ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Bremsleitung vorne auf Stahlflex umgebaut trotzdem noch schwammiger Druckpunkt.

Bremsleitung vorne auf Stahlflex umgebaut trotzdem noch schwammiger Druckpunkt.

Suzuki GSX 1250
Themenstarteram 7. Januar 2023 um 19:28

Es scheint ich bekomme nicht die ganze Luft aus den Leitungen. Über rechts vorne die lange Seite der Leitungsseite entlüftet bis keine Blasen mehr kamen dann auch noch linke Seite aber da kam auch nichts mehr. Habe ich etwas wegen dem ABS nicht richtig gemacht. Wer kann mir helfen. Gruss Eugen.

Ähnliche Themen
36 Antworten

Das Problem kennen wir und oft liegt es nur an kleinen Fehlern die man macht.

Beschreibe doch mal in -Stichworten - wie du das machst.

MfG kheinz

Themenstarteram 7. Januar 2023 um 20:07

Motorrad ist vorne ander Gabel aufgebockt trotz Hauptständer. Bremsflüssigkeitsbehälterdeckel entfernt mit Spritze ausgesaugt und gesäubert. Mit 8er Ring auf lange Seite in Fahtrichtung rechts und Schlauch mit VakuumPumpe auf den Entlüftungsnippel und aufgedreht bis Bremsflüssigkeit kommt und dann abgepumpt....hat gepasst. Konnte alle Leitungen vorne ohne Sauerei auf Stahlflex umrüsten. Dann Schlauch ran wieder auf lange Seite rechts und Bremsflüssigkeitbehälter aufgefuellt und mit Bremshebel gepumpt bis keine Bläschen mehr kamen Nippel zugedreht. Das wars....Bremsgriff schwammiger wie vorher mit den Gummileitungen.

Themenstarteram 7. Januar 2023 um 20:09

Ganz vergessen, Hallo Heinz...sorry.

Hi, hast du alle Leitungen getauscht? Auch die, welche zum ABS gehen?

Mit Vakuumpumpen hatte ich nie Erfolg. 2 Stück, eine hochwertige liegen bei mir seit Jahren im Schrank.

- Ausgleichsbehälter auf maximale Höhe füllen (Deckel Ausgleichsbehälter offen)

- Ringschlüssel auf das Entlüftungsventil

- Passenden Schlauch auf den Entlüftungsnippel

- einer zieht den Bremshebel und meldet sich - lautstark - wenn der Hebel dreiviertel des Weges zurückgelegt hat.

- ein zweiter öffnet unten so weit wie notwendig das Entlüftungsventil und schließt das Ventil sofort wieder wenn der oben den Bremshebel maximal dreiviertel gezogen hat.

Wichtig: Der Entlüftungsnippel muss geschlossen sein bevor der Druck in der Bremsleitung - durch loslassen des Bremshebels / Bremshebel am Anschlag nachlässt.

Weiter: (Deckel Ausgleichsbehälter offen) den Lenker mindestens 10 mal nach links und rechts bis zum Anschlag ( hart anschlagen) einschlagen.

Zwischendurch Handbremse ziehen / loslassen / ziehen / loslassen

Weiter: Lenker nach links einschlagen und fixieren.

Ausgleichsbehälter sollte an höchster Stelle stehen

Handbremse ziehen und den Hebel in der Lage - mit Spannband - fixieren.

- Mindestens 12 Stunden warten

Weiter: Wenn notwendig, wie oben das gleiche Spiel noch einmal.

Das letztemal habe ich zwei Tage ( zwei Abende ) gebraucht bis die Bremse bockelhart wurde.

Ergo: Nicht verzweifeln wenn es nicht sofort funktioniert

MfG kheinz

Themenstarteram 7. Januar 2023 um 22:26

KHEINZ - WOW.....ich bin mehr wie beeindruckt.....wenn nur ein Bruchteil der Energie Deiner Beschreibung in meine Stahlflexleitung kommt dann wirft mich die Bremse über den Lenker. So werde ich es machen. Ich muss ab Dienstag ins Krankhaus ich weiss noch nicht ob mein Sohn Zeit hat das mit mir umzusetzen. Ich melde mich sobald ich es umsetzen konnte.....es kam noch eine Frage bez. der Leitungen nein ich habe nur die drei vorne am Lenker gewechselt.

Themenstarteram 7. Januar 2023 um 22:35

Crafter276 und Daciageha vielen Dank für eure Unterstützung....wie gesagt ich werde berichten. Ich hab eine OP Spinalkanalstenose im LWS Bereich und hoffe alles geht gut es wird bestimmt 2-3 Wochen dauern.

Gruss, Eugen.

Zitat:

@crafter276 schrieb am 07. Jan. 2023 um 22:15:50 Uhr:

Weiter: (Deckel Ausgleichsbehälter offen) den Lenker mindestens 10 mal nach links und rechts bis zum Anschlag ( hart anschlagen) einschlagen.

Da wird sich die Bremsflüssigkeit aber gut in der Gegend und vor allem auch auf dem mopped verteilen .

Vielleicht nicht die allerbeste Idee .

Werkstatt fahren und anständig entlüften lassen.

Bremse ist sicherheitsrelevant.

Da hat man nicht dranrum zu spielen als Laie.

Schon garnicht bei ABS

Du hast die Bremsleitung vorne auf Stahlflex umgebaut trotzdem hast du noch immer schwammiger Druckpunkt. Das verstehe ich so das der schwammiger Druckpunkt schon vor dem Umbau vorhanden war und du hast dir mit dem Stahlflex Umbau erhofft dies abzustellen, oder?

Zitat:

@Eugen501 schrieb am 7. Januar 2023 um 22:26:46 Uhr:

KHEINZ - WOW.....ich bin mehr wie beeindruckt.....wenn nur ein Bruchteil der Energie Deiner Beschreibung in meine Stahlflexleitung kommt dann wirft mich die Bremse über den Lenker. So werde ich es machen. Ich muss ab Dienstag ins Krankhaus ich weiss noch nicht ob mein Sohn Zeit hat das mit mir umzusetzen. Ich melde mich sobald ich es umsetzen konnte.....

Zitat:

es kam noch eine Frage bez. der Leitungen nein ich habe nur die drei vorne am Lenker gewechselt.

Dann hast du aber immer noch ein paar cm der alten Bremsleitung im System

Themenstarteram 8. Januar 2023 um 11:18

Ja klar....ich bin auf die Stahlflex gekommen da ich mit den Originalen Bremsschläuchen vorne schwammig trotz Werkstatt entlüften war.

Themenstarteram 8. Januar 2023 um 11:24

Hallo BlackySt170 da hast Du schon recht wenn es so nicht geht werde ich das auch tun....

Themenstarteram 8. Januar 2023 um 11:32

Hallo ME200, habe ich mir auch gedacht deshalb habe ich nur soviel im Bremsbehälter das die Ansaugöffnung dabei bedeckt ist. Es reicht der Anschlag mit Gefühl das die Luftbläschen sich lösen und ins schweben kommen. Ich hab es heute Morgen doch noch mal aus Neugier alleine ausprobiert und es setzen sich beim öffnen dann jede menge Minibläschen ab bin echt gespannt. Natürlich musst mit Lappen abdecken hab aber vorhin nix versabbert.....bin gespannt wie es hinhaut.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Bremsleitung vorne auf Stahlflex umgebaut trotzdem noch schwammiger Druckpunkt.