ForumGolf 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 5
  7. Dauer Ladeanschluss Golf 5

Dauer Ladeanschluss Golf 5

VW Golf 5 (1K1/2/3)
Themenstarteram 29. Oktober 2020 um 7:39

Moin, da ich nur Kurzstrecke fahre ist meine Batterie ständig am unteren Limit. Jetzt habe ich mir überlegt einen kleinen Stecker irgendwo an der Stoßstange montieren, die Enden dauerhaft an die Batterie anzuschließen und ein schwaches Ladegerät immer über Nacht laufen zu lassen.

Hat jemand damit erfahrung?

Ähnliche Themen
13 Antworten

Hallo,

wie stellst du fest das deine Batterie immer am unteren Limit ist.

Mein Auto wird auch meist nur auf Kurzstrecke bewegt und bei mir ist

alles OK.

Vielleicht solltest du mal darüber nachdenken dir eine neue Batterie zu kaufen.

Seelze 01

Zitat:

@golfina91 schrieb am 29. Oktober 2020 um 07:39:57 Uhr:

Moin, da ich nur Kurzstrecke fahre ist meine Batterie ständig am unteren Limit. Jetzt habe ich mir überlegt einen kleinen Stecker irgendwo an der Stoßstange montieren, die Enden dauerhaft an die Batterie anzuschließen und ein schwaches Ladegerät immer über Nacht laufen zu lassen.

Hat jemand damit erfahrung?

Hast du deine Spannung mal gemessen? Ohne Motor laufen und mit Motor laufen, falls ja wie viel war die Spannung?

Moin Moin,

ja das Problem kenne ich allerdings vom Motorrad, da ich nicht so offt fahre, hatte ich auch ständig eine leere Batterie.

Hab das Problem wie folgt gelöst : ins Cokpit einen universalen Zigarettenanzünder eingebaut, Kabel zur Batterie verlegt, angeschlossen. Stecker für Zigarettenanzünder an ein universelles Erhaltungsladegerät angeschlossen. Eingeschaltet und FERTIG, bevor ich fahre Stecker raus Klappe zu, Abfahrt.

Hab mal Fotos angehängt damit man ne Vorstellung hat,wie.

Gruss heinlien666

Img-20201029-084005
Img-20201029-084035
Img-20201029-084057
+1

Kauf Dir ein CTEK M5. Da sind 2 steckbare Adapterstecker zur Auswahl dabei. Einer mit Krokodilklemmen direkt für die Batterie. Der andere mit Ringösen zum festen Anschluss im Auto. Das Ladegerät wird dann daran einfach angesteckt. Das CTEK lädt solange bis voll und geht dann in Erhaltungsladung über. Alles völlig problemlos und wartungsfrei.

Ich hab das Cabrio, das sich im Winterschlaf befindet, so verkabelt, der Stecker hängt vorne vor dem Kühlergrill. Das muss man natürlich bei einem Fahrzeug im laufenden Betrieb anders wo "verstecken". Sollte die Batterie ganz entladen sein dass nicht mal mehr die Türe aufschließbar ist, komme ich von außen dran um sie zu laden - was bisher aber noch nie nötig war.

Ist aber grundsätzlich kein Problem.

Themenstarteram 29. Oktober 2020 um 9:56

Hallo, zuerst danke an Dofel. So in der Art habe ich das vor. Meine Bedenken gehen nur Richtung Fahrzeugelektronik und Folgeschäden....

Zur allgemeinen Info: die Lichtmaschine wurde überprüft, alles bestens. Die Batterie wurde vor einem halben Jahr eingebaut und ist auch i.o. Bei ca. 3,5 km morgens und Abends ist das leider nicht genug um sie zu laden.

Zitat:

@golfina91 schrieb am 29. Oktober 2020 um 09:56:56 Uhr:

Hallo, zuerst danke an Dofel. So in der Art habe ich das vor. Meine Bedenken gehen nur Richtung Fahrzeugelektronik und Folgeschäden....

Zur allgemeinen Info: die Lichtmaschine wurde überprüft, alles bestens. Die Batterie wurde vor einem halben Jahr eingebaut und ist auch i.o. Bei ca. 3,5 km morgens und Abends ist das leider nicht genug um sie zu laden.

Weder Folgeschäden noch Probleme mit der Fahrzeugelektronik sind zu erwarten. Klappt gut, das CTEK ist zugelassen für Ladung der eingebauten Batterie - und kann auf AGM-Batterien, sofern später mal nötig, umgestellt werden.

Dass 2x 3,5 km täglich nicht ausreichen um sie dauerhaft funktionsfähig geladen zu halten ist mir nicht ganz nachvollziehbar.

Muss bei deinem Auto der Anlasser immer sehr lange "orgeln" bis das Auto anspringt?

Das wäre eine Möglichkeit, dass dabei so viel Ladung verbraucht wird, die dann in 5 Minuten nicht aufgefüllt werden kann.

Hast Du mal die Bordspannung während der Fahrt gemessen, (es gibt für 5 Euro Voltmeter zum einstecken in den Zigarettenanzünder zu kaufen). Die sollte bei "leerer" Batterieca. 14,2 Volt betragen.

Vielleicht ist es ratsam, einmal die Woche einen Umweg von 10 - 15 km etwas hochtouriger auf dem Weg nach Hause zu fahren, dann kann man sich vielleicht die Aktion mit dem Kauf des Ladegeräts sparen.

Das täte auch dem Motor gutr, dass der mal warm wird, bei 3,5 km ist ja gerade mal das Wasser auf Temperatur, aber nicht das Öl.

Bei diesem Fahrprofil ist ein jährlicher Ölwechsel mit einem 0W-40 Öl dringend geboten. Sofern Du dem Motor was gutes tun willst..., ich kenne aber den km-Stand nicht, vielleicht ist das auch schon nicht mehr nötig ;).

 

 

Stopp mal!

Wie lange ist die sogenannte Kurzstrecke?

Hier wird angefangen erstmal Werbung zu machen, aber die Ursache lässt jeder mal aus. Das Problem kann auch durch einen stillen Verbraucher entstehen! Also erst einmal klären und dann kann man ja weiter sehen, daher bitte ich den TE um Beantwortung der Frage.

Dein Wagen müsste ja theroetisch dann schlecht starten am Morgen oder? Batterieleuchte leuchtet? Bitte mal die Batteriespannung erstmal überprüfen und dadurch kann man ebenso erfahren, ob die Lichtmaschine die Batterie auflädt oder nicht.

Zitat:

@Devgoer schrieb am 29. Oktober 2020 um 10:35:17 Uhr:

Stopp mal!

Wie lange ist die sogenannte Kurzstrecke?

Hier wird angefangen erstmal Werbung zu machen, aber die Ursache lässt jeder mal aus. Das Problem kann auch durch einen stillen Verbraucher entstehen! Also erst einmal klären und dann kann man ja weiter sehen, daher bitte ich den TE um Beantwortung der Frage.

Dein Wagen müsste ja theroetisch dann schlecht starten am Morgen oder? Batterieleuchte leuchtet? Bitte mal die Batteriespannung erstmal überprüfen und dadurch kann man ebenso erfahren, ob die Lichtmaschine die Batterie auflädt oder nicht.

Was heißt Stopp mal ???

Er schreibt doch: 3,5 km morgens und abends.

Zitat:

@golfina91 schrieb am 29. Oktober 2020 um 09:56:56 Uhr:

....Bei ca. 3,5 km morgens und Abends ist das leider nicht genug um sie zu laden.

Es ist keine Werbung sondern ein Erfahrungsbericht. ICH habe das CTEK, bin sehr zufrieden damit und gebe diese Erfahrung weiter. Danach beschreibe ich 2 technische Eigenschaften, die manche anderen (billigeren) Geräte nicht haben. Das ist Information um Fehler beim Kauf zu vermeiden - ver billig kauft, kauf zwei Mal.

Was bitte ist daran Werbung ? ? ?

(Falls Du MICH gemeint haben solltest, diesen Schuh ziehe ich mir nicht an).

Themenstarteram 29. Oktober 2020 um 11:32

Danke für die Tipps. So einen Stecker mit Voltanzeige habe ich mir geholt. Mit eingeschalteter Zündung = 12,1V, wenn der Motor läuft = 14,4V.

Der Motor springt trotz 245.000 km gut an. Kriechstrom habe ich auch gemessen = fast 0,0 V.

Es ist eine 72A Batterie verbaut.

Zitat:

@golfina91 schrieb am 29. Oktober 2020 um 11:32:50 Uhr:

Danke für die Tipps. So einen Stecker mit Voltanzeige habe ich mir geholt. Mit eingeschalteter Zündung = 12,1V, wenn der Motor läuft = 14,4V.

Der Motor springt trotz 245.000 km gut an. Kriechstrom habe ich auch gemessen = fast 0,0 V.

Es ist eine 72A Batterie verbaut.

Die Batterie scheint in Ordnung zu sein, 14,4 Volt Bordspannung ist optimal.

Allerdings ist die Aussage: "Kriechstrom habe ich auch gemessen = fast 0,0 V." nachfragebedürftig.

WAS hast Du da WIE gemessen?

Wenn Du den Ruhestrom des "schlafenden" Autos meinst, wäre ein Wert von 10 - 30 mA (MilliAmpère) richtig.

"Fast 0,0 V" (VOLT ) macht keinen Sinn. In Volt wird Spannung gemessen, nicht Strom.

Ich halte meine oben geschriebene Empfehlung aufrecht: Fahre wöchentlich ein Mal 10 -15 km extra (mit erhöhter Drehzahl ohne viele stromfressende Verbraucher z.B. Heckscheibenheizung, Sitzheizung mitlaufen zu haben), das löst Dein Problem.

Mit dem Ctek ist das so wie mit dem Benz, nur das hier das Ctek leider kein Benz ist. Gibt auch andere gute Hersteller.

Das externe Laden der Batterie ist wohl das Gesündeste für die Batterie, was man so tun kann. Ob nun jede Nacht ist eine andere Frage. Wenn man schon daran am werkeln ist, kann ein Blick auf den Ruhestromverbrauch nicht schaden. Richtige Werte wurden ja schon genannt.

 

Gruß

Themenstarteram 29. Oktober 2020 um 23:08

Danke an alle. Werde mich noch mal dem Ruhestrom widmen und mich dann an die Montage des Steckers machen. Will ihn irgendwo an der vorderen Stoßstange montieren.

Gruß aus Limburg

Zitat:

Danke an alle. Werde mich noch mal dem Ruhestrom widmen und mich dann an die Montage des Steckers machen. Will ihn irgendwo an der vorderen Stoßstange montieren.

Gruß aus Limburg

Das mit dem Ruhestrom würde ich beachten.

Hatte vor kurzer Zeit auch so ein Problem. Batterie immer sehr schwach, bis nichts mehr ging. Neue gekauft, nach 2 Tagen das Gleiche. Dann den Ruhestrom gemessen und siehe da 1,8 A im absoluten Ruhezustand (nach 20 min).

Im Fehlerspeicher war ein Fehler erkennbar, aber der Hinweis stimmte nicht.

Im Endeffekt war es ein Kabel in der Durchführung Fahrertür. Kabel neu geflickt (also anständig) und seit dem geht alles wieder. Die Batterie hätte ich mir sparen können, wenn ich zeitiger den Kopf eingeschaltet hätte.

 

Grüße rawo

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 5
  7. Dauer Ladeanschluss Golf 5