ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Defekter Spurstangenkopf: Gefahrabschätzung

Defekter Spurstangenkopf: Gefahrabschätzung

Themenstarteram 4. Oktober 2013 um 11:04

Hi!

Ich hab mir ein neues Auto gekauft. Der Wagen hatte 2 Jahre Tüv und ist ohne Mängel durchgekommen.

Als Hinweis stand aber noch bei "Spurstangenkopf vorne links hat leicht erhöhtes Spiel".

Ich hab mir das ganze zuhause mal mit dem Wagenheber angesehen und der Spurstangenkopf hat tatsächlich ein klein wenig Spiel. Man kann das Rad auch ein paar MM bewegen usw.

 

Ich wollte die Reperatur nächsten Monat (also in etwa 3 Wochen) machen lassen, da ich dann Urlaub habe und sonst täglich rund 100 KM fahre.

Klar ist die Ferndiagnose nicht so wetvoll, wie eine echte Werkstatt. Aber ich würde dennoch gerne wissen, ob da schon das Risiko besteht, dass der Spurstangenkopf rausspringt und ich einen Unfall baue?

Wie gesagt hat er bisher nur ein paar MM Spiel und der TÜV hat das nicht als Problem angesehen.

... können Spurstangenköpfe wirklich einfach so aus der Verankerung hüpfen, oder passiert das erst im absoluten Endstadium?!

Und muss gezwungenermaßen die Spur eingestellt werden? Damals hab ich meinen mal selbst gewechselt und hab den neuen einfach so weit draufgedreht, wie der alte auch (Umdrehungen gezählt) :D ... hat bis zum Ende gehalten...

Danke!

Es handelt sich übrigens um einen 97er Honda Civic EJ9

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Sir Donald

Man sollte immer Bedenken das das Spiel als die Kugel in das Gegenstück gedrückt wurde viel geringer war als das Spiel welches man beim Wackeln spürt, also kann der Kugelkopf dann auch recht schnell mal raushüpfen, kommt zwar selten vor aber passiert hin und wieder und nicht nur bei Spurstangen die millimeterweise Spiel hatten.

 

W.......

 

-----------------------------------------------------

 

Diesen Kugelkopf der rausüpft musste mir mal zeigen. Die Dinger werden von der anderen Seite mit der Kunststofflagerung eingelegt, dann mit einem Gegenlager und verpressten Deckel versehen. Nach unten, da wo der Konus und das Gewinde ist können die nicht raus, weil die Kugel grösser als die Öffnung ist. Und nach oben, durch den Deckel auch nicht, weil die verschraubte Mutter und die Auflage an der Spurstange sie daran hindert. Da muss man schon den Kopf sprengen.

Sie können  extrem schlackern, ja, aber wer das nicht merkt das da etwas nicht stimmt, merkt eh' nix mehr.

45 weitere Antworten
Ähnliche Themen
45 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Genoruton

Es gibt soweit ich weiss keine Toleranz bei sicherheitsrelevanten Teilen. Spurstangenkopf kostet nicht die Welt und ist in ein paar Minuten gewechselt. Nimm Originalteile, alles andere ist Schrott!. Habe heute Querlenker VA gekauft bei MB; 204 Euro, hält vermutlich ewig. Der verbliebene auf der anderen Seite ist ein Original und hat keine Macke.

MfG

War dann doch billger, 196 Euro incl. MWST

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Defekter Spurstangenkopf: Gefahrabschätzung