ForumPassat B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. Codierung Beleuchtung fehlgeschlagen - Zentralelektrik - Byte 18

Codierung Beleuchtung fehlgeschlagen - Zentralelektrik - Byte 18

VW Passat B7/3C
Themenstarteram 14. Dezember 2018 um 10:23

Hallo die Damen und Herren, bin hier neu ??

Passat B7 - BJ 13

Beim codieren vom Kfz- Stg 09 ist ein schöner Fehler unterlaufen ?????

Vorab - Backup gemacht -

Dieses lässt sich aber nicht zurückraufspielen da byte18 verändert wurde

Byte 18 jedoch nicht angerührt ..

Wollte Kurvenlicht reincodieren

TFL lief vorher auf Stellung 00 über NSW

Nachdem codieren spinnt alles komplett

Stellung 00

- NSW aus ; TFL über Fernlicht + Standlicht / Fernlicht ist auf Abblendlicht

Identisch bei Stellung 1

Stellung 2

- Abblendlicht funkt. In komb. Nebelschluss dauer an

- Fernlicht geht ebenfalls nicht ( Da auf Abblendlicht)

- Wischer gehen ab und zu an beim fahren

- Heckwischer ohne Funktion + Heckheizung ohne

- Sitzheizung / Klima (AC) ohne funktion

Nun zur Frage

Da die Hex Zahl sich geändert hat und somit Byte 18 statt 00 auf 88

Ist es eher ratsam zum ?? oder seperat versuchen alles umzucodieren ?

Wenn zum Freundlichen wie am besten die Formulierung was gemacht werden müsste ?

Bin über jede Hilfe dankbar

MfG

Ähnliche Themen
40 Antworten
Themenstarteram 18. Dezember 2018 um 21:53

Standard wäre halt original codierung ohne veränderte werte

Und 66 ist Beleuchtung ohne Fernlicht + Rückfahrt + NSL

Wenn Byte 88 auf 66 funkt. aber 66 auf 00 nicht direkt, müsste ich entweder versuchen ähnlichen funktionsfähigen Code zu finden oder weiter versuchen auszunullen ??????

Du kannst die Codierung nicht "auf Original setzen" da Byte 18 halt mehr ist, als nur Codierung.

Wenn Byte 18 mit 66 funktioniert, aber das übertragen in dem EEPROM (Codierung wieder auf 00 setzen) nicht, dann lass die Kiste mit 66 laufen.

Welchen Softwarestand hat dein BCM? Wenn der unter 0470 ist, kann auch ein anderer Wert im Frage kommen.

Einziger Versuch der übrig bleibt ist auf C0 codieren und dann auf den Wert den man braucht.

 

C0 ist ein komplett Reset.

 

Sollte das immer noch nicht klappen muss einer mit vcp oder vw ran.

Also mit dem Wert C0 beim B7, das ist nix.

Kannst FF (255) codieren, das ist der Default-Index. Bei allen anderen Werten von 1 bis 254 wird dem RAM der ROM Datensatz gemäß Index zugewiesen - und dieser ins EEPROM gespiegelt.

Der Index sieht beim B7 für 192 aber nix vor. Mag dann also eher Zufall sein, dass das klappt.

Mit 00 weist man den EEPROM dem RAM zu.

Also: lass auf 66, das ist die passende Konfiguration und gut.

Themenstarteram 19. Dezember 2018 um 0:09

Zitat:

@Masterb2k schrieb am 18. Dezember 2018 um 23:41:55 Uhr:

Also mit dem Wert C0 beim B7, das ist nix.

Kannst FF (255) codieren, das ist der Default-Index. Bei allen anderen Werten von 1 bis 254 wird dem RAM der ROM Datensatz gemäß Index zugewiesen - und dieser ins EEPROM gespiegelt.

Der Index sieht beim B7 für 192 aber nix vor. Mag dann also eher Zufall sein, dass das klappt.

Mit 00 weist man den EEPROM dem RAM zu.

Also: lass auf 66, das ist die passende Konfiguration und gut.

Von C0 ebenfalls gehört, kann auch eine andere sein ( ca. 200 Kombinationen?)

 

66 scheint dennoch ineffizient, da Fernlicht in Kombination mit Abblendlicht nicht geht, ebenso wie Rückfahrtlicht ( Rückwärtsgang) und Nebelschluss..

Genauso unklar ob Heckheizung(+Spiegelheizung?)/ Heckwischer, Scheibenwaschpumpe , AC und Sitzheizung ...

Wobei Stg 09 scheint gesplittet zu sein, da mit 66 die Option BCM und Wischer erschienen ist ?

Gibt 255 Möglichkeiten, von denen beim B7 nur ein paar hinterlegt sind.

Check den rest der Codierung. Nicht dass das BCM jetzt das Rückfahrsignal vom DSG haben will

Themenstarteram 19. Dezember 2018 um 19:23

Ist es sinnvoll original Code mit b18 auf 66 zu versuchen ?!? ???? oder verstellt sich dann ebenfalls alles kreuz und quer

Hä?!?!? Was denn für einen Code? Meinst du die Codierung?

Du solltest deine Orignalcodierung codieren, mit dem Unterschied, dass Byte 18 auf den Hexadezimalwert 66 codiert wird.

und wenn du das gemacht hast und immer noch irgendwas nicht funktioniert, wäre es schön, wenn du uns einen Fehlerspeicherauszug und die dann codierte Codierung zur Verfügung stellst, dann dieses im Dunkeln stochern rockt mal so gar nicht.

Themenstarteram 20. Dezember 2018 um 20:57

Zitat:

@Prophetlms schrieb am 19. Dezember 2018 um 19:23:57 Uhr:

Ist es sinnvoll original Code mit b18 auf 66 zu versuchen ?!? ???? oder verstellt sich dann ebenfalls alles kreuz und quer

Wie erwartet alles Kreuz und quer umher

Den alten Code nimmt er nicht an , jedoch ist beim codieren aufgefallen das er die bytes ab 29 nach und nach ausnullt

Heißt 1x codieren b28 41, danach b28 00 undso weiter

Zu 95% Geht wieder alles ...

NSL fehlt + Fernlicht dauer an geht halt nicht

Weil falsch codiert!!! Zeig die schei* Codierung sonst kann ich dir nicht helfen, ich kriech dir deswegen jetzt nicht in Arsch.

Entweder du willst Hilfe und gibst die Infos oder nicht, nur ohne ist es raten auf gut Glück.

Mir ist auch völlig wumpe ob du nen China VCDS butzt oder die Bits per Hand aus der OBF Dose klöppelst.

Keine Werte, keine qualifizierte Hilfe

Themenstarteram 20. Dezember 2018 um 22:36

Original

0008000000000000009800805000006403010088424D85606480C7200041

Falsch

08000000000000009800805000006403010088424D85606480C720004100

Danach div. andere wo immer b29 00 wurde, dann B28 00 und so weiter bis ich B18 ausgenullt habe..

Jetzt

0008000000000000009800805000006403010088424D85606480C7200000

B29 ist zwar 00, aber kein einziger Fehlercode nun auf dem gesamten System

Wie das nun geändert werden kann kp, denke aber es liegt am scheiß Radio was der Vorbesitzer reingemacht hat

Pampig brauchst auch nicht sein, bin für jede Hilfe extrem dankbar gewesen bzw bin es noch.

Screenshot-20181220-223125-docs
Screenshot-20181220-222518-docs

So, also einen Fehler habe ich für dich.

Byte 29 auf Hex41 bedeutet:

Batteriedatenmodul verbaut. (sollte in nicht funktionierendes Start/Stopp System und eventuell nicht ordentlich geladene Batterie rauslaufen)

und

Fernlicht getastet. Du hast mit 00 nun gerastetes Fernlicht verbaut codiert.

Der Fernlichtfehler liegt nicht in Byte 18, sondern in Byte29.

Die Nebelschlussleuchte ist mit der 66 codiert. Funktion bei Motorlauf kontrolliert?

Das Radio hat nix damit zu tun. Ist ein RCD330. Stört das System in keiner Weise. hatte ich auch mal verbaut.

Ich bin noch nicht Pampig. Ich verstehe nur nicht, wieso ich nach etwas frage, das zur Lösung deines Problems beitragen kann und du es dann nicht rausrückst.

Pampig klingt anders.

Themenstarteram 29. Dezember 2018 um 15:21

Das Problem ist trotzdem das B29 nicht geändert werden kann ohne das Codierung wieder nach vorne rutscht

Wie

Zitat:

@Prophetlms schrieb am 29. Dezember 2018 um 15:21:06 Uhr:

Das Problem ist trotzdem das B29 nicht geändert werden kann ohne das Codierung wieder nach vorne rutscht

Wie Bitte?

Themenstarteram 29. Dezember 2018 um 15:33

Zitat:

@Masterb2k schrieb am 29. Dezember 2018 um 15:23:13 Uhr:

Wie

Zitat:

@Masterb2k schrieb am 29. Dezember 2018 um 15:23:13 Uhr:

Zitat:

@Prophetlms schrieb am 29. Dezember 2018 um 15:21:06 Uhr:

Das Problem ist trotzdem das B29 nicht geändert werden kann ohne das Codierung wieder nach vorne rutscht

Wie Bitte?

Wenn ich versuche, B29 von 00 auf 41 zu setzen, rutscht die gesamte Codierung wieder nach vorne

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. Codierung Beleuchtung fehlgeschlagen - Zentralelektrik - Byte 18