ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Bremsscheibe hinten rechts geht nicht ab - H I L F E - Vectra B 2,5V6

Bremsscheibe hinten rechts geht nicht ab - H I L F E - Vectra B 2,5V6

Themenstarteram 13. Juli 2010 um 20:43

Hallo, hoffentlich kann mir wer weiterhelfen. War beim TÜV. Der hat festgestellt, dass die Handbremse rechts gar nicht funkioniert, also der Prüfstand null Bremswirkung anzeigt. Links hatte die Handbremse 200.

Bin nach dem EtzoldBuch vorgegangen. Die 19er Schrauben des Sattels waren so fest und mit Loctite eingeschmiert, dass ich die nur mit Verlängerung und fast gebrochenem und aufgeschürften Arm aufbekommen habe.

Jedoch geht die Bremsscheibe nicht herunter. Habe das Bremseil und die Feder aussen ausgehängt. Die Bremsscheibe lies und lässt sich sehr leicht drehen.

Habe versucht die Stellschraube mit der Taschenlampe zu finden. Da war devinitiv keine. Es flog ein kleines Teilchen herum, zumindestens hörte es sich so an wenn man die Scheibe drehte.

Habe 2 Radschrauben reingedreht, wo ich meinte einen Hintergrund zu spüren, so dass sich die Scheibe herunterdrückt. Keine Chance.

Jetzt klappert noch mehr Innen. Da habe ich wohl eine Feder oder etwas anderes abgebrochen.

Wäre alles halb so schlimm, wenn ich nur die Scheibe herunter brächte.

Die Scheibe kann ruhig kaputt gehen, da habe ich schon eine neue als Ersatz. Auch den Federsatz und die Bremsbacken für die Handbremse habe ich neu.

Die Scheibe auseinander flexen habe ich mich nicht getraut( obwohl ich die Flex schon eingesteckt hatte), da ich nicht wusste ob ich hinter der Scheibe nicht noch mehr zerstöre.

Bitte helft mir wenn I H R könnt - Ich würde mich R I E SIG freuen.

Vielen Dank

Rocky Adrian

 

Beste Antwort im Thema

hab mal bilder,wo die bremsscheibe demontiert ist.

mfg

André

+3
24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

am besten mal die Handbremsgeschichte zu zweit amchen, diese Federchen zu spannen ist alleine schirr zum Kotzen. Und Bilder machen, davon gibts wirklich viel zu wenige :)

am 14. Juli 2010 um 19:51

Hi,

@stevie

ich wollte nur mal zeigen, wie so was aussieht - sorry, wenn ich die falsche Bremsbacke erwischt hab, aber prinzipiell dürfte auch die vom V6 so aussehen

@steel

welche Federchen? Die Rückholfedern der Bremsbacken? Ich weiss nicht wies beim V6 ist, aber bei meinem 1800er ging das mit einer Schnabelzange mit neuen (!) Federn wunderbar im Alleingang - eine war gebrochen, deshalb musste ich beide tauschen... Wischerblätter erneuern ist fummeliger :D

Hab ich zumindest so empfunden...

Gruß cocker

Also ich bin schirr wannsinnig geworden, nicht nur mit Rückholfedern, auch mit diesen Stiften zur Fixierung d. Bremsbacken.

ich auch,diese stifte ,auf denen ne feder draufkommt und so nem kleinen "tellerchen" fixiert wird, und dieser stift drehte sich ewig und ich konnte das "tellerchen" nicht festmachen,so das die feder und "tellerchen" festblieben.

mfg

André

am 14. Juli 2010 um 22:30

mit den Federn,Stiften und Tellern ging bei mir relativ einfach.

mit einer aufgesteckten kleinen Langnuss durch eines Gewindelosen Löcher der Radnabe leicht gegen Teller und Feder drücken,mit Schraubendreher dann den Stift hinten am Achsschenkel gegendrücken,und dann einfach Teller samt Feder draufdrücken und die 90Grad drehen.

Aber um hier alle zu beruhigen, bei meinem Ex-Vectra Musste die Werkstatt mit nem richtigen Bello ran um die Trommeln runter zu bekommen. Zum auswechseln der Haltetifte musste die Nabe runter.

hab mal bilder,wo die bremsscheibe demontiert ist.

mfg

André

Dsc00342
Dsc00343
Dsc00344
+3
am 19. Juli 2010 um 20:20

Um meine handbremsbacken zu wechseln habe ich den bremssattel halbiert..ich wusste gar nich vorher das sowas geht..aber seitdem würde ich meinen zieht die bremsanlage luft ..und ich vermute durch eben diese vorgehensweise :x

die kleinen o ringe die da drinnen waren sind eigentl alle wieder drinnen

Themenstarteram 20. Juli 2010 um 11:57

Hallo Zusammen,

hatte am Wochenende, noch Besuch bekommen und so hatte ich nur am Sonntag vormittag Zeit.

 

Aber Ihr werdet es nicht glauben, ich habe die verdammte Bremsscheibe heruntergebracht.

Es lag nicht an der Nachstelleinheit. Die war drinn. Senkrecht oben - vom EtzoldBuch hatte ich anders in Erinnerung.

Die Bremsscheibe war tatsächlich nur festgegammelt. Als Dankeschön für Eure promte Hilfe habe ich einen Tipp und Trick für Euch.

Hat bei mir super funktioniert.

Ihr müsst, sollte sie nicht runtergehen, einen Keil( ich habe einen Meißel genommen) hinter die Bremsscheibe, genauer gesagt zwischen Rückseite Bremsscheibe und der Bremssattelaufnahme (wo die 19er Schrauben reingehören) stecken. 3 Hammerschläge (meiner hatte nur 300g), Scheibe um 180° Grad gedreht und nochmal 1, 2 Schläge und die Scheibe war ab.

Ich konnte es gar nicht glauben. so einfach ging das.

Gruss an A L L E

Rocky Adrian

Leider bin ich beruflich so eingespannt, dass ich jetzt wieder 4 Tage keine Zeit habe...

Themenstarteram 20. Juli 2010 um 12:02

Ach ja Andre, danke für die Bilder - hast Dir echt Müche gemacht.........

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Bremsscheibe hinten rechts geht nicht ab - H I L F E - Vectra B 2,5V6