ForumKarosseriearbeiten & Lackierungen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Karosseriearbeiten & Lackierungen
  6. C-Säule L+R Lackdefekte beseitigen

C-Säule L+R Lackdefekte beseitigen

Themenstarteram 6. Januar 2022 um 22:33

Garantiearbeit C-Säule L+R

Grund Lackabplatzer R und Lackkratzer L-Seite beide Seiten Lackdefekte gleiche Höhe.

Türgummis reiben auf dem Lack. Antrag an VW. Aufgabe der Werkstatt Bilder machen. VW mit Werkstattmeister 2 Stunden Konferrenzschaltung. Und nochmal Bilder machen und die Seiten wurden gemessen, wo die Lackdefekte vorhanden sind.

Da ich noch im Urlaub bin und erst am Montag das Auto abholen kann, habe ich Bilder angefordert.

Das Ergebnis der Schadenbeseitigung. Sieht beschissen aus. Auto könnte man so nicht verkaufen.

In der Ruhe liegt die Kraft :D

Geht das besser?

Danke und Grüße

Jens

Fahrerseite C-Säule
Fahrerseite C-Säule
Beifahrerseite C-Säule
+1
Ähnliche Themen
27 Antworten

Definitiv geht das besser!

Nach Smartrepair würde man gar nichts sehen. Hier hat sich der Azubi mit Tesacrep und Spraydose lackiert, oder?

Ich glaube, wäre nicht mehr ruhig ??

Das sieht doch aus wie Folie…..so grottig kann man doch gar nicht lackieren:rolleyes:

Ich hätte auch eher an Folie gedacht, was soll denn das sonst für eine Lackstärke sein? Und im letzten Bild meine ich an der Unterkante der "Lackierung" eine Ablösung (helle Stelle) zu sehen.

Ihr habt Recht, das kann echt Folie sein. Eventuell zum Testen dass die Dichtung kratzt? Hmmm

Themenstarteram 7. Januar 2022 um 9:42

Zitat:

@captain_roger schrieb am 7. Januar 2022 um 09:17:04 Uhr:

Ihr habt Recht, das kann echt Folie sein. Eventuell zum Testen dass die Dichtung kratzt? Hmmm

Ja, das ist Folie. So wie sie aussieht ist das eine Einstiegsfolie von der Dicke her.!

Ich hoffe es, dass das Ziel dieser Folie eher das Testen der Dichtung sein soll.

Themenstarteram 7. Januar 2022 um 9:58

Zitat:

@Harig58 schrieb am 7. Januar 2022 um 09:03:17 Uhr:

Ich hätte auch eher an Folie gedacht, was soll denn das sonst für eine Lackstärke sein? Und im letzten Bild meine ich an der Unterkante der "Lackierung" eine Ablösung (helle Stelle) zu sehen.

Sieht das nicht eher wie eine Feuchtigkeitsstelle unter der Folie aus?

Grüße

Jens

Den Fehler an der Stelle kenne ich vom Audi A5, da wird auch Folie geklebt. Scheint bei VW/Audi normal zu sein.

Themenstarteram 7. Januar 2022 um 10:21

Zitat:

@CAHA_B8 schrieb am 7. Januar 2022 um 10:16:38 Uhr:

Den Fehler an der Stelle kenne ich vom Audi A5, da wird auch Folie geklebt. Scheint bei VW/Audi normal zu sein.

Und was machen die Audikunden mit so einem Ergebnis? Lassen sie danach die Folie wieder abnehmen?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ß

Beim A5 gibt es sogar eine Ersatzteilnummer für die Folienzuschnitte.

Hier der Thread:

https://www.motor-talk.de/.../...tueren-scheuern-am-lack-t6708355.html

Aber bei deinem VW sieht das absolut inakzeptabel aus, zumal man den durchgescheuerten Lack durch die Folie sieht.

Die Folie an sich ist ja gar nicht schlecht und auf jedenfall haltbarer als ein drübergenebelter Lack. Es kommt halt darauf an, wie es gemacht wird.

Die Folie von der Form her richtig aufzukleben oder ggf. vorher zuzuschneiden ist schon die halbe Miete. Die Folie aber so einfach draufzupappen, wobei nicht ein einziger Rand dem Verlauf der Karosseriekanten folgt, ist für mich schon Frevel und ganz sicher auch nicht so gedacht. Ich würde das reklamieren.

Zitat:

@Jens3 schrieb am 6. Januar 2022 um 22:33:05 Uhr:

VW mit Werkstattmeister 2 Stunden Konferrenzschaltung.

Was machen die denn, wenn mal was Schwieriges auftritt? Zwei Wochen in nem Tagungshotel einquartieren und die Nächte durchdiskutieren?

Themenstarteram 7. Januar 2022 um 17:35

@cyberman81

@Harig58

@captain_roger

@CAHA_B8

@GBMueller

Ich habe den Servicedienst per E-Mail um einen Termin für eine Nachbesserung gebeten.

Als Antwort kam natürlich das, was ich schon vermutet habe. Sie haben nach VW Anweisung gearbeitet.

Eine Nachbesserung wurde nicht bejahrt und nicht verneint. Nur das die Folie eine selbstklebende Folie ist, die sie aufgeklebt haben. Warum sehen dann die Folien so dick aus!

Es wird langsam unschön. Ich habe mal über die ADAC-Seite geschaut. Man könnte auch erstmal von der Kfz-Innung über ein Schiedsgericht gehen.

Da werde ich dann am Montag anrufen und mir eine Beratung einholen.

Grüße

Jens

Das ist eine Folie wahrscheinlich von 3M, die ist so dick. Die wird auch als Ladekantenschutz etc. verwendet.

Evtl. ist es diese Folie (0,35mm dick): https://www.ebay.de/itm/274391135943

Nur die Verarbeitung ist echt Murks. Lustlos zugeschnitten und über die Schäden drüber geklebt. Das geht gar nicht.

Schiedsstelle der Innung ist eine gute Idee, i.d.R. gibt es dann zufriedenstellende Lösungen.

Dass die Folien so dick sind, ist richtig. Sie soll ja schließlich vor Beschädigungen schützen. Richtig angepasst wären sie zwar auch zu sehen, allerdings dann wenig auffallend, so gewollt und auch gekonnt. Die Ausführung bei Dir ist davon leider sehr weit entfernt, für ein Autohaus echt beschämend.

Deine Antwort
Ähnliche Themen