ForumMotorrad Sport und Motocross
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Motorrad Sport und Motocross
  5. ccm bei MOTO GP - HILFE ????

ccm bei MOTO GP - HILFE ????

Themenstarteram 21. August 2005 um 12:34

Hallo Freak´s,

ich bin ein begeisterter MOTO GP Fan und verfolge jedes Rennen am TV. Die Motorräder von Rossi und Co. haben knapp 1000 ccm.

Gestern unterhielt ich mich mit einem Bekannten, der eigentlich weniger Moto GP begeistert ist. Er hat sich allerdings eine Eintrittskarte für den Sachsenring geleistet und hat sich das alles mal LIVE angesehen.

NUN behauptet er, dass die Königsklasse (Moto GP) 500 ccm

hätte. Das ist eindeutig falsch !!!!

Wie kann ich ihm das beweisen ? Habe im Internet schon rumgesucht aber leider nichts passendes gefunden.

Hat von Euch mal jemand einen ansprechenden LINK !!!!!!

1000 Dank ..............

Ähnliche Themen
18 Antworten

Hi Marco,

hast Du nicht richtig "gegoo(r)gelt" ;) (falsche Suchbegriffe?).

Schaust Du z.B. hier:

http://www.motograndprix.de/index.php?page=7&newsID=17

oder hier:

http://www.krad24.de/

Danach sind's derzeit 990cm³, soll auf 800cm³ reduziert werden. An den m³ im Krad24-Beitrag solltest Du Dich nicht stören, Journalisten müssen nicht wissen, was und worüber sie schreiben :(.

Gruß aus H

Uli

Das mit den 500 ccm war mal richtig.

Damals war er auch die 500ccm Klasse, und nicht die MotoGP.

Allerdings waren die Motoren dazumal auch 2 Takter.

Als die 4 Takter eingeführt wurden waren 4- und 2 takter erlaubt. 2 takter mit max. 500ccm, 4 takter wie erwähnt. Mit dieser Umstellung musste auch eine neue Bezeichtnung für die Serie her, also Moto GP.

Es hat sich bereits in der 1. Saison herausgestellt, dass die 2 Takter chanchenlos waren aufgrund der viel besseren Fahrbarkeit der 4 takter.

Also kein brutaler Leistungsschub ähnlich einem Turbokick, sonder schön lineare Kraftentfaltung eines Saugmotors, womit die Maschinen im Grenzbereich viel besser zu kontrollieren und dementsprechend schneller zu fahren.

Später ist dann noch die Traktionskontrolle dazu gekommen, wesswegen man in der Moto GP Klasse Heute praktisch keine High-Sider mehr sieht.

am 24. August 2005 um 8:23

Zitat:

Original geschrieben von aurian

Es hat sich bereits in der 1. Saison herausgestellt, dass die 2 Takter chanchenlos waren aufgrund der viel besseren Fahrbarkeit der 4 takter.

So würde ich das nicht grad sehen, hatte Loris Cappirossi nicht auf ner NSR500 in Assen, Brün oder Estoril alle in den Wind geblasen?

Ich find, dass die 2Takter nicht raubeiniger waren als die aktuellen 4Takter.

AXO: was war das denn mit Carlos Checa am Sachsenring in der Fahrerlagerkurve? Ich würd sagen, dass es ein 1A Highsider war ;)

und zwar einer von der "Akira Qualität" (und der hatte bei mir schweinemäßig Weh getan)

Na ja, ist vielleich etwas extrem ausgedrückt. Aber alles in allem ist es doch so dass die 2 Takter über die ganze Saison 02 nicht an die 4er herankahmen. Die Folgesaison war dann noch deutlicher, wobei ja die meisten da schon umgestellt hatten.

Und Heute fährt schon gar niemand mehr 2 Takter, obwohl sie immer noch erlaubt wären.

Ich weiss, es gibt noch immer viele 2 Takt Liebhaber, vor allem im sportlichen Bereich, denen ist das klar ein Dorn im Auge. Es ist aber nun mal so.

Soweit ich weiss sind aber mit der Umstellung auch die Materialkosten explodiert. Ähnlich wie in der F1. Und ob das der Richtige Weg ist? Andererseits können Entwicklungen von 4 Taktern die Entwicklung von Strassen Bikes beeinflussen, was man beim 2 Takter schlecht behaupten kann.

Und was den High-Sider betrifft: Wenn einer natürlich an der TC herumschraubt und experimentiert.... ;)

Du musst mir aber zumindes soweit recht geben als dass sie in der GP extrem selten geworden sind.

Die Viertakter wurden aus Marktpolitischen Gründen eingeführt.

Da ein 4 Takter keine chance gegen einen 2 Takter hat,wurden den 4 Taktern einfach den Doppelten Hubraum erlaubt.

Nur so waren die 4 Takter in der Lage mit den alten 500ccm Maschinen mitzuhalten , obwohl sie fast nur die halbe Literleistung haben.

500ccm 2 Takt gegen 1000ccm 4 Takt, diese Regel besteht immer noch.

Zitat:

Original geschrieben von snakeriver1

Die Viertakter wurden aus Marktpolitischen Gründen eingeführt.

Da ein 4 Takter keine chance gegen einen 2 Takter hat,wurden den 4 Taktern einfach den Doppelten Hubraum erlaubt.

Nur so waren die 4 Takter in der Lage mit den alten 500ccm Maschinen mitzuhalten , obwohl sie fast nur die halbe Literleistung haben.

500ccm 2 Takt gegen 1000ccm 4 Takt, diese Regel besteht immer noch.

Interessant, dass wußte ich nicht.

Demnach sind bspw. die 749er und 999er Ducs ihren gleich hubraumgroßen Modell-Pendants mehr als ebenbürtig? Oder womit machen dass die 4Takter dann wieder gut?

Ciao und Gruß,

Tom

Es ist klar, dass 4-Takter bei identischem Hubraum weniger Leisten als 2 Takter. Schliesslich haben sie auch nur halb so viele Arbeitstakte bei identischer Drehzahl.

Eine Simple Hubraumverdoppelung ist also als Vergleich nicht ganz unrealistisch. Wobei dann der 2 Takter aufgrund schlechterer Strömungsverhältnisse und Zylinderfüllung wieder etwas abfällt. Allerdings ist er immer noch leichter.

Aber es ist IMHO nicht einer deutlich höheren Leistung zuzuschreiben dass 4 Takter überlegen sind. 2 Takter erreichten auch deutlich über 200 PS.

Es ist IMHO die Fahrbarkeit der Motoren. Der Charakter "alles oder nichts" kann halt auf 2 Rädern bei diesen Leistungsdimensionen schwer zu kontrollieren sein. Wogegen 4 Takter angeblich viel gleichmässiger ihre Leistung entfalten.

P.S. Die genannten Duc's sind keine 2 Takter, sondern 2 Zylindermotoren, im Gegensatz zum Standard Reihenvierer der Konkurrenz.

@Aurian

Ich vermute Tom meinte die Zylinderzahl und nicht die Taktzahl ;)

@Tom

Das Relgement der SBK Liga wurde umgestellt, da es klar wurde, daß die Ducs mächtiger waren als die 750er 4Zylinder. Würden die 4Zylinder nicht so stark Reglementiert werden, würden sie keine großen Probs mit denen haben... :D

P.S.

Dein Text in Deiner Sig ist nicht schlecht, aber ich hab schon zahlreiche Komplimente für den Sound meines 2Zylindrigen Reiskochers von Ducatifahrer bekommen... :cool:;)

Zitat:

Original geschrieben von Akira323

P.S.

Dein Text in Deiner Sig ist nicht schlecht, aber ich hab schon zahlreiche Komplimente für den Sound meines 2Zylindrigen Reiskochers von Ducatifahrer bekommen... :cool:;)

Ne SV klingt auch verdammt gut, keine Frage.

Ich will ja nicht provozieren und sehe die Sig einfach nur als Gag.

Ciao,

Tom

Zitat:

Original geschrieben von Desmotom

Ich will ja nicht provozieren und sehe die Sig einfach nur als Gag.

Klar, warum nicht, ich finds gut... :)

No harm intendet...

Zitat:

Original geschrieben von aurian

Später ist dann noch die Traktionskontrolle dazu gekommen, wesswegen man in der Moto GP Klasse Heute praktisch keine High-Sider mehr sieht.

So ein Blödsinn. Schon mal was von Burnouts gehört? UNd Highsider gibt es nicht mehr? In der MotoGp Klasse sind am meisten von denen zu sehen. Wenn du mal richtig hingucken würdest, würdest du auch erkennen, mit welcher brachialen Gewalt die Hinterräder in der Kurve rutschen!

Moin,

Zitat:

Wenn du mal richtig hingucken würdest, würdest du auch erkennen, mit welcher brachialen Gewalt die Hinterräder in der Kurve rutschen!

Das war vor der Saison 2005, seit der nämlich zumindest Yamaha und Honda die Traktionskontrolle eingesetzt haben. Nachzulesen auch in den Fahrberichten der Werksrenner von zB europas größter, aber nicht bester Motorradzeitschrift .

Die sehenswerten, wenn auch unerwünschten, weil reifenmordenden Drifts sind im Vergleich zu 2004 deutlich seltener geworden. Leider ;-)

Munter bleiben

Deine Antwort
Ähnliche Themen