ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. D5 Ladeluftrohr vorsorglich wechseln?

D5 Ladeluftrohr vorsorglich wechseln?

Volvo V70 2 (S)
Themenstarteram 21. Juni 2020 um 14:01

Ich hab beim abnehmen der unteren Motorabdeckung die auf dem Foto dargestellte „Hilfskonstruktion“ am Ladeluftrohr entdeckt. Sieht aus als ob die Befestigung irgendwann mal vom Rohr abgerissen ist und wieder zugeschmolzen wurde und dann mit Kabelbindern befestigt wurde. Soll ich das mal vorsorglich wechseln und wenn ja mit dem Gerauschdämpfer und/oder oberen Schlauch zusammen? Ist auf dem Rohr Druck drauf?

 

2007 V70/2 D5 185PS

Asset.JPG
Beste Antwort im Thema

Meine Lösung.

Grüße Markus

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Wenn alles ok ist, würde ich nichts machen - allerdings sieht es nicht besonders stabil aus...

Das musst du besser wissen/einschätzen..,

Ich würde das Rohr zusätzlich befestigen, siehe hier: http://www.motor-talk.de/.../...chlaeuche-beim-d5-ab-t2346784.html?...

Hält heute noch ...

Grüße

Martin

Themenstarteram 21. Juni 2020 um 14:30

Gute Idee, ihr würdet es also lassen...

Ich habe auch schon einige Dinge mit Kabelbinder provisorisch repariert, das meiste davon hält erschreckend lange :D

Aber für mich sieht es so aus, als ob es an der Stelle schon etwas verölte Ladeluft rausdrück, also undicht.

Dein Turbolader würde diesen Druckunterschied nicht mögen und schneller verschleißen, außerdem produziert dein Motor dann ein wenig mehr Ruß, was den DPF auch schneller zusetzt...

ich würde es austauschen :)

Themenstarteram 21. Juni 2020 um 15:37

Das Öl kommt vom Simmering daneben.... andere Baustelle... kann mir jemand sagen wo ich in Vida die Dichtigkeit prüfen kann... irgendein Ladeluftwert oder so?

Theoretisch müssten ja die Luftmassenmesser am Luftfilterkasten und der an der Ansaugbrücke ungefähr die gleichen Werte liefern. Ich Weiß jetzt aber nicht aus dem Kopf wie die genau heißen...

Man könnte auch bei laufendem Motor ein bisschen Qualm in den Luftfilterkasten blasen, der sollte dann nirgends austreten... vielleicht kennst du ja jemanden mit einer E-Dampfe :D

Wenn du an der Stelle etwas gutes tun willst, Wechsel die beiden Silikondichtungen (Rot) am Resonator! Die sind nach 10 Jahren meistens Fertig!

Abgebrochenen Plastiklasche findest du immer beim p26, da ist bisschen Improvisationstalent gefragt!

BTW: sieht aus wie 2K Plastik Kleber an der Stelle, hält leider nur nie!

Sieht man ja auch!

Mit Blech was machen ist die Bessere Alternative!

Bei undichtdigkeiten im Ladeluftsystem, meckert das Auto schon rum, weil die Ansgesaugte Luftmasse, LMM, nicht dem zu erwarteten Ladedruck entspricht!

So schlau ist das Steuergerät schon, bzw irgendwer hat ihm das Erzählt, von alleine weis er das auch nicht

Themenstarteram 21. Juni 2020 um 17:10

Also zusammen gefasst, wenn keine Fehlermeldung kommt, kann man es noch so lassen und bei Gelegenheit werde ich es mal auswechseln samt Dichtung, Danke Jungs

Zitat:

@SurfBerlin schrieb am 21. Juni 2020 um 14:30:26 Uhr:

Gute Idee, ihr würdet es also lassen...

Nö, ich würde es zusätzlich befestigen.

Mir ist es am Anfang innerhalb von 1,5 Jahren zweimal vom Turbolader abgerutscht. Da war das Auto 3 Jahre alt und hatte schon die neuere Version des Rohrs bekommen. Dann habe ich dieses Lochband drumgelegt und am Getriebe angeschraubt. Seitdem ist Ruhe.

Der Kabelbinder-Kleber-Orgie als alleinige "Abhilfe" würde ich nicht trauen.

Blöd ist halt, wenn das Rohr vom Turbolader abrutscht, dann ist das meist eine Fahrkarte für den Abschlepper.

Am Straßenrand ist das nciht mal eben zu machen.

Grüße

Martin

Themenstarteram 23. Juni 2020 um 0:08

Zitat:

@mawev schrieb am 22. Juni 2020 um 20:26:33 Uhr:

habe ich dieses Lochband drumgelegt und am Getriebe angeschraubt

ja6, das will ich auch so machen, hatte bloß Sorge das, wenn ich die Getriebeschraube löse, etwas undicht wird... geht das problemlos?

Zitat:

@SurfBerlin schrieb am 23. Juni 2020 um 00:08:08 Uhr:

Zitat:

@mawev schrieb am 22. Juni 2020 um 20:26:33 Uhr:

habe ich dieses Lochband drumgelegt und am Getriebe angeschraubt

ja6, das will ich auch so machen, hatte bloß Sorge das, wenn ich die Getriebeschraube löse, etwas undicht wird... geht das problemlos?

Klar. Da sind genug Schrauben. Eine lösen und gleich wieder anbringen wird da kaum etwas undicht machen.

Ich erinnere mich allerdings nicht einmal, ob da überhaupt Öl ist. Es kommt jedenfalls keins rausgesprudelt, wenn man die Schraube rausdreht ...

Grüße

MArtin

Die Schraube kannst du bedenkenlos rausdrehen, da ist ja auch im Original der Kunststoff-Halter befestigt.

Schau hier, die Reperaturmethode hat sich im Forum schon oft bewährt:

https://www.motor-talk.de/.../...hlaeuche-beim-d5-ab-t2346784.html?...

Gruß Thomas

Zitat:

@easygo76 schrieb am 21. Juni 2020 um 16:32:48 Uhr:

Wenn du an der Stelle etwas gutes tun willst, Wechsel die beiden Silikondichtungen (Rot) am Resonator! Die sind nach 10 Jahren meistens Fertig!

Abgebrochenen Plastiklasche findest du immer beim p26, da ist bisschen Improvisationstalent gefragt!

BTW: sieht aus wie 2K Plastik Kleber an der Stelle, hält leider nur nie!

Sieht man ja auch!

Mit Blech was machen ist die Bessere Alternative!

Bei undichtdigkeiten im Ladeluftsystem, meckert das Auto schon rum, weil die Ansgesaugte Luftmasse, LMM, nicht dem zu erwarteten Ladedruck entspricht!

So schlau ist das Steuergerät schon, bzw irgendwer hat ihm das Erzählt, von alleine weis er das auch nicht

Gibt es für diese Resonator Dichtungen eventuell eine Teilnummer?

Ich glaube die sind bei mir auch fällig....

Meine Lösung.

Grüße Markus

IMG_20200710_171740566.jpg
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. D5 Ladeluftrohr vorsorglich wechseln?