ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Defekte Zylinderkopfdichtung nach Zahnriemenwechsel?

Defekte Zylinderkopfdichtung nach Zahnriemenwechsel?

Themenstarteram 6. Juni 2015 um 10:52

Hallo zusammen,

ich habe im Januar einen Opel Omega (BJ 2003) gekauft. Inzwischen hat das Auto mehrere 1000 Euro Werkstattkosten (Zahnriemen, Zündkerzen, Einspritzdüsen, Federn, verschiedene Sensoren, ...) verschlungen. Seit jetzt auch noch der Motor heiß wird (Zylinderkopfdichtung defekt), steht es nun rum - es ist einfach absolut kein Geld mehr da.

Jetzt hat mich ein Bekannter auf die Idee gebracht, dass eine Zylinderkopfdichtung nicht "einfach so" kaputt geht. Zusammen mit dem Zahnriemen wurde auch die Wasserpumpe getauscht. Seitdem hatte ich regelmäßig Probleme mit der Heizung - die wurde einfach nicht mehr warm. Die Werkstatt tauschte zunächst das Thermostat, nach Reklamation dann auch Heizventile, spülte das Kühlsystem usw. Dadurch funktionierte die Heizung wieder ein paar Tage, kam dann aber über 20 Grad nicht mehr hinaus.

Kann es sein, dass da eine defekte Wasserpumpe verbaut wurde und letztlich auch die Zylinderkopfdichtung ein Folgeschaden ist? Wie kann man so etwas prüfen? Ich habe leider keine Ahnung, ich bin schon froh, wenn ich die Motorhaube aufbekomme...

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Peter Clio:

......P.S. WaPu gehen sehr wohl kaputt! Lagerschaden oder Flügelbruch....:cool:

 

Du kannst doch die Aussage von duske nicht einafch anzweifeln oder sogar die Wahrheit schreiben, wie kannst du nur *duggundweg

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Es ist durchaus möglich, eine defekte Küwapu zu diagnostizieren. Ich halte es aber für unwahrscheinlich. Hier weiß jetzt auch niemand, was für eine Pumpe beim Zahnriementausch verwendet wurde.

Hier könnte aber noch Luft im Kühlsystem vorhanden (gewesen) sein. Das wäre dann schon ein Grund für die defekte ZKD, aber den Beweis muss du auch erbringen. Das ist alles nicht so einfach.

Gruß

Eine WP geht nicht defekt, sie kann lediglich undicht werden und verliert dann Wasser nach außen, aber auch das ist sehr selten. ZKD ? Dann verliert der Motor viel Wasser oder wenig - je nach Fortschritt. Beides WP und ZKD kann man als Ursache nicht in Zusammenhang bringen. Ferndiagnosen sind immer schlecht zu erstellen - da muss bei Dir schon der Fachmann neben dem Auto stehen und den möglichen Ursachen Stück für Stück nachgehen. Die wissen schon was sie tun.

Zitat:

@duske :

Eine WP geht nicht defekt, sie kann lediglich undicht werden und verliert dann Wasser nach außen, aber auch das ist sehr selten........

 

Aha, und wieso werden dann Wapu´s überhaupt getauscht?

Themenstarteram 6. Juni 2015 um 12:52

Zitat:

Die wissen schon was sie tun.

Da bin ich mir eben nicht mehr so sicher. Einen Tag vorher war das Auto noch in der Werkstatt wegen Motorleuchte. Da sollte dann irgendein Sensor getauscht werden. Ich habe extra noch gefragt, ob sich das noch lohnt und mit was ich in der nächsten Zeit rechnen muss - auf jeden Fall machen, sonst ist alles ok.

10km später war die Motorleuchte wieder an, 50km später dann die Temperaturleuchte. Bei den 20 Reparaturen vorher hieß es auch immer: "nur noch dieses Mal, sonst ist alles ok". Ein "Fachmann" sollte doch feststellen können, wenn ein Auto 50km später auseinanderfällt?!

Zitat:

@duske schrieb am 6. Juni 2015 um 11:50:20 Uhr:

Eine WP geht nicht defekt, sie kann lediglich undicht werden und verliert dann Wasser nach außen, aber auch das ist sehr selten. ZKD ? ...

da verbreitet wieder einer gefährliches halbwissen

eine wasserpumpe, die nicht defekt gehen kann :cool:

wie man sieht, kann die sehr wohl kaputtgehen. im schlimmsten fall lösen sich die flügel auf (bild), kühlleistung ->0 passiert bei plastikpropellern häufiger, als man glaubt.

die lager gehen kaputt, schlimmstenfalls verkantet sich das ding und frißt: kühlleistung ->0

sie wird undicht...

im falle des TE kann es eine einfache koinzidenz sein. dann ists halt pech.

oder das system wurde nicht ordnungsgemäß entlüftet = maschin kaputt:D

nachher mit defekter zykodi entlüften bringt eher wenig.

die beweislage sollte aber schwierig sein:rolleyes:

Zitat:

@tribs schrieb am 6. Juni 2015 um 12:52:02 Uhr:

Zitat:

Die wissen schon was sie tun.

.......

10km später war die Motorleuchte wieder an, 50km später dann die Temperaturleuchte. Bei den 20 Reparaturen vorher hieß es auch immer: "nur noch dieses Mal, sonst ist alles ok". Ein "Fachmann" sollte doch feststellen können, wenn ein Auto 50km später auseinanderfällt?!

das bestärkt mich in meiner theorie, dass werkstätten für einen reparierten fehler zwei neue anlegen:D

Zitat:

@frestyle schrieb am 6. Juni 2015 um 12:05:06 Uhr:

Zitat:

@duske :

Eine WP geht nicht defekt, sie kann lediglich undicht werden und verliert dann Wasser nach außen, aber auch das ist sehr selten........

 

Aha, und wieso werden dann Wapu´s überhaupt getauscht?

__________________________________

Eben drum

Zitat:

@duske schrieb am 6. Juni 2015 um 11:50:20 Uhr:

Eine WP geht nicht defekt, sie kann lediglich undicht werden und verliert dann Wasser nach außen, aber auch das ist sehr selten.

Du vergisst die ganzen defekten Wasserpumpen bei denen die Pumpenräder aus Kunststoff zerbröselt sind.

Besonders schwierig wird es wenn der TE gerade so mal die Motorhaube ohne fremde Hilfe öffnen kann (eigene angabe seiner Fähigkeiten)! Ich bezweifel die Beschreibung der sach-und fach-Beschreibungen!

;)

Wenn er doch schon so fachmännisch "meckern" kann......ab zur Schiedsstelle des KFZ-Handwerks.....sollte sein Werkstatt des Vertrauens ein Mitgliedsbetrieb sein....!

ciao! :cool:

 

P.S. WaPu gehen sehr wohl kaputt! Lagerschaden oder Flügelbruch....:cool:

Zitat:

@Peter Clio:

......P.S. WaPu gehen sehr wohl kaputt! Lagerschaden oder Flügelbruch....:cool:

 

Du kannst doch die Aussage von duske nicht einafch anzweifeln oder sogar die Wahrheit schreiben, wie kannst du nur *duggundweg

was für einen motor hat den der TE? achso, stimmt, einen omega-motor. :D

ausserdem weiss man bei einem günstigen 12 jährigem nicht immer in welchem zustand sich der motor beim kauf befindet.

sollte ja ein günstiges auto sein:

http://www.motor-talk.de/.../...iges-zugfahrzeug-gesucht-t5170129.html

auf gas umgebaut? benziner? diesel? welcher?

Ganz einfach, falsche Automarke und keinen Fachmann dran rumschrauben lassen = Lehrgeld.

Und vielleicht mal ein Buch über Motorhaubenöffnungsschließsysteme lesen !

eventuell einen moderator bitten das thema hier hin zu verschieben:

http://www.motor-talk.de/forum/opel-omega-senator-b67.html

oder in dem unterforum nachfragen (bitte keinen identischen doppelthread eröffnen).

Zitat:

@slv rider schrieb am 6. Juni 2015 um 17:11:53 Uhr:

eventuell einen moderator bitten das thema hier hin zu verschieben:

http://www.motor-talk.de/forum/opel-omega-senator-b67.html

oder in dem unterforum nachfragen (bitte keinen identischen doppelthread eröffnen).

...Kommst du sonst mit lesen nicht nach. :confused:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Defekte Zylinderkopfdichtung nach Zahnriemenwechsel?