ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Bremsen!

Bremsen!

Themenstarteram 10. Oktober 2011 um 9:57

Servus,

ich wollte nur mal wissen ob ich durch extrem breitere Reifen (so etwa 100mm) einen kürzeren Bremsweg habe oder verteilt sich das Gewicht einfach auf mehr Fläche der Reifen was ja weniger Anpressdruck pro quadratmillimeter bedeuten würde.

Es geht hier ausschließlich um die Theorie nicht etwa das ich vor hätte das zu machen...

Viele Grüße

Beste Antwort im Thema
am 10. Oktober 2011 um 12:25

Hallo !

Nach reiner Physik ist die größe der Aufstandsfläche egal , sondern es kommt nur auf den Reibwert und den Anpreßdruck an .Einen Ziegelstein , den Du auf einem schrägen Brett talwärts rutschen läßt , rutscht hochkant genau so gut , wie flach. Bei speziell Reifengummi ist der Fall etwas anders , da eine " Verzahnung " zwischen Straße und Gummi stattfinden soll .

MfG:

Rostklopfer

49 weitere Antworten
Ähnliche Themen
49 Antworten

Ich denke je mehr Kontktfläche zwischen Reifen und Straße besteht um so besser ist , außer natürlich auch anderen Faktoren , die Beschleunigungs- und die Bremswirkung.

Tendenziell leichter Vorteil, wobei breiter Reifen nicht automatisch nicht mehr Auflageflächen bedeuten muss. Die ist in erster Linie vom Luftdruck abhängig. Da aber breite Reifen eh meist einen anderen Aufbau und andere Gummimischungen haben ist der Vergleich schwierig und nicht nur auf die Breite alleine reduzierbar. Breitreifen sind meist für Sportwagen oder leistungsstärkere Fahrzeuge - bzw. halt Tuning. Also geht man von eher sportlichem Fahrverhalten aus und legt einen Reifen anders aus als eine eher komfortortientiere übliche Seriengröße einer Limousine.

Dazu kommt dass breite Reifen zwar i.d.R. auf trockener Straße besser sind, auf Nässe dafür schlechter.

Und ein guter schmaler Reifen wird meist eh besser sein als ein China-Billiggummi in breit.

Von daher kann man keine Pauschalantwort auf die Frage geben.

Themenstarteram 10. Oktober 2011 um 12:09

Ja da stimme ich dir vollkommen zu und klingt auch alles Plausibel.

Aber jetzt gehen wir mal davon aus das keine Gummiunterschiede da sind und der Reifenluftdruck so ist das exakt die größte Reifenaufstandsfläche vorhanden ist.

am 10. Oktober 2011 um 12:25

Hallo !

Nach reiner Physik ist die größe der Aufstandsfläche egal , sondern es kommt nur auf den Reibwert und den Anpreßdruck an .Einen Ziegelstein , den Du auf einem schrägen Brett talwärts rutschen läßt , rutscht hochkant genau so gut , wie flach. Bei speziell Reifengummi ist der Fall etwas anders , da eine " Verzahnung " zwischen Straße und Gummi stattfinden soll .

MfG:

Rostklopfer

Die Frage wird ja klar dort beantwortet wo am extremsten gebremst wird und jede Zehntel Sekunde zählt, nämlich im Motorsport.

Mit etwas schmäleren Reifen könnte man zwar auf der Geraden eine höhere Topspeed erreichen (weniger Luftwiderstand), der Nachteil beim Bremsen (und beim Beschleunigen) ist aber eben größer.

Gilt zumindest auf trockener Straße, bei starkem Regen sieht die Welt wieder etwas anders aus.

am 10. Oktober 2011 um 12:34

Grundsätzlich ist es so, das sich - bei ansonst gleichen Parametern - mit breiterer Rad-/Reifenkombination ein kürzerer Bremsweg ergibt. Das ist bei trockener und nasser Fahrbahn so. (bei stehendem Wasser auf der Fahrbahn nur solange der Reifen das Wasser verdrängen kann und nicht aufschwimmt)

"Grundsätzlich" heisst bei üblichen Autos mit üblichen Reifen- und Felgengrössen. Ob der Grundsatz auch zugrunde gelegt werden kann wenn 100mm breitere Reifen verwendet werden, ist nicht sicher. Das kommt dann auch auf die anderen Faktoren an, Fahrzeuggewicht etc.

FP

am 10. Oktober 2011 um 13:00

Bei gleicher Gummimischung und geringer Belastung ergibt sich kein Unterschied.

Kommt man bei sehr hohen Schergradienten an die Grenzen des Materials (Reifen beginnen zu "radieren"), so ist der breite Reifen im Vorteil, weil er erst bei höherer Gesamtkraft in diesen Grenzbereich kommt.

Darüberhinaus kann der breitere Reifen aus weicherer Gummimischung gefertigt werden, gerade weil diese Grenze des Radierens später erreicht wird. Bei gleichem Verschleiß pro km sind breitere Reifen also in der Lage höhere Gesamtkräfte zu übertragen, deshalb der Einsatz bei Rennveranstaltungen jeder Art.

 

Gruß SRAM

Ich habe den direkten Vergleich schon gemacht: Meine alten Sommerreifen waren 205er, meine neuen Reifen sind 225er! Beide sind selber Hersteller und selbes Modell!

Der 225er ist trocken, wie Nass, dem schmalen Reifen überlegen. Ich habe damit ein deutlich besseres Fahrverhalten.

MfG

Zitat:

Original geschrieben von Johnes

Ich habe den direkten Vergleich schon gemacht: Meine alten Sommerreifen waren 205er, meine neuen Reifen sind 225er! Beide sind selber Hersteller und selbes Modell!

;)

Jupp! Die 205er waren ca. 1 Jahr alt, da wollte ich andere Felgen haben... Problem damit, dass ich gleich optisch besser passende Reifen gewählt habe?

MfG

In der Theorie (wie hier schon geschrieben) sind die Bremseigenschaften bei verschieden breiten Reifen die selben.

Aber durch die Verzahnung werden breitere Reifen besser, zudem werden sie wegen der Fläche weniger schnell heiß.

Und durch die niedrigere Flanke, ist der breitere Reifen in der Lage mehr Querkräfte auf die Straße zu übertragen.

Damit ist z.B. Bremsen mit Lenken und ABS effektiver.

Zitat:

In der Theorie (wie hier schon geschrieben) sind die Bremseigenschaften bei verschieden breiten Reifen die selben.

Diese Theorie stammt aus dem Physikunterricht in dem Basiswissen vermittelt werden soll.

In der Praxis zählen aber nur die tatsächich gemessenen Werte und da ist, unter normalen Bedingungen, der breitere Reifen eben (etwas) besser.

Die reinen Theoretiker können ja ihre einfache Formel dann mit zusätzlichen Faktoren, Tabellenwerten etc. (Straßenbeschaffenheit, Temperatur, Gummimischung, Profilgestaltung...) beliebig kompliziert erweitern. Das ist aber letztlich nur der Versuch sich der Wirklichkeit etwas besser anzunähern.

 

 

 

 

am 10. Oktober 2011 um 20:20

Zitat:

Original geschrieben von snooopy365

In der Theorie (wie hier schon geschrieben) sind die Bremseigenschaften bei verschieden breiten Reifen die selben.

Aber durch die Verzahnung werden breitere Reifen besser, zudem werden sie wegen der Fläche weniger schnell heiß.

Und durch die niedrigere Flanke, ist der breitere Reifen in der Lage mehr Querkräfte auf die Straße zu übertragen.

Damit ist z.B. Bremsen mit Lenken und ABS effektiver.

Reifen werden aber meistens besser wenn sie warm werden, erst wenn sie ihre vorgesehene Maximaltemperatur erreichen, verschlechtern sich die Eigenschaften, vorher erhöht sich nur der Verschleiß.

Die niedrigere Flanke ist nicht zwangsläufig ein Vorteil.. zuerstmal mindert sie die Eigenbewegung des Reifens, das kann aber auch sehr nachteilig sein, auf schlechten Untergrund oder Regen z.B..

Also die Flanke/Reifenaufbau wäre nochmals ein Thema für sich.

Was Du mit dem letzten Satz meinst, ist der Kammsche Reibungskreis, (kennst Du bestimmt)der die Kräfteresultierende beschreibt, hiermit kann man auch verschieden Reifeneigenschaften darstellen z.B. unterschiedliche Flanken, ähnlich wie teilweise bei Computerspielen.

Physikalisch ist es hier erklärt..

http://mb-s1.upb.de/LTM/TME/Vorlesung/Kapitel_08.pdf

Hier ist aber der springende Punkt erklärt..

http://de.wikipedia.org/wiki/Haftreibung

Fakt ist, die Bremswege verkürzen sich mit breiteren Reifen, bei Regen, Schnee und Trockenheit, auser der Reifen schwimmt auf und verliert somit seine Haftung.

Was ein breiterer Reifen in der Regel eher tut, weil er eine größere Menge an Wasser verdrängt und somit abführen muß.

LG

Zitat:

Original geschrieben von Soxx83

 

Was Du mit dem letzten Satz meinst, ist der Kammsche Reibungskreis, (kennst Du bestimmt)der die Kräfteresultierende beschreibt, hiermit kann man auch verschieden Reifeneigenschaften darstellen z.B. unterschiedliche Flanken, ähnlich wie teilweise bei Computerspielen.

OT: Kenne ich, aus meinem Automobilbaustudium :P ... aber mit Formeln todschlagen hilft den meisten hier wohl ehr weniger weiter ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen