ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. CLK 320 Automatik läuft unrihig und schüttelt sich im Stand -HILFE-

CLK 320 Automatik läuft unrihig und schüttelt sich im Stand -HILFE-

Mercedes CLK 208 Cabrio
Themenstarteram 26. April 2021 um 8:40

Hallo Liebe CLK'ler, ICh mal wieder der Roccoco :)

Nun habe ich ein mächtiges Problem mit meinem 320er CLK Cabrio.

Unten beschriebene Sympthomatik bezieht sich sowohl auf den Benzin- als auch auf den Gasbetrieb

Gestern beim Rollem in Wählstufe D bemerkte ich das er Starke Drehzahlschwankungen hat und wurde heftig durchgeschüttelt. Nach dem stehen bleiben und Wählstufe P wurde dies nicht besser und der Motor schüttelte mich und das Auto weiter erbärmlich durch. BEi der ca. 5km langen fahrt nach Hause bemerkte ich diese Sympthomatik nur wenn ich an einer Ampel oder eine Stoppschild stand und hatte jedes mal Angst, dass er mir absäuft.

Nun beim Warten auf das Öffnen des Garagentores wieder das gleiche. Ich fühlte mich wie auf einer Rüttelplatte und der Motor tanzte Samba. Zu dieser Zeit hatte der Motor knapp 100 GRad Temperatur lauf Cockpit und die Drehzahl schwankte Munter.

Also sprühten wir die gesamte Luftzufuhr und das Unterdrucksystem mit BRemsenreiniger ab... und nichts. Er lief genau so wie davor.

Sekundärluftsystem ist bei diesem Auto abgeschaltet seit Monaten schon -nie Probleme- seit Abschaltung

Zündspulen habe ich dann eine nach der Anderen abgezogen, wodurch sich nach jedem Abzug einer Zündspule das Berhalten weiter verschlimmerte. Sprich, alle Zündspulen Intakt.

Luftmassenmesser haben wir Insgesamt 2 andere Ausprobiert, wobei einer davon aus einem Intakten Motor zum Testen ausgebaut wurde. Leider Ohne Erfolg

Nun habe ich Ihn heute morgen ganz kalt gestartet. In der Kaltstartphase lief er super. Je Wärmer er jedoch wurde, desto Schlechter lief der Motor und Stinkt erbärmlich aus dem Auspuff.

Temperatur stieg hierbei im Stand innerhalb von ca. 5 Minuten auf knapp 100 Grad, Ohne Gas geben.

Zündkerzen haben maximal 8.000km auf der Uhr und sind Spezielle ''Gaszündkerzen''.

Auto hat dennoch volle Leistung und zeigt keinerlei Fehler an ausser halt den Abgezogenen LMM und die Fehlzündungen nach Abzug jeder Zündspule.

Ich hoffe jemand kann damit was anfangen, wir verzweifeln :(

Ähnliche Themen
61 Antworten

Wenn er Kalt läuft und Warm im Leerlauf nicht so richtig (zu Fett oder zu Mager) er aber nach Sprit riecht (also zu Fett), und der LMM wirklich ok ist , als erstes Temparaturfühler Motortemperatur Prüfen (Livedaten) und nächste Punkte dann > Lambdaregelung/Falschluft.

Grüße

Da das Symptom durchaus reproduzierbar/bemerkbar erscheint,

wäre ein Video incl. Ton sowohl bei kaltem als auch in warmen

Zustand (jeweils 1min) möglicherweise eine Hilfe für die Helfenden...:rolleyes:

 

Gruß, mike. :)

Themenstarteram 26. April 2021 um 19:08

So meine Lieben, erstmal Herzlichen Dank an alle!

 

Nun wurde der Fehler gefunden, beide Großen Ventildeckeldichtungen sind völlig im Eimer und eine Sickt sogar schon richtig Öl. Verurteilt mich nicht, dass ich es nicht gesehen habe vorher :confused:

 

Eroiert haben wir den Fehler nachdem wir dann gesehen haben, dass auf den Krümmer beim Wippen des Autos Öl läuft. Anschließend mit Bremsenreiniger angesprüht und der wagen lief kurzzeitig Perfekt!

 

Nun gehts ans Tauschen :D

 

LG

 

Bei jedem M112 und M113 den ich bislang kaufte, waren die Zylinderkopfhaubendichtungen und die kleinen geklebten Deckel fertig und drückten reichlich Öl raus. Aber nicht ein Motor lief auch nur Ansatzweise deshalb wie ein Sack Nüsse. Ich drücke dir die Daumen, dass es wirklich nur daran lag, aber so richtig glauben kann ich es nicht.

Viele Grüße

finch

Sehe ich genauso... es sei denn, direkt nach der Montage ist die Dichtung verrutscht, oder eingeklemmt und es wird sofort massiv Nebenluft gezogen.

Ich bin auf das Ergebnis gespannt!

Zitat:

@Leichtmetall schrieb am 26. Apr. 2021 um 10:51:26 Uhr:

Wenn etwas nicht funzelt, dann achtet man auf alles um irgendwie einen Zusammenhang herstellen zu können, denn meist greift eines ins andere

Ja, passt und stimmt! :)

 

Ich hoffe auch, es ist eher ein wie auch immer strubbeliges Steuergerät für's Gemisch, als die Vermutung, die ich zunächst ausschließen wollte in Bezug zu:

- "zu" schnelles und hohes Aufheizen des Kühlmittels bereits im Leerlauf,

- schlechte Verbrennung/Zündung,

- "beißender" Abgasgeruch,

- Kein echter Leistungsverlust,

- keine Fehlermeldung,

- einzig fehlte mir der Überdruck und Verlust im Kühlsystem in der Fehlerbeschreibung

 

Aber wenn nun eine undichte VDD neuerdings solche Symptome verursacht...finde ich das auch sehr ok.

 

Leichti, haben wir da beide schön daneben gegriffen? ;)

 

Würde mich über einen Abschlussbericht sehr freuen!

 

LG

Zitat:

 

Leichti, haben wir da beide schön daneben gegriffen? ;)

Würde mich über einen Abschlussbericht sehr freuen!

LG

Abwarten :)

Die VDD´s von meinem Dicken schwitzen auch etwas, allerdings nur wenn er kalt ist (Gummi verhärtet). Aber das rieche ich auch, denn was da schwitzt kommt direkt auf den Auslaßkrümmer und das riecht man eindeutig :)

Zuerst hatte ich noch gedacht, austretendes Öl könnte die Kerzen/Zündkerzenstecker schädigen, aber dann hätte was im Fehlerspeicher stehen müssen.

Ich warte erst mal ab, was noch kommt :) Denn das aufgrund einer defekten VDD ein Motor so schüttelt wie beschrieben.... schwer vorstellbar. Aber naja... wer weiß... abwarten und fahren, lol.

Leichti

Themenstarteram 27. April 2021 um 17:29

Hi, kurzer Zwischenstand.

 

Temperatursensor wurde Getauscht. Da Live Messung nicht möglich war.

 

Hat nix gebracht..

 

Ventildeckel wurden abgebaut, sauber gemacht und neu Vernünftig abgedichtet. Jetzt Trocken lassen. Dann baue ich den Motor morgen zusammen, also den Rest wie Zündspulen etc. Und dann wird getestet.

 

Wenn's das auch nicht war, wird der Nockenwellensensor getauscht und wenn das auch nicht Geholfen hat, der OT Geber. ( Bin mir nicht ganz sicher ob es nicht beides die gleichen von der Bezeichnung sind) der eine Sitzt vorne am Block und der andere Hinten Schräg unter der Drosselklappe.

 

LG

Und ab geht die wilde Teiletauschfahrt.

Themenstarteram 27. April 2021 um 19:23

Zitat:

@finch70 schrieb am 27. April 2021 um 19:09:22 Uhr:

Und ab geht die wilde Teiletauschfahrt.

Naja was willst du im Endeffekt anderes machen ? Fehler sind keine abgelegt :(

 

Zitat:

@Roccoco2010 schrieb am 27. Apr. 2021 um 17:29:53 Uhr:

Wenn's das auch nicht war, wird der Nockenwellensensor getauscht und wenn das auch nicht Geholfen hat, der OT Geber.

Klopfsensor?

Der Onkel macht zwar eigentlich nie Probleme, aber wenn man grad sowieso alles auseinander hat.

 

Kurbelgehäuseentlüftung oder Teillastentlüftung? Auch gerne genommen...

 

BTW: Warum funzt eine Live-OBD nicht? Auch über den 38-PIN bei meinen klappt das hervorragend...

 

Viel Erfolg! LG

Meine Frage wäre auch, womit wurde ausgelesen?

Was man anderes machen kann, wäre das was hier vorgeschlagen wurde.

Ohne jetzt die Beiträge alle nochmal durchzulesen.

Längere Strecke auf Benzin fahren, nicht nur schauen, ob genug Kühlwasser drin ist, sondern wie schnell oder langsam es aufheizt etc. und die daraus resultierenden Erkenntnisse mitteilen.

finch

Themenstarteram 27. April 2021 um 20:13

Zitat:

@Dabido schrieb am 27. April 2021 um 19:25:25 Uhr:

Zitat:

@Roccoco2010 schrieb am 27. Apr. 2021 um 17:29:53 Uhr:

Wenn's das auch nicht war, wird der Nockenwellensensor getauscht und wenn das auch nicht Geholfen hat, der OT Geber.

Klopfsensor?

Der Onkel macht zwar eigentlich nie Probleme, aber wenn man grad sowieso alles auseinander hat.

 

Kurbelgehäuseentlüftung oder Teillastentlüftung? Auch gerne genommen...

 

BTW: Warum funzt eine Live-OBD nicht? Auch über den 38-PIN bei meinen klappt das hervorragend...

 

Viel Erfolg! LG

Kurbelwellengehäuseentlüftung müsste ich mir mal ansehen..

 

Meine Live-Daten gehen nicht da ich niemanden habe der mir eine Stardiagnose bringen kann und mein Launch sich im Vorgang aufhängt mit dem 38 Pin Adapter. Meiner hat nich kein OBD2 "VorMOPF"

Zitat:

@Roccoco2010 schrieb am 27. Apr. 2021 um 20:13:34 Uhr:

mein Launch sich im Vorgang aufhängt mit dem 38 Pin Adapter. Meiner hat nich kein OBD2 "VorMOPF"

Welchen "Multiplexer" nutzt Du?

Bei meinem mit 38-PIN Adapter läuft Autel Benz bluetooth (ja, ich weiß, Carly soll besser sein) und iCarSoft.

Ab und an hängt sich der Autel auch mal auf.

Aber entscheidend ist tatsächlich ein vernünftiger 38-PIN Adapter. Die vom wilden Fluss kannste alle in die Tonne schmeißen.

 

ICH würde erst das mal versuchen, anstatt jetzt wie wild alle Teile zu tauschen, die vielleicht damit zu tun haben könnten.

Darüber hinaus ALLE Fehler löschen und wie andere hier auch schon schrieben nach einer seichten Beobachtungsfahrt wieder neu auslesen.

 

Da aber kein Fehler hinterlegt ist, wie Du sagst, kann es nur ein "mechanisches" Problem sein, dass vom System nicht als Fehler erkannt wird. Ähnlich wie die VDD.

 

PS: Bei Kurbelgehäuseentlüftung meldet sich idR insb. ein undefinierter LMM-Fehler

 

LG

Die Kombination aus einer Information aus welcher Ecke der Republik du kommst, verbunden mit der Frage ob jemand in der Nähe über eine SD verfügt, könnte möglicherweise auch helfen.

Gruß finch

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. CLK 320 Automatik läuft unrihig und schüttelt sich im Stand -HILFE-