ForumDaihatsu
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Daihatsu
  5. Daihatsu Sirion (2007): 1.0 vs. 1.3

Daihatsu Sirion (2007): 1.0 vs. 1.3

Daihatsu
Themenstarteram 11. Januar 2018 um 16:44

Hallo,

da ich bislang weitgehend nur Positives über dieses Auto gelesen habe, mir das Design und die Funktionalität sehr gefällt und ich sowieso ein Fan von japanischen Autos bin, habe ich mir überlegt entweder in diesem oder im nächsten Jahr einen Dauhatsu Sirion ab Baujahr 2007 zuzulegen.

Der Gebrauchtwagenmarkt ist zwar nicht besonders üppig in dieser Hinsicht, aber es bestehen Möglichkeiten. 1.0 und 1.3 Varianten sind gleichermaßen verfügbar. Preisunterschiede zwischen den Varianten (bei ca. gleicher Kilometerzahl) sind etwa 500 - 1.000 Euro.

Einstiegsfrage: Was sollte grundsätzlich ein Maximum sein für dieses Modell an Geld auszugeben? Sind für einen 1.3 (Zulassungsjahr 2009) mit ca. 50.000 km 5.000 Euro noch angemessen? Für einen 1.0 (Zulassungsjahr 2008) mit ca. 71.500 km 3.200 Euro?

Darüber hinaus bin ich mir nicht sicher, welche Variante die richtige für mich ist. Soweit ich weiß, ist der 1.0 ein von Daihatsu selbst entwickelter, damals konkurrenzloser Motor, der auch heute noch problemlos läuft und gerne verwendet wird aufgrund seiner Zuverlässigkeit. wie sieht es mit dem 1.3 aus? Wurde der auch für das 2007er Modell entwickelt oder ist er schon älter? Ist er genauso zuverlässig wie der 1.0?

Ein bisschen Bedenken habe ich ja wegen der Sprit-Mehrkosten. Wie sieht der Mehrverbrauch jedoch in der Realität aus? Bei autoplenum wird ein Mehrverbrauch von durchschnittlich fast 1 Liter angegeben gegenüber dem 1.0. Stimmt dies mit euren Erfahrungen überein? Welche Motorisierung würdet ihr für jemanden empfehlen, der fast genauso viel Autobahn fährt wie Stadtstrecken, hierbei aber größtenteils - aufgrund der Geschwindigkeitsbegrenzungen - auf 100 - 130 km/h eingeschränkt wird?

Welche weiteren Vorteile erhält man noch bei der 1.3 Variante? Erfahren habe ich bislang von dem Momo-Lenkrad, den "Sportsitzen" und den größeren Reifen.

Vielen Dank.

Ähnliche Themen
35 Antworten

Zitat:

@goblok schrieb am 11. Januar 2018 um 16:44:05 Uhr:

Hallo,

da ich bislang weitgehend nur Positives über dieses Auto gelesen habe, mir das Design und die Funktionalität sehr gefällt und ich sowieso ein Fan von japanischen Autos bin, habe ich mir überlegt entweder in diesem oder im nächsten Jahr einen Dauhatsu Sirion ab Baujahr 2007 zuzulegen.

Der Gebrauchtwagenmarkt ist zwar nicht besonders üppig in dieser Hinsicht, aber es bestehen Möglichkeiten. 1.0 und 1.3 Varianten sind gleichermaßen verfügbar. Preisunterschiede zwischen den Varianten (bei ca. gleicher Kilometerzahl) sind etwa 500 - 1.000 Euro.

Einstiegsfrage: Was sollte grundsätzlich ein Maximum sein für dieses Modell an Geld auszugeben? Sind für einen 1.3 (Zulassungsjahr 2009) mit ca. 50.000 km 5.000 Euro noch angemessen? Für einen 1.0 (Zulassungsjahr 2008) mit ca. 71.500 km 3.200 Euro?

Darüber hinaus bin ich mir nicht sicher, welche Variante die richtige für mich ist. Soweit ich weiß, ist der 1.0 ein von Daihatsu selbst entwickelter, damals konkurrenzloser Motor, der auch heute noch problemlos läuft und gerne verwendet wird aufgrund seiner Zuverlässigkeit. wie sieht es mit dem 1.3 aus? Wurde der auch für das 2007er Modell entwickelt oder ist er schon älter? Ist er genauso zuverlässig wie der 1.0?

Ein bisschen Bedenken habe ich ja wegen der Sprit-Mehrkosten. Wie sieht der Mehrverbrauch jedoch in der Realität aus? Bei autoplenum wird ein Mehrverbrauch von durchschnittlich fast 1 Liter angegeben gegenüber dem 1.0. Stimmt dies mit euren Erfahrungen überein? Welche Motorisierung würdet ihr für jemanden empfehlen, der fast genauso viel Autobahn fährt wie Stadtstrecken, hierbei aber größtenteils - aufgrund der Geschwindigkeitsbegrenzungen - auf 100 - 130 km/h eingeschränkt wird?

Welche weiteren Vorteile erhält man noch bei der 1.3 Variante? Erfahren habe ich bislang von dem Momo-Lenkrad, den "Sportsitzen" und den größeren Reifen.

Vielen Dank.

Hallo goblok,

mit dem Kauf eines Sirion kannst du nichts falsch machen.

Hier hast du Qualität. Ich habe seit 2009 den Sirion mit dem kleinen Motor. Außer regelmäßigen Ölwechsel war nur einmal ein außerplanmäßiger Aufenthalt in der Werkstatt nötig. Das war der Austausch des Gummibalges am Lenkgestänge durch Marderbiss nötig. Ansonsten ein absolut zuverlässiger Motor. Der durchschnittliche Verbrauch beträgt ca. 5,6 l . Ich habe noch für den Sommer einen Daihatsu Copen Bauj. 2004. Er hat über 100.000 KM runter. Dieser ist genauso zuverlässig und verbraucht ca. 5,9 l. Er hat bisher nur Bremsklötze und einen neuen Auspuff gebraucht. Wenn du bei einem eventuellen Kauf darauf achtest, dass möglichst wenig Vorbesitzer eingetragen sind, wirst du Freude haben.

Grüße

Beide Motoren (K3-VE und 1KR-FE) sind von Daihatsu selbst entwickelt und mehr oder weniger Kugelsicher, sofern man das Fahrzeug gescheit wartet (Öl nach ACEA A3/B4 5w30 oder 0w40 alle 15tkm/Jahr, Zündkerzen, Filterwechsel etc.)

Themenstarteram 12. Januar 2018 um 10:08

Danke erst einmal.

Würdet ihr mir nun eher einen 1.0 oder 1.3 empfehlen? Konnte hier schon jemand Erfahrungen mit dem 1.3 sammeln? Gemäß ADAC soll der Mehrverbrauch gegenüber dem 1.0 ja nur bei läppischen 0,4 Litern sein. Bei autoplenum wird ein durchschnittlicher Mehrverbrauch von 1 Liter angegeben. Hängt dies sehr mit der Fahrweise zusammen, da man den 1.3 hinsichtlich Beschleunigung und Höchstgeschwindigkeit stärker ausreizen kann?

Und wie sieht es mit der Laufruhe sowie Geräuschkulisse der jeweiligen Motoren im Vergleich aus?

Daihatsu hält sich meist an die Werksangabe, fahre den 1.3 Liter Motor im Copen und bin sehr zufrieden (Verbrauch ~6,5 Liter, der 1.0 wird sich weniger nehmen).

Der 1.0 ist lauter und unruhiger als der 1.3, hört sich dafür aber an wie ein halber Porsche :D

https://www.youtube.com/watch?v=kcMSH8X40pw

Beide Motoren sind gut, du musst entscheiden, ob du eher schneller fährst oder nicht.

Ich fahre seit knapp 4 Jahren und 75.000 km den 1.3er. Bei Spritmonitor.de liege ich bei 5,23 l/100 km. Fahre viel Landstraße und meistens längere Strecken. Der 1.3er ist für den Sirion ideal. Zieht sauber von unten durch, ist laufruhig, läuft lt. Tacho über 190 und hat auch bei Beladung noch Reserven. In den 4 Jahren hatte ich nur eine defekte Sicherung, Bremsen vorn bei 100.000 km und ansonsten nur Ölwechsel, Kerzen, Luftfilter, Klimaservice, Getriebeölwechsel bei etwa 90.000 km und einmal Bremsflüssigkeit neu. Ölverbrauch bei jetzt 116.000 km nicht messbar. Ein zuverlässigeres und günstigeres Auto werde ich wohl nie wieder haben.

Ich empfehle übrigens den 1.3er. Der 1.0er kann Probleme mit festgebackenen Kolbenringen haben.

Zitat:

@Horscht schrieb am 13. Januar 2018 um 09:00:00 Uhr:

Der 1.0er kann Probleme mit festgebackenen Kolbenringen haben.

Da verwechselst du was mit dem Sirion M100, da gibt es diese Problematik. Beim M300, über den wir hier sprechen, ist ein anderer Motor drin

Ist der Motor nicht eine Weiterentwicklung des 58 PS Motors aus dem Cuore/M100? Wie dem auch sei, vom 1.3er habe ich in den Autobörsen schon viele mit über 300.000 km gesehen und vom 1.0er noch nicht. Der halbe Liter Mehrverbrauch wäre mir da egal. Im Sirion macht der 1.3er jedenfalls einen sehr guten Eindruck. Ölwechsel und Kerzenwechsel ist übrigens bei dem Motor auch relativ einfach. Man kommt überall gut ran.

Der 1KR-FE ist meines Wissens keine direkte Weiterentwicklung vom EJ-DE/VE Motor.

Die Verkokungsproblematik bestand aber auch darin, dass oftmals minderwertiges 10w40 eingefüllt wurde in Verbindung mit überzogenen Wechselintervallen.

Wenn man den EJ-DE mir anständigem Öl fährt (5w40 mit MB 229.5 Freigabe als Beispiel) dann sollte da auch nichts passieren.

Das Teil war mehrmals "Engine of the Year" und findet sich auch in Toyota Yaris, Aygo, Peugeot 107 und Citroen C1, sollte also schon nicht allzu schlech sein. Zieht nur keine Wurst vom Brot :D

Ich bin übrigens mit dem 1.3 K3-VE auch sehr zufrieden, schlägt locker die meisten Kleinwagenmotoren in der Zuverlässigkeit und Wartungsfreundlichkeit

Themenstarteram 14. Januar 2018 um 18:13

Damit werde ich mich wohl für den 1.3 entscheiden. Vielen Dank für eure Erfahrungsberichte.

Welches Benzin sollte man beim Sirion eigentlich bevorzugen? "Normal" Super oder E10? Wirkt sich das auf dessen Verbrauch aus?

Laut Daihatsu darf der Sirion M300 mit E10 betankt werden, würde aber trotzdem Super E5 bevorzugen

Themenstarteram 16. Januar 2018 um 14:55

Wären beim 1.0 Sirion eigentlich auch gute 170 km/h drin bei gerade Strecke und mit etwas Rückenwind oder ist er bei 160 km/h schon komplett ausgereizt?

Ich habe meinen sirion 1.3 AT (75.000km) sowie meine beiden Materia 1.5 (100.000km & 112.000 km) immer nur mit E10 gefahren. Der Verbrauch war nie höher als mit E5 und die Leistung war auch gleichwertig. Technische Nachteile gab es nicht. Werde auch weiterhin mit meinem aktuellen Materia E10 tanken. Sind immerhin ein paar Cent pro Liter die Du einsparst. Alle drei Autos waren extrem zuverlässig. Beim sirion waren ein paar Scheinwerferbirnen fällig. Bei den beiden Materia rein gar nichts, außer die Bremsen.

 

Achte beim Kauf darauf dass immer regelmäßig Ölwechsel mit dem richtigen Öl gemacht wurde. LG

Also der 1,0 mit drei Zylinder ist kernig im Klang und sicher auch eine

Empfehlung!

Ich habe den 1.3 mit Automatik und bin in jeder Hinsicht zufrieden.

Auch mit Automatik ist dieser ausreichend spurtstark und fährt sich

vom Schaltkomfort wie ein Großer.

Der Sirion ist ein gutes Auto - nur schade, dass es Daihatsu hier nicht

mehr gibt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Daihatsu
  5. Daihatsu Sirion (2007): 1.0 vs. 1.3