ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. CLK Probleme

CLK Probleme

Themenstarteram 15. März 2010 um 22:31

Hallo Leute!

Habe mir vor knapp 2 Wochen einen CLK 200 Kompressor zugelegt. Der hat 89.000 runter und und ein paar Probleme.

1. Im Neutrallauf ist die Drehzahl etwas unruhig und geht etwa jede 30 sek. ganz kurz etwas runter. (Schaltgetriebe)(Zündkerzen Neu)

2. Bei langsamer Fahrt und scharfen Einbiegen kommt ein stumpfes leises Klopfen von den Vorderrädern, meisst 2 mal. (Traggelänke Neu)

3. Wenn er kalt ist, ist er ziemlich laut bis die Drehzahl etwas runter geht.

4. Wenn er warm ist fängt die Heizung an zu klopfen. Man spührt es durch das ganze Auto.

5. Die Fesstellbremse hackt beim anziehen ab und zu.

6. Wenn man vom 1 in den 2 Gang schatet und die Kupplung schnell runter tritt kommt ein klopfen ausm Getriebe.

7. Und überhaupt entweder habe ich mich an das Getriebe noch nicht gewöhnt oder es ist wirklich so zickig, das ab und zu der wagen hin und her ruckelt.

Bitte um Hilfe. Dankeschön im vorraus :)

Beste Antwort im Thema
am 16. März 2010 um 21:32

Hallo!

Ja, sofort wieder zurück zum Händler und Probleme beseitigen lassen.

Und keinesfalls abwimmeln lassen von wegen Gewährleistung ist keine Garantie oder so ein Quatsch. O.K. Gewährleistung ist auch keine garantie, kann Dir aber nach 2 Wochen völlig Wurscht sein.

Nach 2 Wochen und solch gravierenden Mängeln kann man davon ausgehen, dass diese bereits beim Kauf vorhanden waren.

 

Und somit "nachbessern" lassen. Falls er rumzickt (der Händler) ==> gleich ab zum Anwalt. Oder aber zumindest mit Anwalt drohen.

 

Aber das sind ja alles Spekulationen. Und eine Glaskugel hat hier auch keiner, in die er schauen kann. Ich auch nicht.

 

Also erstmal hinfahren und schauen, was man machen kann.

 

Gruß

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten
am 15. März 2010 um 22:37

Hallo

Bist neu hier ,erstmal Guten Nabend.

Bist du dir sicher das der erst 89000Km runter hat.

Themenstarteram 15. März 2010 um 23:48

Hi,

ja hab mich gerade angemeldet. Also laut Tacho ist er so viel gelaufen. Wie könnte ich es denn rausfinden, ob da evtl. was runtergedreht wurde?

am 16. März 2010 um 0:04

Hallo,

leider gar nicht ist eine Sache von 5min, schau mal in Scheckheft wann die letzte Wartung war. Oder in den Motorraum ob ein Ölwechselzettel drin hängt sollte eine Angabe der KM drauf stehen. Hast den CLK Privat gekauft?

Gruß Static

Themenstarteram 16. März 2010 um 0:12

Komischerweise ist das Scheckheft nur bis 37.000 ausgefüllt. Und im Motor hängt auch nix.

Gekauft habe ich den beim Händler, aber nicht bei Mercedes.

am 16. März 2010 um 0:19

wenn du den CLK beim Händler gekauft hast du Gewährleistung ( Garantie). Beim Fähnchenhändler gekauft? Oder ein Autohaus ?

Zitat:

Original geschrieben von Static2008

wenn du den CLK beim Händler gekauft hast du Gewährleistung ( Garantie). Beim Fähnchenhändler gekauft? Oder ein Autohaus ?

Er hat Gewährleistung! Mit Garantie hat das nix zu tun! Garantie ist für den Verkäufer, nicht für den Kunden! Und ob Fähnchenhändler oder Autohaus ist Wurscht.

Ab zum Händler und die Beseitigung der Mängel einfordern! Wenn er nicht will gehst halt wieder und fährst direkt beim Anwalt vorbei.

am 16. März 2010 um 8:17

Moin und herzlich willkommen.

Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen was die mechanischen Probleme angeht.

Das die Komkpressormotoren im kalten Zustand laut sind bzw Geräusche machen die man fast für einen undichten Abgaskrümmer halten könnte,ist normal.

Das Schaltgetriebe von Daimler war und ist schon immer gelind gesagt gewöhnungsbedürftig.

Also ab zum Händler wegen der anderen Dinge.

Themenstarteram 16. März 2010 um 19:15

Alles klar, danke für euren Rat!

Schaue dann mal beim Händler vorbei.

am 16. März 2010 um 21:30

Nabend

Ich glaube mal gelesen zu haben ,das man zwar den Tachostand zurück stellen kann,aber der letzte stand oder genaue Km stand ,im Steuergerät festgehalten würd.

Müstest du mal bei MB nachfragen,ob man das überprüfen kann.

am 16. März 2010 um 21:32

Hallo!

Ja, sofort wieder zurück zum Händler und Probleme beseitigen lassen.

Und keinesfalls abwimmeln lassen von wegen Gewährleistung ist keine Garantie oder so ein Quatsch. O.K. Gewährleistung ist auch keine garantie, kann Dir aber nach 2 Wochen völlig Wurscht sein.

Nach 2 Wochen und solch gravierenden Mängeln kann man davon ausgehen, dass diese bereits beim Kauf vorhanden waren.

 

Und somit "nachbessern" lassen. Falls er rumzickt (der Händler) ==> gleich ab zum Anwalt. Oder aber zumindest mit Anwalt drohen.

 

Aber das sind ja alles Spekulationen. Und eine Glaskugel hat hier auch keiner, in die er schauen kann. Ich auch nicht.

 

Also erstmal hinfahren und schauen, was man machen kann.

 

Gruß

Bei den Mängeln bei 89.000 würde ich mit einiger Wahrscheinlichkeit von einer Tachomanipulation ausgehen. Feststellen kann man das beim 208 m.e. nicht. Viele drehen auch nicht vor dem Verkauf runter, sondern bei Kauf und fahren das Auto dann mit Rechnungen auf manipuliertem Tachostand...

- Leerlaufschwankung könnte der Nockenwellenversteller sein

- Klopfen aus dem Getriebe ist schlecht

- Traggelenke bei 89tsd finde ich früh

- Knacken der Gelenkwellen soll auch nicht sein etc.

Der Verkäufer würde natürlich alles Richtung Tacho abstreiten, da brauchst Du gar nicht von anfangen. Also rein auf Gewährleistung gehen. Vielleicht mal Vorbesitzer anrufen.

@sdeutschle

Du hast aber schon gelesen was ich geschrieben habe? :rolleyes:

am 17. März 2010 um 13:56

Zitat:

Original geschrieben von hotw

@sdeutschle

 

Du hast aber schon gelesen was ich geschrieben habe? :rolleyes:

Hallo, hotw!

Klar habe ich gelesen, was Du geschrieben hast.

Habe doch nur damit Deine Aussage bestätigt, oder nicht?  :confused:

Falls Zweifel an der Kilometerleistung bestehen, würde ich zuerst mal den Vorbesitzer kontaktieren und mir den KM-Stand bestätigen lassen, so weiss man zumindest, ob der Händler seriös ist oder ned. Bestätigt er die Laufleistung, kann man doch einfach mal fragen, warum denn 'schon' bei 37.000 km dem Freundlichen der Rücken gekehrt wurde. Immerhin kann man bis 8 Jahre auf die Lack-Kulanz hoffen, wenn das Auto regelmäßig gewartet wurde. Wenn da jemand bewußt drauf verzichtet, muss er seine Gründe dafür haben..

Deine Antwort
Ähnliche Themen