ForumDacia
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Dacia
  5. Dacia Import aus Ungarn - Adresse ?

Dacia Import aus Ungarn - Adresse ?

Dacia Duster
Themenstarteram 22. April 2012 um 0:01

Möchte an dieser Stelle den Kauf in Ungarn "anschneiden".

Meine Frage ist: Wer kennt einen Ungarischen Dacia Händler, der international verkauft ?

Hintergrund:

Nach längerer Suche und Preisvergleich, ist ein Import sehr interessant aus Ungarn.

Leider suche ich vergebens nach einem Dacia Händler in Ungarn, der deutsch oder englisch spricht oder schreibt, oder überhaupt bereit ist, ohne MwSt zu verkaufen, da wir ja in deutschland die Steuer bezahlen müssen.

Diese Situation wurde vor längerem schon als Thema behandelt, jedoch verlief sich alles im Sand.

Gibt es hier jemanden, der weiterhelfen kann ?

 

Beste Antwort im Thema

"Ich hoffe, dein Vorgesetzter schaut sich demnächst nach einem Ungarischen billigeren Mitarbeiter um, um Dich zu ersetzen... Du bist dem auch zu teuer..."

Dieses Argument sticht hier leider nicht, denn Dacia wird ja nicht von deutschen Arbeitern produziert und die Renault-Händler verdienen lt. ihren Aussagen auch (fast) nichts am Verkauf und haben - jedenfalls hab ich das schon in einem Autohaus gehört - die Marke Dacia nur "gnädigerweise" im Angebot.

Der Händler verdient bei Reparaturen und Inspektionen an einem EU-Import genausoviel wie an einem hier gekauften Wagen.

Unabhängig davon sollte man natürlich die "Geiz ist geil"- Mentalität nicht allzu sehr zu seinem persönblichen Credo machen. Da aber die Schere zwischen "arm und reich" in Deutschland immer weiter auseinander geht, werden halt diejenigen, die mit spitzem Stift kalkulieren müssen, auch ständig mehr. So gesehen ist nicht jeder Schnäppchenjäger ein pathologischer Geizhals, sondern muß sich ganz einfach nach seiner Decke strecken.

34 weitere Antworten
Ähnliche Themen
34 Antworten

War heute am Vormittag in Ungarn, laut den Händler vor Ort, hat Renault allen Händlern untersagt, Fahrzeuge in das Ausland zu verkaufen.

Werde mich morgen beim Konsumentenschutz melden.....

Hallo liebe Motor-Talk-Gemeinde!

Ich bin es wieder, Peter Schild von der Fa. Schild Automobile in Veitsbronn bei Nürnberg.

Voller Freude möchten wir auf diesem Wege bekannt geben, dass wir die Vermittlung von Dacia Neufahrzeugen aus Ungarn wieder anbieten können und es auch gerne tun!

Es ist zwar kein leichtes Brot die Bestellungen in Ungarn "durchzuboxen" aber mit etwas Geduld vom Kunden und viel Ausdauer von uns, bzw. durch unsere hervorragenden Geschäftsbeziehungen ist es wohl doch möglich.

Aus diesem Grunde geben wir auch 4 Monate Lieferzeit an. Das Werk selbst braucht eigentlich nur ca. 6 Wochen, aber durch die Verzögerungstaktik von Renault Ungarn müssen wir uns auf eine längere Lieferzeit einstellen.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Schild

______________________________________________________

Einzelne Inhalte in diesem Beitrag wurden von MOTOR-TALK entfernt

Imag0295
Imag0282

Ich möchte mich jetzt in diesen Talk mal einbringen und habe eine Frage.

Kann es sein dass es momentan gar keinen Preisvorteil mehr gbit da der Forint (HUF) wieder stärker geworden ist?

Habe mir nämlich gestern einmal die Preisliste heruntergeladen von Dacia.hu und wenn ich das Ganze umrechne komme ich genauso teuer wie in Österreich.

z.B. Zur Zeit Dacia Lodgy die mittlere Variante kostet ca 4,2 Mio Forint das sind ca 15TSD Euro mit der Variante die auch in Ö kaufen würde. Hier bei uns kostet dieser genausoviel.

Außerdem heißt der Laureate in Ungarn anders...

Könnte das auch ein Problem sein?

Danke,

Zum Vergleich hier die Preisliste:

http://www.dacia.hu/dacia-valasztek/lodgy/kenyelem/#

Zitat:

Original geschrieben von Ouldi

Hallo

Ich kann dir helfen wenn du denkst!

 

Kenn ich zu viel autohändler in Ungarn

,bin auch Ungarn!

 

Schreib mir e-mail wenn du willst noch auto kaufen in Ungarn!!!

 

Péter aus Ungarn

Hallo Peter,

Ich interessiere mich ebenso für ein dacia dokker.

Also sag mir bitte wie machen wir das und melde dich!

Sportliche Grüsse

 

Dacia ist ja in D schon sehr günstig.

Einigen Sparfüchsen scheint das aber immer noch zu teuer und sie versuchen echt jede Möglichkeit, nochmal nen ,,Hunni'' zu sparen. Scheint die neue Deutsche ,,Geiz ist Geil'' Mentalität zu sein.

Vielleicht verkauft Dacia seine Autos auch zum ,,Selbstschrauben'' ala IKEA. Da wären bestimmt einige Tausend Euro Ersparniss drin. ;)

Sparen müssen wir fast alle. Ich auch.

Aber was das bei manchen für Auswüchse annimmmt, da kann man nur den Kopf schütteln. :rolleyes:

Du sprichst wie der Dacia Händler der sich darüber ärgert, dass es EU gibt und freier Handel in seine Suppe spuckt, weil er im trüben weiter fischen will...Es ist aber nicht nur der Dacia Händler sondern alle Autovertretungen sind genau so.

Hast du schonmal was von der EU Wettbewerbskomision gehört, die gerade wiedermal einige Automarken abgemahnt und mit mehreren millionen € Strafe belegt hat?...Erkundige dich mal.

IÜbrigens ist es nicht genug unverschämt, wie die Autohäuser, die kunden über den tisch ziehen...

Ich fahre ein A6 und wenn ich mal in der werkstatt bin, der "Gutentag Händedruck " fängt mit 300€ an...und hört bei was weiss ich wieviel tausender auf...

Hallo,

ist dieser Thread noch aktuell? Würde auch einen Selbstimport aus Ungarn wagen!

Grüße

Gerhard

Hallo Sportsfreund,

Es gab hier ein Daciareimport - Anleitung von einem Motor Talk Mitglied.

Habe es leider auf Anhieb nicht gefunden.

Zu den Händlern dort musst Du aufpassen, dass du einen Haupthändler ansprichst.

Dann sparst Du mehr ein.

Mach doch ein Urlaub / Kurzurlaub in Budapest oder am Balatonsee...die sprechen sowieso deutsch.

(Ungarn gehörte mal zu Österreich, gell)

Wenn ich etwas finde, dann schiche ich es dir.

Nebenbei :

Würde ich gerne ein Jaguar xf als reimoort anschaffen..

Kenne aber dort den Jaguarmarkt und die Presie nicht. Solltest Du nach Ungarn fahren und ein Auto aus Ungarn importieren, sag Bescheid. Kann vielleicht von Deinen Erfahrungen profietieren..

Alsso, bis dann...

 

 

Wo ist denn dieser Thread mit der Anleitung? Ich interessiere mich auch für einen EU Import aus Ungarn. Danke

Zitat:

Original geschrieben von Cleandevil

Dacia ist ja in D schon sehr günstig.

Einigen Sparfüchsen scheint das aber immer noch zu teuer und sie versuchen echt jede Möglichkeit, nochmal nen ,,Hunni'' zu sparen. Scheint die neue Deutsche ,,Geiz ist Geil'' Mentalität zu sein.

Vielleicht verkauft Dacia seine Autos auch zum ,,Selbstschrauben'' ala IKEA. Da wären bestimmt einige Tausend Euro Ersparniss drin. ;)

Sparen müssen wir fast alle. Ich auch.

Aber was das bei manchen für Auswüchse annimmmt, da kann man nur den Kopf schütteln. :rolleyes:

Also ich habe mit viel Interesse alle Beiträge bezüglich des Imports eines Dacias aus Ungarn gelesen. Ich muss schon sagen....wow...wenn man selbst bei den in Deutschland schon günstigen preisen nochmal 30 Prozent spart....frag ich mich...was da überhaupt noch dran verdient wird. Wenn ich jetzt noch den Preis ohne MWST ansehe....möchte ich nicht wissen was ein Rumänischer Arbeiter bei Dacia verdient....und schon gar nicht unter welch Bedingungen die Zulieferteile hergestellt werden...und woher diese kommen!

Aber OKAY...der Preis rechtfertigt nun wohl alles..... Augen zu und Billig kaufen. Deutsche Mentalität.

Viele machen sich ja auch keine Gedanken, dass die Friseuse beim 10 Euro Haarschnitt nebenbei noch Harz 4 bekommt. Geiz ist Geil? Ja....gute Nacht Deutschland!

Komischerweise.....(ja ich habe die Augen schon auch offen) ist der durchschnittliche Dacia Käufer gar nicht so ärmlich wie man immer so denkt. Aber von den reichen lernt man's sparen. Gell? :-)

 

Zitat:

Original geschrieben von cayman41

....möchte ich nicht wissen was ein Rumänischer Arbeiter bei Dacia verdient..

Im Durchschnitt 450€.

Ups, du wolltest es ja gar nicht wissen.

Zitat:

Original geschrieben von cayman41

..und schon gar nicht unter welch Bedingungen die Zulieferteile hergestellt werden...und woher diese kommen!

Offenbar sind die Bedingungen besser als bei anderen Zulieferern, denn Steuerketten oder Fahrwerksfedern sind bisher noch nicht kaputt gegangen.:D

Zitat:

Original geschrieben von cayman41

Aber OKAY...der Preis rechtfertigt nun wohl alles..... Augen zu und Billig kaufen. Deutsche Mentalität.

Viele machen sich ja auch keine Gedanken, dass die Friseuse beim 10 Euro Haarschnitt nebenbei noch Harz 4 bekommt. Geiz ist Geil? Ja....gute Nacht Deutschland!

Und?

Martin Winterkorn bekommt jährlich 15 Millionen €uro Gehalt.

Und dann jammert er, dass VW kein Geld verdienen würde (trotz stolzer Fahrzeugpreise).

Irgendwas läuft hier in diesem Lande schon lange falsch.

 

Zitat:

Original geschrieben von cayman41

Komischerweise.....(ja ich habe die Augen schon auch offen) ist der durchschnittliche Dacia Käufer gar nicht so ärmlich wie man immer so denkt. Aber von den reichen lernt man's sparen. Gell? :-)

Vom Geld ausgeben ist noch keiner vermögend geworden, aber das ist kein Geheimnis.

Zitat:

Original geschrieben von Cyrus_Ramsey

 

Offenbar sind die Bedingungen besser als bei anderen Zulieferern, denn Steuerketten oder Fahrwerksfedern sind bisher noch nicht kaputt gegangen.:D

Dacia hat Steuerketten :confused::confused::confused:

Habe es gerade herausgefunden...nur beim Lodgy, aber ist ja nur ein Modell.

Zitat:

Original geschrieben von KingMS

Zitat:

Original geschrieben von Cyrus_Ramsey

 

Offenbar sind die Bedingungen besser als bei anderen Zulieferern, denn Steuerketten oder Fahrwerksfedern sind bisher noch nicht kaputt gegangen.:D

Dacia hat Steuerketten :confused::confused::confused:

Habe es gerade herausgefunden...nur beim Lodgy, aber ist ja nur ein Modell.

Alle bei Dacia angebotenen TCe-Motoren haben Steuerketten.

Der TCe 90 wird nur im Sandero und Logan angeboten, der TCe 115 im Lodgy und Dokker, der TCe 125 (der eigentlich baugleich mit dem TCe 115 ist) im Duster.

Wobei es bei allen anderen Motoren bei Renault (die eine Steuerkette haben), auch keine Probleme damit gab.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Dacia
  5. Dacia Import aus Ungarn - Adresse ?