ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Quick Fuel Vergaser SS650 beim Cadillac Fleetwood Serie 60 BJ 1954

Quick Fuel Vergaser SS650 beim Cadillac Fleetwood Serie 60 BJ 1954

Cadillac Fleetwood 1
Themenstarteram 3. September 2020 um 18:18

Hallo Leute,

ich bin seit Mai auch zum Oldtimer Fahrer/Besitzer geworden. Das Fahrzeug wurde neu restauriert, neuer GM Motor und neuer Quick Fuel Vergaser ist drin. Allerdings läuft der Motor nach nach kürzeren Fahrten und ziemlich unrund. Die Werkstatt hat es nicht wirklich geschafft den Vergaser einzustellen, weil die sich kaum mit diesem Vergaser auskennen. Nun empfiehlt man mir, einen AVS2 650er Vergaser von Edelbrock einzubauen, weil der viel einfach ist. Kennt jemand eine gute Werkstatt in der Nähe von Mössingen bei Tübingen, die sich mit solchen Sachen auskennen. Oder was würdet ihr mir so empfehlen? Der Motor läuft angeblich ziemlich fett und beim Gas geben kommen hinten ziemliche schwarze Rauchwolken raus. Bitte um Hilfe. Danke vorab!

Vergaser seitlich
Vergaser seitlich
Vergaser vorne
+1
Ähnliche Themen
14 Antworten

Original lassen! Anlaufstelle ist hier Annette Hue und Vergaser-Bob.

https://www.ioz.de/team.shtml

http://www.bobs-services.de/

"Original" sieht es in dem Motorenabteil leider nicht mehr aus. Schade eigentlich.

Themenstarteram 3. September 2020 um 21:13

es wurde einiges optimiert und verbessert, der holley vergaser ist vielleicht auch sehr gut, allerdings kann meine werkstatt nicht viel mit dem holley anfangen, sind zu viele optimierungsmöglichkeiten, da wäre edelbrock schon wesentlich einfacher mit nur 2 schrauben. hat jemand erfahrung zumindest mit diesen zwei vergasertypen?

Gehe nie wieder in solch eine Werkstatt, nur weil dort Tro... tel arbeiten und sich nicht auskennen einfach nen anderen Vergaser zu empfehlen ist ein Armutszeugniss. Vieleicht empfehlen sie dir nächstes mal einen Diesel SUV ... tz .. tz

Meistens ziehen solche Mororen gerne Falschluft wenn sie warm sind oder es ist irgenwo ein Unterdruck Schlauch / Dose def.

Nimm so eine Garten - Sprühkanne und fülle sie mit Wasser, dann lass den Motor warm laufen, Sprühe dann vorsichtig die Dichtstellen des Ansaugtraktes damit ein und beobachte ob sich die Drehzahl verändert. Keinen Bremsenreiniger nehmen, du willst ja die Bude nicht abfackeln.

Alles Dicht ?? Motor abstellen und dann kauf dir ne Zigarre und schau zu dass du an einem der Unterdruckschläuche den Qualm dort einblasen kannst und ob dieser an einer anderen Stelle austritt. (Nebelmaschine geht auch)

Ist alles dicht dann erst versuchen den Vergaser einzustellen.

Vergaser - Grundeinstellung / Zündung kontrollieren / ewt Zündkabel und Stecker / Benzindruck etc.

Themenstarteram 3. September 2020 um 21:32

Zitat:

Gehe nie wieder in solch eine Werkstatt, nur weil dort Tro... tel arbeiten und sich nicht auskennen einfach nen anderen Vergaser zu empfehlen ist ein Armutszeugniss. Vieleicht empfehlen sie dir nächstes mal einen Diesel SUV ... tz .. tz

Meistens ziehen solche Mororen gerne Falschluft wenn sie warm sind oder es ist irgenwo ein Unterdruck Schlauch / Dose def.

 

Nimm so eine Garten - Sprühkanne und fülle sie mit Wasser, dann lass den Motor warm laufen, Sprühe dann vorsichtig die Dichtstellen des Ansaugtraktes damit ein und beobachte ob sich die Drehzahl verändert. Keinen Bremsenreiniger nehmen, du willst ja die Bude nicht abfackeln.

 

Alles Dicht ?? Motor abstellen und dann kauf dir ne Zigarre und schau zu dass du an einem der Unterdruckschläuche den Qualm dort einblasen kannst und ob dieser an einer anderen Stelle austritt. (Nebelmaschine geht auch)

 

Ist alles dicht dann erst versuchen den Vergaser einzustellen.

Vergaser - Grundeinstellung / Zündung kontrollieren / ewt Zündkabel und Stecker / Benzindruck etc.

Ne ne das mit dem edelbrock vergaser war ein vorschlag von der werkstatt die das auto restauriert hat, weil der viel einfacher ist zum einstellen! Ich gehe stark davon aus dass alles dicht ist und alles passt, es ist auch alles neu im motorraum, denke ist alles nur einstellungssache!

Kann jemand ein CO Tester empfehlen den ich selbst anwenden kann wenn ich grob selbst mit dem einstellen versuchen will, die technik an sich ist ja einfach und man kann sich reindenken und irgendwann bin ich von niemand abhängig!

Zitat:

STYLE84 schrieb am 3. September 2020 um 18:18:30 Uhr:

Oder was würdet ihr mir so empfehlen? Der Motor läuft angeblich ziemlich fett und beim Gas geben kommen hinten ziemliche schwarze Rauchwolken raus. Bitte um Hilfe. Danke vorab!

Holley Sniper EFI! ;)

https://www.holley.com/.../

Zitat:

@STYLE84 schrieb am 03. Sep. 2020 um 21:32:05 Uhr:

denke ist alles nur einstellungssache!

Kann jemand ein CO Tester empfehlen den ich selbst anwenden kann wenn ich grob selbst mit dem einstellen versuchen will, die technik an sich ist ja einfach und man kann sich reindenken und irgendwann bin ich von niemand abhängig

Oh Mann,

Ein Vergaser ist Feinmechanik at its best. Da ist nichts mit einfach mal an ein paar Schrauben drehen und dann ist alles erste Sahne. Man muss erstmal schauen, was der überhaupt für eine Bedüsung hat, vorher muss die Zündung wirklich 100% stimmen usw.

So leicht scheißt sich das nicht, das muss auch stinken.

Moin,

zu der Werkstatt sage ich jetzt mal lieber nichts. Falschluft möchte ich auch fast ausschließen, dann liefe er eher zu mager. Ein heißer Kandidat bei dem GM Motor, die Zündung. Es gab Riemenscheiben, die passten in allen möglichen Richtungen, und nicht nur, wie gewohnt, in einer. Ganz gemein sind die Riemenscheiben mit Tilger, hier kann es passen, muß aber nicht.

Eine Riemenscheibe mit Tilger besteht aus zwei Einzelteilen, die über eine Gummizwischenlage verbunden sind, das nur zur Info. Auf jeden Fall zuerst folgendes prüfen, Motor auf OT 1. Zylinder drehen, damit ist der Kolben gemeint, nicht die Markierung auf der Scheibe!!! Jetzt sollte die Markierung auf der Scheibe auch auf OT stehen, wenn Ja Zündeinstellung noch mal überprüfen. Wenn Nein, versuchen die Scheibe richtig zu montieren und Zündeinstellung korrigieren. Sollte das nicht funktionieren, gib noch mal Bescheid, wird sonst zu ausführlich für den Moment.

Ein neuer Motor, plus neuem Vergaser, passt selten so mal eben zusammen. Die Bedüsung ist fast immer anzupassen, mal eben so einstellen funktioniert selten. Sollte das mit der Zündung alles passen, gib noch mal Bescheid, dann gehe ich da etwas ausführlicher drauf ein. Wobei ich bezweifeln möchte, das Deine Werkstatt damit etwas anfangen kann.

Beste Grüße

Peter

Hallo,

Erst mal Glückwunsch zum Wagen. Sieht ja lecker aus!

Also ich hab im Bekanntenkreis einige Quick Girls und habe selbst nen Holley auf der Corvette, was ja vom System her fast gleich aufgebaut ist.

Das sind tolle Vergaser, aber man muss sie eben einstellen können. Wobei das auch beim Holley jetzt auch nicht wesentlich komplizierter ist als beim Edelbrock, nur halt anders..

Funktioniert dein Choke richtig? Im Foto steht er offen. So soll er auch sein wenn der Motor warm ist. Manchmal bleiben die hängen. Dann läuft er auch fett. Aber das müsste die Werkstatt eigentlich auf jeden Fall gesehen haben.

Weißt du ob die bedüsung noch original ist? Hat die Werkstatt die ihn restauriert hat den Vergaser gekauft und montiert oder kam der auf dem Motor schon mit?

Themenstarteram 4. September 2020 um 7:49

Hi,

Choke funktioniert, auf dem Bild war der gerade warm!

Ich denk auf die Bedüsung haben die geachtet, bauen nicht den ersten ami oldtimer zusammen! Haben extra diesen holley zum neuen motor gekauft weil der dafür abgestimmt ist!

Ich kenn in der region keine werkstätten die sich damit auskennen, bin frisch hinzugezogen, deswegen wäre auch für mich einfacher einen edelbrock draufzusetzen, wenn die wirklich einfacher sind von einstellung her!

Kennt sich auch jemand mit lenksäulen aus? Seit kurzem knirscht irgendwas direkt in der säule und beim rechts/links drehen wird der gangschalter mitbewegt entweder richtung P oder 1,2, , also sehr gefährlich, neue lenksäule schon unterwegs aber frage mich was das sein kanm

Also einen SBC in einen Caddy einbauen ...... naja Ansichtssache. Wertsteigerung garantiert (sark/off).

Die Schwingungsdämpfer passen beim SBC immer nur in einer Stellung drauf. Es gibt aber mindestens 3 verschiedene Ausführungen, was den Ort der Markierung anbelangt und die 3 dazu passenden tabs am Steuerdeckel (2 davon sind zu montieren, einer ist fix angeschweisst. Vom Durchmesser her gibts auch ein paar verschiedene, aber das ist den Grad ja egal. Hier kann schonmal der erste Fehler passiert sein.

1. Geh zu einer anderen Werkstatt

2. Zuerst den OT prüfen (Draht in Kerzenloch #1 ...... Anleitungen gibts im Netz oder bei mir per PN)

3. Zündung prüfen, kontrollieren, justieren. Der Verteiler ist vermutlich China-schrott, und hat eine viel zu starke Fliehkraftverstellung - Klingeln vorprogrammiert. Wurde das angepasst? Frag die Werkstatt, die es eingebaut hat.

4 Jetzt überhaupt erst den Vergaser anschauen. Grundeinstellung ...... siehe oben Netz/PN

Vergaser nach *lean drop* oder mit Vakuum-Anzeige oder Breitband Lamdasonde oder nach Gehör (wennst gut bist) einstellen. Das ist aber nur die Leerlauf und zum rumcruisen Einstellung. Es muss auch im oberen Bereich, sowie der Übergang zur 2.Stufe angepasst werden. Zuerst Schwimmerstand und Druck der Pumpe.

Das ist nicht in einem Nachmittag erledigt.

Fehler, siehe PN

 

Wenn du mal in Reutlingen bist, da gibt's auch ne gute Werkstatt.

Ansonsten haben wir hier sogar en eigenen Thread bzw ganz eigene Homepage auf der US Car Werkstätten nach PLZ sortiert sind.

Edit.

Nach etwas googlen ist mir der Name auch wieder eingefallen.

K & N Reutlingen Lembergstraße

www.kn-rt.de

Edit 2

Wenn die das aber waren die den Edel"Schrott" empfohlen haben, dann werde ich die Werkstatt nie wieder erwähnen

Edelschrott ist per se nicht schlecht, weil es ja eigentlich ein Weber bzw. Carter ist, und das haben fast alle US Autobauer mal verwendet. ABer wie oben schon geschrieben, *out of the box* läuft es halt irgendwie. Die Anpassungen sind möglich, aber zeitaufwändig.

Ich hab einen Q-Jet solange behandelt, bis er auf meinem 403 Olds nahezu wie ab Werk läuft. Da muss man sich wirklich reinnkien oder Geld investieren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Quick Fuel Vergaser SS650 beim Cadillac Fleetwood Serie 60 BJ 1954