könnte aber natürlich auch sein, dass das eine echte Schwachstelle beim R ist ... 

Ich hatte das identische Probleme. Mit zunehmender Nutzung des Raumgleiters wurde die Heckklappe unschöner (Dellen). Da ich auf die Diskussionsmentalität des Freundlichen keine große Lust hatte, hab ich den Fall für 50,- EUR meinem Aufbereiter anvertraut, der erfolgreich die Heckklappe gebügelt hat.

Aktuell beobachte ich (R-Klasse in Langversion), dass im hinteren Dachbereich jeweils außen ebenfalls Vertiefungen zu sehen sind (rechts deutlich stärker als links). Das habe ich dem Freundlichen vorgestellt, der vor 2 Monaten Fotos gemacht hat. Feedback bekomme ich noch.

LG

Hawaii

Die Versuchung ist groß... Aber niemals zu stark an der Griffleiste drücken um die Türe zu schliessen. Das gibt schnell Links und rechts neben der Griffleiste hässliche Dellen.

Es scheint ein Serienfehler zu sein.

Zum bestimmungsgemäßen Gebrauch gehört nunmal auch eine Türe ggf. Mit etwas Nachdruck in das Schloß zu drücken, z.B. wenn das Gepäck etwas widerspenstig ist.

Bei mir wurde die Delle bei der Rostbehandlung mit rausgedrückt.

Ist in Drucktechnik mittels Smartrepair nicht so schwer, allerdings muss die Verkleidung der Heckklappe innen ab. Da sollte man neue Clipse mit neuen Moosgummischeiben zuvor besorgen und das nicht bei Kälte machen, sonst brechen die Dinger wir Glas.

Gruß

Kappa9

Hier mal ein Beispiel für so eine Delle (mit dem Finger im Schmutz einen Kreis drum gezogen). Nicht sehr gut auf dem Foto erkennbar. Am besten zu sehen von der Seite, wenn Spiegelungen darin gebrochen werden.

Delle-heckklappe

Hatte ich bei beiden R-Klassen gehabt - bei der zweiten definitiv ohne manuelle Einwirkung, weil ich vorgewarnt war...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. Dellen in Heckklappe mit Elektroantrieb