ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Bremsscheiben der VA und HA wechseln W 203

Bremsscheiben der VA und HA wechseln W 203

Themenstarteram 6. Februar 2009 um 17:01

will an meinem W203 T-Modell (bj.2000) die Bemsen machen, habe aber nix ahnung wie ich die scheiben runter bekommen soll.

und wie verhält sich das an der VA mit dem radlagern???

Beste Antwort im Thema
am 7. Februar 2009 um 10:01

... und wieder einmal bleibt die Erkenntnis: Frage gestellt, keine wirkliche Hilfe erhalten, dafür aber wieder einmal den überflüssigsten Tipp der Welt, nämlich zu MB zu fahren. Klasse! Gibt wohl auch genügend Leute, die nur bei MB tanken. Sprit von der freien Tanke ist ja nicht gut genug.

Lieber atsche 4332,

Du bist Landmaschinenmechaniker, kennst Dich also mit Fahrzeugen und Technik aus. Kauf Dir das Buch "So wird's gemacht" aus dem Delius-Klasing-Verlag. Ist zwar nicht das Nonplusultra, es stehen aber viele nützliche Tipps drin um eben diese Dinge selbst zu erledigen. Jemand, der von Nichts eine Ahnung hat, kann damit auch nichts anfangen. Aber vor allem für Leute wie Dich, die technisches Verständnis haben, ist das Buch eine echte Hilfe. Kostet nicht die Welt und ist stets parat. Ich habe mit Hilfe dieses Buches bereits zahlreiche Dinge, wie z. B. die Reparatur des Stellhebels selbst erledigen können. Und siehe da: Alles hat funktioniert und das Auto läuft völlig problemlos.

Probleme gab es allerdings nach einem Werkstattaufenthalt bei MB. Nachdem dort die Tasten des Multifunktionslenkrades getauscht wurden, hatte man schlicht und ergreifend versäumt, Fensterheber, Lenkwinkelsensor und das Schiebedach wieder anzulernen. Das nenne ich Kompetenz pur. Und dafür soll ich viel Geld zahlen?

Für viele Menschen ist ein Mercedes immer noch ein Statussymbol. Früher bedeutete es schon was, sich ein Fahrzeug mit dem Stern auf der Haube leisten zu können. Heutzutage sieht die Sache oft anders aus; man erntet statt Neid immer öfter Mitleid. Es gibt mit Sicherheit viele gute Werkstätten, es gibt gute und schlechte Mechaniker. Aber allein die Tatsache dass ein Kundendienstmeister mit Krawatte rumläuft sagt rein gar nichts über die Qualität der Arbeit aus.

Wenn nun jemand meint, Mercedes besitze die Unfehlbarkeit und nur Mercedes-Werkstätten leisten gute Arbeit, dann nur hin mit dem Auto. Ob die geleistete Arbeit den Preis wert ist wage ich, je öfter ich hier im Forum lese, zu bezweifeln. Arroganz und mangelhafte Qualität sind hier allerdings oft an der Tagesordnung.

Mercedes baut schöne und sichere Autos! Aber das Preis-Leistungsverhältnis stimmt nicht mehr! Daran müssen die Sternebauer noch viel arbeiten!

So, lieber atsche 4332!

Aber jetzt viel Glück beim Bremsscheibenwechsel! Und vielleicht findet sich ja doch noch Einer, der Dir richtig weiterhelfen kann.

Gruß, B.

39 weitere Antworten
Ähnliche Themen
39 Antworten

Wenn du keine Ahnung hast,lass die Finger davon! Denk mal daran was passiert wenn deine Bremse bei 200+ Kmh versagt !

Werde dir deßhalb auch keine Anleitung geben sorry!

Mercedes fahrn wolle und dan keine Kohle haben um zu MB zu fahrn das sind die richtigen!

Hallo,

 

ich habe vor einiger Zeit bei meinem W203 T Modell die Bremscheiben und Beläge selber gewechselt.

 

Leider kann und will ich dir nicht schreiben, wie das funktioniert, da du wie du schreibst von nix Ahnung hast.Die Verantwortung möchte ich nicht übernehmen.

 

Dazu gehört technisches Verständniss / Fachwissen und handwerkliches Geschick.

 

Lasse die Bremsen von mB oder von einem Fachmann machen, denn wenn du was falsch machst , gefährdest du dich selbst und vor allen Dingen andere ahnungslose Verkehrsteilnehmer oder Passanten.

 

Ich apelliere da mal an deinem Verstand.

 

Falls du es doch selber machen solltest, was ich nicht hoffe, sage Bescheid  in welchen Landteil du dich bewegst, dann hole ich die Kinder von der Straße!!!!!

 

Echt nur freundlich gemeint.

 

freundlichst

 

Ömmes

Themenstarteram 6. Februar 2009 um 17:38

kein grund zur sorge, bin gelernter landmaschinenmechaniker.

frage 1. VA bremsscheibe was passiert mit dem lager???

frage2. HA wie funktioniert das mit der feststellbremse???

 

übriegens: geld spielt keine rolle :D

habe mich da wohl falsch ausgedrückt in meiner ersten fage, von nix ahnung war natürlich nur auf die bremsscheiben bezogen

Zitat:

Original geschrieben von atsche4332

kein grund zur sorge, bin gelernter landmaschinenmechaniker.

frage 1. VA bremsscheibe was passiert mit dem lager???

frage2. HA wie funktioniert das mit der feststellbremse???

 

übriegens: geld spielt keine rolle :D

Wenn geld keine Rolle spielt kannste ja zu MB fahrn!

Zitat:

Original geschrieben von Netzpirat

Zitat:

Original geschrieben von atsche4332

kein grund zur sorge, bin gelernter landmaschinenmechaniker.

frage 1. VA bremsscheibe was passiert mit dem lager???

frage2. HA wie funktioniert das mit der feststellbremse???

 

übriegens: geld spielt keine rolle :D

Wenn geld keine Rolle spielt kannste ja zu MB fahrn!

Das war auch sofort mein Gedanke ! :-(

am 6. Februar 2009 um 23:22

hehe der ist gut. ;)

dann mal ab zu MB.

Zur not fährste in ne gute freie Werkstatt. Die wären auch in der lage dir vernüftig deine Bremsen zu erneuern.

am 6. Februar 2009 um 23:34

Zitat:

Original geschrieben von Netzpirat

Wenn du keine Ahnung hast,lass die Finger davon! Denk mal daran was passiert wenn deine Bremse bei 200+ Kmh versagt !

Werde dir deßhalb auch keine Anleitung geben sorry!

Mercedes fahrn wolle und dan keine Kohle haben um zu MB zu fahrn das sind die richtigen!

ÜBERFLÜSSIG DELUXE

Zitat:

Original geschrieben von AAStylus

Zitat:

Original geschrieben von Netzpirat

Wenn du keine Ahnung hast,lass die Finger davon! Denk mal daran was passiert wenn deine Bremse bei 200+ Kmh versagt !

Werde dir deßhalb auch keine Anleitung geben sorry!

Mercedes fahrn wolle und dan keine Kohle haben um zu MB zu fahrn das sind die richtigen!

ÜBERFLÜSSIG DELUXE

is ja nich das erste mal :rolleyes:

am 7. Februar 2009 um 10:01

... und wieder einmal bleibt die Erkenntnis: Frage gestellt, keine wirkliche Hilfe erhalten, dafür aber wieder einmal den überflüssigsten Tipp der Welt, nämlich zu MB zu fahren. Klasse! Gibt wohl auch genügend Leute, die nur bei MB tanken. Sprit von der freien Tanke ist ja nicht gut genug.

Lieber atsche 4332,

Du bist Landmaschinenmechaniker, kennst Dich also mit Fahrzeugen und Technik aus. Kauf Dir das Buch "So wird's gemacht" aus dem Delius-Klasing-Verlag. Ist zwar nicht das Nonplusultra, es stehen aber viele nützliche Tipps drin um eben diese Dinge selbst zu erledigen. Jemand, der von Nichts eine Ahnung hat, kann damit auch nichts anfangen. Aber vor allem für Leute wie Dich, die technisches Verständnis haben, ist das Buch eine echte Hilfe. Kostet nicht die Welt und ist stets parat. Ich habe mit Hilfe dieses Buches bereits zahlreiche Dinge, wie z. B. die Reparatur des Stellhebels selbst erledigen können. Und siehe da: Alles hat funktioniert und das Auto läuft völlig problemlos.

Probleme gab es allerdings nach einem Werkstattaufenthalt bei MB. Nachdem dort die Tasten des Multifunktionslenkrades getauscht wurden, hatte man schlicht und ergreifend versäumt, Fensterheber, Lenkwinkelsensor und das Schiebedach wieder anzulernen. Das nenne ich Kompetenz pur. Und dafür soll ich viel Geld zahlen?

Für viele Menschen ist ein Mercedes immer noch ein Statussymbol. Früher bedeutete es schon was, sich ein Fahrzeug mit dem Stern auf der Haube leisten zu können. Heutzutage sieht die Sache oft anders aus; man erntet statt Neid immer öfter Mitleid. Es gibt mit Sicherheit viele gute Werkstätten, es gibt gute und schlechte Mechaniker. Aber allein die Tatsache dass ein Kundendienstmeister mit Krawatte rumläuft sagt rein gar nichts über die Qualität der Arbeit aus.

Wenn nun jemand meint, Mercedes besitze die Unfehlbarkeit und nur Mercedes-Werkstätten leisten gute Arbeit, dann nur hin mit dem Auto. Ob die geleistete Arbeit den Preis wert ist wage ich, je öfter ich hier im Forum lese, zu bezweifeln. Arroganz und mangelhafte Qualität sind hier allerdings oft an der Tagesordnung.

Mercedes baut schöne und sichere Autos! Aber das Preis-Leistungsverhältnis stimmt nicht mehr! Daran müssen die Sternebauer noch viel arbeiten!

So, lieber atsche 4332!

Aber jetzt viel Glück beim Bremsscheibenwechsel! Und vielleicht findet sich ja doch noch Einer, der Dir richtig weiterhelfen kann.

Gruß, B.

am 7. Februar 2009 um 10:31

@Netzpirat

DU scheinst ja bloss förmlich darauf zu warten , deine dullen Sprüche loswerden zu können oder warum bist denn DU überhaupt hier im Forum :confused::rolleyes:

Gab bestimmt auch schon Gelegenheiten bei denen "SELBST DU :rolleyes:" nicht wusstest, wie die Sache funktioniert und hast um Rat gebettelt.

Wenn Dir einfach nur langweillig ist dann Kauf dir ein Frettchen und jag mit ihm zusammen draussen auf der Wiese Mäuse.

Mach die Leute hier nicht jedesmal so fertig oder besser gesagt: "Schreib mal endlich was nützliches :mad:

Würde mich schon interessieren, ob DU auch Leute auf der Strasse so blöd und überflüssig anmachst oder ob das nur vom warmen Wohnzimmer am PC aus geht ?????

Ich würde dem Threadersteller im Bezug auf seinen "Bremsentausch mit keiner praktischen Erfahrung" auch keine Anweisung geben ABER FREUNDLICH und nicht mit der Aussage "Benz fahren und keine Kohle für die Montage" denn DAS ist einfach nur lächerlich.

Themenstarteram 7. Februar 2009 um 17:02

@netzpirat

du läßt dir bestimmt auch das scheibenwischwasser von MB aufüllen, naja wie auch immer ich hab´s jendenfalls hinbekommen die bremse samt scheiben zu wechseln

dank an bernie 3007, der junge hat echt ahnung

so hab jetzt leider keine zeit mehr mich mit typen wie netzpirat, ameisenpo, maik vw und ömmesc200 zu beschäftigen :D

achso, falls einer wissen will wie man die hauptgetriebewelle beim 6-gang getriebe (W203) wechselt, ich weiß es

also bis dann ihr hippis :cool:

Evtl das nächste mal das Thema oder Problem/Frage ein wenig ausführlicher schildern,

Nur so als Tipp, somit umgehst du evtl. solche Antworten.

 

 

 

am 8. Februar 2009 um 2:27

Zitat:

Original geschrieben von HA_c200k

Zitat:

Original geschrieben von AAStylus

 

ÜBERFLÜSSIG DELUXE

is ja nich das erste mal :rolleyes:

Und wie du recht hast...bin mir nur zu schade immer wieder es zu vermerken.

@MOTOR-TALK TEAM

MACHT DOCH MAL AUCH EINEN "DAUMEN RUNTER" für die weniger tollen Beiträge!

Zitat:

Original geschrieben von bernie3007

... und wieder einmal bleibt die Erkenntnis: Frage gestellt, keine wirkliche Hilfe erhalten, dafür aber wieder einmal den überflüssigsten Tipp der Welt, nämlich zu MB zu fahren. Klasse! Gibt wohl auch genügend Leute, die nur bei MB tanken. Sprit von der freien Tanke ist ja nicht gut genug.

Lieber atsche 4332,

Du bist Landmaschinenmechaniker, kennst Dich also mit Fahrzeugen und Technik aus. Kauf Dir das Buch "So wird's gemacht" aus dem Delius-Klasing-Verlag. Ist zwar nicht das Nonplusultra, es stehen aber viele nützliche Tipps drin um eben diese Dinge selbst zu erledigen. Jemand, der von Nichts eine Ahnung hat, kann damit auch nichts anfangen. Aber vor allem für Leute wie Dich, die technisches Verständnis haben, ist das Buch eine echte Hilfe. Kostet nicht die Welt und ist stets parat. Ich habe mit Hilfe dieses Buches bereits zahlreiche Dinge, wie z. B. die Reparatur des Stellhebels selbst erledigen können. Und siehe da: Alles hat funktioniert und das Auto läuft völlig problemlos.

Probleme gab es allerdings nach einem Werkstattaufenthalt bei MB. Nachdem dort die Tasten des Multifunktionslenkrades getauscht wurden, hatte man schlicht und ergreifend versäumt, Fensterheber, Lenkwinkelsensor und das Schiebedach wieder anzulernen. Das nenne ich Kompetenz pur. Und dafür soll ich viel Geld zahlen?

 

Für viele Menschen ist ein Mercedes immer noch ein Statussymbol. Früher bedeutete es schon was, sich ein Fahrzeug mit dem Stern auf der Haube leisten zu können. Heutzutage sieht die Sache oft anders aus; man erntet statt Neid immer öfter Mitleid. Es gibt mit Sicherheit viele gute Werkstätten, es gibt gute und schlechte Mechaniker. Aber allein die Tatsache dass ein Kundendienstmeister mit Krawatte rumläuft sagt rein gar nichts über die Qualität der Arbeit aus.

Wenn nun jemand meint, Mercedes besitze die Unfehlbarkeit und nur Mercedes-Werkstätten leisten gute Arbeit, dann nur hin mit dem Auto. Ob die geleistete Arbeit den Preis wert ist wage ich, je öfter ich hier im Forum lese, zu bezweifeln. Arroganz und mangelhafte Qualität sind hier allerdings oft an der Tagesordnung.

Mercedes baut schöne und sichere Autos! Aber das Preis-Leistungsverhältnis stimmt nicht mehr! Daran müssen die Sternebauer noch viel arbeiten!

So, lieber atsche 4332!

Aber jetzt viel Glück beim Bremsscheibenwechsel! Und vielleicht findet sich ja doch noch Einer, der Dir richtig weiterhelfen kann.

Gruß, B.

Da Spricht ( Schreibt ) mir jemand aus der Sele

Gruss Gerd

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Bremsscheiben der VA und HA wechseln W 203