ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Bremsgeräusche - Bremsscheibe mit umlaufender Erhebung in der Mitte

Bremsgeräusche - Bremsscheibe mit umlaufender Erhebung in der Mitte

Themenstarteram 18. Mai 2020 um 21:28

Hallo,

habe beim Bremsen Geräusche. Hab heute mal ein Rad nach dem anderen abmontiert und mir Bremsscheiben und Beläge angeschaut.

Alles bis auf eine unauffällig. Auf einer Bremsscheibe (Fotos anbei) habe ich eine umlaufende Rille. Aber nicht in der Tiefe, sondern eine Erhebung. Sozusagen eine "positive" Rille.

Kann davon das schrubbende Geräusch kommen ?

Wie entsteht so was? Da müsste ja auf dem Bremsbelag an der Stelle etwas fehlen, was diese Erhebung entstehen lässt, richtig?

Viele Grüsse

Dirk

Bremsscheibe - positive Rille in Miitte
Bremsscheibe - positive Rille in Miitte
Beste Antwort im Thema

Das ist Quatsch Juri, hier verabschiedet sich niemand, schon garnicht die Bremsscheibe. Und wie du bei dem Bremsscheibenbild auf total verschlissene Bremsklötze tippst bleibt wohl auf immer Dein Geheimniss

 

Hallo Genie, das ist eine Erhebung und keine Rille, so ein hartes Steinchen verursacht eine Rille und keine Erhebung.

 

Ich denke, es liegt am Bremsklotz.

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Deine Gräusche entstehen, weil deine Bremsscheibe sich ins Jenseits verabschiedet. Hast Du überhaupt noch Bremsbelag?

Steinchen, aber ein richtig hartes Steinchen oder Metallsplitter

Soviele Riefen, welche die Scheibe hat, sind es aber viele Steinchen. Und ein Metallsplitter soll woher kommen?

Das ist Quatsch Juri, hier verabschiedet sich niemand, schon garnicht die Bremsscheibe. Und wie du bei dem Bremsscheibenbild auf total verschlissene Bremsklötze tippst bleibt wohl auf immer Dein Geheimniss

 

Hallo Genie, das ist eine Erhebung und keine Rille, so ein hartes Steinchen verursacht eine Rille und keine Erhebung.

 

Ich denke, es liegt am Bremsklotz.

Themenstarteram 18. Mai 2020 um 21:47

Zitat:

@juri.gagarin schrieb am 18. Mai 2020 um 21:35:29 Uhr:

Deine Gräusche entstehen, weil deine Bremsscheibe sich ins Jenseits verabschiedet. Hast Du überhaupt noch Bremsbelag?

Ja, Beläge sind noch dicke da.

die erhebung ist keine erhebung sondern ausenrum ist abtrag. nman künnte das im bremsbelag sehen,aber wenn der bremsbelag weiter geschliffen hat, sieht man vielleicht nixx mehr.

Frage: Kann davon das schrubbende Geräusch kommen ?

Antwort: glaube nicht, unwahrscheinlich wahrscheinlichkeit 3 prozent

Themenstarteram 18. Mai 2020 um 21:49

Zitat:

@quadrigarius schrieb am 18. Mai 2020 um 21:46:18 Uhr:

so ein hartes Steinchen verursacht eine Rille und keine Erhebung.

Ich denke, es liegt am Bremsklotz.

Genau,,,, Stein macht ne Rille....hier ist aber eine Erhebung da....... Aber wie kann im Klotz was fehlen? da muss ja halbrund eine Rille im Klotz sein......

Ich werde ein Foto machen (lassen) beim Wechsel.......

Grüsse

Tja, keine Ahnung, wie bei Euch Bremsscheiben aussehen. Bei mir sind die blank. Sollte hier eine längere Standzeit zum Anrosten der Scheibe geführt haben, so sollte mal kräftig frei gebremst werden. Dann sind auch die Geräusche weg.

Könnte ein steinchen gewesen sein das im Bremsbelag ne 0,5 oder 1 mm tiefe Rille rausgetüdelt hat. Da dort dann Reibmaterial gefehlt hat konnte die Scheibe da auch nicht abgenutzt werden und so hat sich in der Scheibe eben eine umlaufende erhebung gebildet mangels materialabtrag.

Das kenne ich, da hast du einen Hotspot in der Scheibe gehabt. An der Stelle gibt es dann eine Eisen-Kohlenstoff-Modifikation (Zementit) die ist härter als der Rest. Du wirst irgendwo in dieser Erhebung einen grauen Fleck finden, der kratzt in den Belag eine Rille. Diesen Fleck mit einem Dremel weg schleifen und weiter fahren.

Kann natürlich auf von der Herstellung sein, ansonsten ist die Scheibe ja noch super.

Zementit, klingt logisch, erklärt die regelmäßig umlaufende Erhöhung, was dazu gelernt.

Bei Jupdida fräst ein Steinchen eine Riefe in den festsitzenden Bremsklotz. Wer hat wohl mit welchem Kleber das Steinchen auf die sich drehende Bremsscheibe geklebt?

Zitat:

@juri.gagarin schrieb am 18. Mai 2020 um 22:04:51 Uhr:

Tja, keine Ahnung, wie bei Euch Bremsscheiben aussehen. Bei mir sind die blank. Sollte hier eine längere Standzeit zum Anrosten der Scheibe geführt haben, so sollte mal kräftig frei gebremst werden. Dann sind auch die Geräusche weg.

Ich sehe hier ebenfalls keinen akuten Handlungsbedarf. Zumal es sich hierbei auch noch um die Hinterachse handelt, die ohnehin häufig Probleme mit Rostansätzen hat. Ich empfehle deshalb regelmäßig ein paar hundert Meter mit angezogene Handbremse zu fahren.

Themenstarteram 19. Mai 2020 um 8:24

Zitat:

@Wimbowambo schrieb am 19. Mai 2020 um 01:55:47 Uhr:

Zitat:

@juri.gagarin schrieb am 18. Mai 2020 um 22:04:51 Uhr:

Ich empfehle deshalb regelmäßig ein paar hundert Meter mit angezogene Handbremse zu fahren.

Hi,

jetzt hat mein Auto dummerweise eine elektronische Handbremse :(

Die Tücken der modernen Technik :rolleyes:

Grüsse

Zitat:

@quadrigarius schrieb am 18. Mai 2020 um 22:57:18 Uhr:

 

Bei Jupdida fräst ein Steinchen eine Riefe in den festsitzenden Bremsklotz. Wer hat wohl mit welchem Kleber das Steinchen auf die sich drehende Bremsscheibe geklebt?

Blödsinn geschwätzt!

Aber das ein steinchen sich im Bremsbelag festsetzt und ne Rille in der Scheibe hinterlässt schluckst du Problemlos :rolleyes: Wer hat das den da festgeklebt?

Zitat:

@quadrigarius schrieb am 18. Mai 2020 um 21:46:18 Uhr:

, so ein hartes Steinchen verursacht eine Rille und keine Erhebung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Bremsgeräusche - Bremsscheibe mit umlaufender Erhebung in der Mitte