ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. CADILLAC ATS 2.0 T Premium vs. Jaguar XF

CADILLAC ATS 2.0 T Premium vs. Jaguar XF

Cadillac ATS
Themenstarteram 18. April 2016 um 21:48

Hallo zusammen

Eigentlich habe ich mich letztens für einen Jaguar XF 3.0 Twinturbo Diesel mit 275 PS (2012) entschieden.

Ich liebäugle aber auch etwas mit einer CADILLAC ATS 2.0 T Premium Limousine! Sie hat ebenfalls 275 PS, verbraucht etwas mehr und ist ab Werk top ausgestattet mit Bose Anlage und DAB+. Zudem gefällt der Cadillac mir optisch, da er einfach anders ist. Entweder man liebt das Auto oder man findet ihn hässlich wegen den Kanten. Ich mags! Wie reagieren die Leute auf eure Autos?

Wie zuverlässig ist der obgenannte Cadillac? Ein 4 Zylinder wird wohl nicht so langlebig sein wie ein 6 Zylinder? Wie teuer sind die Servicekosten bzw Ersatzteile? Bekannte Probleme?

Danke :)

Lg

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Wer einen Cadillac fahren will und nach dem Verbrauch sehen muß/will , ist wohl besser beim Golf-Diesel aufgehoben.

Das ist und bleibt einfach seit Jahrzenten die dümmste und unnötigste Aussage überhaupt.. sei mir echt nicht böse! IMMER dieser Prollkommentar in jedem Thread, in dem es um Benzinverbrauch geht.

47 weitere Antworten
Ähnliche Themen
47 Antworten

auch wenn du in der Schweiz bist, einen Diesel würd ich mir grad sehr gut überlegen....bzw. nein, ich würde NIE einen kaufen :)

Da werden unsere tollen Regierungen die nächste Abzockrunde veranstalten...ebenso mit den Direkteinspritzer-Benzinern ohne DPF.

Also sind beide Vorschläge für die Tonne - der eine Diesel, der andere Direkteinspritzer.

Mal abgesehen davon wirst du beim Thema Verbrauch als Dieselfahrer hinten umkippen im Fall Cadillac...da geht unter 11-12 Liter nicht viel...

Themenstarteram 18. April 2016 um 23:22

Das wird uns sicher nicht betreffen ;) Und Diesel ist in Deutschland ja fast gratis...denke nicht dass es unbezahlbar teuer sein wird. Und der Autobahnverbrauch des Cadillacs sollte doch so 6-7 Liter sein? oder sind das Fantasiewerte?

Mich interessieren die Autos vorallem und nicht die politische Situation :D

Zitat:

Und der Autobahnverbrauch des Cadillacs sollte doch so 6-7 Liter sein? oder sind das Fantasiewerte?

Also ohne die Maschine zu kennen, aber das halte ich für unwahrscheinlich bis unmöglich. 90km/h im Windschatten vom LKW und das mag hinkommen. Guckst du das Gaspedal auch nur schräg an wirds mit Sicherheit zweistellig.

Laut https://www.fueleconomy.gov/feg/bymodel/2015_Cadillac_ATS.shtml kommt der 2.0l Caddi auf 23-24 MPG (miles per gallon) combined (davon highway 30mpg, bzw. 7,8l/100km), das sind dann etwa 9-10l auf 100km.

Wer einen Cadillac fahren will und nach dem Verbrauch sehen muß/will , ist wohl besser beim Golf-Diesel aufgehoben. Wobei ich mich andererseits frage: Cadillac mit 4 Zylindern ?

Themenstarteram 19. April 2016 um 11:14

Das war nie die Frage und nie ein Thema, wer was tun muss/sollte und wie was sein sollte, dass es mit den Geschichtsbüchern aufgeht @betulri

Ich bin den 2.0T gefahren und hatte einen Verbrauch von 11.7

Mein N* V8 hatte den Verbrauch auf gleicher Strecke unter denselben Bedinungen unterboten: 11.2

Was nutzt es, wenn du 10 Tonnen Kohle hinterm Haus hast und darfst es nicht feuern? So sieht die Situation in Deutschland aus - egal ob es Sinn macht oder nicht - Lobbyismus ist nunmal keine Demokratie.

Und es wird dich betreffen, wenn du in keine Stadt mehr fahren darfst....die Schweiz ist oft nur am Hinterherhinken dank besserer Demokratiestrukturen...irgendwann fällt es den Superökos auch noch ein....PR-Management ist alles und dann habt ihr dasselbe Problem.

Siehe CO2, siehe Ökoumlage für Alternativkraftstoffe...

Zitat:

Wer einen Cadillac fahren will und nach dem Verbrauch sehen muß/will , ist wohl besser beim Golf-Diesel aufgehoben.

Das ist und bleibt einfach seit Jahrzenten die dümmste und unnötigste Aussage überhaupt.. sei mir echt nicht böse! IMMER dieser Prollkommentar in jedem Thread, in dem es um Benzinverbrauch geht.

Themenstarteram 19. April 2016 um 16:49

Das mit den Stadtzonen wird in der Schweiz niemals umgesetzt, da hätte es plötzlich 60% weniger Autos in Zürich. Und die reichen werden nicht auf ihre Ferraris verzichten wollen. Und wenn es umgesetzt wir, dann wird man mit einem Diesel wie de Jaguar, der im schnitt nur 6 Liter verbraucht, sicher reinfahren dürfen. Zum glück sind wir nicht in der EU ;)

Und auch wenn! Ich wohne in der Stadt und brauche das Auto nur um ausserhalb der Stadt zu fahren ;)

Themenstarteram 19. April 2016 um 21:39

Übrigens:

hab gesehen, dass man in Deutschland mit der grünen Plakette überall reinfahren kann. Grün heisst ja Euro 3 und 4. Der Jaguar und Cadillac sind Euro 5 ! Selbst bei einer Verschärfung werden die noch lange grün sein ;) Und wenn nicht, meide ich all die linken Städte.

Mit dem ATS machst du sicherlich nicht viel falsch. Der 2.0T ist alles andere als ein exotisches Triebwerk. Den stopfen die mittlerweile in so gut wie jedes Konzernmodell rein. Bei Opel gibts den, bei Buick auch, bei Chevrolet in den Malibu und bei Cadillac auch noch in den CTS. Denke damit sollten auch europäische Werkstätten gut zurechtkommen. Gehen dürfte der trotzdem ganz gut dank 270 PS. Klar, am Klang mangelts halt aber da die heutigen Autos und gerade die Luxusautos (zu denen ich einen modernen Cadillac immer noch zähle) sowieso bombig gedämmt sind wirst du da auch von einem 6- oder 8-Zylinder nicht viel mitbekommen. Selbst bei Buick dämmen Sie die Opel Derivate für den US-Markt nach und die sind noch mal eine Kategorie unter Cadillac. Die dürften da noch deutlich mehr in Sachen Dämmung tun als Buick.

Wie gesagt: Druck dürfte der ausreichend haben und die Verbrauchszahlen hat dir Wasper ja freundlicherweise schon genannt. Denke mal das man gerade in der Schweiz mit ihren Tempolimits die EPA Werte gut als Basis nehmen kann :)

Zitat:

@mr555 schrieb am 19. April 2016 um 21:39:54 Uhr:

Übrigens:

hab gesehen, dass man in Deutschland mit der grünen Plakette überall reinfahren kann. Grün heisst ja Euro 3 und 4. Der Jaguar und Cadillac sind Euro 5 ! Selbst bei einer Verschärfung werden die noch lange grün sein ;) Und wenn nicht, meide ich all die linken Städte.

Benziner kriegen sogar alle ne grüne Plakette ;) Davon abgesehen, ich hab mir den Mist noch nie aufs Auto geklebt :D Einfach nur Abzocke der Schwachsinn.

Zitat:

@mr555 schrieb am 19. April 2016 um 21:39:54 Uhr:

Übrigens:

hab gesehen, dass man in Deutschland mit der grünen Plakette überall reinfahren kann. Grün heisst ja Euro 3 und 4. Der Jaguar und Cadillac sind Euro 5 ! Selbst bei einer Verschärfung werden die noch lange grün sein ;) Und wenn nicht, meide ich all die linken Städte.

BLAUE Plakette ist das Thema

Grüne ist ein alter Hut.

Und BLAUE bekommt der Cadillac als Direkteinspritzer nicht.

Themenstarteram 20. April 2016 um 9:42

Das wird ja nur den engsten Stadtkern betreffen, kann man das Auto halt nebenan parkieren. Zum glück gibt's so einen Müll bei uns nicht! Das haltet mich nicht von einem EURO 5 Auto ab ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. CADILLAC ATS 2.0 T Premium vs. Jaguar XF