ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. 91-94er Chevy Blazer

91-94er Chevy Blazer

Chevrolet Blazer GMT330
Themenstarteram 24. Juli 2018 um 20:15

Seid gegrüßt

Nach x US Car´s würde ich mir gerne einen Neuen kaufen. In´s Visier habe ich oben genannte Full Size Blazer genommen. Also nicht die S10 V6.

Erste Frage: Gibt es irgendwelche bekannte Schwächen (abgesehen vom üblichen Öl,Rahmen u.s.w.)der Fahrzeuge,die man unbedingt bei Kauf überprüfen sollte?

Zweite Frage: Ich habe mich natürlich schon bissl umgesehen. Ich persönlich würde ein Preis von 5-6000 ,bei akzeptablen (altersbedingten) Zustand,als ok empfinden. Leider stehen viele da für deutlich mehr drinnen-warum auch immer!-.- Dieser hier allerdings würde mich interessieren-->

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Hat vielleicht schonmal jemand dieses Fahrzeug angeschaut und kennt es?

Dritte Frage: Speziell bei diesem Fahrzeug schreibt der Eigentümer von einem schleifenden Geräusch hinten. Kann es auch was anderes als die Trommelbremse sein,oder ist die Trommelbremse wirklich das Wahrscheinlichste? Und wenn ja,wie siehts dann mit längerer (Heim)Fahrt aus?oO

Danke schon mal im voraus.;)

Ähnliche Themen
29 Antworten

Zitat:

@Cheverleee schrieb am 24. Juli 2018 um 20:15:30 Uhr:

Seid gegrüßt

Nach x US Car´s würde ich mir gerne einen Neuen kaufen. In´s Visier habe ich oben genannte Full Size Blazer genommen. Also nicht die S10 V6.

Erste Frage: Gibt es irgendwelche bekannte Schwächen (abgesehen vom üblichen Öl,Rahmen u.s.w.)der Fahrzeuge,die man unbedingt bei Kauf überprüfen sollte?

Zweite Frage: Ich habe mich natürlich schon bissl umgesehen. Ich persönlich würde ein Preis von 5-6000 ,bei akzeptablen (altersbedingten) Zustand,als ok empfinden. Leider stehen viele da für deutlich mehr drinnen-warum auch immer!-.- Dieser hier allerdings würde mich interessieren-->

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Hat vielleicht schonmal jemand dieses Fahrzeug angeschaut und kennt es?

Dritte Frage: Speziell bei diesem Fahrzeug schreibt der Eigentümer von einem schleifenden Geräusch hinten. Kann es auch was anderes als die Trommelbremse sein,oder ist die Trommelbremse wirklich das Wahrscheinlichste? Und wenn ja,wie siehts dann mit längerer (Heim)Fahrt aus?oO

Danke schon mal im voraus.;)

1. Die Getriebe von GM sind aus den 90igern so la-la. Auf jeden Fall das Getriebeöl anschauen. Falls das verbrannt riecht und schwarz ist, gar nicht gut.

2. Nein, aber ich finde das Inserat sehr gut. Er scheint ein ehrlicher Verkäufer zu sein.

3. Ja, es koennte das Differential oder ein Radlager sein.

Themenstarteram 25. Juli 2018 um 17:38

Vielen Dank für deine Antwort,Onkel.

Gäbe es beim drüberschauen/Probefahrt einfache Unterscheidungsmerkmale zwischen den drei Sachen (Bremse,Diff.,Radlager)was Geräusche oder diverses (Fahr)Verhalten angeht?

Zitat:

@Cheverleee schrieb am 25. Juli 2018 um 17:38:59 Uhr:

Vielen Dank für deine Antwort,Onkel.

Gäbe es beim drüberschauen/Probefahrt einfache Unterscheidungsmerkmale zwischen den drei Sachen (Bremse,Diff.,Radlager)was Geräusche oder diverses (Fahr)Verhalten angeht?

Radlager würde ich eher als rhythmisches Wummern bezeichnen. Wird durch Drehzahl erhoeht. Sollte sich bei Entlastung des Rades verändern, bspw. in Kurvenfahrten. Das ist aber bei der Hinterachse immer so eine Sache... Man kann auch das Auto hochbocken und auf der vermuteten Seite das Rad hin und her bewegen. Hat es Spiel, ist das Radlager durch. Mit defekten Radlagern ist nicht gut Kirschen essen. Nach laut kommt ab und bei ab fliegt der das ganz Rad mitsamt Welle weg.

Bremse...naja sollte sich beim Bremsen verändern bzw. verschwinden. Der Verkäufer schreibt ja das nichts zu heiss wird. Das ist schonmal ein gutes Zeichen, dass die Verkehrssicherheit nicht beeinträchtigt ist.

Diff ist gerne ein eher schabendes Geräusch, welches unter Last am Lautesten ist.

Themenstarteram 25. Juli 2018 um 18:03

Ok. Werde das so im Hinterkopf behalten. Danke nochmal.;)

Zitat:

@Cheverleee schrieb am 25. Juli 2018 um 18:03:13 Uhr:

Ok. Werde das so im Hinterkopf behalten. Danke nochmal.;)

Dafür gibt es einen Knopf ;)

Bitte, gern geschehen.

Zitat:

Zweite Frage: Ich habe mich natürlich schon bissl umgesehen. Ich persönlich würde ein Preis von 5-6000 ,bei akzeptablen (altersbedingten) Zustand,als ok empfinden. Leider stehen viele da für deutlich mehr drinnen-warum auch immer!-.- Dieser hier allerdings würde mich interessieren-->

Weil sie vielleicht in einem besseren Zustand sind ?

Ich finde, der Wagen ist schon arg beansprucht worden. Der Wagen wird auch ziemlich laut sein, ohne Schalldämpfer nur mit einer Birne.

Dann schreibt er ja selbst, die vorderen Kotflügel sollten mal ausgetauscht werden und der Lack müßte eigentlich auch erneuert werden. Mit klaren Worten, er sieht von außen mehr als bescheiden aus. Der vordere Kotflügel auf der Beifahrerseite weist ziemlich starke Rostschäden auf. Ist wahrscheinlich mit Spachtelmasse bearbeitet worden, der aber auch schon hoch kommt. Der Kotflügel ist dann mit Lack aus der Dose übergesprüht worden.

Es kann natürlich eine Feder innerhalb der Trommel gebrochen sein. Frage mich allerdings, warum er es dann nicht selber macht, auch gerade weil er den Wagen verkaufen will. Ein paar Federn kosten doch nichts. Es könnte natürlich auch etwas anderes sein, wo er sich nicht dran traut.

Also ich würde weiter suchen.

Themenstarteram 26. Juli 2018 um 19:24

Zitat:

 

Weil sie vielleicht in einem besseren Zustand sind ?

Hallo

Der Nächste steht für 9000 drinnen! oO Fändest du den Preis ok nur wegen besseren Lack´s und eventuell besseren Blechs? oO Also da würde ich aber mit mir hadern. Nicht nur aus Prinzip,weil die 90iger nunmal noch keine Oldtimer sind die solch einen Preis rechtfertigen würden,sondern auch finanziell bei mir hätte ich soviel Geld jetzt nicht parat.

Das der laut ist bezweifel ich. Die Klangentfaltung/,-entwicklung bei den Birnen ist nach meiner Erfahrung stark davon abhängig wo man sie einbaut. Sie werden umso lauter/härter je näher sie am Krümmer verbaut sind. Soweit hinten sind die eher dumpf/bassig und nicht laut.

Was nun die angegebenen optischen Mängel angeht sehe ich das ähnlich wie Steinonkel. Schön das er sie überhaupt angibt. 18,20,25 Jahre alte "Top-Wagen" in allen Preisklassen habe ich schon genug gesehen.:D Und wenn man wirklich komplett lackiert wäre es Wurscht wie und mit was er da die Kotflügel bearbeitet hat. Bei 4k Unterschied könnte man zweimal lackieren-inklusive neuer Kotflügel.

Da hadere ich eher mit dem Schleifgeräusch. Weil weiter Heimweg (gute 500km) und noch keine so rechte Ahnung mit welchen Fahrzeug man ein 2,2 Tonnen Fahrzeug auf einem Hänger transportieren könnte.oO

Müßig darüber zu spekulieren wieso er nicht Willens ist die Bremsen jetzt zu machen. Vielleicht macht er sie ja nichtmal selbst. Ich repariere ja,bis auf wirklich kleine Austauschsachen,auch nicht selbst.

Und wenn ich ehrlich bin würde ich es an seiner Stelle,wenn ich nicht muss,auch nicht machen. Im Preis schlägt sich das nicht nieder. Glaube nicht das wenn der jetzt die Bremsen für-KA- 400 Eus(?) machen lässt,er dann den Preis für den Karren auf 5700 anheben könnte und ihm dann die Bude eingerannt wird. oO

Hmmm.

 

Zitat:

Der Nächste steht für 9000 drinnen! oO Fändest du den Preis ok nur wegen besseren Lack´s und eventuell besseren Blechs

Ja, der Preis wäre dann ok. Denn Du wirst den Wagen sicher nicht für 3300 € incl. Kotflügelaustausch und Beseitigung aller Rostprobleme lackiert bekommen. Denn warum sollten nur die Kotflügel betroffen sein. Für 3300 € incl. Vorarbeiten bekommt man höchstens eine Billigdusche.

 

Zitat:

Das der laut ist bezweifel ich. Die Klangentfaltung/,-entwicklung bei den Birnen ist nach meiner Erfahrung stark davon abhängig wo man sie einbaut. Sie werden umso lauter/härter je näher sie am Krümmer verbaut sind. Soweit hinten sind die eher dumpf/bassig und nicht laut.

Normalerweise kommt man mit solchen Billig-Tröten nicht mal über den TÜV. Selbst meiner wurde mit normalen, (neuen) Schalldämpfern von Walker äußerst widerwillig mit einer TÜV Plakette versehen. Wenn man den Wagen nur rollen läßt, ist es sicher kein Problem, aber gebe mal Kick down, dann wirst Du hören wie laut er brüllt.

 

Zitat:

Was nun die angegebenen optischen Mängel angeht sehe ich das ähnlich wie Steinonkel. Schön das er sie überhaupt angibt.

Das ist sicher ein guter Zug vom Verkäufer, aber spätesten bei der Besichtigung sieht man ja die Mängel. Sicher ärgerlich, wenn man dafür weit anreisen mußte. Ich halte es für selbstverständlich, Mängel des Fahrzeuges anzugeben.

 

Zitat:

Und wenn ich ehrlich bin würde ich es an seiner Stelle,wenn ich nicht muss,auch nicht machen. Im Preis schlägt sich das nicht nieder. Glaube nicht das wenn der jetzt die Bremsen für-KA- 400 Eus(?) machen lässt,er dann den Preis für den Karren auf 5700 anheben könnte und ihm dann die Bude eingerannt wird.

Natürlich bekommt er dann nicht mehr für den Wagen bezahlt, wenn er die Rückholfedern einsetzt, aber aller Wahrscheinlichkeit werden 99% der Interessenten den Kaufvertrag mit diesen Schleifgeräuschen nicht unterschreiben, da es allen viel zu heikel ist. Gerade was Bremsen betrifft, denn ein Minimum an Verkehrssicherheit sollte man bei 5700 € schon erwarten können. Du siehst es doch an Dir, welche Zweifel Du bereits hast.

Auch wenn sie ihm nicht die Bude einrennen werden, wird er mit Sicherheit eher einen Käufer finden, wenn die Bremse gemacht ist.

Da er die Trommel nicht runter hatte, denn sonst hätte er die gebrochene Feder einfach rausgenommen, ist es auch nur eine vage Vermutung von ihm. Es könnte aber auch alles andere sein, was richtig ins Geld gehen kann.

 

Gebrochene Feder ist ja der kleinste Kostenfaktor.

Freiwillig wird er ja nicht sagen könnte auch die Achse sein.

Stellt dir mal die Frage warum Zündanlage / Steuergerät und Lima getauscht wurden.

Das machen Menschen immer dann wenn .....................?

Traggelenke eher Tüv relevant.

Eher alles Maßnahmen aus dem muß heraus.

Dann kannst du erst einmal 4 neue Reifen kaufen und die große Wartung durchführen.

Alle Betriebsmittel, Filter und Bremsanlage.

Leder ist auch zu machen so wie Scheinwerfer.

Zum Preis, eher nicht Baujahr abhängig.

Geliebt oder nicht gemocht entscheidet hier.

Dieser gehört zu gemocht.

Schmeiß mal den Rechner an,

Grundfahrzeug 5 K + Lack 3,5 K + Wartungsstau beheben 1,5.

Macht 10 K, jetzt weißt du auch warum Fahrzeuge im Zustand 3 um 10 K kosten.

Ganz zu schweigen von dem Hab Dich Lieb Zuschlag der immer persönlich bemessen ist.

Das wird nur klappen wenn du an der Pflege und Wartung sparst wie der Vorbesitzter.

Deine Investkosten wenn vernünftig gemacht übersteigen den Wert des Fahrzeugs

bei weitem.

Zitat: Ich repariere ja,bis auf wirklich kleine Austauschsachen,auch nicht selbst.

Kostet noch einmal 2 K.

Ein Kauf ist nicht empfehlenswert.

Themenstarteram 27. Juli 2018 um 2:55

Zitat:

Gebrochene Feder ist ja der kleinste Kostenfaktor.

Freiwillig wird er ja nicht sagen könnte auch die Achse sein.

Stellt dir mal die Frage warum Zündanlage / Steuergerät und Lima getauscht wurden.

Das machen Menschen immer dann wenn .....................?

Wenn? ...mir fällt nur ein wenn´s kaputt ist? Ist das bei wem anders?oO

Bei der Feder schreibt er "vermutlich". Da gehe ich davon aus das er es nicht weis. Genau das ist es ja was mir bissl Sorgen macht.

Zitat:

Dann kannst du erst einmal 4 neue Reifen kaufen

Alle Betriebsmittel, Filter und Bremsanlage.

Leder ist auch zu machen so wie Scheinwerfer.

4 Reifen?Wieso? Die Hinteren sehen meines erachtens nach ziemlich gut aus auf den Bildern. Vorderen solala. Im Grunde so wie er´s beschreibt. Scheinwerfer??

Zu den Betriebsmitteln sagt er ,abgesehen von der Bremsflüssigkeit,tatsächlich nichts.

Leder habe ich einen Kumpel der Sattler ist. Bei dem Riss auf dem Bild meinte er zwischen 100 und 150 Euro.

Lackierungskosten müsste ich mich kundig machen. Habe da bisher eigentlich immer sowas um die 1500 gehört. Über 3k würde mich jetzt bissl überraschen.

 

Zitat:

Das wird nur klappen wenn du an der Pflege und Wartung sparst wie der Vorbesitzter.

Also ungesehen finde ich das schon ganz schön viel Interpretation. 8 Jahre im Besitz klingt eigentlich auch nicht nach jemanden der nichts macht. Ich werds aber dennoch mal so im Hinterkopf behalten und den einfach heute Nachmittag mal anrufen. Interessiert mich jetzt schon und kann ja nun auch bissl zielgerichteter fragen.

Ja, der wird sicherlich was gemacht haben muessen in den letzten 8 Jahren, denn so ein Chevy steckt das nicht einfach mal eben weg.

Zum Thema nur reparieren, wenn es kaputt ist. Nunja. Ich mache das mit meinem Oldtimer anders. Momentan macht der Anlasser ab und zu Geraeusche beim Kaltstart. Funktioniert schon noch. Trotzdem habe ich vor zwei Wochen einen neuen bestellt. Lichtmaschine ebenfalls. Die war einfach nur alt, aber hmmm bevor du irgendwann am Strassenrand stehst...

Das ist halt der Unterschied zwischen einem Liebhaber Fahrzeug und einem Gebrauchsgegenstand. Ich denke der Chevy faellt in letztere Kategorie.

Der Lack von meinem Auto hat uebrigens 1.000 Euro gekostet. Nur Material. Das war 2008.

Ich glaube, dich kann man nicht vom Gegenteil überzeugen. Du bist schon so auf den Wagen eingeschossen, daß Du dir den antun wirst. Ich sehe jetzt schon den langen Klagezettel, was alles nicht funktioniert und gemacht werden muß und du den für`n Appel und ein Ei wieder ins Netz stellen wirst, weil die Kosten aus dem Ruder laufen.

Frage mich allerdings, warum Du uns für eine Abschätzung gefragt hast ? Du weiß doch eh alles besser.

Ich kann dem TE nur dringend raten, zur Besichtigung/Probefahrt jemanden mitzunehmen,

der sich mit der Materie auskennt.

Meine Fragestellung ist:

Warum wird mit 1-Jahr TÜV verkauft?

Als ich das letzte mal ein Fz mit 1-Jahr verkauft habe,

wusste ich, dass viel reinzustecken ist und die nächste HU trotzdem nicht "sicher".

Vor allem bei der Verhandlung, sollte der zweite Mann eine höhere Gewichtung bekommen,

als der TE.

Für mich leider zu weit weg.

Themenstarteram 27. Juli 2018 um 18:12

Zitat:

 

Zum Thema nur reparieren, wenn es kaputt ist. Nunja. Ich mache das mit meinem Oldtimer anders. Momentan macht der Anlasser ab und zu Geraeusche beim Kaltstart. Funktioniert schon noch. Trotzdem habe ich vor zwei Wochen einen neuen bestellt. Lichtmaschine ebenfalls. Die war einfach nur alt, aber hmmm bevor du irgendwann am Strassenrand stehst...

Das ist halt der Unterschied zwischen einem Liebhaber Fahrzeug und einem Gebrauchsgegenstand. Ich denke der Chevy faellt in letztere Kategorie.

Na so war´s auch gemeint,Onkel. Es kündigt sich halt irgendwie an und dann macht man´s. HTC suggerierte in seinem Post das es beim Zündverteiler (Kerzen lasse ich mal außen vor) anders laufen würde.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. 91-94er Chevy Blazer