ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Chemical Guys – Pete’s 53’ – Black Pearl Signature Carnauba Paste Wax ???

Chemical Guys – Pete’s 53’ – Black Pearl Signature Carnauba Paste Wax ???

Themenstarteram 4. Januar 2011 um 11:33

Hallo zusammen,

ich feile gerade noch an meiner Einkaufsliste für dieses Frühjahr. Unter anderem soll das Poorboy´s Black Hole Show Glaze verwendet werden. Die zu behandelnden Fahrzeuge sind ja Columbit-schwarz und Black-Magic-Perleffect.

Ausserdem möchte ich ein anderes Wachs probieren. Bisher wurde das Collinite Liquid Insulator Wax #845 verwendet. Damit bin zwar nicht unzufrieden, eher "Fahrzeugpflege-infiziert" ... auch andere Hersteller haben sicherlich schöne Wachse ;)

Da ja beide Fahrzeuge schwarz sind, hat das Chemical Guys – Pete’s 53’ – Black Pearl Signature Carnauba Paste Wax mein Interesse geweckt, da es besonders für dunkle Lacke perfekt geeignet sein soll.

Dieses mal soll die Standzeit nicht unbedingt im Vordergrund stehen, ein richtig schöner Glanz soll erziehlt werden. Gut, ich möchte auch nicht jede Woche neu wachsen müssen, aber die totale Standzeit steht nicht unbedingt im Vordergrund. Ist das noch verständlich? ;)

Was ich nur nicht möchte: Der Herstellerbeschreibung bzw. -Werbung unterliegen. Das Pete´s 53 ist ja mit einem Kilopreis von 132,52 EUR nicht unbedingt günstig. Leider finde ich zum Pete´s 53 wenige Infos hier im Forum. Es wird ab und zu genannt, dann aber häufig von den "üblichen Verdächtigen" verdrängt. Richtige Erfahrungsberichte oder gar Produktvergleiche habe ich leider nicht gefunden.

Diese genannten "üblichen Verdächtigen" wie das R222, das Collinite #476 oder Collinite #915 sind auch noch nicht von mir probiert und stehen deshalb als Alternativen auf meinem Einkaufszettel. Ebenso das Chemical Guys Butter Wet Wax.

Aber das Chemical Guys – Pete’s 53’ – Black Pearl Signature Carnauba Paste Wax hat nun mal mein Interesse geweckt.

Kann mir jemand seine Erfahrungen mit dem Wachs nennen ??? Vielen Dank !!

Gruss DiSchu

Ähnliche Themen
22 Antworten

Hi DiSchu,

ich benutzte das Wachs seit einigen Monaten und bin sehr zufrieden.

Erzeugt einen wirklich schönen Glanz auf meinem dkl blauen Lack.

Vorbereitet mit CG Vertua Bond und aufgefrischt mit dem CG Pro-Detailer.

Standzeit ist mir auch egal, macht einfach zuviel spaß das wachsen :)

Ich schätze die Standzeit mal auf ca 8 Wochen.

Leider kann ich nicht mit Vergleichen zu anderen Wachsen dienen. Aber für mich kommt kein anderes mehr in Frage.

Gruß

Mark

Themenstarteram 5. Januar 2011 um 9:49

Ich glaube, ich werde das Pete’s 53’ auch mal versuchen. Negatives konnte ich dazu nicht finden, nur halt, dass die Standzeit nicht sonderlich lange ist. Mit 8 Wochen kann ich in der schönen Jahreszeit aber leben, für den Winter kann man ja ggf. ein anderes Wachs wählen. Dafür scheint der Glanz auf dunklen Farben aber besonders schön zu sein.

Zur Vorbereitung wollte ich - ebenfalls zum ersten mal - das oben genannte Poorboy´s Black Hole Show Glaze verwenden, bei dem ich auch sehr gespannt bin. Ggf. vorher noch eine Behandlung mit der 3M Hochglanz Politur.

Danach soll auch noch der Chemical Guys Pro-Detailer genutzt werden.

Gruss DiSchu

@DiSchu:

Bin auf deine Einschätzung zum Poorboys Black Hole gespannt! Erinnere mich da an eine Unterhaltung im November mit Dir.

Ich hab inzwischen seit Mitte November auf dem Black Hole das Meg 16 mit drei Schichten drauf, glänzt wunderbar, ist glatt und perlt immer noch sichtbar ab (trotz des Wetters).

 

Gruß

Themenstarteram 5. Januar 2011 um 13:33

Ja, ich werde berichten. Die Komplett-Behandlung gibt´s jedoch erst mit Ende der Wintersaison / Beginn Frühling. Bis dahin gibts nur die "Katzenwäsche" (Hochdruckreiniger, Waschen mit Surf City Garage Pacific Blue Wash&Wax, ggf. Nachlegen von Collinite Liquid Insulator Wax #845 und anschl. Chemical Guys Pro-Detailer).

Allerdings kann ich nur meine Eindrücke schildern und vielleicht ein paar schicke Fotos einstellen. Ich sehe mich noch irgendwo als "Pflegeanfänger". Vergleiche wie "ist besser als ..." oder "ist schlechter als ..." überlasse ich lieber Pflegeverrückten, die schon einige Produkte durch haben. Vielleicht mache ich auch mal ein paar schicke Fotos, auch wenn die häufig nicht viel aussagen.

Die Komplett-Behandlung soll dann so aussehen:

  • Hochdruckreiniger
  • Handwäsche mit günstigem Nigrin Shampoo
  • Kneten mit Magic Clean Reinigungsknete blau
  • Handwäsche mit günstigem Nigrin Shampoo
  • 3M Hochglanz Politur
  • Poorboy´s Black Hole Show Glaze
  • Chemical Guys – Pete’s 53’ – Black Pearl Signature Carnauba Paste Wax
  • Chemical Guys Pro-Detailer

Ggf. noch Einsatz von Sonax Insekten Entferner, Nevr Dull Hochglanz Polierwatte (für alles Verchromte) und Sidolin Cristal (+ 96% Ethanol) für die Fenster.

Zwischen diesen Komplett-Behandlungen gibts dann je nach Grad der Verschmutzung Handwäsche mit Surf City Garage Pacific Blue Wash&Wax und anschl. Chemical Guys Pro-Detailer.

Solltet Ihr Verbesserungspotential sehen, immer raus damit.

Und sollte noch jemand was zum Pete’s 53’ zu sagen haben - gerne ;)

Gruss DiSchu

Zitat:

Original geschrieben von DiSchu

[list]

  • Hochdruckreiniger
  • 3M Hochglanz Politur
  • Poorboy´s Black Hole Show Glaze
  • sofern Dein Lack (so alt ist der Benz/Skoda ja noch nicht) nicht allzu viele Kratzer hat, kannste Dir schon die 3M Hochglanz Politur sparen. Ich hab die 3M auch im Regal stehen, benötige sie aber nur noch in wenigen Fällen, wenn halt erst Schleifpaste ran muss und dann die 3M. Das Black Hole poliert ebenfalls und dient ja als Pre-Cleaner zur "Säuberung und Grundlage" für`s Wachs.

    Vielleicht probierste einfach mal eine Stelle mit und eine ohne 3M als Grundlage aus.

    Mit der Knete kriegst Du auch die letzte zerquetschte Fliege runter, da fällt der Insektenentferner / aber auch jeglicher anderer Schutz auf dem Lack weg, danach ist er blank (schutzlos).

  • @_schwarz_

    . . . Das Black Hole poliert ebenfalls . . . .

    Das wäre mir neu, dass das Black Hole poliert. Ich meine polieren in dem Sinne, dass es feine Holos oder Kratzer entfernt.

    Das Black Hole reinigt den Lack und füllt lediglich feinste Holos/Krätzerchen auf so das sie für eine gewisse Zeit nicht mehr sichtbar sind.

    Gruß

    Polierer

    Themenstarteram 5. Januar 2011 um 14:24

    Ich meine auch gelesen zu haben, dass im Black Hole leicht abrasive Stoffe enthalten sind. Deshalb hat es wohl auch eine - wenn auch sehr geringe - Polierwirkung. Ich würde es dennoch zu den Lackreinigern zählen.

    Kann gut sein, dass ich die 3M Hochglanz Politur gerade in Verbindung mit dem Black Hole weglasse. Versuch macht klug.

    Ich meine mit der 3M Hochglanz Politur immer noch ein wenig rauszuholen, auch bei den harten Lacken ... kann aber auch nur ein Placebo sein ;)

    Den Insektenentferner nutze ich trotz Knete um ein paar Problemzonen vorher einzuweichen. Ich hab da so ein paar unschöne Hinterlassenschaften am Benz über dem Kühlergrill. Ich glaube, da hilft kaum noch was.

    Gruss DiSchu

    Zitat:

    Original geschrieben von Polierer

    @_schwarz_

    . . . Das Black Hole poliert ebenfalls . . . .

    Das wäre mir neu, dass das Black Hole poliert. Ich meine polieren in dem Sinne, dass es feine Holos oder Kratzer entfernt.

    Das Black Hole reinigt den Lack und füllt lediglich feinste Holos/Krätzerchen auf so das sie für eine gewisse Zeit nicht mehr sichtbar sind.

    Gruß

    Polierer

    es war hierauf bezogen: "sofern Dein Lack (so alt ist der Benz/Skoda ja noch nicht) nicht allzu viele Kratzer hat"

    - mein Passat aus 04.`10 ist vom Lack her halt noch nicht so mitgenommen und da musste ich mit großer Politur nicht bei. Die "Polierkräfte" vom Black Hole reichten vollkommen aus.

    Ich geb dir Recht, es nicht als Politur einzuordnen sondern eher als Pre-Cleaner.(ich wiederhole mich;-)

    Es macht auf jeden Fall Spaß in der Anwendung (wie auch das Amigo) und bringt einen schönen Effekt auf dem Lack.

    Zitat:

    Original geschrieben von _schwarz_

    Zitat:

    Original geschrieben von Polierer

    @_schwarz_

    . . . Das Black Hole poliert ebenfalls . . . .

    Das wäre mir neu, dass das Black Hole poliert. Ich meine polieren in dem Sinne, dass es feine Holos oder Kratzer entfernt.

    Das Black Hole reinigt den Lack und füllt lediglich feinste Holos/Krätzerchen auf so das sie für eine gewisse Zeit nicht mehr sichtbar sind.

    Gruß

    Polierer

    es war hierauf bezogen: "sofern Dein Lack (so alt ist der Benz/Skoda ja noch nicht) nicht allzu viele Kratzer hat"

    - mein Passat aus 04.`10 ist vom Lack her halt noch nicht so mitgenommen und da musste ich mit großer Politur nicht bei. Die "Polierkräfte" vom Black Hole reichten vollkommen aus.

    Ich geb dir Recht, es nicht als Politur einzuordnen sondern eher als Pre-Cleaner.(ich wiederhole mich;-)

    Es macht auf jeden Fall Spaß in der Anwendung (wie auch das Amigo) und bringt einen schönen Effekt auf dem Lack.

    Hallo,

    du hattest mich im Moment etwaw verunsichert (schaffen nicht viele). Darauf hatte ich mich nochmal bei einem meiner bevozugten Lieferanten erkundigt und erhielt folgende Antwort:

    Black Hole ist ein Lackreiniger, der auf chemischer Basis arbeitet. Swirls und Hologramme werden nicht aus dem Lack geschliffen, so wie es eine abbrassive Politur tut. Black Hole hat füllende Eigenschaften, diese leichten Lackdefekte werden aufgefüllt und kaschiert, so dass sie nicht mehr sichtbar sind. Das funktioniert natürlich nicht bei starken Swirls. Hier empfiehlt Poorboys vorab die Verwendung der SSR-Polituren.

    Black Hole ist für mich persönlich "DER LACKREINIGER". Werde wohl auch in dieser Richtung keine Experimente mehr machen.

    Gruß

    Polierer

    Beim Butter Wet Wax kann ich dir schon einmal sagen, dass die Haltbarkeit für Autos ohne Garage nicht so dolle ist, aber der Glanz ist mal geil. Leider ist es beim Versuchsobjekt DS3 nur noch an den Türfalzen vorhanden. Auf schwarz glänzt es immer noch wie frisch mit Butter eingerieben.

    @DiSchu: Bei der Komplettaufbereitung würde ich mir den Detailer als finalen Schritt sparen. Zum Auffrischen nach dem Waschen macht er Sinn, aber direkt nach dem Wachsen ist es in meinen Augen eher kontraproduktiv.

    Themenstarteram 5. Januar 2011 um 20:39

    @ Strikeeagle:

    Danke für die Info zum Butter Wet Wax. Das wird vorerst nicht gekauft, ich hab beim Pete’s 53’ Blut geleckt ;)

    Die Fahrzeuge stehen übrigens im Carport bzw. tagsüber viel draussen.

    @ AMenge:

    Bisher habe ich ja das Collinite Liquid Insulator Wax #845 benutzt, und da meine ich, dass eine finale Behandlung mit dem Chemical Guys Pro-Detailer noch was rausgekitzelt hat. Wenn das Ergebnis nach Benutzung vom Black Hole und Pete’s 53’ so gut ist, wie ich hoffe, kann sein, dass ich dann drauf verzichte.

    Gruss DiSchu

    Wachsen im Winter ist ja immer so eine Sache.

    Ich habe Heute bei 6°C Außentemperatur den Wagen gewaschen und gewachst.

    Das Pete´s ließ sich wie gewohnt leicht mit dem Pad aufnehmen und auf dem Lack verteilen. Genau wie im Sommer bei 25°C.

    Habe den ganzen Wagen aufeinmal gewachst und nach einer Zigarettenpause auspoliert. Auch das ging total easy.

    Nur mal so eine Erfahrung mit dem Pete´s 53 bei niedrigen Temperaturen.

    Gruß

    Mark

    Hallo DiSchu,

    Wie weit bist du denn mit deinen erfahrungen bzgl des petes 53 wax?

    Gibt es schon was zu berichten ?

    Ich überlege mir auch es zu holen, dem gegenüber steht noch ein wax von migliore. Da wurde mir hier schon gesagt, dass es nicht ganz easy zu verarbeiten ist, und einige Testberichte die ich gelesen habe sehen ähnlich aus. Deswegen tendiere ich jetzt doch wier in richtung petes 53.

    Vom finish kare pink paste gibt es ja einen 56ml pot, das wollte ich auch mal testen. Kostet nur 4 euro ... Kann man gleich mitnehmen.

    Nur bei migliore vs. Pete's 53 bin ich noch etwas unschlüssig.

    Gruss

    E.

    Deine Antwort
    Ähnliche Themen
    1. Startseite
    2. Forum
    3. Wissen
    4. Fahrzeugpflege
    5. Chemical Guys – Pete’s 53’ – Black Pearl Signature Carnauba Paste Wax ???