ForumCorsa C & Tigra TwinTop
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Corsa vergleich Benziner oder Diesel ?

Corsa vergleich Benziner oder Diesel ?

Themenstarteram 6. März 2007 um 19:43

Hi Leute ,

ich bin drauf und dran mir einen Corsa C zu kaufen !

da ich der meinung bin das diese Fahrzeug Größe zu meiner derzeitigen Situation ausreicht !

vorallem die derzeitigen Diskussionen um CO2 und Benzinverbrauch bringt mich zum nachdenken ob es noch nötig ist einen BMW E 36 mit Euro 2 zu Fahren !

darum die frage an euch wie würdet ihr euch entscheiden zwischen dem 1,2 L Twinport und dem 1,3 L CDTI ?

eigentlich würde sich ein Diesel in meiner Situation nicht lohnen ( unter 10.000 Km im Jahr ) doch der geringe spritverbrauch und der drehmomentverlauf sprechen für diese Entscheidung !

den 1,2 L könnte man wiederum auf Gas umbauen ( wer Erfahrungen mit der Gas Variante LPG hat bitte ich um erfahrungsberichte und kosten des Umbaus ) und so auch umweltfreuntlich und kostengünstig fahren aber bis man den Umbau wieder in der Tasche hätte vergeht auch eine gewisse zeit , und wer weiß wie lange das Auto Gas noch subventioniert wird!

Bedanke mich jetzt schon für eure antworten !

Gruß Andrè

Ähnliche Themen
23 Antworten

Bei nem Verbrauch von 6l und deiner Fahrleistung lohnt kein Gasumbau und kein Diesel.

Bei deiner Fahrleistung lohnt sich wirklich kein Diesel, wenn der nie warm wird, verbraucht er zum einen auch nicht so wenig und zum anderen schadet dies dem Motor überdurchschnittlich.

Nimm lieber den Benziner, allerdings musst du auf Grund deines Einsatzgebietes die Motorwahl gut überlegen.

Wenn es sparsam sein soll, du meist in der Stadt/Landstraße fährst, bist auch mit dem sehr ökologischen Dreizylinder gut bedient.

Ansonsten ist 1,4 Twinport mit 90 PS die erste Wahl. Er fährt auf einem geringerem Drezahlniveau, hat eine stärkere und angenehmere Leistungsentfaltung und fährt sich einfach viel lässiger als der 1.2. Zumal der Verbrauch nahezu identisch ist bzw. je nach Fahrweise sogar geringer sein kann.

Naja,viel lässiger ist übertrieben.

Eher etwas lässiger.

Bin ja beide gefahren.

Bei den geringen Fahrstrecken ist der Diesel nicht kostengünstig und auch nicht sinnvoll.

Der Corsa 1.0 kommt dem Diesel bezüglich Umweltauswirkungen sehr nahe. Ich würde aber trotzdem einen etwas grösseren Motor vorziehen.

Die Autoumweltliste (Seite 29) gibt zur Umweltbelastung gute Informationen.

hi

nie unter nem 1.4er! wenn überland dann kein corsa ;) wegen getriebe. nen 1.2er ist grade so ok für die innenstadt aber mehr nicht. die motoren sind so abgestimmt, dass sie von unten rauss schon gut laufen aber dennoch drehzahl benötigen um vorran zu kommen. ab 4000u/min tut sich aber nimmer so viel....

bekannter ist vom 318i e36 auf nen lupo 1.0 umgestiegen und nach 2 wochen suchen hat er einen lupo gti gekauft.......

wesshalb ist klar? der verbraucht das gleiche, ist beim überholen etc sicherer, man fährt auch mal überland im 6.gang niederturig, .......

fahr den echt erst ausgiebig probe. das getriebe ist sehr kurz abgestimmt. wenn du 10-20km überland fährst störtdas nach ner weile sehr. ich musste AB fahren um zur arbeit zu kommen.......

vor 2004 würde ich auch keinen nehmen dessen kinderkrankheiten nicht alle beseitigt wurden:

schaltgestänge

wischergestänge

tacho

........

die letzten modelle sind ganz gut. noch keine probleme bei der freundin.

bye

am 7. März 2007 um 1:59

nie unter nem 1,4?????

sorry kann ich nicht nachvollziehen!

der gute mann fährt unter 10000km im jahr!

833.33km im monat das sind rund 208,3 km in der woche!!!

also knapp 30 km am tag!

mal so über den daumen gepeilt!

und wenn ich das richtig verstanden habe sucht er ein günstiges und umweltfreuliches auto!

da reicht doch schon nen 1,0l wenn nicht sogar gleich nen

aygo!!!

ich finde es auch leicht veraltet zu denken nie unter 1,4 l

hast du in letzter zeit mal nachrichten gesehen???

sicher ist da viel panikmache dabei !

aber sicher hat jeder von uns gemerkt das was mit unserer umwelt nicht stimmt!

oder hast du den letztden sommer schon vergessen?

und wo war eigentlich der winter dieses jahr? hm?

auch ich bin ein totaler auto fan sonst wäre ich hier nicht im forum unterwegs!

ich hatte noch bis vor einem jahr nen auto mit 1,6l baujahr 04

der hat mir auf der AB bei zügiger fahrt im durchschnitt!!!!

14l/100km gesoffen mein 1,2l corsa ist sicher etwas langsamer da verbrauch ich aber auch bei flotter fahrweise max 7,5 l/100km!

ich möchte kein moralappostel sein und es gibt ja auch ne meinungsfreiheit(zum glück), aber was manchmal hier geschrieben wird da wird einem angst und bange!

 

mfg GTdrifter

P.S. nein ich bin nicht bei den grünen und auch nicht bei greenpeace

Zitat:

Original geschrieben von teamUV_wu-town

nie unter nem 1.4er! wenn überland dann kein corsa ;) wegen getriebe. nen 1.2er ist grade so ok für die innenstadt aber mehr nicht. die motoren sind so abgestimmt, dass sie von unten rauss schon gut laufen aber dennoch drehzahl benötigen um vorran zu kommen. ab 4000u/min tut sich aber nimmer so viel....

Das kann ich leider nicht nachvollziehen. Obwohl ich genau das gleiche Fahrzeug fahre, komme ich zu anderen Schlussfolgerungen.

Ich habe meinen 1.2 gerade wegen meinen vielen Ueberlandstrecken ausgewählt. Da zieht er nämlich echt gut. Vor allem über 4000 Touren, wo der Twinport öffnet, denn das Sport-Getriebe des 1.2 ist auf höhere Tourenzahlen ausgelegt. Niedertourig (unter 2'500 U/Min.) ist der Motor aber etwas schwachbrüstig.

Für Autobahnstrecken mit Tempi über 120 km/h (die in der Schweiz ja nicht existieren) ist der Corsa 1.4 viel geeigneter, denn wegen des Standard-Getriebes läuft er viel niedertouriger. Zudem hat der Motor wegen seines längeren Hubes auch etwas mehr Drehmoment und zieht deshalb auch von unten heraus etwas besser.

Permanent ausdrehen sollte man diesen Motor (im Gegensatz zum 1,2) aber nicht, da man höhere Kolbengeschwindigkeiten in Kauf nimmt.

Die Auslegung von Motor und Getriebe des 1.2 und 1.4 unterscheiden sich insgesamt zu stark, so dass man die beiden Fahrzeuge nicht in den gleichen Topf werfen sollte.

Bei gleichem Preis ist der 1.4 sicher vorzuziehen. Zudem ist starkes Bremsen bei ihm feiner dosierbar.

Für den 1.2 sprichen der tiefere Preis und die Auslegung auf sportliche (höhertourige) Fahrweise.

Für den Umbau des 1.2 auf Gas müsstest du Dir zusätzliche Fahrstrecken ausdenken, damit Du die Mehrkosten wieder rausholen kannst, bevor das Teil durchgerostet ist ;) .

Da dadurch das Meer viel näher kommt (CO2-Produktion), müsstest du längerfristig immer öfter in die Badeferien fahren, um die Fahrstrecken halten zu können. Dafür müsstest du wiederum dein Arbeitspensum senken, was das Einkommen mindern würde. Um das wieder reinzuholen müsstest du noch mehr mit Gas fahren.

Aber auch die Skiferien als Zusatzstrecken kannst du dir wegen den vielen teuren Schneekanonen, die künftig auf die Tickets geschlagen werden, nur unter totalem Verzicht auf allen Luxus noch leisten......

Anders gesagt: Gas wäre für Dich (unter den genannten Rahmenbedingungen) langfristig der Abstieg in die Armut ;).

Zitat:

Original geschrieben von urspeter

... Für Autobahnstrecken mit Tempi über 120 km/h (die in der Schweiz ja nicht existieren) ist der Corsa 1.4 viel geeigneter, denn wegen des Standard-Getriebes läuft er viel niedertouriger. ...

viel niedertouriger? der unterschied ist nur die achsübersetzung 3,74 zu 3,94, das sind ganze 5% unterschied.

mein 1.4er dreht bei tacho 130 auch schon 4000 u/min, der 1.2er hätte da auch nur noch 200 u/min mehr.

das getriebe bei beiden ist wirklich viel zu kurz. lieber wäre mir ein 4+E getriebe, bei dem der 4. dem jetzigen 5. entspricht, sowie einem zusätzlichen langen gang für das dahinrollen z.b. mit 120-130 km/h.

für die erreichung der höchstgeschwindigkeit kann man dann ja wieder den 4. gang nehmen, ebenso wie für größere autobahnsteigungen. die benutzung des schalthebels ist ja nicht verboten und macht nicht allzuviel mühe.

zusätzlich würde ich die größere spreizung der unteren gänge als vorteil sehen, weil micht die dauernde schalterei in der stadt beim beschleunigen nervt. kaum ist ein gang eingelegt, muss schon wieder ausgekuppelt und höhergeschaltet werden. und dauernd überspringen (z.b. 1-3-5) möchte ich die gänge auch nicht, da ist der drehzahlsprung dann doch zu groß.

hi

ganz einfach mein oller 1.6er vectra a fährt seine huntert bei 2100u/min.

und der corsa? egal welcher......unter 3000schafft das keiner. nichtmal nen 1.8er.

der olle vectra kommt mit 6-7litern benzin klar. mit super+ läuft es etwas ruhiger und sanfter aber das ist es mir bei der schüssel net wert. nen 1.2er twinport hat im vergleich ganz nett abgelooost. bis hundert war er gut 30meter hinter mir und ab 160 sieht er eh kein land. haben sogar fahrer getauscht etc.

da vom E36 umgestiegen wird zähle ich das auf. weil ich eben mitbekomme wo dann gemeckert wird.

meine persönliche meinung zum 1.2er ist halt das ich ihn zu schwach für den alltag finde. gerade weil die schaltung mies ist möchte ich mit nem 1.4er auf das ständige gägne überspringen verzichten können.

wenn das neue auto nur zum brötchenholen genutzt wird dann ist ein smart besser.oder nen lupo.

mein aktueller favorit ist der neue clio*** RipCurl1.2er turbo = 100ps 150nm bei 3500Umin........das sagt alles.

 

bye

am 7. März 2007 um 12:36

was ist so besonders an 100ps und 150nm? solche werte hat jeder 1.6l 16V vor 15 jahren schon gehabt (was nicht heissen soll, dass das schlecht ist).

zum thema: für dich lohnt sich der diesel nicht.

hi

1. selbst der 1.6er hat die nicht bei 3000u/min

2. der 1.6er kostet mehrr unterhalt als der 1.2er

3 der hat eine bessere abgasnorm als der olle 1.6er den ich auch zur zeit habe(16nz)

4. der motor wiegt durch die aufladung im vergleich zum hubraumstarken moror weniger.

nachteil ist ~1L mehr öl wegen umwelt und dass man den aufgeladenen etwas pfleglicher fahren muss.

bye

am 7. März 2007 um 19:51

Zitat:

Original geschrieben von teamUV_wu-town

hi

ganz einfach mein oller 1.6er vectra a fährt seine huntert bei 2100u/min.

und der corsa? egal welcher......unter 3000schafft das keiner. nichtmal nen 1.8er.

nur mal so: mein 1.3 cdti fährt die 100km/h unter 3000 u/min.. die 3000 umdrehungen hat er bei ~120km/h

zum topic: kann mich meinen vorrednern nur anschließen. ein diesel lohnt sich bei dir echt nicht (ich hab im jahr etwa 27.000). der 1.2er soll ganz gut sein, zumindest hab ich das schon oft hier im forum gelesen.

Hier wurde viel diskutiert mit unterschiedlichen Meinungen, die wichtige Hinweise geben. Trotzdem zählt letztendlich das eigene Empfinden.

Deshalb ist mein Rat:

Die in Frage kommenden Wagen zusätzlich probefahren. Wenn möglich alle unmittelbar hintereinander, was den Entscheid vereinfacht, da man noch alles im Kopf hat.

Die wesentlichen Punkte, die zu beurteilen wären, wurden hier ja bereits erwähnt.

Ich habe so einen Probefahrtag letzten Dezember durchgezogen. Man staunt dann, wie gross die Unterschiede zwischen den einzelnen Fahrzeugen sind, was den Entscheid wesentlich vereinfacht.

Eines sollte man sich (zB. vom Internet) zusätzlich zu Gemüte führen: Die Pannenstatistik und/oder Erfahrungsberichte. Man sollte auf den jeweiligen Jahrgang achten. 2 Jahre Unterschied im Produktionsjahr können die Qualität bereits relativ stark verändern.

Der ADAC hat recht gut brauchbare Pannenstatistiken.

Auch die 100'000 km-Tests der Autozeitschriften geben gute Hinweise.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Corsa vergleich Benziner oder Diesel ?