ForumW205
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W205
  7. C300 Coupe: Unklarheiten Betriebsanleitung -> Automatikgetriebe

C300 Coupe: Unklarheiten Betriebsanleitung -> Automatikgetriebe

Mercedes C-Klasse C205 Coupé
Themenstarteram 18. März 2019 um 11:55

Hoi!

Ich plane mir demnächst ein C300 Coupe zu kaufen. Daher habe ich, auch zwecks Vorfreude, schonmal begonnen die (Online-)Betriebsanleitung zu studieren. Da ich mit Automatik-Getrieben keine Erfahrung habe, wende ich mich ans Forum, da mir bisweilen ein Punkt unklar ist:

Im Kapitel "Getriebestellungen" bei der Stellung "N" steht folgendes:

Zitat:

Neutral – Leerlauf

Schalten Sie das Getriebe während der Fahrt nicht in Stellung N. Sonst kann das Automatikgetriebe beschädigt werden.

Es wird keine Kraft vom Motor auf die Antriebsräder übertragen.

Wenn Sie das Bremspedal lösen, können Sie das Fahrzeug frei bewegen, z.?B. schieben oder abschleppen.

...

! Rollen im Leerlauf kann zu Schäden in der Kraftübertragung führen.

 

Mir ist nicht klar, warum ich das Fahrzeug in N einerseits "frei bewegen, z.?B. schieben oder abschleppen" kann, ein Rollen im Leerlauf allerdings zu Schäden führen kann, obwohl "keine Kraft vom Motor auf die Antriebsräder übertragen" werden.

D.h. wenn das Fahrzeug bei laufendem Motor und N (warum auch immer) zu rollen beginnt, kann das Getriebe beschädigt werden, bei ausgeschaltenem Motor und N jedoch nicht?

Weiters steht in der Betriebsanleitung:

Zitat:

Schalten Sie das Automatikgetriebe bei zu hoher Motordrehzahl oder bei rollendem Fahrzeug nicht direkt von D nach R, von R nach D oder direkt nach P.

Das Automatikgetriebe kann sonst beschädigt werden.

 

Dass ein Schalten von D auf R oder P ungesund für's Getriebe ist, klingt logisch. Doch ist das tatsächlich möglich? Kann ich unabsichtlich während der Fahrt den Direkt Select-Hebel betätigen und so das Getriebe beschädigen?

Wie gesagt: Keine Ahnung von Automatik.

Schonmal fettes Danke für die Aufklärung. ;)

mfg

Beste Antwort im Thema

Ist der Motor aus, arbeitet die Oelpumpe des Automatikgetriebes nicht, zwar ist bei N kein Kraftschluss zwischen Motor und Getriebe, aber die Verbindung zum Differential via Kardanwelle steht, beim Abschleppen wird also das Getriebe schlecht geschmiert, bei längerer Fahrt tödlich.

Das Einlegen von R während der Vorwärtsfahrt ist sicher gesperrt, das Gleiche gilt für D beim Rückwärtsfahren, ich mag es aber nicht testen. Ich denke die Bedienungsanleitung denkt an Grobmotoriker, die gerne mit mehr oder weniger Gewalt die Dinge lösen

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

In der Waschstrasse wirst ja auch in N durchgezogen. Denke mal, wenn es langsam ist und nur kurze Strecken, dann ist es ok. Bin aber kein Fachmann; ich verstehe zum Beispiel nicht, warum es überhaupt ein Problem sein sollte, dafür ist doch N gedacht?

Hier: https://www.youtube.com/watch?v=RFJdFSR-Lmk

Hat einer Probiert, während der Fahrt am Schalthebel herumzudrücken, und: das Auto wechselt den Gang nicht und schaltet nicht in P, wenn man fährt.

Ist der Motor aus, arbeitet die Oelpumpe des Automatikgetriebes nicht, zwar ist bei N kein Kraftschluss zwischen Motor und Getriebe, aber die Verbindung zum Differential via Kardanwelle steht, beim Abschleppen wird also das Getriebe schlecht geschmiert, bei längerer Fahrt tödlich.

Das Einlegen von R während der Vorwärtsfahrt ist sicher gesperrt, das Gleiche gilt für D beim Rückwärtsfahren, ich mag es aber nicht testen. Ich denke die Bedienungsanleitung denkt an Grobmotoriker, die gerne mit mehr oder weniger Gewalt die Dinge lösen

Kann ich auch so bestätigen, wie`s im Video gezegt wird. Bei P während der Fahrt kommt bei meinem nur ein Hinweis, bei R geht das Getriebe in den Leerlauf (N).

Alles andere wäre ja auch wirklich daneben. Ich möchte nicht wissen, wieviele aus der VW-Fraktion sich schon verschaltet haben, wenn sie den Scheibenwischer anmachen wollten...

Aber genau die Fragen (und Befürchtungen) hatte ich auch, als ich den Wagen bekommen habe.

Das sind so Fragen die man sich stellt während man auf sein Auto wartet. Wenns dann da ist wirst du weder bei 220 auf P stellen noch beim Vorwärtsfahren versuchen den Rückwärtsgang einlegen. Aber schön, dass das in der digitalen Anleitung aufgelistet ist. Digitale Vorfreude. :D

Zitat:

@Ejtsch-Pi schrieb am 18. März 2019 um 12:41:43 Uhr:

Alles andere wäre ja auch wirklich daneben. Ich möchte nicht wissen, wieviele aus der VW-Fraktion sich schon verschaltet haben, wenn sie den Scheibenwischer anmachen wollten...

Umso lustiger dafür, wenn diejenigen aus der Mercedes-Fraktion (wie ich) in den Firmen-Golf einsteigen und anstatt den Rückwärtsgang einzulegen die Scheibenwischer anmachen.

Da ist dann die Frage, ob man den Frontscheibenwischer anmachen kann während man rückwärts fährt.

Themenstarteram 18. März 2019 um 14:40

Erstmal danke für die raschen Antworten!

Zitat:

@Moenchekamp schrieb am 18. März 2019 um 12:20:23 Uhr:

Ist der Motor aus, arbeitet die Oelpumpe des Automatikgetriebes nicht, zwar ist bei N kein Kraftschluss zwischen Motor und Getriebe, aber die Verbindung zum Differential via Kardanwelle steht, beim Abschleppen wird also das Getriebe schlecht geschmiert, bei längerer Fahrt tödlich.

Klingt plausibel, widerspricht nach meinem Verständnis allerdings der Betriebsanleitung:

"! Rollen im Leerlauf kann zu Schäden in der Kraftübertragung führen."

Unter Leerlauf verstehe ich einen laufenden Motor. Was bedeutet dann aber "Wenn Sie das Bremspedal lösen, können Sie das Fahrzeug frei bewegen, z.B. schieben oder abschleppen."? Keine Ahnung.

Zitat:

@Ejtsch-Pi schrieb am 18. März 2019 um 12:41:43 Uhr:

Kann ich auch so bestätigen, wie`s im Video gezegt wird. Bei P während der Fahrt kommt bei meinem nur ein Hinweis, bei R geht das Getriebe in den Leerlauf (N).

Alles andere wäre ja auch wirklich daneben.

Ich kann das Video erst am Abend sehen, doch selbst das darf m.M.n. nicht funktionieren, da dadurch lt. Betriebsanleitung ebenso das Getriebe beschädigt werden kann:

"Schalten Sie das Getriebe während der Fahrt nicht in Stellung N. Sonst kann das Automatikgetriebe beschädigt werden".

Zitat:

@Paccone schrieb am 18. März 2019 um 12:17:10 Uhr:

In der Waschstrasse wirst ja auch in N durchgezogen. Denke mal, wenn es langsam ist und nur kurze Strecken, dann ist es ok. Bin aber kein Fachmann; ich verstehe zum Beispiel nicht, warum es überhaupt ein Problem sein sollte, dafür ist doch N gedacht?

Dachte ich als ebenso. Aber es kann doch nicht sein, dass man Fahrzeugtechnik studieren muss, um Betriebsanleitungen zu verstehen.

Anmerkung zur Aussage, dass die Stellung N während der Fahrt das Getriebe schädigt:

Eines vorweg, ich mache es auch nie, weil man das eben so kennt und insoweit auch nachvollziehbar ist, weil die mechanische Getriebeölpumpe eben nur läuft, wenn aktiv Kraft (durch den Motor) am Getriebe anliegt und nicht wenn passiv durch die Kardanwelle beim Rollen das Getriebe bewegt wird. Beim Abschleppen über eine kurze Distanz unter 50km/h kein Problem, aber bei höheren Geschwindigkeiten glaube ich das mal.

Ich weiß allerdings nicht, ob das beim 9G-Tronic überhaupt noch gültig ist. Sonst wäre der Segelmodus um Eco-Modus ja auch nicht möglich. Hier geht das Getriebe ja auch in Stellung N. Das geht meiner Meinung nur (ich bin aber kein Experte), weil die 9G-Tronic neben der mechanischen Getriebeölpumpe auch eine elektrische Pumpe besitzt. Das geht zumindest aus diesem Mercedes Werbevideo bei Minute 3:30 hervor. Also alles kein Problem, wenn das Auto automatisch auf Stellung N wechselt. Was passiert allerdings, wenn ich manuell die Stellung N auswähle. Vermutlich gar nichts, weil die elektrische Pumpe läuft. Ich weiß es aber nicht.

Vielleicht ist nur die Anleitung veraltet. Sowohl an der Stelle an der die Getriebestellungen beschrieben sind, als auch bei den Abschlepphinweisen.

Übrigens. Man kann nur während einer sehr geringen Geschwindigkeit von D auf R oder R auf D bzw. von irgendwo auf P schalten. Machen sollte man es aber nur im Stand. Vor allem P hört sich wirklich nicht gesund an, selbst wenn man nur kriecht.

Warum schaltet ihr überhaupt manuell auf "P"?

Sobald die (Fahrer)Tür aufgeht ist das doch ohnehin eingeschaltet.

Ich glaub ich hab manuell noch nie auf P gestellt.

Zitat:

@x3black schrieb am 18. März 2019 um 16:09:24 Uhr:

Warum schaltet ihr überhaupt manuell auf "P"?

Sobald die (Fahrer)Tür aufgeht ist das doch ohnehin eingeschaltet.

Ich glaub ich hab manuell noch nie auf P gestellt.

Ich mache das. Parkscheibe einstellen, Regenschirm suchen. Da ist das Auto auf P.

Meiner schaltet automatisch auf P, wenn ich den Motor abstelle.

TE, ich kann verstehen, dass du dir diese Gedanken machst. Das haben wir wohl alle getan, als wir zum ersten Mal ein Automatik-Auto gekauft haben.

Aber sei beruhigt. Nach drei Tagen ist dir das richtige Handling in Fleisch und Blut über gegangen.

am 18. März 2019 um 19:26

Beim Shift by Wire Systemen, wie auch im w205 geht das Signal vom Wählschalter in das Steuergerät. Dieses steuert dann die Aktoren an aber dazu muss das Signal plausibel sein also bei 200 in R geht nicht.

Man sieht es auch an den Pfeilen im ki bei der Fahrt verschwinden diese auf der Anzeige

Themenstarteram 19. März 2019 um 15:08

Zitat:

@Paccone schrieb am 18. März 2019 um 12:17:10 Uhr:

In der Waschstrasse wirst ja auch in N durchgezogen. Denke mal, wenn es langsam ist und nur kurze Strecken, dann ist es ok. Bin aber kein Fachmann; ich verstehe zum Beispiel nicht, warum es überhaupt ein Problem sein sollte, dafür ist doch N gedacht?

Hier: https://www.youtube.com/watch?v=RFJdFSR-Lmk

Hat einer Probiert, während der Fahrt am Schalthebel herumzudrücken, und: das Auto wechselt den Gang nicht und schaltet nicht in P, wenn man fährt.

Danke nochmal für den Link. Ich bin beruhigt und denke, ich kann dieses Thema vorerst ad acta legen.

Zitat:

@marwie10 schrieb am 18. März 2019 um 15:56:38 Uhr:

Ich weiß allerdings nicht, ob das beim 9G-Tronic überhaupt noch gültig ist. Sonst wäre der Segelmodus um Eco-Modus ja auch nicht möglich. Hier geht das Getriebe ja auch in Stellung N.

[...]

Vielleicht ist nur die Anleitung veraltet. Sowohl an der Stelle an der die Getriebestellungen beschrieben sind, als auch bei den Abschlepphinweisen.

Scheint tatsächlich so zu sein. In der Anleitung der Mopf konnte ich auf die Schnelle keine derartigen Warnungen finden. Dort steht nur, dass ein Schalten auf D oder R bei Motordrehzahlen oberhalb der Leerlaufdrehzahl zu Beschleunigung führen kann...

...was jetzt niemanden überraschen sollte.

Eine Frage kam mir bzgl. Automatik noch in den Sinn:

Machen Motorbremsungen bei einer Automatik Sinn bzw. funktionieren diese?

Indem ich z.B. bei einer Autobahnabfahrt per Paddle einen Gang runter schalte und so per Motorbremse verzögere? Macht das jemand?

 

PS: Wird Zeit, dass der Wagen bald mir gehört.

Erste Gedanken des Tages: ...zzZz...Distronic Plus...zZz...Direct Select...zZ... :o

Zitat:

 

Eine Frage kam mir bzgl. Automatik noch in den Sinn:

Machen Motorbremsungen bei einer Automatik Sinn bzw. funktionieren diese?

Indem ich z.B. bei einer Autobahnabfahrt per Paddle einen Gang runter schalte und so per Motorbremse verzögere? Macht das jemand?

Ja, mach ich öfter (wenn ich es nicht vergesse). Und nicht nur auf der Autobahnabfahrt.

Hochschalten passiert bei mir häufiger.

Aber grundsätzlich hab ich eine Automatik damit die automatisch für mich schaltet.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W205
  7. C300 Coupe: Unklarheiten Betriebsanleitung -> Automatikgetriebe