ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Waxe, Versigelungen, Politurren und ein Paradoxon??????

Waxe, Versigelungen, Politurren und ein Paradoxon??????

Themenstarteram 7. Febuar 2009 um 22:14

Ich habe da noch mal eine Frage zum Thema Politurren.

Ich möchte mein Auto wider auf vordermann bringen jetzt bin ich aber ein Paradoxon auf der Spur.

Also ich möchte mein Auto gerne mit DODO oder LG versiegeln.

Ihr schreibt wenn ich immer richtig gelesen habe Waschen, Knete, Lackreiniger, Politur, Waxen ODER Versiegeln, ist das richtig????

Nun habe ich mich mal auf der Seite von Devilgloss umgeschaut und habe festgestellt das die Politurren eine schutzschicht auf den Lack hinterlassen.

Aber ich dachte das der Lack rein sein muss damit die Versiegelungen oder Waxe eine bessere StandZeit haben.

Aber wie soll das gehen wenn die Politurren eine Schutzschicht hinterlassen soll ich danach noch mal mit einen Lackreiger rüber oder was ist jetzt los.

Es wäre nett wenn mich jemand aufklären kann Danke!

Ähnliche Themen
36 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von TheDuke83

Ich habe da noch mal eine Frage zum Thema Politurren.

Ich möchte mein Auto wider auf vordermann bringen jetzt bin ich aber ein Paradoxon auf der Spur.

Also ich möchte mein Auto gerne mit DODO oder LG versiegeln.

Ihr schreibt wenn ich immer richtig gelesen habe Waschen, Knete, Lackreiniger, Politur, Waxen ODER Versiegeln, ist das richtig????

Nun habe ich mich mal auf der Seite von Devilgloss umgeschaut und habe festgestellt das die Politurren eine schutzschicht auf den Lack hinterlassen.

Aber ich dachte das der Lack rein sein muss damit die Versiegelungen oder Waxe eine bessere StandZeit haben.

Aber wie soll das gehen wenn die Politurren eine Schutzschicht hinterlassen soll ich danach noch mal mit einen Lackreiger rüber oder was ist jetzt los.

Es wäre nett wenn mich jemand aufklären kann Danke!

So....

Deine Reihenfolge vom Waschen bis hin zur Versiegelung ist erstmal soweit richtig....

1. Waschen (um dem groben Schmutz zu entfernen im Spritzbereich usw)

2. Kneten (spezielle feine Schleifkneten entfernen größtenteils Baumharze, Teer ect... aber bitte vorsichtig damit)

3. Lackreiniger um Insekten aus dem Frontbereich Spiegel ect zu entfernen

4. Politur ist das eigentliche Problem

5. Versiegelung hingegen wieder einfach

Warum ich schreibe, Polituren sind das Hauptproblem? Kann ich Dir ganz leicht beantworten, ich glaube damit sogar deine Frage mit der angeblichen Schutzschicht nach der Politur beantworten zu können!

Uns als Professionelle Fahrzeugpflege sind nach unzähligen Tests von guten Polituren nur noch 3 Stück (Hersteller) bekannt, die wirklich polieren !!!! Alle anderen sogenannten "Polituren" enthalten Silikone, Fette usw die den Lack (kleine Kratzerchen) beim polieren größtenteils nur noch verspannen oder zuschmieren. Vor Jahren waren viele richtige Polituren mal sehr gut und haben wirklich noch poliert, so das man aufpassen musste, das man sich den Lack nicht verbrennt oder an Sicken oder Kanten schnell mal die Farbe durchpoliert... Aber diese Polituren gibt es nur für gewerbliche Kunden und ich hab sie auch noch nirgend für Endverbrauchen angeboten gesehen (also Ebay, Onlineshop ect)

Das erklärt natürlcih auch deine Sorge rund um die Schutzschicht, die Polituren hinterlassen, is ja klar, wenn Fette und Silikone auf dem Lack sind, ist ja das selbe Ergebnis wie bei einer Versiegelung....

Mach doch mal einen kleinen Test nach dem Polieren! nimm mal etwas Alkoholreiniger wie Spiritus und wisch mal ganz vorsichtig über deine polierte Stelle und danach bitte mal vorsichtig mit einem Heißluftfön behandeln... Du wirst sehen, das der Großteil der Kratzerchen wieder da ist, weil du einfach nur die Silikone wieder vom Lack entfernst !

Gute Versiegelungen, welche lange halten sollen brauchen eine saubere, fett, silikon- und tensidfreie Oberfläche, somit halten sie nicht mehr auf dieser Sogenannten Schutzschicht voller Fett und Silikonen...

Also muss man sich wohl damit abfinden, das die meisten Polituren weniger polieren als mehr "zuschmieren" !!!

In dem Sinne

Soweit

Themenstarteram 8. Febuar 2009 um 14:07

DANKE!

;-)

Zitat:

Original geschrieben von nanoprotected

Vor Jahren waren viele richtige Polituren mal sehr gut und haben wirklich noch poliert, so das man aufpassen musste, das man sich den Lack nicht verbrennt oder an Sicken oder Kanten schnell mal die Farbe durchpoliert... Aber diese Polituren gibt es nur für gewerbliche Kunden und ich hab sie auch noch nirgend für Endverbrauchen angeboten gesehen

gibt es zu diesen thesen irgendwelche fakten (links) :rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von nanoprotected

 

Vor Jahren waren viele richtige Polituren mal sehr gut und haben wirklich noch poliert, so das man aufpassen musste, das man sich den Lack nicht verbrennt oder an Sicken oder Kanten schnell mal die Farbe durchpoliert...

komisch, mit heutigen mitteln sollte man auch heute nicht mit gleichbleibendem druck über kanten o.ä. drüberpolieren..........da brauchst du bitte nicht von irgendwelchen "profi-nano-metallschredder teilchen die in nanomülen von kleinen zwergen hergestellt werden" reden. dann sind ja alle die polituren von 3m, mg, petzoldt´s schlecht..........

also bitte mal deine thesen hier mit schriftlichem untermauern, alles andere ist nur nanoprtected gesülze :confused:

@ best_friend

ich hätt mir viellecht einen anderen Usernamen zulegen sollen, damit man meine Beiträge objektiver liest...

Ich hab GAR nichts von Polituren auf Nanotechnologie geschrieben, weil dies ja logischweise auch gar nicht geht. Denn wie soll man denn mit solch winzigen Teilchen polieren? Denk einfach mal darüber nach!

Ich schrieb von herkömmlichen Polituren, und das diese nicht mehr so gut polieren wie früher, und das wird der Hersteller ja nicht schriftlich untermauern wollen. Dieses sind Erfahrungswerte, die sich auf unseren eigenen Tests stützen. Selbst Vertreter von namhaften Herstellern lassen wir nach gründlichen Tests bei uns in der professionellen Fahrzeugpflege antanzen und "verlangen" mit ihren Polituren ihre Versprechen einzuhalten...

Stolz von ihrem Ergebnis, aber dann doch wieder resigniert von unserem "Schnellverwitterungstest" durch Alkohol und Heißluft an ihrer mir ihrem Material behandelten Fläche treten sie dann auch wieder ab... (übrigens 3M ist unter anderem auch ein Kandidat gewesen)

Ich habe auch nicht geschrieben, das sie alle schlecht sind, lediglich das Polituren früher besser waren.

Also das nächste mal bitte gründlicher die Posts lesen, bevor man antwortet. vielen dank

Übrigens sah ein Mitarbeiter von uns nach einer Politur mit 3M aus, als hätte er in einer Frittenbude gearbeitet, so voller Fett war er... und mit Fett und Silikonen den Lack zu verspannen und zuzuschmieren hat im eigentlichen nichts mit Politur zu tun, denn eine Politur sollte dauerhaft sein...!

Und glaube mir, wir telefonieren fast regelmäßig mit der Entwicklungsabteilung namhafter guter Hersteller

In dem Sinne

MFG Marcel

Zitat:

Original geschrieben von nanoprotected

Und glaube mir, wir telefonieren fast regelmäßig mit der Entwicklungsabteilung namhafter guter Hersteller

das wird dir sicherlich hier jeder glauben!!;)

die wahrheist ist wohl: unsere geschäfte laufen schlecht, wollen wir mal ein wenig kostenlose werbung in diversen foren machen!!!!!

Sorry, aber dein Post ist doch ein wenig primitiv...

Zeige mir mal ein Post von mir, wo ich Werbung für meine Firma mache?

Ich versuche nur, allen Usern, die ersthafte und fachspezifische Fragen haben ein wenig helfen zu können...

Und zum anderen, wenn die Geschäfte schlecht laufen würden, dann wären wir wohl kaum auf diversen Fahrzeugmessen zu finden, wie Essen Motorshow oder für die BMW Deutschlang AG zu arbeiten auf der Kieler Woche. Übrigens Anfang März sind wir im Norden für MINI unterwegs, komm doch einfach mal vorbei und lass dich mal aufklären ;-)

Falls du sonst mal eine ernste Frage hast, speziell zur Autopflege, dann frage ruhig

in dem Sinne

sagmal best_friend, liest du die beiträge eigentlich?

Der Effekt, den nanoprotected beschrieben hat, konnte ich auch schon feststellen. Über eine oberflächlich zerkratzte Stelle gewienert wie ein wilder und froh, dass nichts mehr zu sehen war. Nach der nächsten Autowäsche war dann die Entäuschung groß, weil die Kratzer sichtbar waren. Erklären konnte ich es mir bis heute nicht. Danke nanoprotected.

Seitdem kaufe ich mir keine Polituren mehr. Ich fahr lieber schnell zu meinem lackierer und lass mir ein Tuch mit ner Schleifpolitur geben. Dann trinken wir noch nen Cappu oder Bierchen zusammen und wir sind beide sind glücklich.

Ähem also nach deiner These geht die Entwicklung bei den Herstellern von Polituren rückwärts (da es ja früher besser war) Macht natürlich Sinn das über die Zeit Produkte verschlechtert werden?!

Die Lacke haben sich verändert ("kratzfestigkeit" z.B.) und daran müssen sich die Hersteller der Polituren anpassen. Ließ mal auf Foren wie detailingworld.co.uk die Aufbereitungsberichte, bzw. schau dir die Bilder an, da werden komischerweise mit 3M, Meguiars, Menzerna und Co. perfekte Ergebnisse erzielt?!

Die Produkte der aufgeführten Hersteller sind Profiprodukte die auch bei Lackierern usw. eingesetzt werden, somit dürfen sie kein Silikon o.ä. enthalten.

Zitat:

Original geschrieben von CyberTim

sagmal best_friend, liest du die beiträge eigentlich?

Der Effekt, den nanoprotected beschrieben hat, konnte ich auch schon feststellen. Über eine oberflächlich zerkratzte Stelle gewienert wie ein wilder und froh, dass nichts mehr zu sehen war. Nach der nächsten Autowäsche war dann die Entäuschung groß, weil die Kratzer sichtbar waren. Erklären konnte ich es mir bis heute nicht. Danke nanoprotected.

Seitdem kaufe ich mir keine Polituren mehr. Ich fahr lieber schnell zu meinem lackierer und lass mir ein Tuch mit ner Schleifpolitur geben. Dann trinken wir noch nen Cappu oder Bierchen zusammen und wir sind beide sind glücklich.

Nichts zu danken...

genau aus diesem Grund bin ich ja auch hier im Forum, um zu helfen...

Beiträge wie die Antworten von best_friends auf meine Postings würde ich am liebsten ignorieren, aber es wurmt mich halt immer sowas lesen zu müssen...

MFG Marcel

Zitat:

Original geschrieben von Blackdiamond

Die Produkte der aufgeführten Hersteller sind Profiprodukte die auch bei Lackierern usw. eingesetzt werden, somit dürfen sie kein Silikon o.ä. enthalten.

Bin auch grad leicht verwirrt...

Klar sind nicht alle möglichen "Sachen" besonders "gleich gut"...

Bezogen auf den oben zitierten Text, habe ich mir eine Politur (von 3M) geholt, die "damals", in meiner Lehre im AH, die Lackierer ebenfalls verwendet haben.

...und wenn man zu denen in die Abteilung gegangen ist und hatte nur eine Sprühflasche/-dose mit, wo auch nur irgendwas mini-winzig-silikonähnliches drin war, hatte man ganz schnell einen "Platzverweis"

Von daher kann ich mir echt nicht vorstellen, das die Politur verwenden, wo Silikon drin ist... :confused:

Den Test werde ich allerdings gern mal versuchen, denn man lernt ja bekanntlich nie aus :)

Jetzt klärt mich mal auf, warum lackierer Stress mit Silikon haben sollten? Dafür gibts Silikonentferner. Bei meinem Lacker ist das absolut kein Thema. Wenn die Teile (die entfettet werden) eh neu lackiert werden sollen, kann da auch richtig böse Chemie drauf. Wird ja eh neulackiert...

Wenn die verwendeten Polituren Silikonfrei sind brauch man das Silikon logischerweise net mehr extra entfernen ;)

Ok, habe heute mal eine Flasche aus dem "Nicht verwenden!" Schrank auf Arbeit geholt... es war eine sehr gute Hochglanz-Politur von 3M . So ok, diese Politur enthält wahrscheinlich kein Silikon, weil ich es auf den Inhaltsstoffen nicht entnehmen konnte...

Aber !!!! das erste was bei Inhaltsstoffen steht ist "enthält Erdöl"

Mit Öl Polieren??? also ich kann das nicht... jedenfalls nicht dauerhalt... nach der Politur erstmal ein zugegebenermaßen spitzen Ergebnis, aber nach unserem Schnellverwitterungstest fast das selbe Ergebnis wie vor der Behandlung, deswegen weiß ich jetzt auch warum die Politur in diesem Schrank steht.... (ich hatte schonmal in einen anderem Thread geschrieben, das ein Mitarbeiter von uns nach der Politur mit dieser 3M aussah, wie 3 Tage Arbeit in einer Frittenbude...)

Sicher haben wir nicht alle 3 Millionen Polituren auf dem Markt getestet... aber doch schon die meisten der namhafte Hersteller auch.

Ob ihr mir nun glaubt oder nicht :D

MFG Marcel

Ich habe noch keine Polituren von 3M benutzt, was man aber an einer Politur einen Witterungstest macht ist mir irgendwie schleierhaft.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Waxe, Versigelungen, Politurren und ein Paradoxon??????