ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Chevy SB 350 springt nicht an....und ich verstehs nicht..

Chevy SB 350 springt nicht an....und ich verstehs nicht..

Themenstarteram 2. November 2011 um 13:59

Hallo Zusammen,

ich bräuchte Eure Hilfe!

Zu meinem Problem, Ich habe bei meinem 48'er Fleetline Aerosedan Kustom den Motor und das Getriebe ausgebaut da ich einige Schweißarbeiten am Rahmen durchführen musste. (Batterie ausgebaut!!)

Bei der Gelegenheit den Motor und das Getriebe lackiert.

Nach dem Einbau.....keinen Muck mehr!

Vorne weg, Anlasser dreht, Zündreihenfolge ist richtig (min zehn mal überprüft..) Zündzeitpunkt steht auf ca 12 Grad Vorzündung und Verteiler (HEI) steht in richtiger Position. (stimmt mit Markierung und OT erster Zylinder überein)

Die Benzinpumpe pump, der Vergaser bekommt Sprit.

an jeder Zündkerze liegt ein guter Zündfunken an und trozdem hab ich nur um diesen Fehler auszuschliessen die Zündeinheit im Verteiler sowie die Verteilerkappe und die Kerzen ausgetauscht.

Doch der Motor macht nicht die geringsten anstalten anzuspringen, nicht einen Muck.

Jetzt die Frage: "Bin ich zu doof???"

Noch dazu, ich hatte die Ansaugspinne und die Krümmer unten um sie mit neuen Dichtingen zu versehen, ausserdem habe ich neue Ventildeckel installiert. (Vielleicht der Unterdruck??)

Sowie einen 1" Zoll Spacer zwischen Vergaser und Brücke.

Bin grad ein wenig Ratlos und hoffe Ihr versteht mehr als ich...

Schon mal Danke!

Björn

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 7. November 2011 um 23:48

Hallo Leute,

man ist einfach zu oft davon überzeugt man wisse was man tue...

Zündzeitpunkt richtig eingestellt? Verteiler um 180 Grad verdreht??

Ne, kann nicht sein, hab ich ja schon hundert mal kontrolliert... von wegen, immer nur halb!

Vielen dank an euch alle, Ihr wart mir ne große Hilfe, hab zwar ständig den Verteilerfinger mit Markierung und OT kontrolliert doch nie wie von euch gesagt den passenden Ventilstand!

Voila! um 180 Grad verdreht.

Vielen Dank auch an Achim der mich auf das "Rohr" (Kunststoff Kabelummantelung) aufmerksam gemacht hat. Hatte zwar keine Berührung mit dem Krümmer, dennoch habe ich es in seiner Position (so weitweg wie vom Krümmer möglich) fixiert damit mir das nicht als nächste Reperatur ins Haus steht!

Danke und ich hoffe ich kann auch mal helfen!

Gruß Björn

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten
am 2. November 2011 um 14:35

Kontrollier mal die kabel am anlasser,bei mir war eins (INNEN) Durchgebrochen und zwar so das mann es von ausen nicht sehen konnte,hat auch geleiert Funke war da is aber nicht angesprungen.

Gruß Achim

Themenstarteram 2. November 2011 um 14:40

Der Anlasser scheint keine Probleme zu haben, dreht in gewohnter Geschwindigkeit...

Zitat:

Original geschrieben von B.O.F.

Kontrollier mal die kabel am anlasser,bei mir war eins (INNEN) Durchgebrochen und zwar so das mann es von ausen nicht sehen konnte,hat auch geleiert Funke war da is aber nicht angesprungen.

Gruß Achim

am 2. November 2011 um 14:42

es geht nicht um den Anlasser,sondern um die zwei Dünneren kabel 1ist das erreger kabel und das andere hängt mit der zündung zusammen das war bei mir durch und deshalb ist er nicht angesprungen.

Gruß Achim

Themenstarteram 2. November 2011 um 14:49

Aber sollte in diesem Fall denn ein Zündfunke vorhanden sein??

am 2. November 2011 um 14:59

Bei mir war es so,hab den Verteiler komplett überholt,Vergaser komplett überholt alles für die Katz,na gut,geschadet hatt es nicht aber der Fehler war NUR ein Kabel am Anlasser .

Gruß Achim

Themenstarteram 2. November 2011 um 15:01

werd ich auf jeden Fall auf die To do Liste für morgen aufschreiben!!

Jede Idee wird mir helfen.

Danke!

Wenn sich nix tut, der Wagen nicht mal hustet, dann stimmt die Zünding nicht.

Einer betätigt den Anlasser einer dreht langsam den Verteiler.

Sprit + Funken = Irgendwann explosion

Wichtig: Luftfilter drauf, sonst sind ratzfatz die Augenbrauen weg...

Themenstarteram 6. November 2011 um 16:24

Hier bin ich wieder....

Nichts, einfach nichts, egal in welche Richtung ich drehe....auch das Erregerkabel ist in Ordnung.

Bin mit meinem Latein am Ende.

Bin für weitere Ideeen dankbar.

Auf jeden Fall schon mal vielen Dank an euch alle!!!

Gruß Björn

am 6. November 2011 um 16:51

Hi ,

da bei Dir ja garnix geht , mal ´ne doofe Frage.

Kann es sein das Du bei Deiner Lackier Aktion diverse Massepunkte am Motor und im Motorraum schön dick mit überlackiert hast???

am 6. November 2011 um 17:34

Mach doch mal Bilder,normalerweise is da doch ein Reihen 6 Zyl.drinn!!!

Wer hat den da WAS reingepflanzt und vorallem WIE? Hast du Kontakte oder Kantaktlose zündung?mit oder ohne steuergerät was für´n vergaser oder was auch immer usw.

Gruß Achim

Moin!

Wie hast denn den Zündzeitpunkt eingestellt???

Kann es sein ,das der Verteiler 180Grad verdreht ist.

Gruß Jens

Themenstarteram 6. November 2011 um 18:22

Original geschrieben von tcck77

Hi ,

da bei Dir ja garnix geht , mal ´ne doofe Frage.

Kann es sein das Du bei Deiner Lackier Aktion diverse Massepunkte am Motor und im Motorraum schön dick mit überlackiert hast???

Themenstarteram 6. November 2011 um 18:28

Zitat:

Original geschrieben von cougar18

Moin!

Wie hast denn den Zündzeitpunkt eingestellt???

Kann es sein ,das der Verteiler 180Grad verdreht ist.

Gruß Jens

Denke nicht daß er verdreht ist.

Markierung auf dem Dämpfer stimmt mit OT des ersten zylinders überein, verteilerfinger steht auf Position erster Zylinder und von dort aus habe ich in folgender reihenfolge verkabelt: 1 8 4 3 6 5 7 2

Themenstarteram 6. November 2011 um 19:29

Zitat:

Original geschrieben von B.O.F.

Mach doch mal Bilder,normalerweise is da doch ein Reihen 6 Zyl.drinn!!!

Wer hat den da WAS reingepflanzt und vorallem WIE? Hast du Kontakte oder Kantaktlose zündung?mit oder ohne steuergerät was für´n vergaser oder was auch immer usw.

Gruß Achim

Hallo,

Also im Original sitzt da nen 216cui reihen sechser drin.

Meiner wurde in den Staaten auf nen 350er GM good wrench Chevy SB mit nem TH700R4 ungebaut. Der vergaser ist nen 600cfm Edelbrock auf ner Performer Spinne. Zur Nocke kann ich leider nichts sagen aber der Motor lief vor dem Ausbau einwandfrei und geöffnet habe ich ihn nicht.

Die Zündung besteht aus einem Kontaktlosen HEI Verteiler ohne Steuergerät. Die Zündspule ist bei diesem in die Verteilerkappe integriert.

Ich habe so etwas noch nie erlebt da er überhaupt nicht starten will, normalerweise läuft er irgendwann immer irgendwie bis man mit einer zündzeitpunktpistole den korrekten Zeitpunkt eingestellt hat.

Nochmal Zusammenfassend.:

Anlasser läuft einwandfrei, Erregerkabel ist in Ordnung (Durchgemessen und zur Probe auch ersetzt)

Ich bekomme an jedem Kerzenstecker einen kräftigen Funken und die Kerzen sind neu.

Ich habe nur um Fehlerquellen auszuschliessen trozdem die Kerzen, die Verteilerkappe mit Zündspule und die Zündelektronik (unter dem Verteilerfinger) ersetzt.

der Vergaser bekommt Sprit aus einem Durchsichtigen Benzingefäß welches ich an die Benzinpumpe gehägnt habe um zu sehen ob diese saugt. Die Beschleuniger Düsen tun Ihre arbeit.

Der Verteiler sitzt richtig, da makierung des Balancers, OT des ersten Zylinders und Positoin des Verteilerfingers übereinstimmern. Zündfolge: 1 8 4 3 6 5 7 2 diese hab ich mehrmals überprüft.

(erster Zylinder Fahrerseite am Kühler)

hänge mal ein Bild an.

Vielen Dank für die Zeit!

Gruß Björn

(auf dem Bild ist noch der Holley mit dem ich es auch schon probiert habe...)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Chevy SB 350 springt nicht an....und ich verstehs nicht..