ForumR-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. manuelle Heckklappe lässt sich über den Griff nicht mehr öffnen

manuelle Heckklappe lässt sich über den Griff nicht mehr öffnen

Mercedes R-Klasse V251
Themenstarteram 4. Mai 2022 um 9:02

Moin, MB-Gemeinde, ein fröhliches Hallo in die Runde aus Bremen!

Ich freue mich als Neuling, hier zu sein! Ich hoffe, Ihr seid alle gut in den Mai gekommen!

Ich habe mich hier angemeldet, da es mit meinem Dampfer (R 320 CDI 4Matic Langversion (V251), 224 PS, EZ 12.10.2007, Schlüsselnummern 0999/AMQ) immer wieder zu Problemen kommt.

So auch jetzt wieder *manno*...dieses Mal die Heckklappe.

Und zwar lässt sich diese über den Griff außen, hinten, über dem Nummernschild nicht mehr öffnen. Und nein, ich habe das Auto schon per FB geöffnet, es war also nicht abgeschlossen... :-))

Ein neues Heckklappenschloss brachte keine Veränderung. Die Sicherung 40 ist auch intakt.

Die manuelle (Not-)Entriegelung von innen im Laderaum an der Heckklappe über den Bowdenzug funktioniert, nur eben von außen reagiert die Verriegelung nicht, die Heckklappe bleibt verschlossen, der Griff/die Griffklappe entriegelt das Schloss der Heckklappe nicht mehr.

Beim Ziehen des Griffes tut sich nichts - kein Widerstand. So, als ob abgeschlossen wäre. Obwohl der Wagen sonst offen ist.

Der Fehler passierte von jetzt auf gleich.

Wenn man von innen entriegelt und dann die Die Klappe wieder schließt, arbeitet die Zuziehhilfe wie eh und je und ganz normal.

Bei Benutzung der Funkfernbedienung quittiert der Blinker ebenfalls normal.

Meine Heckklappe hat also keine Easy-Pack-Funktion, man muss sie mit Muskelkraft auf- oder zumachen. Es geht hier also nur um den Verriegelungs-/Abschließmechanismus der Heckklappe.

Hat einer von Euch das auch schon erlebt und weiß sogar eine definitive Lösung. Sind Defekte beim Schalter (Teilenr. A 203 821 74 51) oder des Griffes/der Griffklappe (Teilenr. A 164 740 04 93 bzw. A 164 740 11 93) bei Euch bekannt/vorgekommen? Korrodiert irgendwo etwas, ist ein Kabel gebrochen? Oder sonstige Ideen bzw Lösungen?

Genießt den Tag, und ich freue mich auf Eure Antworten! Vielen Dank und viele Grüße!

Bluraymaster

Ähnliche Themen
9 Antworten

Der Heckklappengriff müsste elektrisch sein soweit ich weiss.

Der Mikroschalter im Griff könnte defekt sein.

Am besten die Heckklappenverkleidung abnehmen und nach dem Stecker schauen, vl ist auch der Stecker verrutscht/ab (was ich eher nicht vermute aber man weiss ja nie)

Also zwischen Heckklappengriff und Schloss kabel prüfen oder Heckklappengrif prüfen auch durchgang beim betätigen.

Themenstarteram 10. Mai 2022 um 13:25

Hallo, Benzländer!

Entschuldige die späte Antwort.

Also neuer Heckklappengriff brachte nichts, daran lag es in diesem Fall nicht. Auch ein neues Schloss brachte keinen Erfolg. Nun habe ich festgestellt, dass an dem dem Stecker, der auf das Schloss aufgesteckt ist, ein Pin korrodiert ist. Vielleicht ist das der Fehler, habe aber (noch) keine Ahnung, wie ich das überprüfen kann. Vermutlich müsste ich den Stecker mit dem Kabel daran komplett tauschen...ach du Schei***. Ich hab leider null Ahnung von Elektrik/Elektronik und entsprechend null Ahnung, wie man das messen oder auswechseln kann. (Leitungsreiniger und Kontaktspray blieben bislang ohne Erfolg.) Das erscheint mir allerdings die letzte Lösung, denn sonst wurde alles Relevante getauscht. Es sei denn, jetzt -mit den neuen Teilen- muss man dem Steuergerät sagen, dass alles wieder in Ordnung ist und es die Heckklappe beim zentralen öffnen wieder mit freigeben kann. Kann das sein, dass ich dem Steeuergerät sagen muss "Hey, alles wieder heile, entriegele die Klappe wieder über den Griff!"?

Viele Grüße

Bluraymaster

Das Steuergerät braucht dafür keinen "Reset". Möglich ist aber, dass mit dem korrodierten Pin ein Kurzschluss vorliegt. Dann ignoriert das Steuergerät diesen Dauerimpuls und entriegelt nicht. Ähnlich ist das bei defekten Türschlossschaltern. Im Protokoll des Fehlerspeichers würde dieser Dauerimpuls zu sehen sein. Pin-Kontakte reinigen und trocknen könnte helfen ...

Es waere gut wenn du mal bilder reinstellen könntest von den korrodierten steckern und auch das gegenstück

So kann man dir sagen ob du es günstig lösen kannst oder neue teile besorgen musst

Bei mb bekommt man sogut wie garnichts mehr einzeln an steckern

Die verkaufen lieber ganze kabelsaetze

Aber die pin s bekommt man einzeln im netz, vl sogar beim freundlichen , aber das system wirds nicht zeigen

wenn du schon dabei bist, auf dem Stecker steht meist eine teilenummer, gleich foto oder abschreiben.

MB verkauft zwar beim Rhino nur komplette Kabelbäume, aber die Stecker könnten auch wo anders benutzt worden sein, somit könntest du glück haben und den Stecker bzw Pin separat kaufen.

Themenstarteram 10. Mai 2022 um 20:27

Moin zusammen!

Erstmal...ich bin total erstaunt und noch mehr erfreut über die Hilfsbereitschaft und Resonanz.

Euch allen vielen Dank dafür!!!

Rhino...da habe ich ja herzlich gelacht. Den kannte ich nun noch gar nicht... Mein Gefährt nenne ich übrigens den "Dampfer", nicht, weil er etwa dampft, sondern weil's einfach 'n Riesenschiff ist... :-)

So, zur Sache... Ich bin dem Rat von Benzländer gefolgt und habe Bilder vom Anschluss mit den Pins am Heckklappenschloss (nicht der Griffmulde/Griff) gemacht, und von dem Stecker, der aus dem Kabelbaum heraus auf die Pins dort aufgesteckt wird.

Der Pin, der mir besonders auffiel (jetzt habe ich ihn ja mittlerweile schon sauber gemacht wie im vorigen Post beschrieben), war der mit dem roten Pfeil Gekennzeichnete. Das Gegenstück am Stecker habe ich mit dem gelben Kreis markiert. Und ich muss sagen, jetzt, wo ich es so vergrößert auf dem Bild sehe...der Stecker sieht auch bei den anderen "Löchern" nicht so toll aus...

Verdammt, die Teilenummer....da muss ich gleich nochmal gucken... Und wieso bin ich da nicht drauf gekommen *kopfklatsch*

Schönen Abend, Männers!

Img-20220510-183421-r1
Img-20220510-183455-r2
Img-20220510-175427-r3

Also das auf Bild 1, da kannste nur sauber machen und vorsichig blank kratzen, da gibts nicht viel zu machen.

Bild 2 ist ja schon ordentlich oxidation auf dem stecker zu sehen, aber hier kannste die Pins alle erneuern.

Der Stecker ist so aufgebaut, das man das auch wieder öffnen kann, du musst nur genau hinschauen und die Pins freilegen.

Wenn ich jetzt mal so auf das Bild schaue, kannste das Schwarze teil links am Stecker aufmachen ect, dann kommst du an den eigentlichen Pin Halter ran, das weise drum herum ist nur das Gehäuse.

Die Pins wirst du beim freundlichen finden, am besten zu den elektrikern fragen, die haben auch die passenden Werkzeuge zum entriegeln der pins.

Die Pins bekommt man auch im Netz, jedoch gibts da so viele varianten, das man von allem Muster kaufen kann um zu schauen welche da passen.

Stecker freilegen und beim freundlichen nen elektriker ansprechen, der sagt dir was für pins du brauchst.

dann entweder beim freundlichen fertige pins mit leitung zum anlöten, oder die pins zum crimpen besorgt und druf gepinnt.

Immer eine nach dem anderen, das man die Steckplätze nicht vertauscht.

Ich habe damals jede menge verschiedene pins bestellt, damit ich an meinem Rhino was nachrüsten konnte.

Von wo kommste denn her ? ich bin aus fulda, sonst könnte ich dir da auch behilflich sein.

Themenstarteram 10. Mai 2022 um 21:28

Jo, Benzländer, schöne Grüße ins Hessische!

Ich bin da dann doch etwas leider weiter weg Richtung Norden, aus Bremen. Aber vielen Dank für das echt sympathische Angebot!

Ich werde mich dann mal morgen auf den Weg zum Freundlichen machen und die Jungs und Deerns dort interviewen. Mit anlöten und crimpen kenne ich mich zwar nicht aus...aber man wächst ja mit seinen Aufgaben, und ich hab da noch einen Kumpel, der sich gut damit auskennt.

Und ja, du hast vollkommen Recht, das Schwarze umzu kann man abmachen bzw. den weißen Stecker vom Schwarzen "befreien". Nur dann habe ich vorsichtshalber aufgegeben, bevor ich da mit meinen dicken Fingern irgendwas abreisse... :-)

Ich werde berichten!

Viele Grüße

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. manuelle Heckklappe lässt sich über den Griff nicht mehr öffnen