ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Bremsen zu weich

Bremsen zu weich

Themenstarteram 31. Juli 2004 um 14:01

Hallo ,

habe mir vor ca. 2wochen den Vectra B 2.0 TDI Facelift geholt , und ich finde wenn ich Bremse sind die zu Weich. War auch dann bei Opel , und die sagten , die Werte von den Bremsen sind OK , und das würde sich nach ca. 3 Wochen wieder OK sein , da er ein wenig gestanden hat . Und er sagte es gibt keine Harte und Weiche Bremsen , aber ich merke es ja beim Fahren .

Ist die aussage richtig , und was kann ich da machen .

Danke

Benicompany

Ähnliche Themen
14 Antworten
am 31. Juli 2004 um 14:41

Pedalweg zu groß, Pedal lässt sich weich und federnd durchtreten !!
1.) Luft im Bremsystem
( Abhilfe Bremsanlage entlüften)
2.) Bremssystem undicht
( Abhilfe Dichtheitsprüfung durchführen)
3.) Hauptbremszylinder defekt
( Abhilfe Austauschen)
4.) Bei Staker Bremsbelastung Dampfblasenbildung in zu alter Bremsflüssigkeit
( Abhilfe Bremsflüssigkeit austauschen)

Ich hoffe ich konnte dir helfen

Gruß Stefan

am 31. Juli 2004 um 15:06

ich denke, dass das völlig normal ist falls das auto ein wenig gestanden hat war bei mir auch so. Mein Wagen stand auch 6 monate rum.

am 31. Juli 2004 um 15:55

Ist (meiner Erfahrung nach) normal, dass die Bremsen im Vectra sehr weich sind.

(zumindest im Vergleich mit anderen Autos)

Solange dabei die Bremswerte in Ordnung gehen, kein Problem.

mfg

Die Vectra Bremsen kommen jedem weich vor der mit meinem Wagen fährt.Ist halt so.Ist aber normal.Wenn ich mit anderen Wagen fahre leg ich meißtens ne Vollbremsung hin.

am 9. August 2004 um 0:34

@stefan

 

danke...denau das prob hatte ich von wegen wenn die bremsen heiss werden...dann lässt wirkung nach..also bremsflüssigkeit wechseln.danke!

am 9. August 2004 um 1:18

guden!

also bei mir war das ähnlich, ich dacht da smeine bremsen ganz normal funktionieren würden. jetzt, wo ich knapp 100.000 km auf der urhr hab, musst ich die bremsscheiben und beläge vorne wechseln, danach bemerkte ich eine deutliche bremsleistungssteigerung. gerade beim antippen der bremse bremst der wagen wesentlich besser. is jetzt ne totale umgewöhnung! wesentlich besser jetz!

MfG

Matthias

Themenstarteram 9. August 2004 um 5:12

Moin ,

ich habe den Wagen ja vor kurzem beim Opel gekauft , und wenn die Bremscheiben oder Bremsklötze hinüber sein sollten , müssten Opel es normalerweise austauschen , bevor sie es verkaufen oder nicht ?

Aber Opel sagte nur , die Tüv werte sind ok .

Gruß

wenn der TÜV sagt, dass alles in Ordnung ist, wird es auch so sein.

Du kannst auch wie beim Motorrad deine Bremsleitungen gegen Stahlflex tauschen, die können sich dann nicht aufweiten, wenn du auf die Brems trittst.

Ansonsten kann ich nur sagen. Der Vectra ist kein Rennwagen und eine dem Gefühl nan harte oder weiche Bremse ändert den Bremsweg nicht, wenn die Bremse in Ordnung ist.

Versuche mal mit voller Kraft zu bremsen. Wenn sich das ABS bemerkbar macht, ist alles in Ordnung

Die Bremse wird schon in Ordnung sein, auch wenn der Tüv das bestätigt, aber man kan den Tüv auch kaufen !!

 

Aber, der Vectra ist eigentlich dafür auch bekannt, besonders auch bei den schwereren Modellen, insbesondere der V6 und die Diesel, daß die bremsen einfach zu unterdimensioniert sind. sicherlich haben sie Ihre Bremswirkung, die auch ausreicht, aber das feste zupacken fehlt auch mir, und daher habe ich beim notwendigen Wechsel auf die originale verzichtet und mir gelochte Sportbremsscheiben in Verbindung mit Ferrodo DS 2000 zugelegt. Nun habe ich endlich die Bremskraft, die ich mir wünsche und die ich auch brauche.

hast du eine Adresse wo ich die Bremsscheiben herbekomme. Im Oktober sind bei mir alle Scheiben dran.

Hinterachse: das erste mal nach über 200.000 km

Vorderachse: zähl ich schon nicht mehr ^^

Aber deine Scheiben und die Beläge wären doch sehr interessant

Zitat:

Original geschrieben von spooky23

hast du eine Adresse wo ich die Bremsscheiben herbekomme.

www.at-rs.de

Ich habe für die VA 99,-€ und für die HA 89,-€ bezahlt.

Themenstarteram 24. November 2004 um 9:09

Hallo Leute ,

also ich bin mal wieder zu Opel gefahren und habe es nochmal reklamiert . Ich fand es echt viel zu weich. Ich fahre auch andere Diesel Autos auch von Opel aber die Bremsen besser.

Erstmal haben die eine Probefahrt gemacht , mit mir zusammen . Er sagte es ist doch alles OK !!!

Dann habe die den Wagen auf den Prüfstand getan und gemessen, meinten es wäre alles OK. Werte super .

Dann sagten die , es würde ca. 1,5Liter Öl fehlen , und deswegen könnte der Bremskraft Verstärker nicht richtig funktionieren .

Aber dann habe ich ja denn Wagen ohne Öl bekommen !?!?!?! . naja egal .

Dann habe ich den Verkäufer drauf angesprochen das es nicht sein kann , was mir den Meister oder Mechankier da erzählt , wegen ÖL .

Na ca. 20 min kammen die wieder an , und sagten das die Bremsen komplett vorne und hinter getauscht werden müssen ( Scheiben + Klötze ) .

Die seien wohl von innen verrostet , und deswegen ist die Bremskraft nicht da.

Dann frage ich mich wieso der Wagen so TÜV bekommt , und die es nicht sofort merken .

 

Aber dank den neuen Bramsen , ist er wieder OK.

 

Gruß

Benicompany

war bei meinem vecci auch so...hab komplett tauschen lassen die bremsflüssigkeit und nu is wieder mehr gegendruck da

die bremse von dem vecci mein dads (2000er 1.6 16v) is der reine wahnsinn...die kommt verdammt früh und auch kräftig ...mehr als 2 cm kannst das pedal net treten...kann man richtig gut mit bremsen

Zitat:

Aber, der Vectra ist eigentlich dafür auch bekannt, besonders auch bei den schwereren Modellen, insbesondere der V6 und die Diesel, daß die bremsen einfach zu unterdimensioniert sind.

Aha, und wer sagt sowas. Gerade die schwereren/stärkeren haben zumindest beim Vorfacelift größer dimensionierte Bremsen. Meine passt vorne gerade mal so unter eine 15" Felge. Weiß eigentlich kein vergleichbares Fahrzeug mit diesem Baujahr, das größere Bremsen hätte. Kann mich auch nicht über die Bremswirkung beklagen, einzig der Pedalweg ist vielleicht etwas lang, aber das schmälert nicht die Bremswirkung, trägt höchstens dazu be, daß man die Bremse auch gut dosieren kann und eben nicht immer gleich eine Vollbremsung hinlegt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen