ForumTiguan 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. Bremsen der Hinterachse nach 40.000 km verschlissen

Bremsen der Hinterachse nach 40.000 km verschlissen

VW Tiguan 2 Allspace (AD)
Themenstarteram 16. März 2021 um 15:59

Moin zusammen!

Wir fahren einen Allspace, 1.4 TSI mit Automatikgetriebe. Der Wagen ist von Mitte 2018 und hat gerade einmal 39.800 km auf der Uhr. Jetzt bildet sich folgendes Problem:

Als ich heute beim TÜV war, kam am Ende der Prüfung raus, dass die Bremsen (wider erwarten) an der zweiten Achse schon ziemlich verschlissen seien und damit in ein paar Monaten ein neuer Belag fällig wird.

Er hat zwar noch die Plakette bekommen, weil der Mangel nur gering war und er sonst nichts hatte, aber es ist doch eigentlich unwahrscheinlich, dass bereits nach nicht einmal 50.000 km die Bremsen erneuert werden müssen, oder? Kann es sein, dass sich der Prüfer versehen hat, oder verbaut Volkswagen mittlerweile wirklich so minderwertiges Material?

Danke schonmal im Voraus!

Ähnliche Themen
31 Antworten

Servus,

lies mal hier:

https://www.motor-talk.de/.../...-an-bremscheiben-hinten-t6405816.html

 

Zitat:

Er hat zwar noch die Plakette bekommen, weil der Mangel nur gering war und er sonst nichts hatte

seit wann sind Bremsen ein geringer Mangel??:D

Servus

..oder auch beim Zwillingsbruder...

Hallo,

eigentlich schon etwas früh, aber die Beläge sind hinten im Neuzustand schon relativ dünn; nur ca. 16 mm incl. Trägerplatte.

Aber vielleicht hat der TÜV-Prüfer das deshalb auch nur falsch eingeschätzt. Wenn die Hälfte runter ist, dann sieht das nach wenig Belag aus, ist aber noch lange nicht fällig.

Zitat:

@Elch-at-MT schrieb am 16. März 2021 um 16:37:45 Uhr:

..oder auch beim Zwillingsbruder...

hat der Tiger auch :)

ATE Scheiben rein und gut!

aber trotzdem frage ich mich wie der

Zitat:

Er hat zwar noch die Plakette bekommen, weil der Mangel nur gering war und er sonst nichts hatte,

bei Bremsen gibt es keinen geringen Mangel, entweder Funktion oder nicht :(

....und natürlich nur geringer Mangel. Warum soll der TÜV etwas "höher" bemängeln? Bremse ist ja nicht defekt und die Werte stimmten ja wohl auch.

VW, Seat, Skoda geben (glaube ich) vor, dass Bremsbeläge spätestens beim Erreichen einer Belagstärke von 2 mm zu erneuern sind.

Ich hatte mal einen Tiguan von 2012 140PS TDI und nach ca 145000km war die Bremse hinten immer noch nicht runter, bin aber auch viel AB gefahren.

Ich verstehe nicht, was ihr hier schreibt: Es geht doch nicht um die komplette Bremse, sonder um die Bremsbeläge. Ich habe nichts von übermäßig verschlissenen Bremsscheiben gelesen.

@herby_51 schrieb am 16. März 2021 um 16:44:36 Uhr:

Zitat:

Er hat zwar noch die Plakette bekommen, weil der Mangel nur gering war und er sonst nichts hatte,

bei Bremsen gibt es keinen geringen Mangel, entweder Funktion oder nicht :(

ja stimmt eigentlich. Hätte eher ein Vermerk/Hinweis sein sollen

@Themenstarter:

Fährst du viel (Autobahn) mit ACC?

Soweit ich weiß bremst das ACC zunächst nur auf der Hinterachse.

Erst wenn es knapp wird greift auch die Bremse vorne ein.

Vielleicht ist ja hier der höhere Verschleiß zu suchen.

Gruß m_driver

Zitat:

@Orje52 schrieb am 16. März 2021 um 16:54:39 Uhr:

Ich verstehe nicht, was ihr hier schreibt: Es geht doch nicht um die komplette Bremse, sonder um die Bremsbeläge. Ich habe nichts von übermäßig verschlissenen Bremsscheiben gelesen.

Zitat:

Also, ich sags mal so, wer an den Bremsen spart, das versteh ich persönlich

eh nicht, schmeiß doch das Konzern - Gelumpe raus und mach dir vernünftige Teile rein!

also ich ich habe noch nie bei meinen Autos irgend etwas separat gewechselt!

wenn dann kamen immer die Scheiben + Bremsklötze neu rein!

ich bin halt der Auffassung, bei Bremsen hört der Spass mit Sparen auf! :(:(

 

Die Verschleißgrenze der Bremsbeläge

Die meisten Hersteller haben die Verschleißgrenze für Bremsbeläge der Scheibenbremsen bei 4 mm Mindeststärke festgelegt.

Hallo zusammen

 

Unser Tiguan hat bei 70tsd km hinten neue Beläge bekommen.

Vorne noch gut .....

Fahren viel Kurzstrecke,und pro Jahr ca 20tsd km.

Hinten und vorne schon blank die Scheiben

Ab Werk mit AHK ausgestattet.

150 TDI mit DSG und ACC

 

MfG Bernd

Hallo herby_51,

Auszug aus:

Tiguan 2016 ? , Tiguan RUS 2017 ?

Instandhaltung genau genommen - Ausgabe 07.2019

– Dicke des äußeren Belags durch Sichtprüfung ermitteln.

– Mit einer Taschenlampe inneren Belag anleuchten und Spiegel anhalten.

– Dicke des inneren Belags durch Sichtprüfung ermitteln.

- Belagdicke innen und außen „ohne“ Rückenplatte -- Verschleißmaß: 2 mm

Und ich sage, wenn die Bremsscheiben noch ok sind, kann man sie natürlich erneuern, ist aber nicht nötig. Außer sie sind grenzwertig verschlissen.

Und mit sparen hat das nichts zu tun, sondern eher umgekehrt mit "unnötig Geld ausgeben".

Zitat:

@m_driver schrieb am 16. März 2021 um 17:19:46 Uhr:

@Themenstarter:

Fährst du viel (Autobahn) mit ACC?

Soweit ich weiß bremst das ACC zunächst nur auf der Hinterachse.

Erst wenn es knapp wird greift auch die Bremse vorne ein.

Vielleicht ist ja hier der höhere Verschleiß zu suchen.

Gruß m_driver

Hallo

ACC, bremst zunächst nur hinten? Na dann viel Spass im Winter bei Glatteis.

 

Zitat:

@supereinstein schrieb am 17. März 2021 um 06:12:06 Uhr:

 

ACC, bremst zunächst nur hinten? Na dann viel Spass im Winter bei Glatteis.

.

Na, ja.

Wenn du bei Glatteis ACC aktivierst bist du selber Schuld:D:D

Und dann gibt es immer noch ein System, welches ABS heißt.

Damit sollte sich ein Blockieren der Räder, egal ob vorne oder hinten, zuverlässig verhindern lassen.

Gruß m_driver

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. Bremsen der Hinterachse nach 40.000 km verschlissen