ForumCorsa C & Tigra TwinTop
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Corsa C 1.0 Öl im Motor Kabelstrang

Corsa C 1.0 Öl im Motor Kabelstrang

Opel Corsa C
Themenstarteram 20. Febuar 2019 um 13:16

Hallo Leute,

Folgendes Problem:

Auto verliert Gasannahme (manchmal mehr, manchmal weniger) und läuft danach unrund bei Beschleunigung oder manchmal schon im Leerlauf bei kurzem Vollgas und hält sich meistens nicht im Leerlauf während dieses Problem auftaucht, sprich geht aus. Beim Kaltstart und auch kurz nach dem "zicken" springt er ganz normal an und läuft im Leerlauf normal solang man nicht am Gas spielt.

Bei meinem ersten Werkstattbesuch direkt bei Opel wurde der LMM getauscht, da der Fehlerspeicher dies angezeigt hatte und nach Umtausch des LMM's der Wagen wieder rund lief(Als ich dort angekommen bin, lief der Wagen im Leerlauf unrund, Kosten: 120€). Jedoch hatte ich schon beim Rückweg ein komisches Gefühl, da das Auto direkt nach Gasabnahme von mir etwas gezögert hatte bis es reagierte.

Am Tag darauf bin ich zur Hochschule gefahren (150km hin und zurück) und hatte sehr viel Glück dass das Problem wieder erst kurz vor meinem Zuhause aufgetaucht ist und bin somit die letzten 2km nur noch ruckelnd angekommen.

Wieder zurück in die Werkstatt gebracht und der Meister dort erklärte mir, dass durch einen früheren defekten Öldruckschalter Öl in den Kabelstrang des Motors gelangt ist und sich über die Jahre (ich fahre das Auto schon 2 Jahre und bin ca. 33.000 km damit gefahren ohne Probleme) verteilt hat. Er schätzt den Schaden auf 1.000 bis 1.500 € ein, jedoch beinhaltet dies, wie er meinte, eine Professionelle Aufbereitung des kompletten Motor Kabelstrangs, evt. Steuergerätwechsel und Lambdasondenwechsel.

Er könne mir halt nicht sagen ob das Steuergerät und die Lambdasonde einen Schaden mitbekommen haben oder nicht und es zu Folgereparaturen kommen würde.

Es leuchtet keine Motorstörlampe im Innenraum. Ich habe sie ein Mal ganz kurz aufleuchten sehen als der Wagen unrund lief und mir dann ausgegangen ist.

Leider habe ich zur Zeit kein Geld für einenen neuen gebrauchten, desswegen versuche ich hier mal das Problem evtl. einzuschränken damit ich so wenig Geld in die Reparatur (die warscheinlich Privat erfolgen wird) stecken muss.

Hier zu meinen Fragen:

Würde dieses Problem durch Ersetzen des Kabelstranges lösen? Opel Meister meinte dass der Wechsel des Kabelstrangs ca. 2-3 Stunden dauern würde und das diese Reparatur Schritt 1 wäre.

Hat vielleicht mein Steuergerät was abbekommen und wenn ja, müsste dann nicht eine Kontrollampe an gehen? Würde sich dies nicht auch durch ein gebrauchtes Steuergerät leicht ersetzen ? Kosten ?

Ich Danke schonmal sehr für Eure Mühen. Falls ich irgendwas unverständlich geschrieben oder vergessen habe könnt ihr selbstverständlich gerne nachfragen.

Grüße

Ähnliche Themen
12 Antworten

Nimm mal den großen Stecker vom Steuergerät und schau nach wie stark der schon verölt ist.

Wenn du Glück hast reicht vielleicht nur der Tausch vom Motorkabelbaum.

Steuergerät könnte man auch reparieren lassen.

Ist sicher günstiger als neu.

https://youtu.be/DxdGrFAvSxk

Auch den Stecker von der Lambda-Sonde kontrollieren.

In den meisten Fällen genügt es (nach dem Tausch des defekten Öldruckschalters) die Stecker von Lambdasonde, Steuergerät und Öldruckschalter gründlich zu reinigen (Bremsenreiniger und gut trocknen lassen) und die Lambdasonde zu tauschen.

Das Steuergerät zu tauschen ist meistens nicht nötig.

Über den Kabelstrang könnte man nachdenken, aber ich würde es nach gründlicher Reinigung der Stecker mit dem bisherigen noch mal versuchen.

Die Lambda muß neu, das ist klar.

gruß Acki

Themenstarteram 20. Febuar 2019 um 19:03

Erstmal Danke für die Rückmeldungen.

@eribetty Der Opel Meister meinte zu mir, dass als er den Stecker abgezogen hat, die Ölbrühe runter gelaufen ist. Selber habe ich noch nicht nachgeschaut, kann ich das ohne Probleme einfach abstecken ?

@Acki68 Der defekte Öldruckschalter war ja vor meiner Zeit, hatte auch nie einen Ölleck in der Umgebung. Gereinigt wurden die Anschlüsse in der Werkstatt, geholfen hat das nicht. Aber wer weiß schon ob alle Anschlüsse gründlich gereinigt wurden.

Also trotzdem nochmal alles reinigen und versuchen ?

Würde nicht die Motorkontrollleuchte leuchten wenn die Lambda defekt wäre ? Schätze dass ich das mit der Lamda erst am Ende sehe ob die neu muss, nachdem der Kabelstrag gewsechselt wurde?

grüße

Vielleicht war der Öldruckschalter ja jetzt wieder undicht. Sonst wäre das Öl doch rausgelaufen als vor deiner Zeit der Öldruckschalter getauscht wurde.

Die Lambdasonde ist definitiv kaputt wenn Öl im Stecker war/ist. Die musst du eh tauschen.

Beim Kabelstrang würde ich erstmal nur die Stecker reinigen.

 

Hast du einfach mal selbst den Stecker am Öldruckschalter abgezogen?

 

Gruß Acki

Themenstarteram 20. Febuar 2019 um 19:43

Also der Öldrückschalter ist, laut Opel Meister, aktuell nicht defekt oder undicht. Das habe ich extra nach gefragt.

Genau, das Öl soll die ganze Zeit dort gewesen sein.

Nein, selber hab ich den Stecker noch nicht abgezogen.

Also wäre der nächste Schritt die Stecker reinigen und lambda sonde tauschen oder erstmal nur reinigen ?

Am besten alle Stecker die am Kabelstrang dran sind abstecken und reinigen so wie Acki68 schon gesagt hat.

Den Stecker vom Steuergerät kannst du einfach abstecken. Unbedingt Zündung aus oder Batterie abklemmen.

Die Lambdasonde ist definitiv kaputt.

Die verbrennt regelrecht wenn da Öl dran kommt.

Themenstarteram 20. Febuar 2019 um 20:07

Alles klar, dann werd ich mir Bremsenreiniger besorgen und die Stecker von Lambdasonde, Steuergerät und Öldruckschalter gründlich reinigen.

Noch eine Frage, wenn ich die jetzige Lambdasonde tausche und die Stecker reinige aber im Kabelstrang noch Öl vorliegt, wird die neue Lambdasonde nicht auch direkt kaputt ?

gruß

Das Öl wird nicht weiter in Richtung Lambdasonde gedrückt wenn vom Öldruckschalter her kein Öl nach kommt.

Themenstarteram 20. Febuar 2019 um 20:27

Okay, also Stecker reinigen + Sonde wechseln.

Kann man die Sonde ohne Spezialwerkzeuge alleine wechseln ? Wo sitzt die denn ?

Die Sonde sitzt am Kümmer Kat dran und dahinter sitzt noch am Auspuffrohr.

Spezialwerkzeug: JAIN wenn genug Platz vorhanden ist dann reicht ein Maulschlüssel, sonst ne Lambdasondennuss.

 

Damit da kein Öl mehr in den Kabelbaum gedrückt wird Kann ich empfehlen, kurz hinter dem Stecker vom Öldruckschalter die Ader Abzuisolieren und ein kurzes Stück zu verlöten dann wieder isolieren mit Iso-Band. Dann kann da Kein Öl mehr durch. Gleiches kann man vor der Lambdasonde machen dann geht das Öl, was im Kabelbaum ist nicht bis dahin. Mal bei den Autodoktoren gucken, die hatten sich da mal was gebastelt was das restliche Öl nach und nach auffängt.

Und auch "ALLE" anderen Stecker kontrollieren die am Motorkabelbaum hängen!!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Corsa C 1.0 Öl im Motor Kabelstrang