ForumCorsa F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa F
  7. Corsa-e

Corsa-e

Opel Corsa
Themenstarteram 11. Juli 2019 um 16:47

Die Vergleiche* kommen den Autogazetten ja grundsätzlich auch allzu gerne und (über)früh auf.

Für hier mal folgendes als Bsp.:

https://www.autozeitung.de/opel-corsa-e-vw-id3-vergleich-196801.html

Vielleicht mal eine separate Diskussion/thread wert (?).

Soweit selbst überflogen und deren Fazit dann,

Zitat:

Der Basispreis von 30.000 Euro macht es erschwinglich. Die Rüsselsheimer kontern mit dem preisgleichen, attraktiv gezeichneten Opel Corsa-e und halten sich mit dem Verbrenner ein Hintertürchen offen. Das Problem ist die Relativität: 30.000 Euro für ein Elektroauto sind nicht viel. Doch einen Kleinwagen wie den Corsa bekommt man schon für die Hälfte.

Tja, welche Strategie zieht. Beide auf ihre Weise und Bilanz (intern) ?!

Oder, das würde aber jeder wohl allzu gerne aus dem Ärmel schütteln, wenn denn möglich.

Mit kräftigerem Preisabstand ein wirkliches Basis-Modell noch auffahren.

Also z.B. 22.000 EUR für einen 200km Corsa-e.

MINI und HONDA machen es zumindest mit der Reichweite so.

Aber der Preis dennoch bei hohen/Ü-30.000. Der "Kult" soll es dort wohl richten ;)

 

 

 

*)zum Astra FL/Golf VIII ebenfalls schon :rolleyes:

Beste Antwort im Thema

Könnt ihr dieses spekulative Streitgespräch im Bezug auf Audi vs. Renault bitte per PN weiterführen? Hier geht es um den Corsa-e. Danke.

2067 weitere Antworten
Ähnliche Themen
2067 Antworten

Für den Corsa ist das sicher ein Nice To Have. Aber sinnvoller sind doch der größere Motor und die neuen Akkus vor allem für Combo, Vivaro und Co. So ein voll beladener Kleintransporter im gewerblichen Einsatz kann eine extra Schaufel Kilowatt und ein paar Akkuzellen mehr sicher wirklich gut gebrauchen.

Themenstarteram 3. Oktober 2022 um 10:39

Hier ist man die "alte" und '22er-Variante gefahren, wo ja schon (Reichweiten-)Verbesserungen propagiert wurden...

https://www.youtube.com/watch?v=r0EcX543ahM

Ich glaube du hast das falsche Video verlinkt.

Themenstarteram 3. Oktober 2022 um 12:09

ups. korrigiert.

Brav. ;)

Hatte das Video neulich auch schon gesehen. Können gern noch mehr Verbesserungen kommen.

Themenstarteram 3. Oktober 2022 um 12:36

ja.

die stehen mit dem DS3 (Crossback) Facelift denn an und sukzessive bei den übrigen...

bzw. beim 208 angekündigt der motor aus e-308/astra-e denn einziehend..

Zitat:

@shkxy333 schrieb am 27. September 2022 um 20:37:40 Uhr:

Scheint wohl nen verbesserten Akku mit etwas mehr Energiedichte zu geben, der erstmal den "Premium" Varianten bei PSA vorbehalten bleibt. Kommt dann sicher im Corsa, sobald die alten vertraglichen Margen verbaut worden sind, auch. Opel als letztes, so ist das nun mal. Ist wie bei VAG, ist der Motor im Audi Schrott kommt sofort ein neuer, aber im VW/Skoda wird er noch ein paar Jahre verbaut.

Oder es sind erstmal nicht genug vorhanden, so dass erstmal der DS3 mit dem Facelift den enuen Akke bekommt. Ob das was mit "Premium" zu tun hat oder nur etwas mit Zufall, dass jetzt grade das Facelift beim DS3 und nicht beim Corsa/208 dran ist mag mal dahingestellt sein.

Wir werden sehen, was mit Corsa/Mokka/2008/208 passieren wird.

Aber wenn der 208 mit "alter" Batterie und neuem Motor 400 km statt 360 km "WLTP Reichweite" hat ist das doch besser als nichts. Wieso muss denn schon wieder gemeckert werden?

Themenstarteram 7. Oktober 2022 um 16:25

Bin mal gespannt ob o.a. Youtube oder anderer diesen Vgl beim e-208 alt/neu so direkt wiederholt?!

Die neuen E-Motoren und Akkus kommen bei den Facelifts von 208 und Corsa. Das ist vom Aufwand am einfachsten.

Davon gehe ich auch stark aus. PSA ist bisher immer die Ein-Motor-ein-Akku-Strategie bei den Volumenmodellen gefahren. Das wird dann beim neuen Akku+Motor genauso sein.

Hier steht, dass der e-208 mit dem größeren Akku und dem stärkeren Motor auf der Pariser Autosalon steht:

https://www.media.stellantis.com/.../...em-pariser-automobilsalon-2022

Zumindest hoffe ich, dass sie hiermit den größeren Akku meinen:

Zitat:

Aufbauend auf der Technologie des PEUGEOT e-308*, einem neuen 115 kW (156 PS) Elektromotor mit einer zusätzlichen Leistung von 15 Prozent und einer neuen Batteriegeneration sowie einer Reihe von Maßnahmen, die ab 2021 seine Energieeffizienz deutlich verbessern, kann der neue PEUGEOT e-208* sogar eine Reichweite von über 400 Kilometern1 erreichen. Die elektrische Effizienz ist mit einem Wert von nur 12,0 kWh/100 km1 (Nutzenergie/WLTP-Reichweite) außergewöhnlich hoch, ein Benchmark unter den Elektrofahrzeugen des B-Segments.

https://www.media.stellantis.com/.../...zent-elektrische-peugeot-e-208

Zitat:

Die neue Version des 100 Prozent elektrischen PEUGEOT e-208* kommt mit:

  • einem neuen Motor mit 115 kW/156 PS, zusätzlichen 15 kW (20 PS) und 260 Nm Drehmoment, die ab 0 km/h zur Verfügung stehen und für sofortige Reaktionsfähigkeit sorgen. Das Ergebnis ist ein noch größerer Fahrspaß, ohne Vibrationen, ohne Lärm, ohne Schaltvorgänge, ohne Geruch und ohne CO2-Emissionen.
  • einer 50 kWh-Lithium-Ionen-Batterie mit 48,1 kWh Kapazität der neuesten Generation.

Okay, danke.

Also nur etwas vergrößerte Batterie, falls die mit 48,1 kWh die nutzbare Kapazität meinen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen