ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Chevy Blazer LKW-ZULASSUNG ???

Chevy Blazer LKW-ZULASSUNG ???

Themenstarteram 12. April 2010 um 18:21

Hallo Gemeinde,

habe mir jetzt nach dem Verkauf meines K30 einen Blazer zugelegt (BILDER FOLGEN !!)

Leider ist er im Brief als PKW eingetragen, wobei er auch noch als Kombinationsfahrzeug (???) vermerkt ist.

Könnt ihr mir sagen was alles notwendig ist um ihn als LKW besteuern zu lassen?

Von den Ausmaßen her (Ladefläche größer als Fahrgastzelle) müsste es ja passen aber wie wie sieht es mit einer Trennwand usw aus?

Wenn eine Trennwand nötig ist kann mir die dann jemand vielleicht aus dem Kreis Eichstätt, Ingolstadt... für die Abnahme leihen...?

Hoffe auf eure Hilfe.

Gruß Patrick

Ähnliche Themen
14 Antworten

Da ich auch mal einen K5 als Lkw umschreiben ließ, kann ich dir nur meine Erfahrungen aus dem Saarland schildern. Die Umbauten wurden von dem Finanzamt gefordert.

 

Als erstes musste ich die Rücksitzbank inclusive der Gurte entfernen, sowie die Löcher der Schraubverbidungen mittels eines Schweißpunktes unbrauchbar machen.

 

Dann musste ich als zweites eine Trennwand einbauen, die bis zur Oberkante der Rückenlehne der Vordersitze reichen muss. Die Trennwand muss fest mit der Karosserie verbunden sein, d.h. angeschweißt werden. Ich habe das Problem mit einer Holzplatte gelöst, die ich mit Winkeln befestigt habe. Anschließend wurde die Trennwand mit farblich passendem Teppich beklebt.

 

Als letztes müssen die Seitenscheiben des Hardtops durch Bleche - ebenfalls eingeschweißt - ausgetauscht werden. ( Habe die Scheiben drin gelassen und mit Folie in Aluminium-Optik beklebt. Nach der erfolgten Bestätigung des Finanzamtes wies man mich trotzdem darauf hin, baldigst die Scheiben durch Bleche zu ersetzen. )

 

Zu der Trennwand wurde mir gesagt, sollte der nachfolgende Fzg-Besitzer diese wieder ausbauen, könnte ich im Nachhinein die vollen Steuern nachbezahlen.

 

Ist mir zwar unerklärlich, wie das möglich ist, aber in Deutschland ist, was Steuern betrifft, nichts unmöglich.

 

Eine Fahrt zum TÜV ergab, ohne dass die Seitenscheiben durch Bleche ersetzt worden waren, dass es sich zweifelfrei um einen LKW handelt. Dies wurde mir auch so bescheinigt.

 

Wichtig wäre, noch zu klären, was steuerlich und versicherungstechnisch billiger kommt - eine LKW- oder eine PKW-Zulassung.

Meine Güte heubi88, ich hatte Dich doch extra auf die LKW Problematik aufmerksam gemacht (Hier ) und jetzt hast Du nicht mal einen Eintrag. Was glaubst Du warum der Vorbesitzer das Ding los werden wollte.

Manche haben es einfach nicht besser verdient.

Gruß Helmut

Zitat:

Original geschrieben von Al Kamino

Meine Güte heubi88, ich hatte Dich doch extra auf die LKW Problematik aufmerksam gemacht (Hier ) und jetzt hast Du nicht mal einen Eintrag. Was glaubst Du warum der Vorbesitzer das Ding los werden wollte.

Manche haben es einfach nicht besser verdient.

Gruß Helmut

*schulterzuck*

Die Sache sollte nicht neu sein, insbesondere wenn ein K30 vorher da war...

:rolleyes:

Kompression hatter ja auch keine...

So issas halt, wenn man verliebt ist. :o

Aber wer kennt das nicht?

PS:

Die Regelung mit dem Kombinationskraftwagen hatte ich bei meinem T4 nach Auflastung über 2,8 to zGGw auch eine zeitlang. War steuerlich recht günstig, wurde dann aber irgendwann ersatzlos gestrichen und der Wagen lief danach wieder normal als PKW mit den bekannten steuerlichen Folgen.

Die Eintragung kannste knicken, sie ist wertlos.

Und mach das mit der Trennwand mal weg. Wenn das jemand liest...

Themenstarteram 12. April 2010 um 20:49

Der Vorbesitzer hat die Karre mit 07ner Kennzeichen gefahren.

Könnte die man jetzt noch beantragen würde ich ihn auch so weiter fahren...

Ich persönlich kenne keinen Blazer der als PKW läuft also muss es ja möglich sein.

Habe im Internet auch schon gelesen das man teilweise noch nicht einmal ne Trennwand braucht...?

Themenstarteram 12. April 2010 um 20:53

Ne ist nicht der der keine Kompression hatte.

Ist jetzt ein Diesel.

Wollte den Blazer vor ein paar Wochen schon kaufen aber da hat mir ein Händler das Fahrzeug weg geschnappt.

Habe ihn jetzt am Wochenende von dem Händler gekauft

Zitat:

Original geschrieben von heubi88

Der Vorbesitzer hat die Karre mit 07ner Kennzeichen gefahren.

Könnte die man jetzt noch beantragen würde ich ihn auch so weiter fahren...

Ich persönlich kenne keinen Blazer der als PKW läuft also muss es ja möglich sein.

Habe im Internet auch schon gelesen das man teilweise noch nicht einmal ne Trennwand braucht...?

Hast Du denn ein 07er Kennzeichen? Aber ich glaube selbst dann gilt der Bestandsschutz nur solange die Fehrzeuge nicht verkauft werden bzw. den Kreis verlassen.

30 Jahre ist der wohl noch nicht alt?

Sollte es ein regulärer Diesel-PKW mit 6,2 ltr. ohne Schadstoffklasse sein, würd ich Blumen da rein pflanzen...

Themenstarteram 12. April 2010 um 21:12

Nein habe kein 07er Kennzeichen.

30 Jahr ist er auch noch nicht alt (BJ: 83)

Sorry aber mit solchen Aussagen wie Blumen rein Pflanzen und solche "lustigen" Sachen komme ich nun wirklich nicht weiter

Auch sorry, aber ich kann Dir da nicht helfen...

:(

Die LKW Zulassung und ihre Vorschriften sind auch immer Auslegungssache des Sachbearbeiters. Ich hatte damit zum Glück keine Probleme. Mein Diesel Blazer hat keine Trennwand, Schiebefenster im Hardtop und auch noch alle Gurtlöcher (brauch ich ja noch für meine Sitzbank). Auch mit den Nummernschilder hatte ich keine Probleme, wie man oft liest. Kleine US-Schilder Hinten und Vorne. Ich hatte wohl einen Beamten der selber einen Ami fährt.

Unglaublich, wie willkürlich das gehandhabt wird.

:mad:

Achte beim Umschreiben beim TÜV auf die Eintragung LKW offener Kasten,ww mit Hardtop, dann brauchste die Fenster des Plastikhardtops nicht verblechen, wies manche unsinnigen FA Beamten fordern, weils in den Vorschriften steht.

Trennwand mit Winkel an den Halterungen der Rücksitzbank festschrauben und gleiche Höhe wie die Seitenwände und oben rechts und links an den ersten Schrauben des Hardtops auch je einen Winkel ranschrauben, in die Schraubenlöcher der Gurtpeitschen hab ich Zurrösen reingeschraubt. Achte aber darauf, das ist ein zölliges Gewinde UNF, also da passt jede Schraube einer Umlenkrolle des Sicherheitsgurtes rein, egal von welchem Fahrzeug, weil die sind alle gleich.

Hab nochn Bild gefunden

Dscn0158
Themenstarteram 13. April 2010 um 21:43

DAnke für die Antworten!

Das mit der Trennwand sieht ja eigentlich tramatisch aus.

Werde am Wochenende gleich mal ins Bauhaus fahren und mir das Zeug für die Wand besorgen. Hoffentlich klappts dann mit der Zulassung...

Gruß Patrick

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Chevy Blazer LKW-ZULASSUNG ???