ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Cadillac Seville STS -> BJ 2004 / LL 127'000 km. oder BJ 2001 / LL 56'000 km.?

Cadillac Seville STS -> BJ 2004 / LL 127'000 km. oder BJ 2001 / LL 56'000 km.?

Themenstarteram 31. Dezember 2010 um 23:11

Hallo Zusammen

Habe nun schon recht viele Beiträge hier im Forum, und auch sonst im www, zum Seville STS gelesen, um zu einer Kaufentscheidung zu gelangen. Dabei habe ich schon die bekannten Krankheiten "Zylinderkopfschrauben", "Zylinderkopfdichtung", "Wasser im Kofferraum", etc. gelesen.

Doch leider komme ich anhand der gewonnenen Infos nicht wirklich zu einem Fazit.

Deshalb habe ich mich nun auch angemeldet um nochmal etwas konkret nach zu fragen.

Und zwar habe ich mit meinem bescheidenen Budget (max. 14'000.- sFr.) bis dato 2 Angebote (in der CH) gefunden die mich einigermassen ansprechen:

  • Seville 2001 für 11'800.- sFr.
  • Seville 2004 für 12'800.- sFr.

Beide haben eine Garantie auf Motor, Getriebe etc. (Details dazu noch nicht bekannt.)

Beid em von 2004 wurde das Automatik Getriebe komplett revidiert. Ist mir einerseits symphatisch, da nachher wieder annähernd neuwertiger Zustand, andererseits nehme ich mal an, dies ist nicht grundlos passiert, sprich der war wohl im Eimer. Bei diesem wurden die 127'000 km. auch auch in rund 6 Jahren runtergespuhlt. Von daher denke ich mal, bei dem kommt in den nächsten 20'000 km. so einiges.

Der Andere hat eben massiv weniger km. ist aber eben von 2001. Und vor allem gefällt mir bei dem das Interieur massiv weniger. Schon mal grundsätzlich sehr dunkel und die Holzapplikationen passen da so gar nicht. (Gut die könnte ich eventuell mit einer schönen 3M di-noc Folie, Holz, Leder, Carbon,... überziehen.) Aber der Blaue mit Beigem Innenleben gefällt mir deutlich besser. Auch die Endrohre.

Nun meine Frage an alle Caddy und vor allem Seville Speziallisten. Welchen von beiden würdet ihr eher kaufen.

Klar, am besten beide Probefahren. Aber leider wohne ich von beiden ziemlich weit weg, sprich müsste entweder beide am selben Tag besichtigen oder 2 Mal lange fahren. Zudem bin ich eben alles Andere als Auto erfahren. Bin zwar ein alter Sack, aber habe den Führerschein ungewöhnlicherweise erst vor 2 jahre gemacht und hatte bis jetzt nur einen Renault Scienic ;-)

Von dem hab ich jetzt die Schnauze voll und ich will mir den langen traum einen US-Crusers erfüllen.

Und der Seville gefällt mir schon sehr. Jedoch habe natürlich Angst vor einem Fehlkauf.

Alternativ habe ich noch einen CTS 3.2 BJ 2003 mit 85'300 km. gefunden:

CTS 3.2 für 13'800.-

Eventuell wäre ich mit dem auf der sichereren Seite? Ist halt kein V8 und auch vom style her, für mich weniger schön als der Seville.

Wäre alle um eine Entscheidungshilfe und natürlich auch jegliche Tipps die mir bei der Auswahl, und bei der Kontrolle vor dem Kauf helfen, äusserst dankbar.

 

Merci im Voraus!

Freundliche Grüsse.

 

The Driver from CH

Beste Antwort im Thema

Wow - hier geht ja was ab....bei den Preisen in der Schweiz sollte ich dort eine Cadillac-Garage aufmachen...oder kennt jemand einen Garagist, der mich für gutes Geld einstellen würde?

Also ein paar Märchen muss ich jetzt doch noch bereinigen:

Das Zylinderkopfgewindeproblem hat NICHTS mit der Fahrweise zu tun, sondern mit der Alulegierung und der Auslegung der Kopfschrauben sowie der Wartung (Kühlwasserwechsel), Riemenwechsel, Riemenspannerwechsel, der WaPu, Kühlwasserstand, Entlüftungsschläuche frei.

Durch Rasen gehen Getriebe, Radlager, Stossdämpfer und Aufhängungsteile wie auch Bremsen schneller hops und der Motor schluckt mehr Öl - das wars dann aber auch schon.

Im Gegenteil: Der Northstar braucht sogar ab und an den roten Bereich, damit sich die Ablagerungen wegbrennen können - sonst verkokelt einem der gesamte Brennraum und im Leerlauf hört man dann die typischen Klickgeräusche - mal abgesehen davon, dass er dann noch mehr Öl schluckt, da die Kolbenringe nicht mehr sauber anliegen. Konstruktiv ab Modelljahr 2001 (mit Xenon) wurde das ebenso verbessert wie die Zylinderkopfgewindegeschichte.

Und der Motor hat überhaupt kein Problem mit Drehzahlen über 3500 im Gegenteil - da geht er erst richtig los! Halt nicht auf DAUER - aber bei 4500 ist schon über 200 und das macht mit dem Auto sowieso keinen Spass!

So ganz rund laufen aber die Northstars eher nicht :) Wenn man sie mit anderen V8 vergleicht - merkt man aber im Innenraum nur wenn man drauf achtet.

Das Kühlsystem im Seville ist so fett, dass man locker durchs Death Valley mit Klima fahren kann.

Darum merken auch viele Schweizer gar nicht, dass sie das Zylinderkopfgewindeproblem haben - das Kühlsystem steckt das bei ruhiger Fahrweise locker weg - solange bis dann die Dichtung wirklich durch ist.

Das Shaking Problem ist normalerweise bei Laufleistungen bis 120 tkm und Alter nicht über 10 Jahren für ca 350-400 Euro zu beheben - vorausgesetzt die Reifen sind einigermassen rund (hatte bislang wirklich nur EINEN Reifen, der überhaupt nicht wollte - manche sind eben gaaanz leicht unwuchtig). Erklären kann ich das Verfahren aber nicht so leicht - es kommt auf zig Parameter an, die passen müssen.

Reifen wuchten kann ich leider nur bei mir hier - andere Wuchtmaschinen funktionieren anders und mitbringen kann ich meine eher schlecht...

Bremsen gibts von EBC und die bestellt man am besten gleich in England! Dann kosten die nicht mal die Hälfte von den genannten Preisen!

Batterie gibt es nur EINE Richtige: Optima Yellow GM-Pole

Blos keinen Standard-Original-Bleiakkuschrott andrehen lassen! Das ist alles MÜLL!

Wer also Probleme mit seinem Seville hat - auch aus der Schweiz (die schweizer Grenze ist von mir gerade mal ne Stunde weg - natürlich nicht von Bern aus) - ist herzlich willkommen!

 

53 weitere Antworten
Ähnliche Themen
53 Antworten

Das mit dem Baujahr und der Erstzulassung ist ein Klassiker :)

Es ist durchaus möglich, dass beide Fahrzeuge gleich alt sind - viele standen lange Zeit auf Halde über die Fahrgestellnummer kann man das sehr leicht erfahren!

Ich persönlich würde den mit weniger km nehmen...

und gleich mal ne grosse Wartung machen .... also etwas handeln und finanziellen Spielraum lassen!

Den CTS NUR mit dem 3.6er - der 3.2er kommt aus dem Opel Omega ist lahm und säuft - dazu hat er einen Zahnriemen!

Themenstarteram 1. Januar 2011 um 10:57

Hi DonC

Stimmt, Die Angaben des Datums in den Inseraten steht natürlich nicht für's BJ sondern für die Erstzulassung.

Wobei beim dunkel Grauen mit Inverkehrssetzung Dez. 2001, habe ich mich erkundigt. Dort ist es ein Model von 2001.

Da auch in 2001 in Verkehr gesetzt, gehe mich mal davon aus, er wurde auch in 2001 gebaut.

Der 2te mit 127'000, der mir optisch besser gefällt, könnte natürlich deutlich älter sein als 2004. Das stimmt natürlich.

Das muss ich neben Anderem noch abklären.

Frage mich eben auch, ob es gut ist, dass der Automat revidiert wurde?

Ich nehme an, mit grosser Wartung meinst du einen grossen Service? Also Ölwechsel (Motor und Getriebe), Bremsen, etc.?

Denke das wurde gemacht. Zudem wurden beide Wagen "geprüft". Also der TÜV der CH. Aber die testen ja nur die sicherheits relevanten Dinge. Motor, Getriebe, Elektronik, Fahrwerk, etc. ja nicht.

Deshalb ist wahrscheinlich der mit viel weniger km. der besser Kandidat, weil dort wurde ja auch das Fahrwerk, Stossdämpfer, usw. weniger beansprucht. Einzig das Getriebe wurde beim Wagen mit 123'000 km. verjüngt.

Ich kläre dann mal ab welches Baujahr der hat.

Aber auch im besten Fall, wenn er tatsächlich im 2004 gebaut wurde, hat er 123'000 km. runter. Das ist im Vergleich zu 58'000 km. schon ein massiver Unterschied. Aber leider ist der für meinen Geschmack eben weniger schön. Vor allem das Interieur.

Ich denke ich werde in jedem Fall, nach dem Kauf bei TCS (grösster Verkehrsclub der CH) den Wagen durchchecken lassen, und kann dann die schwerwiegenden Mängel, solange zur Baugruppe gehörend, auf Garantie beheben lassen.

Dies wäre bei beiden Wagen möglich.

Ist das Angebot von 11'800.- Schweizer Franken für einen Seville von 2001 mit 58'000 km. mit einem Jahr Garantie und MFK gemacht, eigentlich ok?

Sprich das 2te mit 12'800.- für 127'000 km. mit im besten Fall BJ 2003/04 mit revidiertem Automat und auch einem Jahr Garantie mit MFK?

Merci für eure Unterstützung.

Hallo

Also der Schwarze vom Frey ist definitiv ein 2002 er Modell weil er die Große Navi hat. Ich hatte mir von nem Freund mal beim Frey auch nen Schwarzen ansehen lassen, der war aber uninteressant weil der viel zu viel Beschädigungen an Lack und Karosserie hatte. Ich denke aber nicht das das genau dieses Auto ist ( aufgrund der Felgen ) bin aber nicht ganz sicher.

Der Blaue ist schon länger inseriert. Ist definitiv ein 2003 er oder auch 2004 er. Warum ? Weil die STS ab echtem 2oo3 er Baujahr diese AUspuffanlage ( eigentlich vom Seville SLS ) hatten. Ich würde aber dort auch nicht kaufen. Hab da schon mal schlechte Erfahrungen gemacht und weiß auch von Schweizern die alles andere als begeistert waren / sind.

Mit dem Getirebe deutet eigentlich darauf hin das der immer gescheucht wurde - eher untypisch für schweizer Autos.

Die Auto`s sind ja speziell für schweizer Verhältnisse eh recht günstig deshalb wär ich eh skeptisch.

Gruß

Jörg

Ach noch etwas : liegt etwas über deinem Budet. Bei autoscout .ch steht schon länger ein Blauer mit Leder grau inseriert - allerdings ohne Foto. Das Auto ist aus 2002 hat 60.000 KM und soll sehr gut im Zustand sein - wurde im April 2010 für die Frau des Hauses gekauft aber die will damit nicht fahren. Seit dem steht er garagiert. Das Auto steht in Neuenhof. Soll 16 oder 17 T CHF kosten. Den bekommst Du bestimmt für 15.000 oder vielleicht auch weniger.

Wenn ich den Link finde stell ich den noch ein.

Gruß

Jörg

So hier mal der Link. Wie gesagt, den bekommst Du denke ich mal auch für 15.000 CHF

http://www.autoscout24.ch/AS24Web/Detail.aspx?from=list&wl=1&lng=ger&id=6915160&adtype=&qs=from%3dSearch%26zipcountry%3dCH%26make%3d17%26model%3d1678%26yearfrom%3d2001%26cur%3dCHF%26sort%3dtopl%26total%3d15%26eftotal%3d15&page=1&row=6

 

Ich hab grade gesehn das ich mir den Schwarzen vom Frey für 16.700 hab ansehen lassen. Das ist ein 2004 er mit 63.569 KM. Der hatte wirklich viel "Kampfspuren" . Ist auch bei autoscoutch

Themenstarteram 1. Januar 2011 um 11:42

Hi Jörg

Besten Dank für die hilfreichen Antworten und das weitere Inserat.

Emil Frey hat gerade 2 Seville. Der Schwarze, jünger mit mehr km, und eben der graue von 2001 mit rund 57'000 km.

Der Verantwortliche bei EF sage mir beim nachfragen, dass der Schwarze einige Dellen und Kratzer hat, wogegen der Graue deutlich besser (also Lack und Carosserie) besammen sei. Der habe eigentlich keine sichtbaren Spuren.

Ich werde bei den Besitzern von deinem Inserat auf jeden Fall mal anrufen. Aber wie schon gesagt. Der ist gerade über meinem Budget. Wenn ich bis Ende Januar warte, habe ich 3000.- mehr zu Verfügung. Dann wärens max. 17'000.- sFr. die ich ausgeben kann. Jedoch kann ich wohl nicht mehr 3 Wochen warten, weil mein Jetziger den Geist aufgibt. Zylinderkopfdichtung im Eimer. War schon eine Zündspuhle kaputt deswegen. Hab die wechseln lassen damit ich noch fahren kann, bis ich den "Neuen" hab. Aber die Uhr tickt. Dann kann ich meinen kaputten Renault für 1700.- sFr. einem Kollegen geben, der ihn in den Export gibt.

Bei privat ist natürlich auch keine Garantie dabei. Da müssteich den TCS Test vorgängig machen lassen.

Weisst du ob der ein helles Interieur hat?

Wegen der Skepsis. Meinst du auch skeptisch sein, wenn eine 1 Jahres Garantie dabei ist? Dachte eben, dass wenn ich nachträglich den TCS Occasions Check mache (eventuell auch eine Kontrolle vom Automat/Getriebe), dann gegebenenfalls die Mägel auch Garantie machen lassen kann.

Dann sollte der doch schon einigermassen ok sein, oder?

Hallo

Also der Blaue aus Neuenhof ohne Foto hat innen hellgraues Leder - sieht sehr schick aus. Mit dem Schwarzen vom Frey ist tatsächlich so - der hat echt etliches und die Chromfelgen sind auch nicht mehr schön. Ein sehr guter Freund vom mir aus Basel hatte sich den für mich angesehen und mir Fotos gemacht. Ich glaub die hab ich aber gelöscht. Das Auto hatte sich nach den Fotos für mich erledigt. Dann wär der Grau sicher die besser Wahl.

Den aus Neuenhof bekommst Du sicher noch gut was verhandelt, ist dann aber halt von Privat. Übrigens - ab echtem Bj 2001 ist einiges am Motor überarbeitet worden, wodurch das Zylinderkopf Problem deutlich reduziert ( vielleicht auch beseitig ) wurde.

Jörg

Themenstarteram 1. Januar 2011 um 11:55

Ah noch was. Aber wenn der Ende 2004 in Verkehr genommen wurde, und wie du sagtest der jetztige Besitzer ihn im April 2010 gekauft hat, dann hette der mindestens noch einen Vorbesitzer mehr oder?

VonHat den Jemand den du kennst mal begutachtet, srich für gut befunden?

Merci und Gruss.

Ja das Auto hat der aus erter Hand - war nem Unternehmer / Firmeninhaber und somit wurde das Auto auch ordentlich Servicegepflegt. Angeschaut hat den noch keiner für mich. Ich habe davon Abstand genommen da der Euro zum Franken zur Zeit zu schlecht steht und ich dann für D noch Zoll und Steuer zahlen müßte. Ich hab mir gestern von nem Bekannten einen 2001 er mir 2002 er in Verkehrssetzung gekauft. Hat 80.000 KM und ist Schwarz / schwarz - das ist halt meine bevorzugte Kombination. Ich finde die Auto`s müssen ne dunkle Lackierung haben.

Ist jetzt mein dritter Seville :D

Jörg

Wenn die Daten beider Fahrzeuge passen (Zustand etc.), würde ich weniger Kilometer bevorzugen. Die "wenig" Kilometer müssen allerdings nachgewiesen sein.

Nach dieser Variante habe ich bisher 2 Fahrzeuge gekauft (wenig Kilomter, dafür evtl. etwas älter).

Themenstarteram 1. Januar 2011 um 12:13

Hallo Zusammen

Neujahr und schon echt was los hier ;-)

Habe trotz neujahr bei dem Besitzer in Neuenhof angerufen. Netter Typ, aber von Preisnachlass wollte er nix wissen :-(

Will scheinbar leiber noch etwas warten und ihn in der Garage stehen lassen. Schade! Weil auch wenn wenig km, er hat 22'000 bezahlt. Hat keine Winterreifen. Aber vor allem keine Garantie. Da bezahle ich nicht fast 18'000.-

Denke ich werde mir Morgen den Dunkeln von Emil Frey mit 56'800 km. ansehen. Den Anderen mit 127'000 lass ich wohl eher sein, ja?

Was habt ihr mit euren gebrauchten Sevilles (> 2001) so für Erfahrungen gemacht? Meine vor allem Reperatur mässig?

Merci nochmal für euren Support!

Ja, ja :):p so waren die Preise seinerzeit noch in der Schweiz. Der wird irgendwann auch merken das diese vorbei sind. Das Auto wird nicht mehr Wert je länger er es behält...

Dann würde ich auch den Grauen vom EF nehmen. Viel Glück / Erfolg bei der Besichtigung.

Jörg

Der Graue hat keine Schriftzüge mehr auf dem Kofferraumdeckel. Überprüf mal ob der ggf lackiert wurde.

Zitat:

Original geschrieben von CHdriver

 

Ich nehme an, mit grosser Wartung meinst du einen grossen Service? Also Ölwechsel (Motor und Getriebe), Bremsen, etc.?

Nur annähernd :)

Die Inspektion umfasst Kühlwasserwechsel, Karosseriekonservierung, einige Prüfungen am Motor und Getriebe, Zündkerzenwechsel und noch vieles mehr...

Der grosse Service ist normalerweise erst bei 160 tkm fällig - oder aber nach XY-Jahren.

In Deutschland kostet der locker 1500 Euro - in der Schweiz wahrscheinlich 2500 SFr.

Und dann hast du noch keine Reparatur....also Budget lassen!

Typische Schwachstellen sind 120 km/h Shaking, defekte Stossdämpferelektrik, Motoraufhängung vorne, Lenkwinkelsensor, pfeiffende Schiebedächer, verschmutzte Zündschlösser...

Alles nicht wirklich billig zu beheben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Cadillac Seville STS -> BJ 2004 / LL 127'000 km. oder BJ 2001 / LL 56'000 km.?