ForumOctavia 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Octavia
  6. Octavia 3
  7. Dauerhaft mobiles Internet für unterwegs

Dauerhaft mobiles Internet für unterwegs

Skoda Octavia 3 (5E)
Themenstarteram 14. August 2020 um 11:28

Hallo - welche Tipps habt ihr denn, dauerhaftes Internet im Auto zu installieren?

Ich meine nicht den Hotspot über das Handy, sondern würde gerne autonom (also auch wenn ich das Auto verlasse) eine Internet-Verbindung aufrecht erhalten, zB. für GPS-Nachverfolgung, oder eine DashCam mit Parkplatz-Überwachung und Benachrichtigung bei Erschütterung etc.

Ähnlich wie eine Natur-/Tier-Überwachungskamera mit SIM-Kartenfunktion...?

Dabei will ich nicht die KFZ-Bordspannung nutzen, sondern könnte mir eine Powerbank / Starthilfe für PKW (ca. 20000mAh) mit USB-Anschlüssen vorstellen, die man ggf. einmal im Monat wieder auflädt.

Mir fallen da spontan zB. WLAN-Sticks ein oder MiFi-Lösungen...

Gibt es da auch etwas von Skoda selbst? Habe ein Amundsen, aber würde ungern einen Stick nutzen, es sei denn ich kann ihn im Heck platzieren...

Ähnliche Themen
19 Antworten

Nutzt der Stick nicht auch die Außenantenne, so wie die Ladeschale?

hello!

ich hab hierfür einen kleinen LTE router im kofferraum beim reserverad liegen der sich den strom via USB adapter aus der kofferraum steckdose holt - an dem seinem wlan hängt das navi und im lte router hab ich eine "zweit-sim" von meinem ganz normalen vertrag, geht also alles auf eine rechnung / quota / flatrate... ist auch im ausland leistbar, die datenmenge hält sich ja in grenzen ...

sogar das handy von mir oder meiner frau nutzt das wlan ... im inland ... ;) ... sonst wirds ggf. im ausland teuer ...

vom stromverbrauch her null problem außer wenn das auto wirklich eine woche lang steht, dann meckert der schon wegen dem "schleichverbrauch", wein ein paar hundert milliampere zieht der schon ... aber wennich weiß, daß das auto wirklich (wie jetzt in der krise mal oder wenn ich auf urlaub bin) länger steht, steck ich das teil halt aus ...

all in all läuft alles was ich will... aber zugriff von außen (wie wenn man das gateway hat) gibts leider nicht ... also kfz daten auf der handy app oder auf/zusperren per handy oder standheizung ein-/ausschalten (das vermisse ich leider) klappt nur, wenn das wlan wirklich dem "auto gehört" und "aktiv mit dem can bus verbunden ist" ... weiß nicht ob das mit dem car stick geht ... kenn ich eben nur, wenn das wlan bzw. die sim karte von haus aus mit dem navi mitgekauft wurde oder man das gateway als extra hat .... so jetzt hängt das navi ja als client im wlan vom router und da ist einiges eingeschränkt .... aber mir geht's hauptsächlich ja nur um HD traffic.

cheers, jochen!

Themenstarteram 16. August 2020 um 9:04

Habe vor, evtl. folgende Powerbank ins Auto in Handschuhfach zu legen und eine Dashcam darán anzuschliessen.

 

 

FLYLINKTECH Starthilfe Powerbank, Auto Starthilfe 2500A Peak 24000mAh AC Ausgang 100W Starthilfegerät Booster (ALLE Gase und 8 l Diesel) Dual QC3.0, 180 ° drehbares LED-Licht, magnetische Saugbasis https://www.amazon.de/dp/B086M7P55Y/ref=cm_sw_r_em_api_i_7InoFb6VXF5FR

 

Wie lange würde der Akku halten, bevor er wieder aufgeladen werden muss (ca. 4,5W für hintere und vordere Cam im Parken-Modus)?

 

Ich möchte vermeiden, einen weiteren Stromsauger (neben Standheizung und Marderabwehr) ans Bordnetz zu bringen.

 

Die Sache mit dem mobilen Internet (zB. Zur Nutzung v. BlackVue-Cloud) werde ich im Anschluss daran angehen.

Also ich habe immer mal eine Überwachungskamera mit SD-Karte und WLAN an einer 24000mAh Powerbank laufen, diese ist nach spätestens 1Tag leer.

Leider steht auf den (billigen) Powerbanks meistens nicht drauf wieviel V die Lion-Akkus selbst haben, meine hat z.B. 3,7V, d.h. bei 24Ah sind das 88,8Wh. Mit deinen 4,5Watt wäre diese dann nach spätestens 1184min bzw. knapp 20h komplett leer. Und da ist dann noch keine Effizienz eingerechnet, weil man keine 100% erzielt.

Themenstarteram 16. August 2020 um 11:11

Zitat:

@Andy@Audi80 schrieb am 16. August 2020 um 10:53:30 Uhr:

Also ich habe immer mal eine Überwachungskamera mit SD-Karte und WLAN an einer 24000mAh Powerbank laufen, diese ist nach spätestens 1Tag leer.

Leider steht auf den (billigen) Powerbanks meistens nicht drauf wieviel V die Lion-Akkus selbst haben, meine hat z.B. 3,7V, d.h. bei 24Ah sind das 88,8Wh. Mit deinen 4,5Watt wäre diese dann nach spätestens 1184min bzw. knapp 20h komplett leer. Und da ist dann noch keine Effizienz eingerechnet, weil man keine 100% erzielt.

oh wow - damit hätt ich jetzt glatt doch nicht gerechnet - krass! Also immer nach der Volt-Angabe schauen? Gibts da solche Unterschiede oder kann man generell sagen, die gibts nicht mit viel mehr Power?

Hätte nie gedacht, dass eine DashCam so einen hohen Stromverbrauch hat und nur 1 Tag an der Bank bleiben kann - die saugen die Fahrzeugbatterie dann ja echt schnell leer - ich glaube, ich muss meinen Wunsch ad acta legen.

Keine Parkraum-Überwachung und nur DashCam, wenn Fahrzeug läuft. Also über Zigarettenanzünder, dann ist so eine DashCam auch wesentlich günstiger... bzw. gibts da ja auch für Handys "Apps und Optionen"...

Ich glaube 3,7V ist normal für Lion. Es gibt aber auch billigere die haben dann weniger Wh.

Wenn du das jetzt mit deiner Autobatterie vergleichst, die im Octi mit größeren Motoren so um die 70Ah angegeben hat und 12V Spannung hat, hat die fast das 10fache an Wh wie die 24Ah Powerbank.

hi again!

warum nicht einen USB adapter irgenwo im sicherungskasten an eine zündungsspannung anhängen? kein schleichstrom ohne zündung und eine "saubere" usb stromversorgnung... gibts bei eblöd oder im amazonas um ein paar € ... hab ich sogar noch daheim rumliegen, falls du in meiner nähe wärest (wien) zum experimentieren ...

cheers, jochen!

Themenstarteram 18. August 2020 um 9:42

Zitat:

@yochen schrieb am 18. August 2020 um 09:01:01 Uhr:

hi again!

warum nicht einen USB adapter irgenwo im sicherungskasten an eine zündungsspannung anhängen? kein schleichstrom ohne zündung und eine "saubere" usb stromversorgnung... gibts bei eblöd oder im amazonas um ein paar € ... hab ich sogar noch daheim rumliegen, falls du in meiner nähe wärest (wien) zum experimentieren ...

cheers, jochen!

USB-Anschluss hab ich ja vorne einen, im Fond gleich zwei und im Kofferraum könnte auch ein 12V-Adapter auf USB seinen Dienst versehen. Das wäre nicht mein Problem. Ich will nur vermeiden, dass mir die Parkraumüberwachung der DashCam mit ca. 4W die Batterie leer saugt, wenn ich nur 20km Arbeitsweg hab bzw. das Fahrzeug derzeit auch mal 2 Tage steht.

Über eine Facebook-Gruppe gibts schon eine Interessenabfrage für die Komponenten:

*BlackVue 900S 2CH* +

*Power Magic Pro* +

*64GB Micro SD* +

für viel Geld.

Aber das Problem ist halt: Die Energieversorgung. Man hilft sich mit dem Power Magic Pro vor der Entladung, aber dann ist die Funktion der DashCam ja wieder obsolet.

Mein Gedanke war, eine Art "wiederaufladbare" Stromversorgung ins Handschuhfach zu legen und so alle 3-5 Tage evtl. aufzuladne (ähnlich wie bei einem eBike), aber nach den Berechnungen hier (ich bin in Elektrik eine völlige Niete, habs nie kapiert) hält wohl bei 4W/h auch ein 24000AWh nur einen Tag. Da ist Aufwand und Nutzen auch nicht mehr gegeben.

Mein derzeitiger Favorit ist:

Ich nutze das obige Angebot, allerdings mit dem Power Magic EZ statt Pro (hat einen ON-/OFF-Schalter am OBD-Stecker).

Würde bedeuten, die Kamera läuft, wenn ich fahre und in der Stadt parke. Abends ein Griff zum Schieberegler und kein Strom wird mehr fließen. Was haltet ihr davon?

Da würde ich eher eine zweite Autobatterie nebst Lademanagement einbauen und die Spielzeuge von dort versorgen.

Themenstarteram 18. August 2020 um 10:27

Zitat:

@birscherl schrieb am 18. August 2020 um 09:59:17 Uhr:

Da würde ich eher eine zweite Autobatterie nebst Lademanagement einbauen und die Spielzeuge von dort versorgen.

Warum, Birscherl?

Bin nur neugierig und wie man das alles macht (Sicherheit, Gewicht, Ort der Batterie etc.)

hi again!

ah ok, ich hatte an "nur während der fahrt betrieb" gedacht - parkraumüberwachung war nicht in meinem sinn ... klat, dann macht eine power-bank sicher sinn .... ev. eine mit solar lader? oder die powerbank zum laden an das bord usb hängen damit sie auch nur "strom puffert" ... dachte, du willst (so wie ich) einfach keinen kabelsalat an den vorhandenen usb ports haben ;)

ad 2. batterie: 'ne powerbank die die cam etc. versorgt und sich selbst am kfz-usb lädt ist ja eigentlich eine 2. batterie mit lademanagement .... oder? ich hab zu hause in der gartenhütte einen kleinen 12V blei akku und ein 20 W solar panel, weil ich dort keinen strim hin habe und drinnen ein bisschen LED licht, draußen bewegungsmelder mit LED licht und mini web cam installiert habe. der blei akku ist quasi eine mottorad batterie mit 8 AH und billigst lade-elektronik ... würde ich das wieder machen / neu bauen, ich würd eher zu einer outdoor-power-bank mit solar greifen - mein "projekt" ist zwar ok, aber der blei-gel-akku ist dezent "heikel" und das "entlade mgmt" vom controller nicht "wirklich gut"... weil halt alles "billig spielzeug" ... hab für den urlaub eine power bank mit faltbarem solar panel, das wäre dort auch passend - und würde ev. auch für deine dashcam passen... kann dir gern die "teilenummern" (amazonas- oder ebucht-links schicken) ...

cheers, jochen!

Zitat:

@Rac1ngBull schrieb am 18. August 2020 um 10:27:40 Uhr:

Zitat:

@birscherl schrieb am 18. August 2020 um 09:59:17 Uhr:

Da würde ich eher eine zweite Autobatterie nebst Lademanagement einbauen und die Spielzeuge von dort versorgen.

Warum, Birscherl?

Bin nur neugierig und wie man das alles macht (Sicherheit, Gewicht, Ort der Batterie etc.)

Weil der Kabelsalat wegfällt.

Weil nicht jeden Tag eine frisch geladene Powerbank ins Auto muss (vergisst man gern).

Weil Powerbanks eine Brandgefahr darstellen.

Themenstarteram 18. August 2020 um 10:56

Zitat:

@yochen schrieb am 18. August 2020 um 10:45:22 Uhr:

hi again!

[...] kann dir gern die "teilenummern" (amazonas- oder ebucht-links schicken) ...

cheers, jochen!

Aber gerne doch - hatte dir ja auch eine Nachricht über das Forum hier geschrieben - kannst gerne antworten ;-) Merci

@yochen: die Powerbank mit integrierten Solarpanel kannst du für sowas vergessen. Das Panel ist darauf eigentlich nur Deko, da braucht es schon mehr Fläche, zumal die dann auch noch richtig Sonnenlicht brauchen. Und selbst deine 8Ah Motorradbatterie hat mehr Energie gespeichert als eine 24Ah Powerbank.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Octavia
  6. Octavia 3
  7. Dauerhaft mobiles Internet für unterwegs