ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Crashtest Hummer H2

Crashtest Hummer H2

Themenstarteram 16. September 2005 um 13:54

Hallo,

seit einiger Zeit bin ich im Internet auf der Suche nach einem Crashtest vom H2. Bis auf ein paar Fotos von Unfällen auf der Straße habe ich nichts gefunden. Leider sah der Hummer gar nicht so gut aus nach den Unfällen wie ich vermutet hatte...ist er vielleicht gar nicht so stabil wie er aussieht?? Wer kann weiterhelfen?

Gruß und danke,

Druck

Ähnliche Themen
78 Antworten

www.crashtest.com hat viele infos, aber über den H2 habe ich nichts gefunden.ich denke es ist eine Illusion zu denken, dass ein H2 stabiler ist als andere Autos, wenn du mit so einem gegen einen Baum donnerst. gegen einen smart hättest du vermutlich aber "grosse" vorteile :D

Themenstarteram 16. September 2005 um 14:25

Ich denke dass ein Smart im Crash gegen eine Wand oder einen Baum bessere Chancen bietet, da die Masse viel geringer ist...im Fall H2 vs. Smart Frontal gegeneinander würde ich aber den H2 vorziehen....

Sehr eigenartig, dass nichts zu finden ist, da das Fahrzeug doch gar nicht so neu ist....

Zitat:

m Fall H2 vs. Smart Frontal gegeneinander würde ich aber den H2 vorziehen....

genau, so meinte ich es eigentlich auch ;-)

Zitat:

Original geschrieben von druck

Ich denke dass ein Smart im Crash gegen eine Wand oder einen Baum bessere Chancen bietet,

Mit Sicherheit nicht! Der Smart (jedenfalls der Four2) hat keine Knautschzone. Das Smart soll den Insassen dadurch schützen, dass der extrem Stabile Ramen die Aufprallenergie an den "Gegner" abgiebt (wie nett für den Gegner). So jedenfalls laut dem Verkäufer, der uns unseren Smart verkauft hat. Sollte das so sein, sehe ich im Falle Baum/Wand ein ernsthaftes Problem für den Smart, da weder Baum noch Wand nachgeben, und somit Energie aufnehmen, werden...

probiers aus... :D

am 19. September 2005 um 0:47

Es ist wohl nicht anzunehmen, dass ein Humvie, das auf härteste Belastungen ausgelegt ist, in einem Chrashtest versagt.

Übrigens ist es nicht der Sinn eines Hummers, solche Tests zu bestehen.

Zitat:

Original geschrieben von Boomex

Es ist wohl nicht anzunehmen, dass ein Humvie, das auf härteste Belastungen ausgelegt ist, in einem Chrashtest versagt.

Übrigens ist es nicht der Sinn eines Hummers, solche Tests zu bestehen.

Wiederspricht sich das nicht ein kleinwenig?

...zumal der H2 ja nicht mehr viel bis gar nichts mit dem H1 zu tun hat. Den H2 würde ich mal mit einem Tahoe gleichsetzen wollen. Mit einem H1 sollte man bei einem Unfall besser nicht in Kontakt kommen. Bei 90% der Unfallbilder an denen ein H1 beteiligt ist, steht er mehr oder weniger AUF statt IM Unfallgegner.

siehe hier:

http://images.google.de/images?q=crash%20hummer&hl=de&lr=&sa=N&tab=wi

am 19. September 2005 um 12:27

Oha, ja, sowas meinte ich, hatte aber oben H1 und H2 verwechselt.

@ V70R: Hab mich dumm ausgedrückt, der H1 wurde wohl nicht konstruiert, um PKW sanft zu behandeln. :-)

Hab mal eine Reportage über die Entwicklung gesehen, das Pflichtenheft war ziemlich qualvoll.

"Stabil" heißt aber nicht gleich "sicher"...

ich weiß von 50km/h- Frontalcrashs mit Rolls-Royce-Fahrzeugen...

Die Autos sahen hinterher noch sehr gut aus im Vergleich zu "normalen" Durchschnittsautos. Eben sehr stabil gebaut...

ABER:

Die Dummys hats regelrecht zerissen, weil mangels Energievernichtung in der Knautschzone die volle Beschleunigung (und dann wieder Verzögerung an Lenkrad, Pedalerie, Frontscheibe...) direkt auf die Körper wirkt...

aua sag ich nur....

ALSO: Um nochmal auf das Thema Smart zu kommen, bei einem Crashtest Smart Fortwo vs. MB E200. Der E200 war nicht mehr zu erkennen, der Dummy wies tötliche Beschleunigungsenergien auf. Jedoch im Smart nur leichte Prellungen an Oberlschenkeln und Unterarmen. Ich fahre selber Smart und hatte auch schon einen Unfall,

Smart vs. Baum. DANKE SMART!!

Die Tridion-Sicherheitszelle hat mir das Leben gerettet. Das einzige was einem Smart zum Verhängniss werden kann sind "hohe" Auto, sprich Dodge W200 mit 12" Lift. Denke ich zumindest. Da die Energie dann von oben auf dass Fahrzeug wirkt und die A-Säulen sind sehr lang und damit sehr Knickempfindlich sind.

Sooo, jetzt hab ich meinen Senf auch noch dazugegeben.;)

Themenstarteram 19. September 2005 um 22:46

Hallo,

danke für die Beiträge! Leider konnte mir keiner von Euch was konkretes nennen...alles Vermutungen...hat denn keiner was Konkretes? Suche die ganze Zeit aber nichts ist zu finden...etwas eigenartig bei einem Fahrzeug was seit etwa 4 Jahren auf dem Markt...

Gruß,

Druck

Frag doch einfach beim Hersteller an. Die haben in der Regel solche Unterlagen für die Presse oder potentielle Kunden. Wenn man Dir natürlich damit nicht weiterhelfen will, könnte man sich durchaus gedanken machen, ob der H2 evtl die ein oder andere Schwäche hat die man verbergen will... Dann wäre der nächste Schritt an die Fachpresse heran zu treten. Ist zwar alles mit etwas Arbeit verbunden, wird Dich aber weiter bringen.

Damit Du beim zweiten Schritt (Presse) was erreichen kannst, dokumentiere alle Anfrageversuche bei Händler und Hersteller. Schriftliches als Kopie aufheben, mündliches entsprechend mit Name des Ansprechpartners Datum usw. notieren.

Zitat:

Original geschrieben von Dodge´ler

Das einzige was einem Smart zum Verhängniss werden kann sind "hohe" Auto, sprich Dodge W200 mit 12" Lift. Denke ich zumindest. Da die Energie dann von oben auf dass Fahrzeug wirkt und die A-Säulen sind sehr lang und damit sehr Knickempfindlich sind.

Dann fahr doch nochmals mit Vmax gegen einen Baum und du wirst sehen, dass sicher nicht nur hohe Autos ein Problem sein können ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Crashtest Hummer H2