ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Bulgarische Opcom Version

Bulgarische Opcom Version

Themenstarteram 24. August 2017 um 10:08

Moin,

 

Muss hier mal fremdgehen.

Bin immer im Astra H Forum unterwegs und ein Kollege von da hat mich auf euer Forum verwiesen.

 

Ich überlege mir die bulgarische Version des Opcom zu kaufen. Die soll angeblich besser sein als die China Variante mit der ich bei mir nicht auf alle Steuergeräte zugreifen kann.

 

Hat da einer von euch praktische Erfahrungen damit?

 

Gruß

Eddie

Ähnliche Themen
113 Antworten

Ja habs selber. Läuft stabiler und hat nicht so viele Fehler als der China kracher.

und kommt auch an die Standheizung und updates gibts auch ....

Zitat:

@ulridos schrieb am 24. August 2017 um 19:47:04 Uhr:

und kommt auch an die Standheizung und updates gibts auch ....

Wie Updates?

Gibt ja beim originalen OP-Com seit langen keine Updates mehr....

Oder haben die Bulgaren die schnauze voll und entwickeln es selbst weiter?

MfG

W!ldsau

Damit ist sind wohl einfach die Updates bis zur letzten Version vom original OP-COM gemeint.

Schade, dass sich hier auch beim Original schon lange nichts mehr bewegt.

Richtig. Das ist schade.

Ich hab selber eine originales OP-Com. Dort sind genug Bug's drin um mal wieder ein Update zu machen. Aber wie allseits bekannt, ist da in letzter Zeit eigentlich gar nix passiert.

Wer ein OP-Com verwendet, sollte auch einen Tech2 als Backup-Lösung haben.

Vorteil zum OP-Com zum Tech2: Es arbeitet deutlich schneller...zumindest das was geht.

Klar, ich kaufe nur zur Sicherheit noch extra ein Tech2 für paar tausend Euro.

Wer soll sowas machen ???

Zitat:

@andi.36 schrieb am 26. August 2017 um 16:36:06 Uhr:

Klar, ich kaufe nur zur Sicherheit noch extra ein Tech2 für paar tausend Euro.

Wer soll sowas machen ???

Jeder der schon Erfahrungen mit den OP-Com gesammelt hat. Es unterstützt bei weitem nicht den Funktionsumfang eines Tech2.

Es kann aber zuverlässig eine Programmierung eines Fahrzeuges zerschießen, sodass das Fahrzeug dann nicht mehr läuft. Der Fehler kann dann nur noch mit einen "richtigen" Diagnosegerät behoben werden.

Wer sich auf das OP-Com verlässt, der kann böse überrascht werden.

Mir persönlich ist es wurscht, was andere machen. Ob ein Plagiat oder mit den originalen Tool. Mir passiert es auf jeden Fall nicht das ein Opel Händler mein Fahrzeug abholen muss, weil die Programmierung zerschossen ist ;)

Nur ist dein Post Quatsch, denn wer sich für viel Geld ein Tech 2 gekauft hat, der wird sich kein zusätzliches Op-com kaufen. Ich nutze nun schon 7 Jahre das Plagiat, seit dem Vectra B und bis jetzt habe ich noch keinen Abschlepper zum FOH gebraucht. Musst auch nicht gleich aggressiv reagieren.

nö... ist kein Quatsch .

ich kann auf das tech2 einer Werkstatt zugreifen wenn es sein muss ... mit dem Opcom bin ich aber nicht wegen jeder Kleinigkeit dahin unterwegs ....

Es ist ja aber auch verlockend, so ein billigen Dongle aus elektronischen Auktionshäusern verspricht dir unendliche Möglichkeiten.

Von der Möglichkeit dir deine Steuergeräte zu zerstören, Software die (absolut veraltet) total mit falschen Bits und Bytes um sich wirft. Dies alles gepaart mit (gefährlichem) Halbwissen kann in einer Katastrophe enden. :D

Die meisten die sich einen China Teil kaufen, nehmen den um Fehler auszulesen und zu löschen, um Live Daten anzusehen und eventuell die Reifengröße oder das Service Intervall zurück zusetzen.

Dabei wird sicher nicht das ganze Auto lahmgelegt.

Wer natürlich programmieren will, der sollte auf anderes Equipment setzten.

Ich habe mit dem China Teil auch schon das Auto stillgelegt, habe einfach mal Steuergerät zurückgesetzt (abgemeldet), aber nach einer halben Stunde lief alles wieder wie es soll und habe dafür kein Tech2 oder FOH gebraucht.

Ich nutze es eigentlich nur um Fehler und Live Daten auszulesen und dafür ist das China Teil ausreichend.

Themenstarteram 27. August 2017 um 12:40

Zitat:

@andi.36 schrieb am 27. Aug. 2017 um 12:36:11 Uhr:

Ich habe mit dem China Teil auch schon das Auto stillgelegt, habe einfach mal Steuergerät zurückgesetzt (abgemeldet),

Und war das ne Fehlbedienung oder hat das Teil das einfach so gemacht?

Zitat:

@ulridos schrieb am 26. August 2017 um 21:53:30 Uhr:

nö... ist kein Quatsch .

ich kann auf das tech2 einer Werkstatt zugreifen wenn es sein muss ... mit dem Opcom bin ich aber nicht wegen jeder Kleinigkeit dahin unterwegs ....

Lese mal richtig was ich geschrieben habe.

Wenn du dir selber für viel Geld ein orig. Tech 2 kaufst ( also du hast es selber bei dir zu Hause, es dein Eigentum) , dann wirst du sicher nicht noch ein orig. OP- Com kaufen und auch kein billiges China Teil.

Zugreifen auf ein Tech2 könnte ich auch, aber da müsste ich über 2 Stunden fahren und darum ist es für mich nicht relevant.;)

Zitat:

@dernetteeddie1978 schrieb am 27. August 2017 um 12:40:03 Uhr:

Zitat:

@andi.36 schrieb am 27. Aug. 2017 um 12:36:11 Uhr:

Ich habe mit dem China Teil auch schon das Auto stillgelegt, habe einfach mal Steuergerät zurückgesetzt (abgemeldet),

Und war das ne Fehlbedienung oder hat das Teil das einfach so gemacht?

Das habe ich gemacht, hatte nur beim anmelden einen Kreuz nicht gesetzt und somit wurde das Steuergerät von der Wegfahrsperre nicht erkannt und blockiert.

Das China Teil hat bis jetzt 1 A funktioniert und das nun schon viele Jahre, habe vor Jahren mal die Firmware auf 1.59 geflasht und seitdem läuft es noch flüssiger.

Deine Antwort
Ähnliche Themen