ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. CRX ED9 (124 PS) Katersatzrohr

CRX ED9 (124 PS) Katersatzrohr

Themenstarteram 20. Juni 2001 um 15:13

Weiß jemand, was so ein Katersatzrohr bringt? Sound? Leistung? V-Max? Hat vielleich sogar jemand Erfahrung in Verbindung mit dem Mohr Auspuff (1x114mm) und Platten-Sportluftfilter?

Ähnliche Themen
11 Antworten

Kat-Ersatzrohr

 

Hi!

Hab auch mal den ed9 gehabt und kat raus gemacht.

hat kaum was gebracht, außer daß die karre mehr verbraucht und der durchzug bißchen besser war. meiner meinung lohnt es sich nicht, hatte allerdings nur einen remus drunter und du fährst quasi als "Steuerhinterzieher" rum.Die dinger,die aussehen wie kats kosten über 200,-DM! Supi.

Bei mir hat die elektronik dann nichts gepeilt,da ganz komische abgasdrücke da waren-dafür fehlen dem steuergerät meiner meinung nach daten-vielleicht rennt der dann im "Notprogramm"???

Also überlegs dir gut.

Grüsse vom Meister!

weiß zwar nicht wies beim ed9 ist aber bei meinen ej9 wars ganz von vorteil. kleiner tipp am rande geh mal zum schrottplatz und hol dir nen alten kaputten kat nimm dann nen großen hammer und schlag den kat ball raus spart satte 200 dm wie meister schreibt des weiteren sieht das dein freund und helfer nicht das keinen kat mehr hast. und bringt noch nen vorteil zum kat ersatz rohr : klingt blecherner da kat ersatz rohr eher dickwandig ist and org.kat eher dünn und mit nen richtigen endtopf oder besser gleich komplettanlage kommst echt schweine geil kannst ja mal ein bissl herrumprobieren hab ich auch gemacht.und wegen notprogramm dann würde deine motorkontrolleuchte aufleuchten wenn du fährst (das ist die kleine gelbe die kurz angeht wenn du die zündung an machst.hast du schon mal geschaut ob du 2 lambdasonden hast oder eine und ob die vor im oder nach kat hängt? weil davon hängen deine daten ab aber ich schätze mal das sie dafor hängt das bedeutet das es keinen einfluß hat schätze mal das dein motor etwas unrund lief weil er ja jetzt weniger rückstau hat das er mehr verbraucht ist richtig aber mann kann nun mal nur eins von beiden haben schnell oder preisgünstig!!! schattenmaler@web.de

Der vorgänger von mir hat völlig recht. Habe bei meinen ed9 einfach alten Kat genommen und durch geschlagen, allerdings hab ich anschliessend noch ein Rohr eingeschweist.Solltes dir allerding vorher etwas hochtemperatur Beständiges in den Hohlraum legen(branntschutzdecke fürs schweissen bzw. Löten) damit auch kein Grünling wenn er ranschlägt mitgrigt das er lehrgeräumt ist.

Ausserdem sieht es dann org. aus.

Das dein Motor darauf nich klarkommt is ebenfalls totaller Quatsch, da Lamda am Krümmer sitzt, und der Abgasweg sonst nicht mehr überwacht wird.

Also ab zum Schrottplatz.

Achso erwarte keine Wunder aber fahr mal ein stechen gegen ed9 mit Kat wirst leicht schneller sein.

Dann viel Spass

wie kommt ihr eigentlich drauf das sich der Spritverbrauch erhöt?

Im Gegenteil : haltet mal eine Luftpumpe zu und drückt ma... geht doch schwerer wenn ihr den Finger drauf habt oder?

Selbe isses beim Motor Weniger Abgasdruck = Weniger Verbrauch weil der Wirkungsgrad steigt!

MITDENKEN ;)

Hab bei unserem Ed7 auch den Kat ausgebaut mit nem Durchbruchbohrer 5 min drin rumgemehrt und schnipsel entsorgt..

Eingebaut und gestaunt: Das war seit ich diesem Auto verbesserungen gemacht hab das einzige Tuning was man richtig gemerkt hat...

Und nun nach einem Revolotioneren Air Intake nem Chip nem Remus esd 1 x 90 (noch) und nem Kat weniger hat er gemessene 130,4Ps und 154nm bei 5430 U/min

(siehe Bild) -> Vergleicht mal Intake Durchmesser mit der Ansaugbrücke ;)

Also Leistung bringt es spürbar (kann da jetzt keine Zahlen nennen)

Und niemand sieht es ;)

 

Noch mal am Rande da mir ja vor kurzem keine Antworten wollte (konnte?) bei wieviel U/min begrenzt eine Serie ed9 und ee8/ee9

mann kann den mitteldämpfer vom Vorgänger einbauen

Zitat:

Original geschrieben von Hunoldvtec

wie kommt ihr eigentlich drauf das sich der Spritverbrauch erhöt?

Im Gegenteil : haltet mal eine Luftpumpe zu und drückt ma... geht doch schwerer wenn ihr den Finger drauf habt oder?

Selbe isses beim Motor Weniger Abgasdruck = Weniger Verbrauch weil der Wirkungsgrad steigt!

MITDENKEN ;)

Gegenvorschlag: Halt die Luftpumpe mal ans linke Ohr und schau ob es rechts zischt.

Die Steuerzeiten des Motors sind so berechnet, dass sie zusammen mit dem Staudruck der Serien-Abgasanlage die bestmögliche Zylinderfüllung gewährleisten. Wenn ich jetzt einfach den Staudruck verringere ohne die Steuerzeiten des Auslassventils anzupassen, pustet er mehr Frischgas und damit unverbranntes Benzin hinten raus ohne es zu nutzen.

Um die Abgase schnell abtransportieren zu können, ist der Motor ausserdem auf die Gassäule in der Auspuffanlage angewiesen. Durch die schnelle Bewegung des Abgases der anderen Zylinder entsteht vor dem Auslassventil ein Unterdruck, der beim Öffnen des Ventils dafür sorgt, dass das verbrannte Gas aus dem Zylinder "gesaugt" wird. Wenn du jetzt einfach den Kat ausräumst, entstehen schon sehr früh im Abgassystem erhebliche Turbulenzen, wodurch sich der Impuls und damit die potentielle "Saugleistung" des Abgases verringert.

Wenn deine Theorie stimmen würde, wieso verbaut dann nicht jeder Hersteller einfach bei allen Modellen 100mm Rohr von vorne bis hinten? Wäre viel billiger als für jeden Motor einen eigenen Auspuff zu basteln.

Und wieso baut Ferrari Auspuffanlagen, bei denen man bei niedrigen Drehzahlen mit Hilfe einer Klappe künstlich den Staudruck erhöhen kann?

Das ist doch mal wieder ein gutes Beispiel, warum man nicht alles in Foren glauben sollte :D

Der ein schreibt technisch sauber begründet seinen Beitrag, der andere behauptet einfach mal was.

50:50 steht´s jetzt und 20% glauben dann den falschen Beitrag auch noch um diese gewonnenen Erkenntnisse irgendwo anders wieder als Wahrheiten zu verbreiten....

Herrlich :p

 

Fruss

RoZis

Zitat:

Original geschrieben von baloo

Gegenvorschlag: Halt die Luftpumpe mal ans linke Ohr und schau ob es rechts zischt.

Die Steuerzeiten des Motors sind so berechnet, dass sie zusammen mit dem Staudruck der Serien-Abgasanlage die bestmögliche Zylinderfüllung gewährleisten. Wenn ich jetzt einfach den Staudruck verringere ohne die Steuerzeiten des Auslassventils anzupassen, pustet er mehr Frischgas und damit unverbranntes Benzin hinten raus ohne es zu nutzen.

Um die Abgase schnell abtransportieren zu können, ist der Motor ausserdem auf die Gassäule in der Auspuffanlage angewiesen. Durch die schnelle Bewegung des Abgases der anderen Zylinder entsteht vor dem Auslassventil ein Unterdruck, der beim Öffnen des Ventils dafür sorgt, dass das verbrannte Gas aus dem Zylinder "gesaugt" wird. Wenn du jetzt einfach den Kat ausräumst, entstehen schon sehr früh im Abgassystem erhebliche Turbulenzen, wodurch sich der Impuls und damit die potentielle "Saugleistung" des Abgases verringert.

Wenn deine Theorie stimmen würde, wieso verbaut dann nicht jeder Hersteller einfach bei allen Modellen 100mm Rohr von vorne bis hinten? Wäre viel billiger als für jeden Motor einen eigenen Auspuff zu basteln.

Und wieso baut Ferrari Auspuffanlagen, bei denen man bei niedrigen Drehzahlen mit Hilfe einer Klappe künstlich den Staudruck erhöhen kann?

Gut stimme dir zu 50% zu es ist auf jeden Fall eine Luftsäule mit einem gewissem Gegendruck erwünscht (bei gar keinem Druck würden die Entstehenden Resonazen die Abgase wieder mit in den Brennrau ziehen)

Aber durch das Entfernen des Kats wird "nur" eine "Dünnstelle" genommen -> was ein durchgelegtes Rohr brigt kann ich nicht sagen - währe wohl definitiv zu laut?!?

Aber wie du beschreibts, das ein Unterdruck am auslassventiel ensteht ist schwer nachvollziehbar - oder wollt ihr mir erklären das sich bei 6000 U/min ein Unterdruck befindet?

Es wird lediglich durch den LuftSTROM die Luftsäule kontienuirlich mitgerissen

Gerade der Kat ist das Bautteil das sehr nah am Motor (Um in schnell auf die Ideal Temp zu bringen) sitz und durch den Strömungswiederstand einen _ÜBERDRUCK_ erzeugt!

Das heißt das nach dieser aufgestellten Theorie sorgar sehr viele Abgase im Brennraum vergleiben -> Luft kann man komprimieren!

Richtig, bei 6000 U/min gewinnst du durch den entfernten Engpass ein kleines bisschen Leistung. Aber das spielt für den Verbrauch keine Rolle, da das Auto 98% der Zeit in viel niedrigeren Drehzahlbereichen bewegt wird. In dem Bereich produziert der Motor nicht genug Abgas um wirklich vom Kat stranguliert zu werden und das bisschen Gegendruck, was da ist, ist durchaus erwünscht und verbessert den Grad der Zylinderfüllung.

Bei deiner Betrachtung vergisst du auch, dass das Abgas kein kontunierlicher Strom ist, sondern pulsiert. Eine geschickt konstruierte Abgasanlage nutzt deswegen die Unterdruck-Welle, die beim Schliessen des Auslassventils eines Zylinders entsteht zum Abtransport der Abgase eines anderes Zylinders. Die Energie dieser Welle ist dabei abhängig von der Massenträgheit und damit der Impulsenergie des restlichen schwingenden Gassäule im Auspuff. Dazu kommt dann noch, wie von dir erwähnt, die Sogwirkung durch den Abgasstrom der anderen Zylinder.

hi,wollte auch mal meinen senf dazugeben ich fahre seit 4 jahren crx ed9 davon 2 jahre mit einem kat ersatzrohr,endschalldeämpfer ist eine 2x114er anlage, meine bilanz::::

spürbare mehrleistung gleich null,

spritverbrauch steigt an,

auto wird noch lauter,

und jeder der ein bisschen ahnung hat merkt sofort das der kat fehlt weil es richtig stinkt, wenn man hinter dem auto steht,meiner meinung kann man sich diese sache getost sparen

jeder der etwas anderes behauptet hat es noch nicht ausprobiert.

denkt mal an die Umwelt, dankt mal daran das nicht alle grünen blöd sind, und das richen, denkt mal daran das es andere wege gibt ein auto lauter zubekommen, also das wäre für mich der letzte oder sit euch das alles das wert Steuer? Punkte? bussgeld?

ICH würds net machen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. CRX ED9 (124 PS) Katersatzrohr