ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. CL 420 Startprobleme Warmstart

CL 420 Startprobleme Warmstart

Mercedes CL C140
Themenstarteram 16. Dezember 2009 um 22:45

Hallo,

mein CL420 macht seit neuesten folgende Probleme:

Wenn der Wagen warmgefahren ist, dann springt er schlecht an, wenn er so ca. 15min, oder länger gestanden hat. Wenn man aber sofort wieder startet, dann springt gut an. Wenn er kalt ist, dann gibt es auch keine Probleme. Es ist aufgetreten kurz nachdem ich neue Zündkerzen eingebaut habe. Ob es damit zusammenhängt, würde ich aber bezweifeln. Es sind NGK PFR5R-11, genau die richtigen für meinen Motor (M119.981). Vorher waren Gaskerzen Bosch Platin ir FR7 KI332 S, mit denen ich aber nicht so zufrieden war.

Ich habe schon folgendes durchgeführt:

- Kerzen zurückgetauscht, die gleichen Symptome, dann wieder auf die NGK.

- Benzinfilter gewechselt, wurde auch Zeit, denn es war einer aus 1998 drin:eek: und es kam schöne Dreckpampe raus.

- eine Kerze hatte ein leicht rußiges Bild, habe dort eine neue Zündspule mit neuem Stecker eingebaut, leider kein Erfolg.

- Regenerierventilluftleitungen erneuert, weil brüchig, nur besserer Lehrlauf.

- Luftfilter sind neu

- Luftmassenmesser kam vor 3000km ein neuer, kann man aber ausschließen, weil kein Leistungsverlust oder ähnliches.

Die Kerzen haben ein sauberes Verbrennungsbild auf allen Zylindern und der Wagen läuft ansonsten wirklich super.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 15. Januar 2010 um 17:18

Hallo,

hatte heute den "Stein des Weisen" gewechselt, den Membrandruckregler.

Was soll ich sagen,;);):p:p:):):D:):):p .

ENDLICH startet er wieder, wie er soll, auf den ersten Dreh. Ich möchte gar nicht zusammenrechnen, ist mir auch egal. Manchmal ist die Lösung so nah, und doch so fern. Er sprang morgens auch schon immer schlechter an, ein Glück das es jetzt vorbei ist. Jetzt läuft er auch im Leerlauf noch ruhiger, kein Zucken:).

 

Der alte MDR war richtig vollgelaufen, hätte da eigentlich etwas Schlimmeres dadurch kaputt gehen?

 

Ich wollte mich bei allen sehr bedanken, die sich einen Kopf um mein Problem gemacht haben. Super, Danke!!

42 weitere Antworten
Ähnliche Themen
42 Antworten

Das könnten wieder die üblichen Verdächtigen sein:

http://www.motor-talk.de/faq/mercedes-s-klasse-q14.html#Q2283502

http://www.motor-talk.de/faq/mercedes-s-klasse-q14.html#Q1833598

nur ohne Auslesen in der Abzockbude ist das ein Ratespiel.

Die 40,- für das Ausl. wirst du wohl spenden müssen....das Teil kannst du

ja dann selber einbauen und auch evt. NICHT bei Benz kaufen.

Hi ,

ich vermute der Fehler ist an eine bestimmte (oder ab einer) Bestimmten Kuehlwasser Temp. gebunden. Unterhalb 60 grd oder so.

Beobachte mal ab welcher KW Temp. oder innerhalb welcher KW Temp. das Startverhalten schlechter wird.

In der heutigen Auto Elektronic werden Zuendkennfelder und Einspritzkennfelder mit der KW Temp. verarebeitet.

Ich bin mehr W140 Kenner - aber BJ 98 ist ja auch nicht so weit davon weg.

Das defekte Bauteil laesst sich so genauer lokalisieren.

Was ist es fuer ein Motor M???

Gruss

Andycape

sehe hast du geschrieben M119.981. M119.970 habe ich - also gilt der Tip.

Themenstarteram 17. Dezember 2009 um 23:21

Hallo,

War heute bei Mercedes, dort sagte man mir, dass man so einen Fehler schlecht auslesen kann. er tippt auf die Spritzufuhr. Ich soll morgen mittag wiederkommen, da haben sie Zeit. Der Kurbelwellensensor soll eher auf die W220 zutreffen, dann würde er aber auch mal stehen bleiben. Kraftstoffdruckregler schließt er auch,weil er sonst auch so nicht gut laufen würde, das gleiche gilt für die Zündanlage.

@ Andy: Schönen Gruss nach Südafrika, ihr habt ja gerade Sommer, ich durfte heute meine Einfahrt freischieben.

Hallo,

es ist immer wieder lustig was sich die MB-Mitarbeiter so ausdenken wenn sie keine Lust haben.

Fehler werden vom DAS beim Standard-Auslesen (das 3 Min dauert, plus 10 min Gerät anschließen) in einer Tabelle angezeigt.

Wenn der Motor nicht startet müsste da was stehen.

Weiter machen die meisten nicht weil nun das Denken anfängt. (und natürlich auch die AWs dafür)

Alleine für die Motorsteuerung gibt es jede Menge Tests und Möglichkeiten einzelne Teile abzuschalten und zu prüfen.

Also ist spätestens hier Überlegen und zielgerichtetes Arbeiten wichtig.

Allerdings habe ich auch schon mehrere Stunden mit dem DAS gesucht bis ein Versteckter Fehler lokalisiert war.

Hier ist es dann wieder verständlich das ein MB-Mitarbeiter, der unter Zeitdruck steht und von allen Modellen nur ein Wenig weiß, sich nicht die Blöße geben will 2 Stunden gesucht zu haben um nichts zu finden.

Denn es braucht für das Finden schwieriger Fehler alleine für nur ein Modell, sehr viel Erfahrung und langes Einarbeiten in die Systeme dieser einen Modellreihe.

 

MB-Dok.

 

 

Themenstarteram 19. Dezember 2009 um 19:31

Hallo,

habe gestern bei Mercedes den Wagen auslesen lassen. Ich stand daneben und der Meister ist ein Bekannter. Im Fehlerspeicher stand als einziger aktiver Fehler, dass die O2 Sonde links keinen Wert hat. Er hat den Speicher gelöscht und ich sollte in einer Stunde nochmals erscheinen zum nachprüfen. Der Fehler wurde wieder aktiv wieder abgelegt, also wird die Lambdasonde einen an der Mütze haben. Habe diese bestellt und werde sie am Montag wechseln. Könnte der Fehler sein, denn die Sonde arbeitet erst ab 60°C. Dann hat er ein falsches Gemisch zum Starten bei warmen Motor, und kalt aber super startet. Wir haben uns auch die Zündung auf den einzelnen Zylindern anzeigen lassen, ist aber alles top. Keine Aussetzer. Es war ein alter Fehler auf Zylinder 8 abgelegt, wo ich die Woche die Spule erneuert hatte, also war diese vielleicht wenigstens nicht umsonst. Auf die Spritzufuhr würde er aber nicht tippen, und NWS und KWS würden auch im Fahrbetrieb Probleme machen.

Bin ja jetzt gespannt, ob es die Sonde wirklich ist:rolleyes:.

Hi,

ich denke das ist ist - weil es so schoen zu meiner Theorie & Ferndiagnose passt (60 grd KW) :-)

 

Gruss

Andycape

Themenstarteram 21. Dezember 2009 um 22:15

Hallo,

habe heute die Sonde gewechselt, hat aber leider auch nichts gebracht:(. Sie war aber hinüber, und jetzt geht ja vielleicht der Spritverbrauch einwenig runter, so auf 8-9L :D...

Der Fehler macht mich echt noch wahnsinnig, so ein sch...

Hallo,

ich wuerde jetzt neue Bosch kerzen versuchen weil:

1. Es gibt keinen gespeicherten Fehler

2. Der Fehler trat nach Kerzenwecshel auf

3. Die Kerzen sind die billigste MAssnahme und bei Nichterfolg hast du noch einen neuen Satz dann liegen.

4. Es gab mit NGK Kerzen inVerbindung mit diesem Motor immer mal wieder Probleme (Archiv altes S-Klasse forum W140forum.de)

 

Gruss

Andycape

Themenstarteram 29. Dezember 2009 um 8:48

Hallo,

Hatte mich im Urlaub mit der WIS beschäftigt, dort bin ich auf den Nockenwellensensor und Kühlwassertemp.geber gestoßen. KWS habe ich auch im Verdacht, aber dann würde er doch auch in der Fahrt ausgehen?

Werde morgen erst mal den Kühlwassertemp.geber wechseln, der kostet nur 11Euro.

Hallo Andy,

die Kerzen hatte ich schon ganz zum Anfang hin und her getauscht. Kein Erfolg. Den KMSensor werde ich einfach wechseln und dann den Alten mal auf Temperatur testen.

Ich wollte noch sagen, dass ich das Gefühl habe, als wenn er weniger Leistung hat, aber wenn dann nur geringfügig.

Im Fehlerprotokoll taucht keiner der Sensoren auf, nur die 0150 für die linke Lambda aktiv, und inaktive 0173 und 0170 (Selbstanpassung Leerlauf) lag aber wahrscheinlich an der Falschluft, wo die Schläuche neu gemacht habe.

Themenstarteram 31. Dezember 2009 um 17:04

Hallo,

habe ihn gestern nochmals Auslesen lassen und der Fehler mit Lambdasonde war immer noch, deshalb auch noch der Leistungsverlust. Sonst aber keine Fehler. Alle Kabel überprüft, die Sonde ist neu, Fehler nicht auszumachen. Aus lauter Verzweifelung vom Grundmodul die Stecker gezogen und die Sicherungen neu gemacht, und siehe da, die Sonde lieferte wieder Werte. Also habe ich in meiner "nichtgebrauchte Ersatzteile-Kiste" jetzt noch eine O2 Sonde liegen. Der Leistungsverlust hat sich jetzt gegeben, das Startproblem leider nicht.

Heute habe ich den Nockenwellensensor gewechsel und den Kühlwassertemeraturgeber, aber leider auch ohne Erfolg. Nochmals die Zündkerzen gewechselt, um die Kerzen wirklich auszuschließen, aber die gleichen Symtome.

Jetzt bleibt anscheinend nur noch der KWSensor, oder der Membrandruckregler vielleicht??!?

Ich wünsche allen einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Das klingt ja ziiiiiiiiiemlich furchtbar.

Soviel zum Thema: Ich lese den Wagen aus und weiß was defekt ist.

Eben NICHT!!!

Wenn der Fehler nach Erneuerung des KW-Sensor immer noch nicht weg ist -

dann wird es eng.

Der Anlasser dreht aber normal und er springt nur nicht an - richtig:confused:

Wenn er den Startvorgang abricht, d.h. der Anlasser stoppt, dann könnte es das hier sein:

http://www.motor-talk.de/faq/mercedes-s-klasse-q14.html#Q2497935

Themenstarteram 3. Januar 2010 um 12:45

Hallo,

wollte den Kurbelwellensensor wechseln. Kann ich das selber machen?? (meinte nicht vom handwerklichen her:D) Habe in der WIS gelesen, das man das Grundmodul anpassen muss (Adaption), nicht das ich die Karre dann gar nicht mehr starten kann. Wollte einfach den KWS wechseln und dann die Tage den Wagen beim freundlichen komplett auf Null setzen lassen. Manche schreiben, dass sie einfach so den Sensor gewechselt haben. Einige stellten die gleiche Frage, aber sie wurde leider nicht beantwortet. Hat jemand schon einmal ohne Sofortadaption den KWS gewechselt??

Deine Antwort
Ähnliche Themen