ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. cadillac deville 4,9 Bj 1991 verbrauch

cadillac deville 4,9 Bj 1991 verbrauch

Themenstarteram 19. Dezember 2011 um 11:32

hi,

ich habe einen cadillac deville bj 91 erstanden mit dem 4,9 liter motor. insgesamt sehr schöner zustand mit 240.000 km. soweit funktioniert alles gut außer dass er nicht besonders heizt. ich vermute das thermostat ist hin und der motor kommt nicht auf richtige betriebstemperatur. habe schon ein neues bestellt. er verbraucht allerdings auffällig viel (kann evtl durch die fehlende motortemperatur kommen???). bei ruhiger fahrweise hat er einen durchschnittsverbauch von 19,7 litern (autobahn bei 100 km/ h und landstraße). außerdem hat er gleichmäßige zündaussetzer ( man hört hinten am auspuff dass er gleichmässig vor sich hin "pufft" - so wie kleine zündaussetzer - oder evtl ne einspritzdüse die tropft??????) - er schüttelt sich wenig - nicht doll aber ein leichtes wackeln. beim beschleunigen hat er aber sehr gute leistung und scheint auf allen zylindern zu laufen. der fehlerspeicher gibt keine fehlermeldung - da steht 7.0 was wohl bedeutet alles ok. habt ihr eine idee woher die aussetzer kommen könnten und warum der verbrauch so hoch ist?? habt ihr schon solche erfahrungen gemacht?? danke schon mal!!!!

habt ihr erfahrungen mit ner umstufung auf euro 2?? er hat leider noch euro 1. kaltlaufregler gibts wohl für den motortyp B. aber ich habe gelesen er hat ja schon einen verbaut. noch einen einbauen???? muss man nach dem einbau noch zum tüv?? wird das auf jeden fall steuerlich anerkannt??

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 20. Dezember 2011 um 16:21

Zitat:

Original geschrieben von cjowTC

Zitat:

Original geschrieben von robinnaish

ach übrigens habe ich das zu euro 2 gefunden. und der kennbuchstabe bei mir ist B. das müsste doch hinhauen um euro 2 zu bekommen - oder??

http://www.kcautoteile.de/.../start.htm?...

Hey,

genau mit dem müsste es funktionieren.Kenn jemand der das bei seinem 4,9l Fleetwood gemacht hat.

 

Zu dem Motorproblem les doch erstmal über die Klima die Fehlercodes aus, drück off+ warmer dann kommen die Fehlercodes ,daran kann man eventuell sehen was los ist ....

 

Hast du Bilder ?

Gruß

so ich hab mal in der mittagspause 2 bilder gemacht! nur mit dem handy - qualität entsprechend mies.

56 weitere Antworten
Ähnliche Themen
56 Antworten

Gut möglich, dass das Steuergerät eine Mehrmenge einspritzt, wenn der Motor nicht betriebswarm ist.

So jedenfalls ist der Normalfall bei den elektronisch gesteuerten Motoren.

Das wirkt in etwa so wie eine nicht vollständig öffnende Starterklappe.

Da kommen auch die tollsten Verbräuche zustande.

Vielleicht wirds ja schnell besser mit dem neuen Thermostat. :)

Das Puffen kann ja auch von zu fettem Gemisch kommen, würde ich erstmal abwarten.

Ansonsten kommt natürlich die Zündanlage mit all ihren Komponenten in Verdacht.

Themenstarteram 19. Dezember 2011 um 13:25

danke für den tip - so hoffe ich das auch. aber ich vermute damit ists nicht ausgestanden. aber das thermostat sollte in den nächsten tagen kommen und dann werde ich berichten :-) ist das leicht zu wechseln? sitzt das thermostat wie üblich am ende des in den kühler eingehenden kühlerschlauchs?

Ich drück Dir ganz fest alle verfügbaren Daumen. ;)

Leider kenne ich Dein "modernes Modell" (ne, watn neumodschen Kram :D) nicht gut genug, um da spezifisch was dazu sagen zu können.

Vielleicht hat Spechti diesbezüglich was parat?

Zitat:

habt ihr erfahrungen mit ner umstufung auf euro 2??

Eine Umrüstung für den Wagen auf Euro 2 gibt es nicht und hat es auch nie gegeben. Mir sind 2 Fälle dieser Autos bekannt, die eine Umschreibung mittels KLR auf Euro 2 geschafft haben, aber das waren Geräte für andere Autos, die aufgrund von Fehlern der Prüfer oder Gefälligkeitsgutachten anerkannt wurden. Auf regulärem Weg ist das nicht möglich.

Zum Fehler:

Das klingt nicht gut!

Im besten Falle hast Du ein elektrisches Problem, das bei diesen Wagen häufig auftritt. Wenn dem so ist, sollte es schnellstens behoben werden, da das Belassen der Macke bei diesen Cadillacs fast immer fatale Folge-Auswirkungen auf die Mechanik hat.

Im schlimmeren Falle hat Du folgendes Problem:

Durch die unterschiedlichen Ausdehnungskoeffizienten der Motormaterialien (Gußeisen für die Zylinderköpfe und Alu für den Motorblock) kommt es zu haarfeinen Undichtigkeiten zwischen Kopf und Block - wenn nicht penibelst das original GM Coolant Supplement und das richtige Kühlmittel benutzt wird. Wenn Kühlwasser in die Zylinder dringt, beginnt der Motor zu stottern und Leistungsaussetzer zu bekommen. Wenn man nichts dagegen unternimmt hat das Wasser in den betroffenen Zylindern ausgesprochen fatale Wechelwirkungen mit den stählernen Zylinderwänden.

Ein Indiz für so einen Schaden ist das Brennbild der Kerzen. Kerzen der Intakten Zylinder sehen völlig anders aus als die der defekten.

Möglicherweise wurde der Thermostat entfernt um den Druck im Kühlwasserkreislauf niedrig zu halten, den Wassereinbruch in die Zylinder zu minimieren und während der Probefahrt den Motorlauf zu begünstigen. Ein weiterer Schwachpunkt bei diesen Cadillac-Motoren, die auf den Namen HT hören, ist die Wasserpumpe, die zum Ausfall neigt.

Die Heizung bei diesen Autos ist normalerweise hervorragend. Nach 100 Metern Fahrt kommt warme Luft und nach einem halben Kilimeter ist die Hütte mollig warm...:)

Zum Verbrauch:

Der normale Verbrauch des Wagens liegt so zwischen 11 und 14,5 Litern, je nach Fahrsituation. Mehr wird es selten.

Themenstarteram 19. Dezember 2011 um 15:01

Zitat:

Original geschrieben von deville73

Ich drück Dir ganz fest alle verfügbaren Daumen. ;)

Leider kenne ich Dein "modernes Modell" (ne, watn neumodschen Kram :D) nicht gut genug, um da spezifisch was dazu sagen zu können.

Vielleicht hat Spechti diesbezüglich was parat?

ja neumodischer als ein 73 deville ganz sicher :-) aber die moderneren sind dafür auch um längen bequemer und gemütlicher finde ich. hast du nen 73er deville?? ich hab auch nen 73 deville coupe. da hab ich den direkten vergleich. und der "neumodische" gefällte mir vom fahren her echt besser. die alten saurier sehen natürlich besser aus - keine frage :-) aber sind auch nicht unter 20 liter auf 100 kilometer zu kriegen )-:

@ spechti

da habe ich hier wohl einen experten gefunden!!! na wollen wir mal nicht den teufel an die wand malen. das wäre natürlich ein kapitaler schaden. also wenn ich kein thermostat beim ausbau vorfinde weiss ich ja evtl. was los ist. allerdings war der vorbesitzer ein älterer herr (72) der kein mechaniker war oder besondere ahnung von autos hatte. er hat den wagen 2000 aus las vegas importiert und seitdem gefahren. ich glaube nicht dass er da rummanipuliert hat. hilft es evtl noch wenn man nachträglich den kühlmittelzusatz zugibt??? oder könnte man es im fall der fälle nicht mit kühlerdichtmittel versuchen?? müsste sich dann nicht wasser im motoröl finden lassen?? oder müsste der auspuff nicht viel wasserdampf rausschmeisen?? bzw. müsste er doch dann kühlwasser verbauchen - also müsste doch öfters kühlwasser fehlen - oder??

würde denn so eine undichtigkeit auch zu dem hohen verbrauch führen??

Themenstarteram 19. Dezember 2011 um 15:03

ach übrigens habe ich das zu euro 2 gefunden. und der kennbuchstabe bei mir ist B. das müsste doch hinhauen um euro 2 zu bekommen - oder??

http://www.kcautoteile.de/.../start.htm?...

Das "Puffen" hatte ich an meinem 89er (4,5L Motor) auch.

Das war nach Einbau einer neuen Verteilerkappe wieder weg.

Verbraucht hat meiner im Schnitt gute 14L. Autobahn Tempo 100 (m. Cruise Ctrl.) war er sogar unter 10L zu kriegen.

 

(Was das reine Fahrgefühl betrifft, war er bis heute das angenehmste Auto von allen.)

Ich würde eher auf Lambdasonde tippen.

Heizung tipp ich mal auf verstopften Wärmetauscher - rückwärts Durchspülen mit Gartenschlauch hilft

Zitat:

na wollen wir mal nicht den teufel an die wand malen. das wäre natürlich ein kapitaler schaden.

Ich gebe zu daß das der SuperGAU wäre. Muß es natürlich nicht sein. Kommt bei den HT-Motoren aber überdurchschnittlich oft vor, da die Wartung aus Unwissenheit selbst der Werkstätten nicht akribisch durchgeführt wird. Das ist auch keine blasse Theorie, sondern ich hatte das bei meinem Cadillac genau so. Auch mit den selben Symptomen, Puffen im Auspuff, hoher Verbrauch, rotglühender Katalysator durch den hohen Nachverbrennungsanteil im Abgas.

Eine nachträgliche Abdichtung durch Kühlerdicht halte ich nicht für realistisch. Besonders nicht, wenn Korrosion bereits die Zylinderwand abgetragen hat. Wasser kommt nicht unbedingt ins Öl wenn der Austritt lediglich in den Brennraum und in kleinen Mengen geht.

Allerdings würde ich wirklich erst mal die anderen hier vorgeschlagenen Maßnahmen durchführen, also Verteiler checken, Kabel prüfen, Kerzen wechseln, Luftfilter neu machen, das übliche Programm halt. Auf jeden Fall muß der Thermostat neu. Der sitzt oben auf der Maschine. Das dürfte nicht so wild sein.

Wenn der Motor zu kalt ist, denkt das Steuergerät natürlich ständig, daß das Gemisch angefettet werden muß und reichert kräftig an. Allerdings dürfte das, wenn das viele Jahre nicht behoben wurde, auch den Verschleiß der Maschine kräftig gefördert haben, da der Motor ständig zu kalt lief.

Letzteres muss nicht zwangsläufig sein.

Wenn der Wagen z.B. in Californien oder andere Südstaaten ausgeliefert wurde, kann es gut sein, dass der ab Werk keinen Thermostaten drin hatte.

Soweit ich weiss, wurde das so gehandhabt.

Auf jeden Fall muss aber hier einer reinkommen.

Zitat:

Original geschrieben von robinnaish

ach übrigens habe ich das zu euro 2 gefunden. und der kennbuchstabe bei mir ist B. das müsste doch hinhauen um euro 2 zu bekommen - oder??

http://www.kcautoteile.de/.../start.htm?...

Hey,

genau mit dem müsste es funktionieren.Kenn jemand der das bei seinem 4,9l Fleetwood gemacht hat.

 

Zu dem Motorproblem les doch erstmal über die Klima die Fehlercodes aus, drück off+ warmer dann kommen die Fehlercodes ,daran kann man eventuell sehen was los ist ....

 

Hast du Bilder ?

Gruß

Themenstarteram 20. Dezember 2011 um 11:02

Zitat:

Original geschrieben von Romiman

Das "Puffen" hatte ich an meinem 89er (4,5L Motor) auch.

Das war nach Einbau einer neuen Verteilerkappe wieder weg.

Verbraucht hat meiner im Schnitt gute 14L. Autobahn Tempo 100 (m. Cruise Ctrl.) war er sogar unter 10L zu kriegen.

(Was das reine Fahrgefühl betrifft, war er bis heute das angenehmste Auto von allen.)

danke erstmal für die rege anteilnahme an alle :-)

ich habe gestern mal die verteilerkappe abgenommen und die kontakte sauber gemacht - waren schon etwas korrodiert. bei der probefahrt hatte ich den eindruck er läuft zwar etwas ruhiger. aber das puffen im stand ist kräftiger??? kann ich mir keinen reim drauf machen naja vielleicht ien hinweis dass die verteilerkappe wirklich gewechselt werden muss.

ich habe den luftfilter mal abgenommen und musste feststellen dass der gute ja eine vergasereinspritzung hat - ich dachte es wäre ein direkteinspritzer. jedenfalls war eine Düse bzw das eine kleine rohr was unter drosselklappe sitzt komplett zugekeimt - da ging nichts mehr durch. das habe ich erstmal sauber gemacht. der verbrauch scheint jetzt auch schon weniger geworden zu sein. na ich werde weiter berichten :-)

Themenstarteram 20. Dezember 2011 um 11:05

Zitat:

Original geschrieben von cjowTC

Zitat:

Original geschrieben von robinnaish

ach übrigens habe ich das zu euro 2 gefunden. und der kennbuchstabe bei mir ist B. das müsste doch hinhauen um euro 2 zu bekommen - oder??

http://www.kcautoteile.de/.../start.htm?...

Hey,

genau mit dem müsste es funktionieren.Kenn jemand der das bei seinem 4,9l Fleetwood gemacht hat.

 

Zu dem Motorproblem les doch erstmal über die Klima die Fehlercodes aus, drück off+ warmer dann kommen die Fehlercodes ,daran kann man eventuell sehen was los ist ....

 

Hast du Bilder ?

Gruß

ja müsste man evtl mal anrufen bei kcautoteile. werde ich evtl mal in angriff nehmen wenn der andere kram ok ist

fehlercodes habe ich schon ausgelesen - da steht nur 7.0 das heisst es wohl alles ok - oder??

bilder vom cadi meinst du?? nee habe ich leider noch nicht. muss ich mal machen

Das verstärkte "Puffen" scheint ein Hinweis darauf zu sein, dass Du Dir die Zündanlage genauer ansehen solltest.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. cadillac deville 4,9 Bj 1991 verbrauch