ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Chevy Blazer K5

Chevy Blazer K5

Themenstarteram 16. April 2010 um 23:22

Hallo zusammen. Da ich nun stolzer Papa geworden bin, habe ich mich entschieden mein Motorrad zu verkaufen und mir ne nette Alternative zu kaufen. Und da mich die alten Ami´s schon immer gereizt haben, ist das der perfekte Zeitpunkt ;)

 

Es soll ein Chevy K5 als Benziner werden.

Ausgegen wollte ich ca 6000 - 7000 Euro. Wenn man jetzt mal bei mobile guckt findet man da ein/zwei Kandidaten. Ich habe selber noch keine große Erfahrung im Auto schrauben. Eben bisher nur mit Zweirädern.

 

Angst vorm basteln habe ich nicht.Ich würde bloss gerne Motor/Getriebedemontagen in den ersten Tagen vermeiden ;)

Kann mir bitte jemand ein paar Tipps geben worauf ich bei der Besichtigung achten sollte?

Ich komme aus Hamburg. Von daher sind die 2 Einträge bei mobile auch die interessantesten. Bis 200 km zum Fahrzeug würde ich für ne Besichtigung in Kauf nehmen.

 

Ich hoffe ich bekomme hier die gewohnt-perfekte Unterstützung.

 

Vielen Dank im vorwege fürs lesen

bolok

Beste Antwort im Thema

Eine gute Entscheidung! Der Nachwuchs LIEBT dicke Öfen - ich spreche aus Erfahrung. Und mit Kindern gibt es nichts besseres als einen Amerikaner. Und auch der Benziner ist die richtige Entscheidung.

Größter Feind des Blazer (und auch aller anderen US-Cars) sind nachlässige oder ständig klamme Besitzer. Diese lassen ihren Autos nicht die richtige Pflege und notwendige Ersatzteile zukommen. Da wird mit Baumarktschrauben und Tesafilm gemurkst und gepfuscht was das Zeug hält! Daher sind sicher 80% der am Markt befindlichen Wagen mit Wartungsstau behaftet. Gefahren von Typen, die Tarnfarbe draufrollen und einen auf US-Army machen wollen. Für den Tarn-Look wurden auch die schönsten Original-Blazers skalpiert, diese sieht man kaum noch.*

Neulich habe ich in Finkenwerder einen gesehen, der gerade seinen zweitürigen Tahoe (kristallblau metallic mit blauen Sitzen) mit einem Eimer matt oliv und einer Rolle verschönerte. :rolleyes:

Der zweite Feind ist ROST!

Der Blazer ist selbst mit normalem Fahrwerk recht hoch. Das sollte man als Garagenbesitzer wissen. Das hintere abnehmbare Hardtop sollte dicht und heil sein. Ersatzteilversorgung ist gut, die Versorgung mit Zubehör noch besser. 0815-Werkstätten sind mit den Autos trotz größter Simplizität oft überfordert, man sollte also eine gute US-Car-Werkstatt kennen oder gleich alles selber machen. Aufgrund der Größe ist da alles gut zugänglich (mit Trittleiter :D).

*Wann sieht man auf der Straße noch einen Blazer, der so aussieht wie 1979 (Prospektfoto GM)?

8 weitere Antworten
Ähnliche Themen
8 Antworten

Eine gute Entscheidung! Der Nachwuchs LIEBT dicke Öfen - ich spreche aus Erfahrung. Und mit Kindern gibt es nichts besseres als einen Amerikaner. Und auch der Benziner ist die richtige Entscheidung.

Größter Feind des Blazer (und auch aller anderen US-Cars) sind nachlässige oder ständig klamme Besitzer. Diese lassen ihren Autos nicht die richtige Pflege und notwendige Ersatzteile zukommen. Da wird mit Baumarktschrauben und Tesafilm gemurkst und gepfuscht was das Zeug hält! Daher sind sicher 80% der am Markt befindlichen Wagen mit Wartungsstau behaftet. Gefahren von Typen, die Tarnfarbe draufrollen und einen auf US-Army machen wollen. Für den Tarn-Look wurden auch die schönsten Original-Blazers skalpiert, diese sieht man kaum noch.*

Neulich habe ich in Finkenwerder einen gesehen, der gerade seinen zweitürigen Tahoe (kristallblau metallic mit blauen Sitzen) mit einem Eimer matt oliv und einer Rolle verschönerte. :rolleyes:

Der zweite Feind ist ROST!

Der Blazer ist selbst mit normalem Fahrwerk recht hoch. Das sollte man als Garagenbesitzer wissen. Das hintere abnehmbare Hardtop sollte dicht und heil sein. Ersatzteilversorgung ist gut, die Versorgung mit Zubehör noch besser. 0815-Werkstätten sind mit den Autos trotz größter Simplizität oft überfordert, man sollte also eine gute US-Car-Werkstatt kennen oder gleich alles selber machen. Aufgrund der Größe ist da alles gut zugänglich (mit Trittleiter :D).

*Wann sieht man auf der Straße noch einen Blazer, der so aussieht wie 1979 (Prospektfoto GM)?

1979-blazer02

Ein Hallo an euch,

 

muss auch mal hier meinen Senf dazu geben:

 

Ja wie Spechti schon anschnitt ist es der Rost und die Leute die das Ding "Tunen" wollen...

 

Ich fang mal mit dem Rost an.

 

Besondere Stellen sind die B-Säule unten, also genau hinter der Tür, und dann ein stückchen weiter hinten wo die Radkästen anfangen da Rosten sie sehr gerne. Desweiteren wie üblich Türunterkanten und Kotflügelspitzen. So wie die Heckklappe ist auch zu beachten und deren Kurbelmechanismus (oder elektrischer, hat zwar nix mit Rost zu tun, gehört aber zur Klappe)

 

Interessant sind auch immer die Fensterschachtleisten und Dichtungen, wie angeschnitten Hardtop (wenn das mal unten war sind meistens neue Dichtungen fällig weil die alten dann beschädigt sind oder einfach nur zu alt)

 

Und das mit der Farbe ist auch so eine Sache, aber das mit Tarnfleck und so weiter möchte ich jetzt mal überhört haben;) schliesslich wurden einige der Diesel so geboren.

 

Beim Motor rate ich dir auch eher zum Benziner wobei ich den Diesel gerne Fahre. Der Benziner ist wesentlich spritziger und braucht das selbe an Kraftstoff wie der Diesel, natürlich ist je nach Gewicht des rechten Fußes mehr oder weniger drin.

 

Interesant ist der Benziner auch wengen der Zulassung wenn es kein 30 Jahre alter Blazer wird, da den Benziner potentiell auf Euro 2 umrüstbar ist und dann noch gut zu finanzieren ist. Diesel nur als LKW....:D

 

Eine Interessante sache ist auc die Elektrik ist noch alles Original? Funktioniert alles noch? Wie siehts mit der Verdrahtung aus? Wurde da schon ausgebessert? Evtl auf gelbe Blinker umgebaut, und wenn ja, wie?

 

so im moment fällt mir nichts mehr ein, mal sehen was die Kollegen noch so beisteuern.

 

mfg Alex

Zitat:

Und das mit der Farbe ist auch so eine Sache, aber das mit Tarnfleck und so weiter möchte ich jetzt mal überhört haben;) schliesslich wurden einige der Diesel so geboren.

Das sollte auch keine Kritik an Militärfahrzeugen und den Leuten, die solche gerne fahren sein. Nichts gegen den Nutzwert eines solchen Lastesels und seines Einsatzzwecks!:)

Das sollte eher meine Bedenken gegenüber denen äußern, die einen schönen Zivilblazer nehmen und den mit Säge und Farbeimer "militarisieren" oder "rattifizieren", ohne Rücksicht auf Verluste. Diese haben nämlich mittlerweile den Bestand komplett dezimiert.

Die Kritik galt der Tatsache, daß bedeutend mehr "zivile" Blazers als militärische gebaut wurden und dem Phänomen, daß komischerweise nur martialisch aufgebrezelte auf der Straße rumfahren.

Originale sieht man nie. Ich habe jedenfalls schon Jahre keinen mehr in der schönen weiß/goldenen Zweifarblackierung (gab auch noch andere Töne wie weiß/bronze oder weiß/rot, etc) gesehen. Das vermisse ich sehr, denn ich mag den Blazer wie er mal war! Am liebsten den mit den runden Scheinwerfern von 1979.

Hallo Spechti,

 

stimmt schon, muss ich dir recht geben, daher der nette Smilie dabei:D.

 

Es verwundert mich viel zu oft was für Leute sich einen Ami zulegen und mords meinen was se etz sind und wie sie sich auskennen und wie wertvoll das Stück Altmetall doch sein soll. Weil die meisten von tuten und blasen keine Ahnung haben.... naja könnte mich schon wieder aufregen wie man merkt...

 

Desweiteren verstehe ich auch nicht was ein 29er Grant Lenkrad und Schalensitze mit Schrothgurten in einen Blazer (am besten Ex-Militär (mit der doppelten Blechstärke:D (vorisicht Ironie))) zu suchen haben.

 

Finde es wie du auch recht schade dass es nicht mehr so Originale gibt bei uns. Finde die auch recht nett anzusehen. Aber es ist wie mit allem, es ist leider vergänglich daher bemühe ich mich darum meine zwei Amis so original wie möglich zu erhalten und zu pflegen.

Themenstarteram 17. April 2010 um 16:55

Hey Spechti.

Vielen Dank für deinen ersten Beitrag. Der hat mir schonmal geholfen.

Werde im Laufe der nächsten Woche nach Warnemünde/Rostock fahren.

Hab dort einen über mobile gefunden der mir gefällt.

Kannst dir den ja gerne mal über mobile ansehen und ne erste "Grobmeinung" äussern ;)

Scheint bis auf eine Hüherlegung ziemlich original zu sein. Die von dir genannten Punkte schau ich mir dann dort mal an.

bolok

EDIT:

Ich weiss nicht ob ich hier nen Link zu dem Inserat setzen darf...

Darum so:

Baujahr 1988

Kilometerstand:

127.400 km

Leistung:

146 kW (199 PS)

6950 Euro.

Hallo an euch,

ja es ist eine Schande mit einer Rolle die schönen Fahrzeuge zu Verschandeln, man sieht es auch sehr oft an den Boxy Caprice. Mattschwarz muss das Ding sein, sonst hat es keinen Wert... :rolleyes:

Hier im Ort fahren jeden Sommer sogar zwei originale K5 Blazer und einer davon ist meiner :D

Alles noch Original wie z.B. der Lack (silber/schwarz), keine Umbauten, kein Elektrik rumgefrinsle und sogar mit roten Blinkern hinten, möchte eventuell nur die Reifen und Felgen irgendwann mal noch abändern...mal sehen ob ich es überhaupt machen werde...jedoch die unverbastelten verschwinden immer mehr.

Bolok ich hoffe Du findest einen guten Blazer, mit ein wenig Pflege und immer mit einem Auge auf die besagten Stellen hält der Blazer sehr lange und bereitet jede Menge Freude!

Gruß

Danny

Zitat:

Hier im Ort fahren jeden Sommer sogar zwei originale K5 Blazer und einer davon ist meiner

Schickes Gerät!

So muß ein Straßenblazer aussehen.

Spechti, da kann ich nur eins sagen: Vielen Dank für die Blumen und er bleibt wie er ist -> Original!!!

Gruß

Danny

P.S. sehr schöner 73er Lincoln Mark IV, mmmh Lecker :D ....hab selbst einen 77er Continental Coupe.

Deine Antwort
Ähnliche Themen