ForumCorsa C & Tigra TwinTop
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Corsa C 1.0L | 60PS | 200.000KM runter | 140km am Tag - 30.000+ im Jahr, welches Öl?

Corsa C 1.0L | 60PS | 200.000KM runter | 140km am Tag - 30.000+ im Jahr, welches Öl?

Opel Corsa C
Themenstarteram 10. Dezember 2020 um 17:36

Hallo liebe KFZ Gemeinde,

brauche im Moment euren Rat und zwar möchte ich gerne einen Ölwechsel machen.

Momentan ist ein 10-W40 (von Real für 10€) in der Möhre, da ich aber gerne mal euren Rat bzgl. eines anderen Öls haben möchte, besonders nach der hohen Laufleistung und des etwas lauteren Motors (ich weiß könnten auch die Hydros sein).

Auto hat fast 200.000km runter.

Fahrleistung am Tag 140KM nur Autobahn und ca. 30.000+ im Jahr.

Preis spielt keine Rolle :)

Bedanke mich schonmal ganz herzlich und wünsche einen schönen Abend.

Grüße

Ähnliche Themen
21 Antworten

Die Frage solltest Du vll hier im Oel-Thread stellen.

https://www.motor-talk.de/forum/welches-motoroel-t230315.html

Das GM Dexos 2 5w 30 z.B.

Bei der Laufleistung würde ich nicht auf dünneres (von 10w40 auf 5w30) wechseln. Du wärst nicht der erste, der da plötzlich nen erhöhten Ölverbrauch feststellt.

Zitat:

@Bytemaster schrieb am 10. Dezember 2020 um 20:31:56 Uhr:

Bei der Laufleistung würde ich nicht auf dünneres (von 10w40 auf 5w30) wechseln. Du wärst nicht der erste, der da plötzlich nen erhöhten Ölverbrauch feststellt.

10 W 40 ist bei den Aussentemperaturen die wir jetzt haben überhaupt nicht geeignet

weil die Schmierung erst viel später einsetzt

nehme ein 5 W40 und wechsle alle 15 TKM

aber bei der Laufleistung mit lauten Geräuchen vom Motor

wird das vielleicht garkeine Rolle mehr spielen

da lohnt nicht mal mehr voll tanken

Wir sind vor 20 Jahren mit unserem damaligen Golf 2 sogar mit 15w40 im Winter gefahren (war Werksvorgabe) und das hat der Kiste auch nicht geschadet und läuft sogar heute mit weit über ner halben Million Kilometer noch. Und ich wohne auf 700m Höhe, wo es im Winter auch mal -10 Grad und mehr hat.

Zitat:

@Hanie1 schrieb am 11. Dezember 2020 um 08:18:48 Uhr:

10 W 40 ist bei den Aussentemperaturen die wir jetzt haben überhaupt nicht geeignet

Naja. Ganz so schlimm ist es ja nun auch wieder nicht.

 

Oder du wohnst in der Tiefkühltruhe

Asset.JPG

Zitat:

@Bytemaster schrieb am 11. Dezember 2020 um 09:13:36 Uhr:

Wir sind vor 20 Jahren mit unserem damaligen Golf 2 sogar mit 15w40 im Winter gefahren (war Werksvorgabe) und das hat der Kiste auch nicht geschadet und läuft sogar heute mit weit über ner halben Million Kilometer noch. Und ich wohne auf 700m Höhe, wo es im Winter auch mal -10 Grad und mehr hat.

das waren noch unverwüstliche Motoren damals

bei youtube gibts ein Video

wie ein Golf 3 Besitzer 200 TKM und ca 17 Jahre mit dem gleichen Öl und Filter gefahren ist

der Motor war zwar sehr verschlammt aber lief immer noch einwadfrei ruhig ohne das die Hydros getacktert haben

heute sind 30 TKM schon zu viel beim Golf mit dem gleichen Öl

Zitat:

@Bytemaster schrieb am 11. Dezember 2020 um 09:13:36 Uhr:

Wir sind vor 20 Jahren mit unserem damaligen Golf 2 sogar mit 15w40 im Winter gefahren (war Werksvorgabe) und das hat der Kiste auch nicht geschadet und läuft sogar heute mit weit über ner halben Million Kilometer noch. Und ich wohne auf 700m Höhe, wo es im Winter auch mal -10 Grad und mehr hat.

Ich setze jetzt ganz bewusst noch einen drauf.

Unsere Fahrzeuge, sowohl die Alten wie auch die Neueren, werden seit Jahren mit 15W40 oder 10W40 gefahren mit über 200000KM (Corsa-B, Corsa-D) ECO-TEC- Motoren. Selbst der Meriva-A, 60000KM, bekommt 10W40. Und was soll ich sagen, die Dinger laufen, oder liefen, alle gut und bis jetzt auch ohne Motorprobleme (Steuerkette). Es gibt keine Probleme mit "Schmand" im Steuergehäuse oder sonstiges.

Die Dinger werden eben gepflegt und zwar von mir.

Mein zweites Fahrzeug habe ich 180000KM mit, zuerst Einbereichsöl SAE30 gefahren, nachher 20W50 das ganze Jahr, mit Temperaturen im Winter bis Minus 20 Grad. Ich habe ihn auch nur verkauft weil er nicht Familienfreundlich war.

Natürlich wurden und werden bei allen die Öl- und Filterwechsel im Rahmen gemacht, was ich persönlich auch als viel wichtiger erachte als der Hype um´s Öl.

Nicht umsonst kursiert, auch in der Branche, der Spruch: "Öl, ein schmieriges Geschäft". Sollte man vielleicht mal drüber nachdenken.

Und bevor jetzt hier ein "Shitstorm" losgeht, das sind alles keine Worthülsen sondern jahrelange Erfahrung und nur meine ganz persönliche, unmaßgebliche Meinung.

In diesem Sinne, ein schönes Wochenende! :p

 

Wie hat Heidi Klum immer gesagt?

 

Ich habe heute keinen Shitstorm für dich...(oder so ähnlich)

 

Ich sehe das ganz genauso.

Diese ganze Ölhysterie...

5W oder 0W ist gut wenn man viele Kurzstrecken fahren muss. Dann wird der kalte Motor schneller durchölt. Und auf lange Sicht geschont. Aber auf ganz lange Sicht.

Keine Ahnung was Frau Klum dazu sagt ist mir auch egal, sie wird wohl von der Materie auch keine Ahnung haben. ;)

Aber "auf ganz lange Sicht" klappt es ja auch mit dem "Einfachen", siehe oben. :)

Lieber TS nimm einfach eins was für Opel frei gegeben ist 5w30 oder 40.

Das GM was ich vorher schon geschrieben hatte ist O.K. kostet im Netz auch nicht die Welt um die 25 +- der 5 l Kanister.

Oder die Marke die dir am liebsten ist...

Ich hatte mal einen Ibiza den ich viele KM gefahren habe immer 5w 40 und an Marke was gerade da war, egal mit was für einer gab es keinen Unterschied was Verbrauch oder so anging...

Zitat:

@Hanie1 schrieb am 11. Dezember 2020 um 09:24:20 Uhr:

Zitat:

@Bytemaster schrieb am 11. Dezember 2020 um 09:13:36 Uhr:

Wir sind vor 20 Jahren mit unserem damaligen Golf 2 sogar mit 15w40 im Winter gefahren (war Werksvorgabe) und das hat der Kiste auch nicht geschadet und läuft sogar heute mit weit über ner halben Million Kilometer noch. Und ich wohne auf 700m Höhe, wo es im Winter auch mal -10 Grad und mehr hat.

das waren noch unverwüstliche Motoren damals

Und der 1L 3-Zyl. 60PS Motor im Corsa ist ne hochgezüchtete Hightechmaschine? :D

Solange man die Serviceintervalle einhält, bekommt man heutzutage keinen Motor platt. Wenn, dann gehen meist irgendwelche Nebenaggregate hops.

Zitat:

@Bytemaster schrieb am 11. Dezember 2020 um 19:56:17 Uhr:

Zitat:

@Hanie1 schrieb am 11. Dezember 2020 um 09:24:20 Uhr:

 

das waren noch unverwüstliche Motoren damals

Und der 1L 3-Zyl. 60PS Motor im Corsa ist ne hochgezüchtete Hightechmaschine? :D

Solange man die Serviceintervalle einhält, bekommt man heutzutage keinen Motor platt. Wenn, dann gehen meist irgendwelche Nebenaggregate hops.

war wohl mehr ein Witz

dann schau Dir mal heutzutage einen Motor vom VAG Konzern an der alle Serviceintervalle eingehalten hat

oder auch von anderen Herstellern,

die sind schon oft nach 100 TKM platt oder haben einen wirtschaftlichen Totalschaden

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Corsa C 1.0L | 60PS | 200.000KM runter | 140km am Tag - 30.000+ im Jahr, welches Öl?