ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. C320 cdi bringt Vmax nicht , kaum über 220 km/h

C320 cdi bringt Vmax nicht , kaum über 220 km/h

Mercedes
Themenstarteram 24. Februar 2015 um 18:48

Ein hallo an die dieselprofis hier

Habe mir frisch einen w203 Bj 2005 , also schon Mopf , mit einer Laufleistung von 205000 km gegönnt

7 Gang Automatik

T-Modell

Tolles Auto wenig Verbrauch , alles schön

Mein Problem ist dass der Wagen bei Geschwindigkeiten über 200 km/h 'keine Luft ' mehr hat

Über 220 laut Tacho kann ich ihn nur bekommen wenn es bergab geht und eine lange Strecke zum 'Rollen ' gibt

Beschleunigungen unterhalb von ca 140 sind super von empfingen her

 

Fehlerfrei laut Diagnose bei Mercedes

Kann mir schwer vorstellen dass dies für ein Auto mit diesen Leistungsdaten und eingetragenen 241 km/h sein soll

 

Habt ihr Ideen und / oder Vorschläge in welche Richtung man da 'schauen' sollte ?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@thomasos schrieb am 25. Februar 2015 um 00:59:58 Uhr:

Was'n schmarn

Also hat jemand konstruktive Ideen oder bleibt es beim 'Mercedes hat mein Auto heimlich limitiert' ? ??????

Okay dann bin ich mal noch direkter!:p Wenn jemand mit einem Fahrzeug unterwegs ist, dessen Reifen eine Zulassung bis lediglich 210 km/h ausweist ist das erst mal kein Problem! Wenn jedoch von Problemen berichtet wird nicht schneller als 220km/h bzw. rollend 230 km/h zu können, dann frage ich mich zumindest wessen geistig Kind der Fragesteller unter diesen Umständen ist!

Da es hier keine anderslautenden Aussagen gibt, fährt der Fragestelle offensichtlich immer noch mit (Winterreifen 225/45 R17 H) über deutsche Autobahnen.

Klar ist es “schmarn“ darauf hinzuweisen, dass man beispielhaft nicht mit Trabi Reifen einen Porsche ff bestückt um einen Geschwindigkeitsrekord einzustellen! Aber der beharrliche Wunsch nach mehr Geschwindigkeit unter den gegebenen Umständen lässt zumindest für mich die Möglichkeit offen das die Vollpfostenbremse bei Mercedes eingeschaltet wurde.

Grüße

Klaus

111 weitere Antworten
Ähnliche Themen
111 Antworten
Themenstarteram 2. März 2015 um 21:57

Oh Klaus ... So langsam werden deine Selbstdarstellungen wirklich peinlich, noch dazu sind sie purer Spam da nix zum Thema sagend

Ich schlage dir vor für deine Lehren über irgendwelche Reifenindexe ein eigenes Thema zu eröffnen

So nun aber zurück zum Thema

Lmm raus , vorsichtig mit bremsenreiniger gereinigt und per Stardiagnose HF... Driftkompensation zurückgestellt

Keine Besserung der Situation

Aktuell keine Fehler laut Star Diagnose abgespeichert

Ist- und Sollwerte ALLE im grünen Bereich? Fotos gemacht oder ein Ausdruck bekommen?

Themenstarteram 3. März 2015 um 2:39

Danke für diese Fragen

Alles soweit in sollbereich

Eine Seite allerdings sehr knapp am unteren Bereich

Themenstarteram 3. März 2015 um 17:05

Mir reicht es

Habe heute erstmal neue Reinluftleitung bestellt und wird morgen eingebaut

Zitat:

@conny-r schrieb am 27. Februar 2015 um 19:09:41 Uhr:

Zitat:

@trippy1980 schrieb am 27. Februar 2015 um 06:41:01 Uhr:

aber nicht vergessen : HFM Driftkompensation zurücksetzen !

Wie viel km hat dein Wagen gelaufen?

LG T

.

Habe LMM und Luftfilter gewechselt > lernt alles in kürzester Zeit selbstständig.

Meine Karre rennt ganz flott bis 230, ab da bis 250 wird es dann merklich zäher.

Ist ja auch mit 260tsd nicht mehr der jüngste und beim Beschläunigen schauen die M5 Fahrer sehnsüchtig hinterher. ;)

"beim Beschläunigen schauen die M5 Fahrer sehnsüchtig hinterher." Ganz ehrlich, wegen Leuten wie dir ist es peinlich, einen Mercedes zu fahren^^

Dann ... kauf halt einen BMW. ;)

Zitat:

@conny-r schrieb am 3. März 2015 um 18:00:25 Uhr:

Dann ... kauf halt einen BMW. ;)

Ist dir das eigentlich garnicht peinlich, so einen Mist zu behaupten?

Jetzt lasst es doch einfach mal gut sein.

Zitat:

@klausram schrieb am 3. März 2015 um 19:00:56 Uhr:

Jetzt lasst es doch einfach mal gut sein.

Nichts lass' ich gut sein, was läuft in seinem Kopf eigentlich falsch, dass er mit einem alten 231PS Diesel einen 560PS-M5 abzieht? Wie viel Promille muss man drin haben, um sowas zu behaupten?

Zitat:

@c320-fahrer schrieb am 3. März 2015 um 20:11:07 Uhr:

Zitat:

@klausram schrieb am 3. März 2015 um 19:00:56 Uhr:

Jetzt lasst es doch einfach mal gut sein.

Nichts lass' ich gut sein, was läuft in seinem Kopf eigentlich falsch, dass er mit einem alten 231PS Diesel einen 560PS-M5 abzieht? Wie viel Promille muss man drin haben, um sowas zu behaupten?

Mein Gott, ist doch egal! Was bringt es dir dich aufzuregen? Ommm, Ommm:)

Grüße

Klaus

Themenstarteram 6. März 2015 um 12:04

So

Neue Reinluftleitung drin

Hfm zurückgestellt

Keine wirkliche Besserung

 

Nächste Woche wird der Turbo getauscht

Zitat:

@thomasos schrieb am 6. März 2015 um 12:04:06 Uhr:

So

Neue Reinluftleitung drin

Hfm zurückgestellt

Keine wirkliche Besserung

 

Nächste Woche wird der Turbo getauscht

Nicht das am Ende …

http://www.automotive.co.at/.../turbotod-durch-partikelbeschuss-14838

Grüße

Klaus

Ich glaube nicht, dass es am Lader liegt.

LMM, AGR, DPF... alle möglichen Sensoren.

Zitat:

@klausram schrieb am 6. März 2015 um 12:12:06 Uhr:

Zitat:

@thomasos schrieb am 6. März 2015 um 12:04:06 Uhr:

So

Neue Reinluftleitung drin

Hfm zurückgestellt

Keine wirkliche Besserung

 

Nächste Woche wird der Turbo getauscht

Nicht das am Ende …

http://www.automotive.co.at/.../turbotod-durch-partikelbeschuss-14838

Grüße

Klaus

.

So ist es einfacher, Zitat:

Die erfahrenen Turbo-Zwillinge Walter und Manfred Müllberger nahmen den Lader genau unter die Lupe und fanden kleine Metallsplitter, die in den Stellgliedern hängen geblieben waren und diese verbogen hatten.

? Auch die Turbinenschaufeln waren durch den Beschuss mit den eingesaugten Teilen verbogen, sodass immerhin klar war, dass der Turbolader ordnungsgemäß funktioniert hatte.

? Die Suche am Fahrzeug nach der Herkunft der Metallsplitter begann, und der Abgastrakt des Motors wurde genau unter die Lupe genommen.

? Fazit: Die Fehlerquelle steckte im Auspuffkrümmer, der doppelwandig konstruiert ist. Walter Müllberger erklärt: „Durch die starke thermische Einwirkung kann das Innenrohr brüchig werden und mit der Zeit zerbröseln. Die Teile werden vom Turbo angesaugt, und zerstören die Schaufeln, die mit bis zu 200.000 Umdrehungen pro Minute rotieren.“ Ein Defekt, der nach etwa 100.000 bis 150.000 Kilometern Fahrleistung auftreten kann.

? Mithilfe der TurboTwins konnte der Fall gelöst werden, und Mercedes empfiehlt seither, im Falle eines Turboschadens am V6-Turbodieselmotor OM 642 die Auspuffkrümmer – am besten mit einem Endoskop - genau zu untersuchen. Sollten Risse oder abgebrochene Metallteile festgestellt werden, müssen die Krümmer gemeinsam mit dem Turbolader erneuert werden

Zitat:

@conny-r schrieb am 6. März 2015 um 13:11:42 Uhr:

Zitat:

@klausram schrieb am 6. März 2015 um 12:12:06 Uhr:

 

Nicht das am Ende …

http://www.automotive.co.at/.../turbotod-durch-partikelbeschuss-14838

Grüße

Klaus

.

So ist es einfacher, Zitat:

Die erfahrenen Turbo-Zwillinge Walter und Manfred Müllberger nahmen den Lader genau unter die Lupe und fanden kleine Metallsplitter, die in den Stellgliedern hängen geblieben waren und diese verbogen hatten.

? Auch die Turbinenschaufeln waren durch den Beschuss mit den eingesaugten Teilen verbogen, sodass immerhin klar war, dass der Turbolader ordnungsgemäß funktioniert hatte.

? Die Suche am Fahrzeug nach der Herkunft der Metallsplitter begann, und der Abgastrakt des Motors wurde genau unter die Lupe genommen.

? Fazit: Die Fehlerquelle steckte im Auspuffkrümmer, der doppelwandig konstruiert ist. Walter Müllberger erklärt: „Durch die starke thermische Einwirkung kann das Innenrohr brüchig werden und mit der Zeit zerbröseln. Die Teile werden vom Turbo angesaugt, und zerstören die Schaufeln, die mit bis zu 200.000 Umdrehungen pro Minute rotieren.“ Ein Defekt, der nach etwa 100.000 bis 150.000 Kilometern Fahrleistung auftreten kann.

? Mithilfe der TurboTwins konnte der Fall gelöst werden, und Mercedes empfiehlt seither, im Falle eines Turboschadens am V6-Turbodieselmotor OM 642 die Auspuffkrümmer – am besten mit einem Endoskop - genau zu untersuchen. Sollten Risse oder abgebrochene Metallteile festgestellt werden, müssen die Krümmer gemeinsam mit dem Turbolader erneuert werden

Ist ja ganz cool, aber seitdem du mit 231PS den M5 nass gemacht hast, kann ich dich nicht mehr ernst nehmen^^

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. C320 cdi bringt Vmax nicht , kaum über 220 km/h