ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. C 200/220/320 CDI welcher ?

C 200/220/320 CDI welcher ?

Themenstarteram 28. April 2013 um 16:28

Hallo,

Suche einen haltbaren Kombi.

Fähre ca. 20-25 tkm im Jahr.

Was empfehlt ihr ?

Von welcher Laufleistung kann man von den Motoren ausgehen ?

Gruß

Asprey

Ähnliche Themen
22 Antworten

Ich würde prinzipiell den dicksten Motor nehmen.

der da hat zum Beispiel fast 600.000 Km geschafft:

http://suchen.mobile.de/.../175008240.html?...

Es ist aber auch immer ein Frage der Investition was oder wieviel will ich Ausgeben, der Notwendigkeit und der Unterhaltskosten. Für 20-25 tausend Kilometer im Jahr brauch ich keinen 320er das ist blödsinn und Geldverschwendung.

Der 200CDI dürfte in diesem Fall die beste Wahl sein, sofern die Entscheidung PRO Diesel schon steht! Der 200CDI hat nur einen Turbo statt 2 und hatte von Anfang an keine Probleme mit den Injektoren. Auch ist der 200er als OM651 mit genug Drehmoment ausgestattet.

Ich mit meinen 40tkm / Jahr (zur Zeit aber weniger) bin mit der Maschine äußerst zufrieden!

Natürlich hängt es auch vom persönlichen Fahrverhalten ab was man will.

Ist man der Typ Fahrer der auf der freien AB immer mit Vollgas fährt, dann sollte man zum "dicken" Motor tendieren. Gleitet man dagegen mit 130 - 160 dahin, reicht der kleine 200er massig aus.

Ich habe bisher die Entscheidung für den 200er nicht bereut. Allerdings wurde dies auch durch die damaligen Injektoren Probleme beeinflusst, welche da bereits abgestellt sein sollten, aber die Foren immer noch voll mit Berichten von Ausfällen waren. Auch das MB später auf Magnetinjektoren umgerüstet hat, bestätigte mich in dieser Entscheidung.

Dann natürlich muss speziell beim Diesel die hohe KFZ Steuer berücksichtigt werden. Der 6 Zylinder ist wesentlich teurer als die 4 Zylinder. Dafür macht er auch mehr Spaß :D

Zitat:

Original geschrieben von Zodius

Ich würde prinzipiell den dicksten Motor nehmen.

der da hat zum Beispiel fast 600.000 Km geschafft:

Aber auch nur mit der zweiten Maschine! Die erste Flog nach 224tkm raus....

Da es sich bei dem Fahrzeug aber um ein "Praxistestfahrzeug" gehandelt hat, welches dann ein zweites Leben als Taxi hatte, finde ich dieses Fahrzeug nicht wirklich repräsentativ.

Ich bin mit Leistung und Laufkultur des 220CDI sehr zufrieden. Der Verbrauch liegt i.d.R. unter 6L/100.

Min. 4,8 (25km Landstrasse zur Arbeit), max waren es wohl mal 7,5L (freie Autobahn, 160 -200km/h).

Wenn der 220er nicht viel teurer ist als der 200er würde ich den größeren Motor nehmen.

Themenstarteram 28. April 2013 um 20:29

Hallo,

Hatte ja bisher eine E350, da ist Mann etwas verwöhnt.

Denke der 220 würde reichen.

Nur kann man sagen der 320 ist haltbarer ?

Fähre auf de AB schon immer etwas schneller wenn es erlaubt ist.

Gruß

Asprey

Zitat:

Original geschrieben von asprey79

Fähre auf de AB schon immer etwas schneller wenn es erlaubt ist.

Was heißt denn "etwas schneller"? Über 200 km/h schnell fahren bei Bedarf alle drei, wobei der 220 und vor allem natürlich der große 320 CDI bei höheren Geschwindigkeiten viel souveräner wirken als der kleine 200 CDI.

 

Zum Thema Haltbarkeit: Der 320 CDI OM642 ist im Prinzip eine Burg - der hält, bei entsprechender Pflege, wirklich lange durch.

Gleiches gilt für den 200 CDI und den 220 CDI, wenn es noch die alten Varianten sind, die auf dem OM646 aufbauen.

Ob das die neuen Varianten, die auf dem OM651 aufbauen, auch schaffen? Diverse Baustellen rund um diesen Motor lassen mich nach wie vor zweifeln, ob der wirkliche Marathonqualitäten an den Tag legt, speziell beim 220 CDI. Der 200 CDI scheint da schon eine Spur robuster zu sein.

 

Mein Rat: Der Kopf kauft 200 CDI. Der ist, nüchtern betrachtet, niemals ein Rennwagen, aber eigentlich fast immer ausreichend motorisiert. Das Herz kauft den 320 CDI. Der ist schnell, klingt besser als die R4-CDI, ist zuverlässig und kann wirklich Spaß machen, geht aber auch mehr ins Geld.

Daher der Kompromiss: 220 CDI. Schnell genug, trotzdem sparsam, haltbar (wenns ein OM646 ist), nicht so teuer im Unterhalt wie der 320 CDI.

Zitat:

Original geschrieben von John-John

Zitat:

Original geschrieben von asprey79

Fähre auf de AB schon immer etwas schneller wenn es erlaubt ist.

Was heißt denn "etwas schneller"? Über 200 km/h schnell fahren bei Bedarf alle drei, wobei der 220 und vor allem natürlich der große 320 CDI bei höheren Geschwindigkeiten viel souveräner wirken als der kleine 200 CDI.

Zum Thema Haltbarkeit: Der 320 CDI OM642 ist im Prinzip eine Burg - der hält, bei entsprechender Pflege, wirklich lange durch.

Gleiches gilt für den 200 CDI und den 220 CDI, wenn es noch die alten Varianten sind, die auf dem OM646 aufbauen.

Ob das die neuen Varianten, die auf dem OM651 aufbauen, auch schaffen? Diverse Baustellen rund um diesen Motor lassen mich nach wie vor zweifeln, ob der wirkliche Marathonqualitäten an den Tag legt, speziell beim 220 CDI. Der 200 CDI scheint da schon eine Spur robuster zu sein.

Mein Rat: Der Kopf kauft 200 CDI. Der ist, nüchtern betrachtet, niemals ein Rennwagen, aber eigentlich fast immer ausreichend motorisiert. Das Herz kauft den 320 CDI. Der ist schnell, klingt besser als die R4-CDI, ist zuverlässig und kann wirklich Spaß machen, geht aber auch mehr ins Geld.

Daher der Kompromiss: 220 CDI. Schnell genug, trotzdem sparsam, haltbar (wenns ein OM646 ist), nicht so teuer im Unterhalt wie der 320 CDI.

meine meinung! ich stand vor der selben frage, der 200 cdi war mir zu armselig und man bezahlt trotzdem die steuern für einen 220er, also warum nicht gleich einen 220er kaufen, hatte schon den vor vorgänger im W202, allerdings ohne turbo (taxidiesel) und der lief wie ne eins, abgesehen von der vorkammerpumpe (gibts nicht mehr, wegen common rail)

in frage kommen würde wohl noch der 250er, der technisch ein leistungsgesteigerter 220er ist, die gibts dann auch nur als BE, ob die gut oder schlecht sind, hab ich noch nicht gehört, tendenziell ist der 220er wirklich der beste in der diesel reihe, wenn man kaufpreis, wartung, steuern, versicherung, verbrauch usw betrachtet und mal ehrlich, wo und wie lange kann man heute noch länger über 200 fahren? wenn ich glück hab kann ich mal am feiertag oder am sonntag n paar kilometer 160 fahren

Bei mir war es wie gesagt so das mir die zum Kaufzeitpunkt immer noch bestehenden Probleme mit den Injektoren zu sehr Kopfzerbrechen bereitet haben und mich zum, in dieser Hinsicht Unproblematischen, 200CDI haben tendieren lassen.

Denn ich verzichte lieber auf ein paar PS, als ewig wegen den Injektoren in der Werkstatt zu stehen! Zwar lief die ganze Aktion Kostenneutral für den Kunden ab, nervig und Zeitraubend ist sowas aber immer.

Letztlich kann ich aber sagen das ich mit dem 200CDI vollkommen zufrieden bin! (jetzt nur auf den Motor bezogen)

Zitat:

Original geschrieben von surfkiller20

Bei mir war es wie gesagt so das mir die zum Kaufzeitpunkt immer noch bestehenden Probleme mit den Injektoren zu sehr Kopfzerbrechen bereitet haben und mich zum, in dieser Hinsicht Unproblematischen, 200CDI haben tendieren lassen.

Denn ich verzichte lieber auf ein paar PS, als ewig wegen den Injektoren in der Werkstatt zu stehen! Zwar lief die ganze Aktion Kostenneutral für den Kunden ab, nervig und Zeitraubend ist sowas aber immer.

Letztlich kann ich aber sagen das ich mit dem 200CDI vollkommen zufrieden bin! (jetzt nur auf den Motor bezogen)

da hast du recht, sowas nervt immer, hab glücklicherweise gar kein probleme mit den delphi teilen

Themenstarteram 29. April 2013 um 7:38

Hallo

Was ist ein OM 646 ?

Woran erkenne ich den motor ?

Ist es der mit 143 PS oder 150 oder der mit 170 PS

Würden ja alle 3 im 220 verbaut.

Mein Vater hatte nen 220 mit 143 PS keine Probleme über 310 tkm.

Naja dann hat der Rost und die Plakette den Grund zum Neukauf eines GLK geführt.

Gruß

Asprey

Alles Wissenwerte zum OM646 (4 Zylinder Diesel) findest du in der Wikipedia!

Ganz genau hier! ;)

am 29. April 2013 um 21:29

Habe mich in 2011 für einen 200 CDI mit OM651 entschieden. Bin den 200 CDI und 220 CDI Probe gefahren und der 220er war "rauer/lauter" . Habe meine Wahl nach mittlerweile 65TKm nicht bereut. Klar, keine Rennmaschine, aber mit 360 NM auch kein Schleicher. Jeder nach seinem Geschmack....

Zitat:

Original geschrieben von Joerg_32

[...] der 220er war "rauer/lauter" [...]

einer der kaufgründe für mich, für den 220er, denn ein bißchen was will ich ja auch noch hören ;-) ist ja keine s-klasse ;-)

deswegen bin ich noch so schwer von elektro zuüberzeugen, da hört man gar nichts mehr.. :-(

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. C 200/220/320 CDI welcher ?