ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Dauerspannung auf OBD Dose ?

Dauerspannung auf OBD Dose ?

VW Phaeton 3D
Themenstarteram 21. Januar 2017 um 23:40

Hallo Leute,

weiß jemand ob an der OBD Dose nach Zündung aus Dauerspannung anliegt? Ich möchte gern mit einen Bluetooth-Dongle Daten an mein Handy senden. Der Dongle soll ständig in der OBD Dose verbleiben.

Ich habe gelesen, dass bei einigen Fahrzeugen mit Dauerspannung auf der OBD Dose der Bluetooth-Dongle verhindert, dass einige Steuergeräte in den Schlafmodus gehen...

Wäre natürlich blöd, wenn der Komfortakku leergesaugt wir, wenn der Wagen einige Tage steht, da der Dongle bei Spannung an der Dose ständig sendet ...

Beste Grüße,

Ralph

 

Ähnliche Themen
20 Antworten

Dem ist leider so. Außerdem lutscht der Dongel 1,5-2,5 Ampere

Zitat:

@Colt Seavers schrieb am 21. Januar 2017 um 23:40:06 Uhr:

Hallo Leute,

weiß jemand ob an der OBD Dose nach Zündung aus Dauerspannung anliegt? Ich möchte gern mit einen Bluetooth-Dongle Daten an mein Handy senden. Der Dongle soll ständig in der OBD Dose verbleiben.

Ich habe gelesen, dass bei einigen Fahrzeugen mit Dauerspannung auf der OBD Dose der Bluetooth-Dongle verhindert, dass einige Steuergeräte in den Schlafmodus gehen...

Wäre natürlich blöd, wenn der Komfortakku leergesaugt wir, wenn der Wagen einige Tage steht, da der Dongle bei Spannung an der Dose ständig sendet ...

Beste Grüße,

Ralph

Themenstarteram 21. Januar 2017 um 23:55

Danke Wurmchen..... ;-)

Ja interessant,also ich habe schon meinen Dongle ELM 327 fast ohne Unterbrechung stecken.

Jetzt habe ich den OBD Eleven stecken,beide haben Betriebs-LED und die gehen nach Zündung auch aus.

So habe ich Sie immer stecken lassen und bisher keine Batterie-Probleme.

Das ist seit September so.

Aber ich lasse mich natürlich gern belehren,wie kann man das testen?

Multimeter ist vorhanden um zu messen?

LG Willibald

Vielleicht sind die Dongle ja so intelligent und schalten sich trotz Dauerplus ab, beim Verriegeln oder Zündungsaus, oder, oder…

Gruß,

tottesy

Ich weiß ja nicht, von welchen Adaptern ihr redet und welcher davon 1,5-2,5A lutscht. Meine beiden (WIFI und Blootooth, konnte mich nicht entscheiden) ziehen 45mA Strom. Wenn der Ruhemodus aktiv ist, soll es angeblich weit weniger sein, was ich aber nicht bestätigen kann, da ich die Teile nur bei Bedarf einstecke.

Gruß

Klaus

Themenstarteram 8. Febuar 2017 um 14:24

Ich meine einen Dongle von der Fa. Pace Car. Mir geht/ging es um das elekt. Fahrtenbuch. Habe ihn nun nicht mehr in der OBD Dose.... wieder mit der Hand pinseln... ;-(

Ich hab den TankTaler dran. Der liefert regelmäßig die batteriespannnung aber nicht wenn das Auto aus ist...

Übrigens wird da auch "nur" 12V ausgelesen, was aber doch bei der Komfortbatterie normal ist oder?

Schließt mal ein Messgerät zwischen das Minuspol der Bordbatterie und der Masseleitungen welche eigentlich auf den Minuspol der Batterie kommt und schließt das Fahrzeug ab.

Nach 4 Minuten muss die Spannung auf 0,2 mA sinken.

Diese Dongle Stecker brauchen maximal 0,4 mA in der Busruhe, dann seit ihr bei dem Phaeton bei 0,6 mA und das ist wirklich nicht die Welt.

Zitat:

@zottel125 schrieb am 8. Februar 2017 um 22:12:23 Uhr:

Schließt mal ein Messgerät zwischen das Minuspol der Bordbatterie und der Masseleitungen welche eigentlich auf den Minuspol der Batterie kommt und schließt das Fahrzeug ab.

Nach 4 Minuten muss die Spannung auf 0,2 mA sinken.

Diese Dongle Stecker brauchen maximal 0,4 mA in der Busruhe, dann seit ihr bei dem Phaeton bei 0,6 mA und das ist wirklich nicht die Welt.

Der Ruhestrom zwischen Minuspol und Polklemme bei einen intaktem Bordnetz soll nach spätestens 2 Stunden nach verschließen des Fahrzeugs zwischen 20 und 54 mA liegen.

Voraussetzungen für so eine Inlinemessung: Kein Fehler im Fehlerspeicher. Das Bordnetz darf beim Messaufbau und über den Messzeitraum nicht Spannungslos gewesen sein. Das Messgerät muss im Ampere Messbereich einen Stromstärke von 20A verkraften. Die Messkabel sollten so lang sein das das Messgerät außerhalb des Kofferraumes liegen kann. Die Messung beginnt nach dem Verschließen des Fahrzeuges und dem schließen des Kofferraumes. Wenn der Motor bei Messbeginn kalt ist sollte die Ruhestromabschaltung in drei Stufen erfolgen. Der Ruhestrom nach verschließen pendelt sich bei 4-8 Ampere ein. In den nächsten 2-5 Minuten fällt der Ruhestrom auf 400 - 600 mA nach weiteren 5 - 10 Minuten fällt der Ruhestrom auf 20 - 54 mA. Innerhalb der nächsten 1 Stunde und 45 Minuten erfolgen drei kurze Spannungsspitzen auf 2,5 A Diese Spannungsspitzen kommen von Luftfahrwerk zur Höhenkorrektur. Danach sollte der Ruhestrom maximal bei 54 mA. Kurze Ausreißer über die 54 mA können vernachlässigt werden. Diese gelegentlich auftretenden Schwankungen kommen meisten durch aufladen von Kondensatoren die zur Speichererhaltung benötigt werden. (Uhr; Radio TV)

Ich denke mal das Zottel nicht 0,4 mA sondern 0,04 A meinte.

Themenstarteram 9. Febuar 2017 um 21:04

Und warum saugt nun der Dongle die Batterie leer?

Beste Grüße,

Ralph

Saugt er nicht

Kann er auch nicht.

kann er doch. Der Diagnosestecker hat einen Spannungsversorgung (Klemme 30) Dauerplus Je nach Bauart des Dongels Stellt dieser einen Diagnoseverbindung mit dem Gateway her. Diese Verbindung kann dazu führen das die Busruhe nicht hergestellt wird. Diese trifft für alle VAS Diagnosegeräte zu. VCDS hält auch einige Steuergeräte nach ausschalten der Zündung am leben. Jedoch nur solange man im Steuergerät eingeloggt ist.

Zitat:

@wurmchen schrieb am 21. Januar 2017 um 23:48:16 Uhr:

Dem ist leider so. Außerdem lutscht der Dongel 1,5-2,5 Ampere

Zitat:

@wurmchen schrieb am 21. Januar 2017 um 23:48:16 Uhr:

Zitat:

@Colt Seavers schrieb am 21. Januar 2017 um 23:40:06 Uhr:

Hallo Leute,

weiß jemand ob an der OBD Dose nach Zündung aus Dauerspannung anliegt? Ich möchte gern mit einen Bluetooth-Dongle Daten an mein Handy senden. Der Dongle soll ständig in der OBD Dose verbleiben.

Ich habe gelesen, dass bei einigen Fahrzeugen mit Dauerspannung auf der OBD Dose der Bluetooth-Dongle verhindert, dass einige Steuergeräte in den Schlafmodus gehen...

Wäre natürlich blöd, wenn der Komfortakku leergesaugt wir, wenn der Wagen einige Tage steht, da der Dongle bei Spannung an der Dose ständig sendet ...

Beste Grüße,

Ralph

Wenn der "Dongel" 1,5 bis 2,5 A "lutschte", dann könnte Wurmchen gar nicht so schnell kriechen wie die Autobatterie leergenuckelt ist. Wahrscheinlich meint er mA statt A. Das ist eine mickrige Zehnerpotenz weniger.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Dauerspannung auf OBD Dose ?