ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Bremsscheibe hinten rechts geht nicht ab - H I L F E - Vectra B 2,5V6

Bremsscheibe hinten rechts geht nicht ab - H I L F E - Vectra B 2,5V6

Themenstarteram 13. Juli 2010 um 20:43

Hallo, hoffentlich kann mir wer weiterhelfen. War beim TÜV. Der hat festgestellt, dass die Handbremse rechts gar nicht funkioniert, also der Prüfstand null Bremswirkung anzeigt. Links hatte die Handbremse 200.

Bin nach dem EtzoldBuch vorgegangen. Die 19er Schrauben des Sattels waren so fest und mit Loctite eingeschmiert, dass ich die nur mit Verlängerung und fast gebrochenem und aufgeschürften Arm aufbekommen habe.

Jedoch geht die Bremsscheibe nicht herunter. Habe das Bremseil und die Feder aussen ausgehängt. Die Bremsscheibe lies und lässt sich sehr leicht drehen.

Habe versucht die Stellschraube mit der Taschenlampe zu finden. Da war devinitiv keine. Es flog ein kleines Teilchen herum, zumindestens hörte es sich so an wenn man die Scheibe drehte.

Habe 2 Radschrauben reingedreht, wo ich meinte einen Hintergrund zu spüren, so dass sich die Scheibe herunterdrückt. Keine Chance.

Jetzt klappert noch mehr Innen. Da habe ich wohl eine Feder oder etwas anderes abgebrochen.

Wäre alles halb so schlimm, wenn ich nur die Scheibe herunter brächte.

Die Scheibe kann ruhig kaputt gehen, da habe ich schon eine neue als Ersatz. Auch den Federsatz und die Bremsbacken für die Handbremse habe ich neu.

Die Scheibe auseinander flexen habe ich mich nicht getraut( obwohl ich die Flex schon eingesteckt hatte), da ich nicht wusste ob ich hinter der Scheibe nicht noch mehr zerstöre.

Bitte helft mir wenn I H R könnt - Ich würde mich R I E SIG freuen.

Vielen Dank

Rocky Adrian

 

Beste Antwort im Thema

hab mal bilder,wo die bremsscheibe demontiert ist.

mfg

André

+3
24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten
am 13. Juli 2010 um 21:00

Hi,

wenn die Scheibe eh neu soll, kannste sie mit einem Hammer sachte runterklopfen... immer aussen rum, bis sie locker ist. Muss man oft so machen, weil die Scheiben festgammeln. Ist nichts ungewöhnliches ;)

Gruß cocker

er hat doch die Nachsteller nicht locker geschraubt ;) Na ja, wenns eher neu muss, Bello Marsch. Nachsteler zurückdrehen hätte die Arbeit um einiges erleichtert.

Die Arretierschraube für die Scheibe hast du aber schon gelöst, oder?

Gel16

lol, das wärs :D

am 13. Juli 2010 um 23:16

da drinne muss eine Stellschraube sein.

Eine "Schraube" selbst ist es nicht wirklich,eher ein Einsteller/Nachsteller.

Ein Loch eines Radbolzen muss ganz oben,etwa kurz vor oder kurz nach Mitte stehen,dann ist eine Art kleine Zahnrad erkennbar,an das Zahnrad ragt auch ne Rückzugsfeder der Bremsbracken.Mit Schraubendreher den Nachsteller zusammendrehen und dann sollte die Scheibe abkommen.

Das Handbremsseil am Handbremshebel kann man dazu auch noch zurückdrehen,geht dann noch einfacher.

Was gerne auch an dem Mechanismus festgammeln tut,unten zwischen beiden Bremsbacken,sind 2 Metallstücken wie ein Scharnier zusammengesteckt.dieses unbedingt kontrollieren.Sobald die Handbremse gezogen wird,spreizen sich die 2 Teile auseinander und drücken die Bremsbacken gegen die Trommel,erst die vordere und unmittelbar danach die hintere Bremsbacke.Daher auch das knallen was zu hören ist wenn die Handbremse während der Fahrt mal angezogen wird.

am 14. Juli 2010 um 15:09

... also meine beiden hinteren Bremsscheiben gingen auch ab, ohne den Nachsteller aufzudrehen - allerdings gingen die neuen so nicht richtig drauf, aber darum gehts ja hier nicht :D

Aber stimmt - den Nachsteller aufdrehen könnte helfen - einen Hammer (mind. 500 gr) sollte man trotzdem bereitlegen...

Gruß cocker

Themenstarteram 14. Juli 2010 um 16:43

Danke Cocker, für die schnelle Antwort. Ich probiers mit dem Hammer. Hatte Angst die Scheibe zu verkannten, da das Schutzblech nicht viel freigibt.

Da sich aber die Scheibe leicht drehen lässt, dürfte es funktionieren.

Ich suche nochmal die Stellschraube oder Nachsteller, aber entweder bin ich blind oder die Lampe hat zu wenig Licht hergegeben.

Ich habe keinen gefunden. Werde diese auch nochmal suchen. Ich komme erst am Samstag dazu. Ich melde mich wieder im Forum.

Nochmals Danke.

Rocky Adrian

Themenstarteram 14. Juli 2010 um 16:58

Hallo zusammen,

vielen Dank für Eure Antworten,

steel234: er hat doch die Nachsteller nicht locker geschraubt Na ja, wenns eher neu muss, Bello Marsch. Nachsteler zurückdrehen hätte die Arbeit um einiges erleichtert.

Keinen Nachsteller gefunden. Aber ich sehe am Samstag nochmal nach und melde mich wieder. Im Etzold Buch stand auch etwas darüber - aber ich konnte es nicht finden.

 

dc2jc: Die Arretierschraube für die Scheibe hast du aber schon gelöst, oder? Danke - Habe ich gelöst, ging Butterweich auf.

 

stevie47110815: Besten Dank - Optimal die ausführliche Beschreibung. Ich versuche den Samstag den Nachsteller zu finden. Handbremsseil und Hebel hatte ich entspannt.

Sobald die Handbremse gezogen wird,spreizen sich die 2 Teile auseinander und drücken die Bremsbacken gegen die Trommel,erst die vordere und unmittelbar danach die hintere Bremsbacke. An dem dürfte es nicht liegen, da sich die Scheibe leicht drehen lässt und keine Bremswirkung hat.

Wie gesagt komme erst am Samstag dazu.

Nochmals herzlichen Dank Euch allen. Ich melde mich wieder.

Rocky Adrian

am 14. Juli 2010 um 18:04

HI,

zum Nachsteller hier ein Foto... bei mir sitzt das Ritzelrad fast genau in der Mitte, also ca. 12 Uhr...

In der Suche gibts auch noch andere Bilder und Beschreibungen, wie rum du das Ritzelrad drehen musst...

Die Scheibe sollst du ja auch nicht verkanten, sondern sachte immer rundrum klopfen bis du merkst sie ist lose - nicht draufhauen wie ein Berserker ;)

Gruß cocker

am 14. Juli 2010 um 19:12

es gibt manche fälle da ist so eine dicke rost schicht in der innenliegenden trommel zwischen dem inneren rand und dem rand der backen sodas die backen nicht rausgehen und du da alles rausreissen musst

da hilft auch das zurückstellen nichts und auch kein aushängen des seils

ist mir öfters so gegangen an sprintern

du kannst durch das flexen die radnabe kaputt machen nur wenn du gefühl und erfahrung hast trau dich dann

bei mir gingen die 19er schrauben auch dermaßen schwer ich wollte schon die blöde bremsleitung wegmachen

am 14. Juli 2010 um 19:33

hi Cocker

das Bild ist defintiv nicht vom Vectra B 2.5

Themenstarteram 14. Juli 2010 um 19:38

Hallo Cocker und SportCoupe-C3n0Xx,

ich werde Eure Ratschläge beherzigen, muss morgen um 02:15 Uhr aus den Federn.

Tausend Dank und ein

schönes Wochenende.

Rocky Adrian

Bild vom Cocker ist glaub gar nicht vom Vectra, ändert aber nichts an der tatsache, dass der Nachstelle rin etwa der Position eingebaut ist und insgesamt das ganze etwa so aussieht. Ich habe leider keine Bilder gemacht.

Themenstarteram 14. Juli 2010 um 19:43

Ich passe auf und bin jetzt vorbereitet. Das mit dem Foto machen ist ne gute Idee für die Zukunft...............

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Bremsscheibe hinten rechts geht nicht ab - H I L F E - Vectra B 2,5V6