ForumCorsa C & Tigra TwinTop
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Corsa C 1.0 12v CHIPTUNING

Corsa C 1.0 12v CHIPTUNING

Hallo!

ich wollt mal die Leistung von meiner 60 PS Krügge nen bissl optimieren, finde aber nur Chips für die Dieselmototren... kann mir da mal jemand nen Link sagen, oder flüstern ob ich überhaupt nen chip bekommen kann irgendwo?

Beste Antwort im Thema

Und um uns das mitzuteilen, gräbst Du ein 14(!) Jahre altes Thema aus? :D

41 weitere Antworten
Ähnliche Themen
41 Antworten

Das einzige, was mir da einfällt iss ne Steuergeräte-Optimierung von EDS. Kostet ca. 300 €.

Aber da kannste net viel von erwarten bei nem 1.0 12V.

Das bringt evtl. 5 PS, was sich aber kaum bemerkbar macht.

Das mit der "Krügge" hätteste dir entweder vorm Kauf überlegen sollen, oder du nimmst es so hin, wie's iss .

EDS

Der sinnvollste Weg zu mehr Leistung ist in diesem Fall wirklich der Wechsel zu einem Fahrzeug mit stärkerer Motorisierung.

aus dem 1.0er ... bekommste nich viel raus ... besonders nicht im Chiptuningbereich ...

entweder nen Motorumbau oder verkaufen

Beim 1.0 bringt das eher nichts.

 

Was anderes: Flowtec Saugrohr von http://www.dbilas-dynamic.de/index.htm

Soll lt. Angabe 17 PS bringen.

Natürlich nicht billig, aber TÜV.

EDS kostet 250€,das bringt bei nem 1.0er nur eine bissel bessere Fahrbahrkeit,also etwas besseres Ansprechverhalten.

Wirklich Mehrleistung bringt nur das Flowtech,was aber teuer ist und auch nur was bei mehr Drehzahl bringt.

Hallo,

hört sich vielleicht blöd an, aber macht man sich nicht vor dem Kauf eines Autos Gedanken über die Leistung und ob einem die reicht?

Die meisten Denken,dass 60PS reichen sollten.

Im Prinzip ja,aber nicht bei 1.0l Hubraum.

Der 1.4er aus dem B Corsa läuft um Welten besser.

tja hubraum lässt sich nicht ersetzen.

sind eben die unterscheide im drehmoment.

ein bekannter von mir wollte seine moppe mal auf turbo umrüsten und hat da was von 170 ps gefaselt, ich kann den ja mal fragen*lol*

ansonsten noch die üblichen verdächtigen nockenwelle und so faxen aber kosten/nutzen rechnerisch kommste da auf keinen grünen zweig

Die einzige Leistungssteigerung die sich bei dem Motor (wenn überhaupt) lohnt ist wie schon gesagt das Flowtec Saugrohr von Dbilas.

Bringt deutlich was an Leistung und kostet nicht aber tausende von Euros.

Gibt hier sogar welche die sich das gekauft haben und begeistert sind, allerdings nicht mit dem 1.0er sonder 1.2 oder 1.4

Gruß

Kebap11

Wer den 1.0er kauft, der will ein sparsames Auto fahren. Das kann der Motor sogar ziemlich gut. Wer ihn permanent tritt, der wird auch diesen kleinen auf irrsinnige Verbrauchswerte hochtreten können. Mit diesen Werten könnte man dann aber auch problemlos mit dem nächstgrößeren Motor fahren. Der 1.2 16V ist von seinen Fahrleistungen her nicht mal lahm, auch wenn er sein Temperament nur über die Drehzahl gewinnt. Noch größere Motoren (1.4 16V) sind wieder derartig selten oder teuer in Anschaffung und Unterhalt (1.8 16V - GSI).

 

Erfreue dich also an den geringen Unterhaltskosten deines Wagens und versauf' das gesparte Geld! Alternative wäre vielleicht der Kauf eines besser motorisierten Wagens. Ich bin für's Versaufen... ;)

Du hast es heut aber mit dem versaufen;-)

Kenne keinen,der den 1.0 weit unter 6l fährt.

Unter 6l komme ich mit meinem aber auch ohne zu schleichen.

Ist halt nen Unterschied,ob man den ständig treten muss oder nur streichelt.

So nen Motörchen ist eher kontraproduktiv.

Zitat:

Original geschrieben von Der Pero

Unter 6l komme ich mit meinem aber auch ohne zu schleichen.

Was fährst du den hauptsächlich für Strecken?? Ist ja beim verbrauch nicht unwichtig.

Unter 6 Liter mit dem Motor ist recht wenig, ich höre von einigen die im Durchschnitt so bei 7 Liter liegen.

Wenn ich schleiche liege ich bei 5,1 wenn ich ihn etwas trete bei max. 6,9Liter.

Gruß

Kebap11

Hi,

also ich fahre meinen kleinen nur Landstrasse und Stadt.

Laut Prüfstand hat der 1.0 Serie 58PS jetzt nach Umbau bei Dbilas 78PS. Mein Verbrauch liegt zw. 5,1 und 5,9 L. Habe es auch mal mit Super+ probiert, geht aber der Verbrauch nicht zurück, darum fahre ich weiterhin Superbleifrei.

Das Fahrverhalten ist besser geworden er sprich auch von unten besser an. Eine Rennmaschine wird es aber nicht werden da der Hubraum einfach zu gering ist.

MfG

friku

wow

 

ich weiß ja net, wie ihr das alle macht, aber ich schaff mit meiner einliterrakete keinen verbrauch unter 6,1 liter (war nur landstraße für 9 wochen... 40km einfache fahrt, 2x/tag) normalerweise (scheiß stadtverkehr) 6,7-7,2 liter, im winter auch mal 7,5.

auch net wenn ich schleich... also lass ichs lieber gleich :D (und sauf dann a bissl weniger :) )

kann das überhaupt normal sein für die kiste? oder is irgendwas am a****?

mfg

Deine Antwort
Ähnliche Themen