ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Winter - Auto in Garage oder draußen lassen?

Winter - Auto in Garage oder draußen lassen?

Hallo zusammen!

Ich habe für diesen Winter zwei Möglichkeiten, mein Auto unterzustellen: In der Einfahrt im freien oder in der Garage.

Eigentlich war ich für die Garage, aus folgenden Gründen:

- Auto ist geschützt

- kein lästiges Eiskratzen/vom Schnee befreien

- Es ist sofort warm im Auto

- Motor ist schneller warm/Batterie wird geschont

Die Garage hat keine Belüftung und ist relativ warm wegen Warmwasserleitungen und ähnlichem.

Das soll anscheinend sehr rostfördernd sein.

Deshalb überlege ich, ob es sinnvoll ist, die Garage zu benutzen. Denn das Auto ist im Winter voller Schnee, Eis und Salz und steht dann für einige Tage in der Garage, wo alles wegschmilzt.

Ich will halt vermeiden, dass mir die Kiste so über kurz oder lang wegrostet.

Wie würdet ihr es machen?

 

Schöne Grüße,

Patrick

Beste Antwort im Thema

Also ich hab ne Garage und dann kommt der Wagen da auch hinein und zwar Sommer wie Winter. 

Wozu hab ich sowas denn sonst? Ich will ja auch die Vorteile genießen morgens eben nicht zu kratzen.

Und das die Garage dann mal nass wird ....na und wird dann wenns mit der Witterung passt mal gelüftet.

Im Winter den gröbsten Schnee abfegen vor dem einfahren und gut ist.

 

Ansonsten lagere  ich da auch keine Sachen die durch Feuchtigkeit schaden nehmen könnten, ist ja auch ne Garage und fürs Auto gedacht. 

Und in den lezten 15 Jahren hat keiner meiner Fahrzeuge dadurch Rostschäden erlitten. 

Im übrigen habe ich bei meiner Veraicherung auch nen Rabatt bekommen weil das Fahrzeug nachts in der Garage steht. Da könnte es Schwierigkeiten geben wenn ich den ganzen Winter über draußen stehe. 

Bei mir also PRO Garage.......IMMER 

39 weitere Antworten
Ähnliche Themen
39 Antworten

In der Garage für Belüftung sorgen, sprich Belüftungsgitter oder Ähnliches einbauen.

Das ist leider nicht möglich. Ich könnte zwar das Garagentor offen lassen, dagegen wehrt sich allerdings der Hausbesitzer (die ganzen Leitungen würden abkühlen --> erhöhte Kosten, viele Pflanzen sind in der Garage eingewintert und brauchen die Wärme)

Also kommt leider nur die Garage so wie sie ist, oder draußen parken in Frage...

Ich bin mittlerweile dazu übergegangen Sommer wie Winter nur mit trockenen Auto in die die Garage zu fahren. Mit Schneematschbrocken, bzw. Nass bleibt er draussen stehen.

Habe allerdings auch eine Standheizung so dass ich keine Nachteile wie Eiskratzen in kauf nehmen muss.

Gruß

Toby

Das wäre natürlich eine Möglichkeit, je nachdem zu wechseln.

Wie groß schätzt ihr das Rostrisiko in solch einer Garage ein? Hat jemand Erfahrung damit?

am 24. September 2013 um 18:43

hallo

also beheizte garage ist im winter nicht gut

das auto ist kalt und die eisbrocken hängen am radlauf

und unterboden . dann taut das eis, und das ist die

phase des rostens, wasser und salz . bis das fzg

einigermasen trocken ist , fährt man wieder los.

Im konkreten Fall:

[ ] Garage

[X] Draussen lassen

ich denke auch draussen ist das Auto besser aufgehoben - Wärme, Feuchte und Salz sind ideal damit es in den Ecken vor sich hingammeln kann. Wenn ich dann noch lese das der Wagen dort mehrere Tage so stehen bleibt bestärkt das meine Meinung da dann noch weniger Luft dran kommt als wenn man jeden Tag damit fährt...

Hallo

Ich würde mich der Frage gerne anschließen bzw. sie ein wenig modifizieren.

Was wäre denn die optimale Möglichkeit das Auto im Winter/Sommer abzustellen wenn man nicht an diese Auswahl gebunden ist, bzw. sich seinen Abstellplatz noch bauen kann?

Garage hat ja die oben beschriebenen Nachteile, ganz draußen ist auch nicht optimal - sämtlichen Witterungseinflüssen ausgesetzt.

Carport? Wieviele Seiten offen?

Garage mit "Lüftungslöchern" bzw. Tor offen lassen?

Beheizte und klimatisierte Garage? (Luftfeuchtigkeit begrenzt?) gg

Sonst etwas?

LG, Elwood

Ich persönlich finde einen Carport, der komplett umschlossen ist am besten, allerdings sollten die Seitenteile nicht durchgehend verlaufen, sondern am oberen und unteren Abschluss sollten 10-20cm Luft sein. So ist eine ausreichende Durchlüftung gewährleistet und Schlagregen o.Ä ist auch kein Thema mehr.

Eigentlich sollte jeder gut durchlüftete Raum geeignet sein, der bei regelmäßiger Nutzung des Autos auch nicht beheizt ist.

Zitat:

Original geschrieben von xY2kx

Ich persönlich finde einen Carport, der komplett umschlossen ist am besten, allerdings sollten die Seitenteile nicht durchgehend verlaufen, sondern am oberen und unteren Abschluss sollten 10-20cm Luft sein. So ist eine ausreichende Durchlüftung gewährleistet und Schlagregen o.Ä ist auch kein Thema mehr.

Ich habe einen Carport hier, als Wände dienen sogenannte Sichtschutzzäune (Beispielbild ) und damit hat man das Problem, dass man das Auto im Winter eigentlich draußen stehen lassen könnte, weile s eh rundum eingeschneit ist. Zwar nicht so massiv wie im Freien, aber abkehren muss ich trotzdem. Zudem staut sich da drunter die Nässe Ewigkeiten... wir hatten erst oberhalb der Sichtschutzzäune frei gelassen (ca. 50cm) und unten die Zäune nicht ganz auf die Erde gestellt, aber das haben wir ganz schnell korrigiert, weil es mit Schnee/ Regen noch extremer war.

Kommt aber ehrlich gesagt immer drauf an, wo der Carport steht. Hinter dem Haus hätte ich das Problem nicht, dort darf ich aber keinen hinstellen :rolleyes:

Ich würde sagen, DAS Patentrezept für die Unterbringung des Fahrzeuges gibt es überhaupt nicht, selbst moderne Garagen mit Durchlüftungstechnik etc. funktionieren nicht immer wie gewollt. Hier im Ort haben aus dem Grunde 90% der Leute ihre Autos auf der Straße stehen und nutzen die Garage gar nicht...

Zitat:

Original geschrieben von Bunny Hunter

Ich würde sagen, DAS Patentrezept für die Unterbringung des Fahrzeuges gibt es überhaupt nicht, selbst moderne Garagen mit Durchlüftungstechnik etc. funktionieren nicht immer wie gewollt.

Hier haben wir eine Grage aus Bims-Beton. Laut Beschreibung soll diese die Feuchtigkeit aus dem Inneren abtransportieren und eine trockene Garage gewährleisten. Für fast den doppelten Preis einer normalen Betongarage.

Fakt ist: es ist genauso feucht wie in jeder 0815 Garage. Die Hintertür schimmelt sogar in der kälteren Jahreshälfte immer von innen.

Das wäre ein gutes Beispiel^^

Danke für eure Antworten!

Ihr habt mich überzeugt, die Garage ist mir doch zu riskant.

Ich werde also draußen stehen bleiben.

Oder ein ,,Winterauto'' besorgen. ;)

Zitat:

Ihr habt mich überzeugt, die Garage ist mir doch zu riskant.

 

Ich werde also draußen stehen bleiben.

....kann aber ggf. auch bezüglich Marder (je nach Gegend) nicht ratsam sein.

Ich hatte z.B. im CLK W208 etliche Nüsse im Luftfilterkasten gefunden. Hat wohl ein Eichhörnchen da reingebracht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Winter - Auto in Garage oder draußen lassen?