ForumCar Audio Produkte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Produkte
  6. Clarion DXZ838RMP - für mich eine Katastrophe!

Clarion DXZ838RMP - für mich eine Katastrophe!

Themenstarteram 23. Juni 2003 um 0:49

Hallo @Alle!

Ich bin seit 5 Tagen Besitzer des technologischen Meisterwerkes Clarion DXZ838RMP. Was soll ich Euch sagen - ICH BIN ENTTÄUSCHT! Und muß jetzt mal hier meinen Frust loswerden. Eins vorweg: Enttäuscht NICHT vom kristallklaren CD-Klang, denn der ist wie erwartet genial.

Knackpunkt: Die Ergonomie. Die ist sowas von bescheuert, das regt mich auf.

1. Der Drehregler

- Direkt neben dem Drehregler sitzt ein Knopf für die Wahl von CD/Radio/AUX. Und zwar genau dort, wo beim Laut/Leise stellen üblicherweise der Daumen ist. So passiert es ab und an, daß man beim "zum Knopf greifen" aus Versehen von CD auf Radio umschaltet.

- Der Regler ist zwar toll gummiert, aber für einen Männerdaumen einfach zu flach. Man faßt also genau auf den Rand des Knopfes - und der ist schön glatt verchromt.

2. Das Display

- Trotz aller Versuche über Kontrast/Helligkeit/Farbwahl: heute war für ein paar Stunden so gut wie nichts zu sehen. Der banale Grund: Die Sonne schien! Nicht aufs Radio, nur in den Innenraum. Meine schöne herkömmliche Climatronic-Anzeige (schwarze Flüssigkeitskristalle, heller Grund, entspiegelte Front) war wunderbar ablesbar. Da die Displayscheibe des Clarion aber spiegelblank ist, konnte ich darin nur meine gestählte Hand und meinen Schaltknauf sehen, von den Anzeigen war aber auch GAR NICHTS mehr zu erkennen.

- Über ein Rot-Gelb-Blau Menü kann ich die Displayfarbe einstellen. Leider ist das VW-blau (genau darauf hab ich mich gefreut) auch nach 100 Versuchen nicht in der Farbpalette.

3. Die Menüführung

- Jetzt kommt der Hammer: Um z.B. die Höhen nachzuregeln muß ich die Taste links neben dem Drehregler 4mal drücken, danach über den Drehknopf einpegeln, danach wieder 3mal drücken um in den Ausgangsmodus zu kommen. Der Ausgangsmodus schaltet sich nach z.B. 10 Sekunden NICHT selbst wieder ein. Es gibt auch keine Escape-Taste oder ähnliches. Dafür hat der Ingenieur sicher irgendeine Begründung. Wenn aber der normale Mensch statt 3mal eben 4mal drückt um in den Ausgangsmodus zurückzukehren und danach leise dreht, hat er die Subwooferlautstärke verändert. Also Subwoofer zurückpegeln, danach nun genau 5mal die Wahltaste drücken um in den Ausgangsmodus zurückzukehren (eher ist ja der Lautstärkeknopf nicht aktiv) und dann endlich leise drehen. Nebenbei natürlich noch Auto fahren.

Stell mir grad vor wie mich ein Grüner rauswinkt und ich, weil ich grad im falschen Menü bin und die Sonne scheint, die Musik nicht leise kriege.

- das Teil kostet UVP 550,00 €, warum sind alle Funktionen so umständlich verschachtelt? Bei meinen Nokia-Handys brauchte ich in 6 Jahren noch nicht 1mal die Betriebsanleitung. Und das hat auch nur Knöpfe und ein Display.

4. Die Tasten

- Mit vielen Versuchen gelingt es mir über sinnreich beschriftete Tasten wie „BEQ“ „TA“ „PS/AS“ „UP“ „DN“ „SCN“ „RPT“ „RDM“ grundlegende Einstellungen zu ändern – oder auch nicht. Muß ich jetzt wirklich erst das Autoradio-ABC zu lernen?

- Was das Radio noch so alles kann, bleibt mir auch nach dem Studieren der Betriebsanleitung ein Rätsel. Zitat: „Die Tiefenverstärkung, Tiefe F (Mittelfrequenz) und Tiefe Q können wie folgt eingestellt werden“ ...dann kommt die Beschreibung bis zum Menüpunkt... „Bass Q: 1/1,25/1,5/2 Die werksseitige Einstellung ist 1“. Toll! Und wer ist eigentlich Herr „Bass Q“?. Hören kann ich ihn fedenfalls nicht.

5. Das Gehäuse

Rahmen in Schwarzchrom Look – Es gibt wahrscheinlich keine andere Oberfläche auf diesem Planeten, die einen Fettfinger so klar und deutlich abbildet wie eben dieser Rahmen.

Wenn ich abends aus meinem Auto steige knipse ich die Bedienfront (Achtung Fauen: auf festsitzende Fingernägel achten) aus dem Rahmen und stecke sie in ein Etui, das 3mal so groß und schwer wie mein Handy ist.

Naja, jetzt hör ich auf. Morgen will ich versuchen es umzutauschen. Und mich vielleicht mal bei Becker umsehen.

Gute Nacht.

Ähnliche Themen
45 Antworten
am 23. Juni 2003 um 2:38

wenn du was bedienbares willst, dann guck dir pioneer an.

wenn du was vergleichbar gutes zu nem ähnlichen preis und auch gut bedienbares willst, dann guck dir die alpine an.

von becker würde ich abraten, ausser es reicht dir ein gutes nicht-dsp radio.

(und ganz allgemein halt ich becker für zu teuer)

mfg.

--hustbaer

Themenstarteram 24. Juni 2003 um 2:26

War heut bei meinem Händler und hab mir das Teil nochmal bißchen erklären und die Anlage mit einem Meßgerät neu einpegeln lassen. Nun muß ich nicht mehr so oft in die Menüs, es klingt eigentlich immer optimal.

Zu Alpine: Wenn ich die Anordnung und Beschriftung der Tasten sehe, falle ich wahrscheinlich vom Regen in die Traufe. Das is was für Techniker mit viel Wissen. Vielleicht fehlt mir auch einfach die Geduld für sowas.

In Bezug auf Becker teilt mein Händler übrigens Deine Meinung. Allerdings die Bedienung ist bei Becker allgemein super simpel, das muß wahrscheinlich jeder eingestehen.

Hmmm, behalt ich das Clarion doch? Ich werds wohl noch paar Tage versuchen, vielleicht werden wir doch noch Freunde. Das Mistvieh klingt nämlich verdammt gut, wer weiß was mich da bei anderen Geräten erwartet...

am 24. Juni 2003 um 4:06

Zitat:

Original geschrieben von sniper09

Das Mistvieh klingt nämlich verdammt gut, wer weiß was mich da bei anderen Geräten erwartet...

Tjo, gell :)

Vonwegen Becker, ich steh verdammt auf das Becker Look & Feel, nur baut Becker leider kein Radio mit Schnick-Schnack (->DSP, ->LZK, ->Filter etc.)... *schmoll* :(

Vonwegen einstellen, ich stell während der Fahrt eigentlich nie was um.

Ausser mal hin und wieder den BBE einschalten, für 80er Jahre Aufnahmen, da klingt das schonmal besser als ohne.

Ist mir aber i.A. schon zu stressig, muss ja auch irgendjemand wieder ausschalten *schnurch* *faul-sei*.

Nochwas z.T. Becker & Co - Nakamichi ist auch fein - leider gilt das gleiche wie für Becker - zu teuer, und kein Schnick-Schnack :)

mfg.

--hustbaer

Themenstarteram 28. Juni 2003 um 1:15

Ach, ich werd´s nun doch behalten. Mein Frust hat sich etwas gelegt. Bald laß mir noch einen schwarzen Rahmen einsetzen, da ist schonmal ein Problem weniger.

Hab mir ja eine komplette Anlage einbauen lassen (Kult Lautsprecher, Genesis 5-Kanal Endstufe, Subwoofer). Und natürlich Anschlüsse für externe Geräte im Kofferraum. Hab mir heute noch bei Conrad ein kleines 4-Kanal-Mischpult gekauft und mit einem Kumpel 2 Stunden auf ner Autobahnraststätte geklampft. Das war super! Türen auf, richtig in die Saiten hauen, das reicht wirklich für ein kleines "open air". Werd demnächst mal paar Fotos machen und posten.

Irgendwie will ich noch versuchen die Displayscheibe des Clarion zu entspiegeln, vielleicht gibt´s da Folie oder so, hat da jemand einen Tipp für mich?

Gruß - sniper09

Themenstarteram 29. Juni 2003 um 22:57

Jetzt isses grad mein Freund geworden, das Clarion. Vorhin nehm ich eine CD raus und will die anderen reintun (es vergingen vielleicht 4 Sekunden), da geht genau in dem Moment die Klappe zu, beißt in meine CD und will sie nicht wieder hergeben.

Irgendwann töte ich es.

am 30. Juni 2003 um 3:56

blöde sache...

mein pioneer lässt das maul offen solange bis ich den "maul stopfen" (eject) knopf nochmal drücke, oder ne andere cd reinmacht...

blöde sache...

mfg.

--hustbaer

Themenstarteram 30. Juni 2003 um 10:13

Du bist nicht zufällig "Ony" aus dem autohifiworld Forum? Weil der schreibt ähnliches und hat jetzt auch ein Pioneer.

Naja, wenn nicht - welches Pioneer hast Du? Ich wollte mir nämlich ursprünglich das DEH-P77MP kaufen. Bin dann aber doch zu Clarion wegen des CD-Klangs. Hätt ich´s man lieber gelassen...

Hi Sniper09

Steh auch vor dem Problem mit der Golf 4 Beleuchtung .

Das Clarion ( trotz seines super CD Klangs) hab ich früh von meiner Liste genommen -Y das Display ist mehr als Scheisse

Dann hatte ich das neue Kennwood KDC-PSW9524 auf der Liste . Eigentlich mein Favorit

Aber , das Teil ist bei uns im MM seit 4 Monaten an der Wand und das Teil geht schon nicht mehr zu .

OK da fummel viele rum aber , die machen das auch nur auf und zu -> also gib dem TEil 9-12 Monate bei dir im Auto .

Fazit : Kenwood gstrichen !

Dann hab ich mir das Alpine CDA -9812RR ( rote Beleuchtung ) und das CDA -9815RB angesehen (blau und grün )

Ich muss sagen von der Farbe passt das 12 absolut in den G4 - die roten Tasten passen perfekt ins Auto

Aber das neue 2 stellige Display vom 15 er - der absolute Hammer .

Leider ist das Grün mit bei ; die blauen Tasten sehen natürlich nur goil aus .

Beide sehen absolut Wertig aus und sind technisch gesehen in der Top 10 anzusiedeln.

Ich werde wohl das bischen Grün in Kauf nehmen und mir das CDA -9815RB kaufen !

Themenstarteram 30. Juni 2003 um 13:07

Also ich hab das Clarion nun auf orange eingestellt. Das ist exakt das VW-orange (eigentlich schon fast rot) von den Köpfen und Zeigern. Es ändert sich ja beim Clarion Tasten- und Displayfarbe. Optisch paßt es nun. Außerdem hab ich das Display auf "invertiert" geschalten. Also schwarze Zahlen auf orangem Hintergrund und nicht umgekehrt (Werkseinstellung). Dadurch hat sich die Ablesbarkeit bei Tag erheblich verbessert. Ich will noch sehen, daß ich irgendwoher vielleicht sone Art Entspiegelungsfolie kriege. Solls wohl für Monitore geben. Dann wär´s ok.

Themenstarteram 6. Juli 2003 um 18:05

Sorry. Nochwas lustiges (hab ich grad entdeckt): Das Clarion hat einen Sensor, der die Displayhelligkeit automatisch dimmt bei Dunkelheit. Eigentlich ne super Idee - nur wenn man den Drehregler betätigt, verdeckt man mit der Hand den Sensor - sprich das Display denkt es wird Nacht - und wird dunkler. Obwohl doch die Sonne scheint.

Was haben die Inschenööre nur geraucht als die das Ding entwickelt haben? :-)

Wie steht es mit deinem 838? Ich überlege es mir auch zu kaufen, aber für 380 € muss man ja einiges in Kauf nehmen. Hab ich richtig gelesen, dass man wirklich das komplette Menü rückwärts wieder verlassen muss, wenn man irgendwo was am Sound verändert? Sind andere Einstellungen auch so "umständlich" zu bedienen?

Kannst du mir noch ein paar Zeilen allgemein zum Radio schreiben? Z.B. MP3-Funktionalität, Kompatibilität zu CD(R)-Medien usw.

Themenstarteram 11. September 2003 um 1:29

Also eins vorweg: Ich hab das Clarion noch und werde es auch behalten. In dieser Preisklasse kriegst Du einfach keinen so brillanten CD-Klang bei anderen Geräten. Wenn ich jetzt die 380,00 € lese könnt ich heulen, da ich vor paar Monaten noch 500,00 € bezahlt habe.

Zum Menü: Ja, so ist das. Zum Ändern der Höhen z.B. mußt Du die Menütaste 4mal drücken, dann einpegeln, dann 3mal drücken um zum Ausgangsmodus zurückzukommen. Drückst Du aus Versehen 4mal, mußt Du das ganze Menü nochmal neu durchlaufen (dann also 6mal drücken). Nach ca. 4 Wochen weißt Du aber auswändig wie oft Du wann drücken mußt :-). Das Menü ist: Lautstärke -> Subwoofer -> Bässe -> Mitten -> Höhen -> Balance -> Fader.

Zu MP3 kann ich Dir aus folgendem Grund nichts sagen: Ich habe an der Heimanlage mal intensiv CD und MP3 verglichen. Fakt ist: Egal welche Kompression, egal ob MP3 oder WMA - es kommt klanglich nichts an eine Audio-CD ran. Eine gute Anlage, die die Feinheiten herausspielen kann (und die hab ich im Auto) natürlich vorausgesetzt. Titel aus dem Internet (sowieso illegal) kannst Du praktisch in die Tonne schmeißen.

Ich hab es gelöst, indem ich mir bei MediaMarkt eine 36er CD-Tasche gekauft habe. Die ist schön flach, gut gepolstert und paßt exakt ins Golf-Handschuhfach. So habe ich den maximalen Klang und 1mal pro Stunde CD wechseln macht mir nix aus. Wenn ich mal viel Zeit habe, brenne ich mir Kopien der Original-CDs, die ich dann auch nachts im Handschuhfach lassen kann. So wird der Schaden beim Diebstahl auf ein Minimum reduziert.

Zusammenfassend:

Bringt Dich idiotische Ergonomie aus der Fassung - laß es.

Stehst Du auf richtig genialen Klang und hast Geduld beim Bedienen - kauf es!

 

Greetz - sniper09

P.S. Wenn Du unbedingt was zu MP3 wissen willst, kann ich es morgen mal probieren. Mußt halt konkrete Fragen stellen.

@sniper09:

hi!

sorry, hab dein posting übersehen...

aber nein, ich bin eigentlich überall hustbaer.

bis auf den icq, da bin ich foobar, aber ... egal.

hab das pioneer P9300R - aber das dürfte jetzt ja egal sein.

klingt ganz gut, aber irgendwann muss ein nakamichi mit nem alto-dsp oder so her...

mfg.

--hustbaer

Hi,

bin auch wie Unreal an den MP3 Möglichkeiten interessiert. Vor allem Ladezeiten zwischen Lied und CD Wechsel. Und was für ein Unterschied es macht, wenn du mehrere Ordner erstellst (von der Zeit her) oder wenn du ne RW nimmst statt ner CD.

Btw bei meinem jetzigen Kenwood konnte man, einfach die Taste gedrückt halten, dann ist der sofort aus dem Einstellungsmenü gesprungen. Vielleicht gibt es da irgendwelche Ähnlichkeiten.

MfG Christian

P.S: Sind 380 Euro inkl. Versand ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Produkte
  6. Clarion DXZ838RMP - für mich eine Katastrophe!