ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. China 4 takter keine Leistung nach Reperatur

China 4 takter keine Leistung nach Reperatur

Hallo,

 

Mein fuffziger Sachs Bee mit 139qmb Motor zickt nach motorreperatur.

 

 

Ich fange Mal ganz vorne an:

Habe den Roller geschenkt bekommen. BJ 2008 und 8300km gelaufen. Er hatte nen Motorschaden wegen Ölmangel und keinen Vergaser.

Hatte also keinen echten Wert wie er mit dem Motorschaden (ölmangel) oder davor Lief. Habe ihn ja nicht vom Besitzer, sondern von der Werkstatt bekommen.

 

Also erster Versuch: Da er Öl in Mengen verbrannte, Zylinder und Kolben gewechselt. Allerdings passierte danach fast garnichts von der Leistung, nur standgas und mega Überdruck im Kurbelgehäuse.

 

Alles wieder auseinander. Kolbenbolzen hatte wieder gefressen (daher auch Kolben und zylinder vorher kaputt gewesen, Pleuelauge durch aufschweissung zu eng!). Kolben hatte Reiber, hab ich weggeworfen. Der neu Zylinder nur sichtbare kratzer, nicht spürbar. Habe ich wieder verbaut jetzt.

 

Dann die große hafenrundfahrt: Motor raus, gespalten, alles gereinigt, neue Kurbelwelle mit Simmeringe, motordichtsatz natürlich komplett neu. Hatte bis auf Getriebe alles offen, Vario auch zerlegt, eilen und Riemen neu, Kupplung angeschliffen und geprüft.

 

Dann der eben erwähnte Zylinder, wieder mit neuem Kolben rein.

 

Der Zylinderkopf blieb unverändert. Leicht kokig von Öl verbrennen. Hatte über nacht Diesel in den Ventilen stehen, war dicht. Also für gut befunden.

 

 

Erster Start: auf Anhieb. Alles normal. Die ersten Meter auf der Probefahrt drehte der Motor sehr hoch ohne dass viel passierte. Max Speed 25kmh....

 

Abgestellt, ne halbe Stunde wieder angemacht. Der Anlasser drehte jetzt viel zu schnell (tut er immer noch)! :o

Aber. Sprang mit etwas Gas an. Beim Anlassen ploppendes Geräusch.

 

Läuft und fährt, allerdings kein wirklicher Druck dahinter.

Meine anderen Roller mit dem Motor krachen Wild hochdrehend mit schmackes los. Aber der hier hat jetzt ein sonores Motorgeräusch. Und eben keine Leistung.

Ist doch alles ok und richtig zusammengebaut, wo ist denn meine Kompression jetzt bitte bin?

 

Und das ploppen und den Anlasser verstehe ich einfach nicht. Ich brauche die Mal einen Denkanstoß...

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 5. Dezember 2017 um 10:33

Naja dem Motor fehlt ja nicht mehr viel ausser einem neuen Kopf. Somit wäre ein verhunzter Austauschmotor von 70-100€ kein Gewinn.

 

Der Rahmen ist vergammelt bis zum Anschlag, die Verkleidung verhunzt,der Tank innen rostig, die Reifen tot... Gekauft hätte ich sowas niemals. War halt geschenkt, da habe ich es Mal gewagt.

Da ich jetzt keinen Winterroller mehr benötige, seh ich keinen Anlass da weiter Mühe reinzustecken.

 

Die Teile die ich investiert habe sind ja nicht verloren, sondern gehen in den teilefundus über. Deswegen gräme ich mich nicht.

 

Mir war es das schon alleine wert, den Motor einmal zerlegt und zusammengebaut zu haben. War sehr lehrreich.

 

 

Zitat:

@4-Ventiler schrieb am 04. Dez. 2017 um 22:37:53 Uhr:

Na ja,

wenn der TE sein Gerät repariert,

dann kann er in dieser Zeit ja nicht hier seine Ratschläge posten ??.

Wenn du auf dein angebliches Trommelbremsen fetten in einem anderen Thema hinaus willst, muss ich dir leider sagen, dass ich davon ausgehe dass du der einzige bist, der das so verstanden hat. Noch dazu jetzt diese rumreiterei auf vermeintlichen aussagen.

 

Ich schätze dein technisches Wissen und du hast schon vielen hier geholfen, aber irgendwo hast du trotzdem ne schraube locker.

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten

@Bamako,

6bar Kompressionsdruck sind schon wenig :eek:,

besonders für die kalte Zeit jetzt im Winter, da mag das Dingens nicht anspringen.

Aber dennoch

Zitat:

Tags darauf ging der Roller beim ersten Vollgas geben aus.

dürfte das so nicht sein.

Ich hätte da mal bei geöffnetem Luftfilter

mit einem Alkoholischen-Bremsenreiniger kräftig nach geholfen.

Auch wenn der @vinni17 immer über/gegen Spiritus feixt, er hätte halt was gutes nehmen sollen und nicht son Saft mit weniger als 50% und dieser schon alt und wässrig, mit 100% Alkohol geht vieles!

Mein Sohn hat mal nen recht verkokten 50er Motor

mit ner Mischung aus [alter] Bremsflüssigkeit und Alkohohl

im Betrieb, bw während des Motor-Betriebes völlig entschlackt.

Er hat zuvor den Auslaßkanal kräftig mit Bremsflüssigkeit ein gesaut,

in einem Pumpsprüher eine Mischung aus Alkohol und Bremsflüssigkeit vorbereitet,

diese dann bei gering erhöhter Drehahl in den Vergaser-Ansaug wie Startpilot rein gesprüht :eek::D , danach einen Ölwechsel vor genommen und der Karren lief wie Harry, Anspringen und weiter rennen ;):D, alles bestens!

 

Ciao

am 4. Dezember 2017 um 13:41

Zitat:

@4-Ventiler schrieb am 4. Dezember 2017 um 13:36:35 Uhr:

@Bamako,

6bar Kompressionsdruck sind schon wenig :eek:,

besonders für die kalte Zeit jetzt im Winter, da mag das Dingens nicht anspringen.

Aber dennoch

Zitat:

@4-Ventiler schrieb am 4. Dezember 2017 um 13:36:35 Uhr:

Zitat:

Tags darauf ging der Roller beim ersten Vollgas geben aus.

dürfte das so nicht sein.

Ich hätte da mal bei geöffnetem Luftfilter

mit einem Alkoholischen-Bremsenreiniger kräftig nach geholfen.

Auch wenn der @vinni17 immer über/gegen Spiritus feixt, er hätte halt was gutes nehmen sollen und nicht son Saft mit weniger als 50% und dieser schon alt und wässrig, mit 100% Alkohol geht vieles!

Mein Sohn hat mal nen recht verkokten 50er Motor

mit ner Mischung aus [alter] Bremsflüssigkeit und Alkohohl

im Betrieb, bw während des Motor-Betriebes völlig entschlackt.

Er hat zuvor den Auslaßkanal kräftig mit Bremsflüssigkeit ein gesaut,

in einem Pumpsprüher eine Mischung aus Alkohol und Bremsflüssigkeit vorbereitet,

diese dann bei gering erhöhter Drehahl in den Vergaser-Ansaug wie Startpilot rein gesprüht :eek::D , danach einen Ölwechsel vor genommen und der Karren lief wie Harry, Anspringen und weiter rennen ;):D, alles bestens!

 

Ciao

Ich Scherze gerne aber trotzdem bei mir kommt da nur anständiger Saft in den Tank :)

OffTopic:

Zitat:

@vinni17 schrieb am 4. Dezember 2017 um 13:41:42 Uhr:

 

Ich Scherze gerne aber trotzdem bei mir kommt da nur anständiger Saft in den Tank :)

Und kein Scherz,

100% Alkohol ist der anständigere Saft

gegenüber der Giftbrühe welche du bestimmt [verkehrt] als anständig empfindest.

Den 100% anständigen Äthanol könntest ohne weiteres trinken, er würde dir bestenfalls nicht schmecken, weil er ähnlich dem Spiritus vergällt ist, wohin gegen du dir durch Trinken von Tankstellen-Kraftstoff eine tolle Vergiftung holen würdest :rolleyes:!

 

Dein Experiment hat zu 99%iger Sicherheit nicht gefunzt weil du keinen 'anständigen' Alkohol hattest :p.

 

Ciao

am 4. Dezember 2017 um 17:08

Zitat:

@4-Ventiler schrieb am 4. Dezember 2017 um 16:57:09 Uhr:

OffTopic:

Zitat:

@4-Ventiler schrieb am 4. Dezember 2017 um 16:57:09 Uhr:

Zitat:

@vinni17 schrieb am 4. Dezember 2017 um 13:41:42 Uhr:

 

Ich Scherze gerne aber trotzdem bei mir kommt da nur anständiger Saft in den Tank :)

Und kein Scherz,

100% Alkohol ist der anständigere Saft

gegenüber der Giftbrühe welche du bestimmt [verkehrt] als anständig empfindest.

Den 100% anständigen Äthanol könntest ohne weiteres trinken, er würde dir bestenfalls nicht schmecken, weil er ähnlich dem Spiritus vergällt ist, wohin gegen du dir durch Trinken von Tankstellen-Kraftstoff eine tolle Vergiftung holen würdest :rolleyes:!

 

Dein Experiment hat zu 99%iger Sicherheit nicht gefunzt weil du keinen 'anständigen' Alkohol hattest :p.

 

Ciao

Ja hatte ich doch geschrieben :) der IT Spiritus hat nur 90% Alkohol .. Daher ist es kein richtiger Saft :D

Zitat:

@Bamako schrieb am 4. Dezember 2017 um 11:39:50 Uhr:

Der Fall hat sich zwischenzeitlich gelöst. Ich habe (Gott sei Dank für lau) einen kompressions- und druckverlusttest in der Werkstatt machen lassen.

Ergebnis: 6bar Kompression.

Beim drucktest ein zischen durch den Auspuff. Also Auslassventil undicht.

 

Tags darauf ging der Roller beim ersten Vollgas geben aus. Vergaser spuckt nichts mehr aus, obwohl der Sprit läuft.

 

Auf dem Punkt meiner höchsten entnervtheit hat mein Chef mir angeboten ich soll im Winter doch lieber mit dem Achtrad statt mit dem Zweirad zur Arbeit kommen.

Damit ist das Thema Winterroller für mich erledigt und ich werde den Problemhobel zu Ersatzteilen machen....

Hast du dir mal Gedanken gemacht selber ein gebrauchten Motor zu holen,die gibt es für ganz kleines Geld.

Zitat:

@kranenburger schrieb am 4. Dezember 2017 um 18:42:22 Uhr:

 

Hast du dir mal Gedanken gemacht selber ein gebrauchten Motor zu holen,die gibt es für ganz kleines Geld.

Ja in der Tatsächlichkeit,

ich hab das vor kurzem schon mal erwähnt,

sogar als Nagel-Neu gibt es diese Motore um die 300€uro und sogar auch unter 300 als Fabrik-Neu, und mit Einschränkungen gebraucht für um die Hundert bis 150€.

Na ja,

wenn der TE sein Gerät repariert,

dann kann er in dieser Zeit ja nicht hier seine Ratschläge posten :eek:.

 

Zitat:

@vinni17 schrieb am 4. Dezember 2017 um 17:08:02 Uhr:

 

Ja hatte ich doch geschrieben :) der IT Spiritus hat nur 90% Alkohol .. Daher ist es kein richtiger Saft :D

Es war also Spiritus :confused:,

aber mit echten 90% ist er nicht schlecht :eek:,

schlecht war bestenfalls dass du das Zeugs schon Jahrelang [unsachgerecht] rum stehen hattest.

Alle Alkohole sind Hygroskopisch :cool:!

 

Ciao

 

Themenstarteram 5. Dezember 2017 um 10:33

Naja dem Motor fehlt ja nicht mehr viel ausser einem neuen Kopf. Somit wäre ein verhunzter Austauschmotor von 70-100€ kein Gewinn.

 

Der Rahmen ist vergammelt bis zum Anschlag, die Verkleidung verhunzt,der Tank innen rostig, die Reifen tot... Gekauft hätte ich sowas niemals. War halt geschenkt, da habe ich es Mal gewagt.

Da ich jetzt keinen Winterroller mehr benötige, seh ich keinen Anlass da weiter Mühe reinzustecken.

 

Die Teile die ich investiert habe sind ja nicht verloren, sondern gehen in den teilefundus über. Deswegen gräme ich mich nicht.

 

Mir war es das schon alleine wert, den Motor einmal zerlegt und zusammengebaut zu haben. War sehr lehrreich.

 

 

Zitat:

@4-Ventiler schrieb am 04. Dez. 2017 um 22:37:53 Uhr:

Na ja,

wenn der TE sein Gerät repariert,

dann kann er in dieser Zeit ja nicht hier seine Ratschläge posten ??.

Wenn du auf dein angebliches Trommelbremsen fetten in einem anderen Thema hinaus willst, muss ich dir leider sagen, dass ich davon ausgehe dass du der einzige bist, der das so verstanden hat. Noch dazu jetzt diese rumreiterei auf vermeintlichen aussagen.

 

Ich schätze dein technisches Wissen und du hast schon vielen hier geholfen, aber irgendwo hast du trotzdem ne schraube locker.

am 5. Dezember 2017 um 10:43

Zitat:

@4-Ventiler schrieb am 4. Dezember 2017 um 22:37:53 Uhr:

Zitat:

@kranenburger schrieb am 4. Dezember 2017 um 18:42:22 Uhr:

 

Hast du dir mal Gedanken gemacht selber ein gebrauchten Motor zu holen,die gibt es für ganz kleines Geld.

Ja in der Tatsächlichkeit,

ich hab das vor kurzem schon mal erwähnt,

sogar als Nagel-Neu gibt es diese Motore um die 300€uro und sogar auch unter 300 als Fabrik-Neu, und mit Einschränkungen gebraucht für um die Hundert bis 150€.

Na ja,

wenn der TE sein Gerät repariert,

dann kann er in dieser Zeit ja nicht hier seine Ratschläge posten :eek:.

Zitat:

@4-Ventiler schrieb am 4. Dezember 2017 um 22:37:53 Uhr:

Zitat:

@vinni17 schrieb am 4. Dezember 2017 um 17:08:02 Uhr:

 

Ja hatte ich doch geschrieben :) der IT Spiritus hat nur 90% Alkohol .. Daher ist es kein richtiger Saft :D

Es war also Spiritus :confused:,

aber mit echten 90% ist er nicht schlecht :eek:,

schlecht war bestenfalls dass du das Zeugs schon Jahrelang [unsachgerecht] rum stehen hattest.

Alle Alkohole sind Hygroskopisch :cool:!

 

Ciao

Nein frisch gekauft beim Haendler ... Das mein Esel stehen blieb , lag aber nicht am Spiritus ... Da hatten sich die Schrauben / Muttern am Zylinder gelockert und dadurch bekam er keine Kompression ..

Zitat:

@Bamako schrieb am 5. Dezember 2017 um 10:33:49 Uhr:

 

Ich schätze dein technisches Wissen und du hast schon vielen hier geholfen, aber irgendwo hast du trotzdem ne schraube locker.

Ja nun,

ich bin ja nicht so begabt wie du,

wenn du nicht weit weg bist kannst du kommen und die dann anziehen :eek:

oder erkläre mir wie das geht, vielleicht geht das mit gefetteten Hydr-Bremsleitungen für eine Trommelbremse :D:confused::D

Ciao

Zitat:

@vinni17 schrieb am 5. Dezember 2017 um 10:43:37 Uhr:

 

Nein frisch gekauft beim Haendler ... Das mein Esel stehen blieb , lag aber nicht am Spiritus ... Da hatten sich die Schrauben / Muttern am Zylinder gelockert und dadurch bekam er keine Kompression ..

Aha,

danke für die Info :).

Ciao

Zitat:

@4-Ventiler schrieb am 5. Dezember 2017 um 13:25:16 Uhr:

Zitat:

@Bamako schrieb am 5. Dezember 2017 um 10:33:49 Uhr:

 

Ich schätze dein technisches Wissen und du hast schon vielen hier geholfen, aber irgendwo hast du trotzdem ne schraube locker.

Ja nun,

ich bin ja nicht so begabt wie du,

wenn du nicht weit weg bist kannst du kommen und die dann anziehen :eek:

oder erkläre mir wie das geht, vielleicht geht das mit gefetteten Hydr-Bremsleitungen für eine Trommelbremse :D:confused::D

Ciao

Langsam würde ich mir an deiner Stelle Gedanken machen um sich Untersuchen zu lassen bevor es zu spät ist und du ganz senil sein wirst.

Wo was bei einer Trommelbremse gefettet wird kannst du ja nicht wissen und in dem Zusammenhang ist auch keine hydrauliche Leitung genannt worden. Bleibe doch bei deinem Bahnsport da gibt es doch keine Bremsen ,ach ja da will dich auch keiner mehr wenn man sich deren Kommentare durchliest.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. China 4 takter keine Leistung nach Reperatur